Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 115

Berliner Polizisten bald auf Buzzi äh Guzzi...

Erstellt von GStatten, 16.10.2008, 18:05 Uhr · 114 Antworten · 11.724 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    36

    Standard

    #81
    Da fällt mir ein Zitat ein, dass ich möglicherweise hier schon mal gelesen habe (OT):
    John Ruskin (* 8. Februar 1819 in London; † 20. Januar 1900 in Brantwood/Lancashire) war ein englischer Schriftsteller, Maler, Kunsthistoriker und Sozialphilosoph.
    Ein Zitat von Ruskin, dass gerne in die heutige Zeit zitiert wird, lautet:

    "Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.
    Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld. Das ist alles.
    Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

    Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

    Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen etwas hinzurechnen.
    Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen."

  2. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard Warum denn nicht ?

    #82
    Morjin !

    Warum soll die Berliner Bullerei nich Guzzi fahren ? Einer ähnlichen Entscheidung in Californien verdanken wir schließlich eine Motorradlegende (wenn auch keine besonders Zuverlässige). In Californien fährt man - glaube ich - seit langem schon wieder Harley; in Berlin wird das Guzzi-Gastspiel auch wohl nur von kurzer Dauer sein. Wenn ich daran denke, daß man bei der Norge erstmal die halbe Verkleidung abnehmen muß, um an den Ölmeßstab zu kommen, kann ich mir beim besten Willen keine lange Verweildauer im öffentlichen Dienst vorstellen.

    In Thüringen ist die Bullerei übrigens schon seit längerem auf FJR umgestiegen - etliche der Boxer-RTs fahren aber noch rum, und im Vogelsberg habe ich letzten Sommer sogar noch mehrfach die gute, alte K 75 im Einsatz gesehen. Am Falltorhaus hat so einer mal Pause gemacht, während ich am Schnitzelvertilgen war - er war wohl dort bekannt. Man duzte ihn und nannte ihn "Scheriff". Privat fährt er ne 1200er GS, hat der Scheriff erzählt - vielleicht liest er ja hier mit ?

    Von wegen "Bulle" - da hat sich einiges getan in der öffentlichen Bewertung. Hannelore Elsner hat schon vor über 10 Jahren die Bezeichnung "Bullette" für "Polizistin" vorgeschlagen, und der Bulle von Tölz hat das Seinige dazu getan - mit einigem Gewicht. Folgerichtig hat es schon vor einigen Jahren ein Urteil von irgendeinem Landgericht gegeben, daß für Recht erkannt hat, daß "Bulle" an sich keine Beleidigung mehr darstellt. Das Urteil, daß sich unter anderem auf den Bullen von Tölz bezog, ging durch die ganze Presse. Etwas salopp formuliert: man kann einen Bullen heute Bullen nennen, solange man ihn nicht Scheissbullen nennt - es kommt auf den Kontext an, aus dem sich eine abwertende Intention ergeben muß, damit "Bulle" heutezutage noch als Beleidigung angesehen werden kann.

    Es lohnