Ergebnis 1 bis 5 von 5

Bericht und Bilder von der “RawHyde Secret Adventure Rally”

Erstellt von SoCal_Hans, 13.02.2006, 05:41 Uhr · 4 Antworten · 1.641 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    115

    Standard Bericht und Bilder von der “RawHyde Secret Adventure Rally”

    #1
    Hallo Leute!

    Endlich habe ich mir Zeit genommen einen kurzen Bericht von der “RawHyde Secret Adventure Rally” zu schreiben.
    http://www.rawhyde-offroad.com/secret_rally.html

    Am Tag vor der Ralley haben wir die Coordinaten zum ersten Waypoint per email von Jim Hyde bekommen.

    Am Donnerstag den 2. Februar sind wir zu sechst von unserem BMW Haendler losgefahren. Der erste Waypoint war in der Mojave Wueste in Four Corners einem kleinem Ort der zwei Highways verbindet. Nach dem Mittagessen weiter nach Barsow und auf der Interstaate 15 Richtung Las Vegas. In Backer auftanken und nordwestich an Highyway 127 Richtung Death Valley zum zweiten Waypoint. Von hier warens dann nur noch 45 Milen zur secret Location. “China Ranch – Date Farm”
    Nach dem wir unsere Zelte unter Palmen errichtet hatten gings zum Lagerplatz fuer den Rest des Abends.

    Am Freitag nach dem Fruehstueck und der Auswahl er Tages Tour ging es los ins Gelaende. Wenn ich im voraus gewusst haette was auf uns zukommt waere ich lieber die “Easy Tour” mit Jim Hyde gefahren. Tiefer loser Sand und mehr Sand bis zum Sperry Wash wo es dann einfacher wurde. Nach dem ich mein Motorrad zum zehnten mal auf die Raeder stellte, habe ich zum zaehlen aufgehoert. Nach dem Sperry Wash einen kleinen Abstecher zu den Dumont Dunes. Weiter ins Death Valley, Mittags Pause und auf zur naechsten Sandschlacht.
    Im Camp esrt mal ein Bier mit unserer Bedienung Monica. Das laesst die Strapazen des Tages schnell vergessen.

    Am Samstag Morgen haben sich Terri und Sandy, die wir am Vorabend im Camp kennenlernten, unserer Gruppe angeschlossen. Erst mal nach Shoshone zum auftanken. Weiter zu Deadmans Pass Rd. Nach einigen hundert metern …. S**** …. schon wieder Sand. Die esten Motorader schon wieder auf der Seite. Aber nach zirca einen halben Kilometer wieder Schotter Strasse bis zu Willow Springs. Nach einer Mittags Pause und einer kleinen Reparatur wieder zurueck. Da dieser Trip der erste fuer Terri und Sandy im Gelaende war und dann noch zu zweit auf einem Motorrad muste Sandy im Sand marschieren und einige Huegel zu Fuss hoch klettern. Den Rest bis zum Hwy 127 ist Sandy mit Pete dann als Sozius gefahren.
    Am Weg zurueck zum Camp einen kurzen Stop in Shoshone, auftanken und Bier kaufen. Da die 4 Faesser die Jim Hyde mitbrachte am Freitag Abend leer waren.

    Im Camp haben Terri und Sandy uns eingeladen in Ihrem SUV nach Tecopa Hot Springs zu fahren.
    Jim Hyde buchte das “Delights Hot Springs Resort” fuer die Rally Teilnehmer zum Duschen und zum entspannen im heissen Minerlal Wasser Pool.
    Nach der heissen Dusche, Bad und einigen Bieren gab uns Robert der Eigentuemer eine kurze History und zeigte uns die orginale Quelle des Vorgeschichtichen Unterwasser Vulcans.
    http://www.delightshotspringsresort....t-springs.html
    Zurueck zum Camp zum Abend Essen und Stories vom Tages Trip.

    Am Sonntag Morgen sind Scott, John und ich schon vor dem Fruehstueck im Camp abgereist. In Backer auftanken und Fruehstuck und auf Freeways wieder nach Hause.

    Meine Bilder von der Rally koennt ihr hier sehen!
    http://pg.photos.yahoo.com/ph/eichst.../ph//my_photos

    Sandy hat einen guten Blog geschrieben (English)
    www.adventuretrio.com

    Weitere Bilder von Jeff
    http://www.jeffclarkphoto.com/secret/

    Fazit:
    Verbogener Schalthebel - neuer TT Schalthebel ist bestellt.
    Blinker - ist wieder drann
    Verschobene Headguards - wieder am richtigen Platz
    Gabel Dichtung - repariert auf Garantie
    Kratzer im Lack - kann ich selber reparieren
    Zerfetzte Textil Hose - neue gekauft


    Sonnige Gruesse aus CA
    Hans

  2. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #2
    Hey Danke! :P
    Klasse Bericht und super Bilder! Gerade das
    Richtige für uns in den verschneiten Breiten.

    Mich würde aber mal interessieren: seid Ihr
    bei der Ausarbeitung der Routen mehr nach
    Karte oder ausschließlich per Navi vorgegangen?
    Sind denn diese vielen kleinen Nebenstraßen
    alle auf dem Navi enthalten oder habt Ihr die
    Luftlinien-Funktion benutzt?

    Habe übrigens Deinen Beitrag kurz editiert und
    den Link zu Sandy's Bericht repariert, der hat
    nicht funktioniert.

    Gruß Ron

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #3
    Nach Betrachtung der Fotos verstehe ich auch die Erwähnung von "Monica".

    Toller Bericht... danke, ich lese deine Berichte immer wieder sehr gerne!

    Zu den Fotos:
    1. Die Bildunterschrift "long way round part 2" passt echt super zu dem Bild, daran musste ich auch denken.
    2. Du schreibst etwas von deiner kaputten Hose. Die anderen fahren offenbar viel in Jeans. Wie ist das in USA so, in Jeans würde man hier ja von so ziemlich jedem bei so einer Tour ausgelacht bzw. nach Hause geschickt!?
    3. Sind Fahrten auf diesen Wegen grundsätzlich erlaubt oder nur weil ihr eine organisierte Tour gemacht habt? Kann man generell mehr oder minder "überall" hinfahren?

    Sorry für meine dummen fragen, ich war noch nie in USA und kenne nur dt. Vorschriften, umzäunte Waldgebiete und bin noch dazu Stadtkind.

  4. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    115

    Standard

    #4
    Hallo Ron!
    Zitat Zitat von Ron
    Hey Danke! :P
    Mich würde aber mal interessieren: seid Ihr
    bei der Ausarbeitung der Routen mehr nach
    Karte oder ausschließlich per Navi vorgegangen?
    Sind denn diese vielen kleinen Nebenstraßen
    alle auf dem Navi enthalten oder habt Ihr die
    Luftlinien-Funktion benutzt?
    Gruß Ron
    Zur Routen Plannung haben wir genaue Topografische Karten (Bilder von den Day Trips) benutzt und dann die Kreuzungen als Marker ins GPS uebertragen.
    Die Strasen die wir befuhren sind im GPS nur in Overzoom zu sehen.

    Ich wuensche Euch allen baldiges Tauwetter
    Hans
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken route_day1_181.jpg  

  5. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    115

    Standard

    #5
    Hallo Andreas!
    Du brauchst dich nicht zu entschuldigen fuer deine Fragen.

    Zitat Zitat von AMGaida
    Zu den Fotos:
    1. Die Bildunterschrift "long way round part 2" passt echt super zu dem Bild, daran musste ich auch denken.
    2. Du schreibst etwas von deiner kaputten Hose. Die anderen fahren offenbar viel in Jeans. Wie ist das in USA so, in Jeans würde man hier ja von so ziemlich jedem bei so einer Tour ausgelacht bzw. nach Hause geschickt!?
    3. Sind Fahrten auf diesen Wegen grundsätzlich erlaubt oder nur weil ihr eine organisierte Tour gemacht habt? Kann man generell mehr oder minder "überall" hinfahren?

    Sorry für meine dummen fragen, ich war noch nie in USA und kenne nur dt. Vorschriften, umzäunte Waldgebiete und bin noch dazu Stadtkind.
    2.) John und Pete sind mit Jeans gefahren aber sie hatten Kevlar Protectoren darunter an. Es ist jedem selbst ueberlassen welche Ausruestung du anziehst. Bei der Anmeldung zur Rally must du einen Disclaimer unterschreiben. Das du den Veranstalter nicht verklagen kannst wenn du dich verletzt oder dein Motorrad beschaedigst.

    3.) Die National Parks und Oefentlichen Gelaende werden werden vom Nationalen Forest Service und Park Ranger geregelt. Grundsaetzich ist es erlaubt diese Wege zu befahren wenn kein Sperrbalken voehanden ist.
    Am besten ist es wenn mann an der zustaendigen Ranger Station vor der Planung eines Trips telefonisch Auskunft holt.
    Zu den Dumont Dunes ist es eine Gebuehr von 20 Dollar. Aber die freundliche Dame an der Ranger Station hatt uns durchgelassen um ein paar Bilder zu machen. Komplimente helfen immer bei den Damen.

    Hans


 

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges KLIM Adventure Rally Jacket NEU
    Von flo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 23:54
  2. Aprilia Dorsoduro 1200 – The Worst Kept Secret
    Von kmueller_gs12 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 09:21
  3. Bericht und Bilder Norwegen 2008
    Von 773H im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 11:12
  4. Sierra Extreme Adventure Rally
    Von SoCal_Hans im Forum Treffen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 23:23
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2005, 09:37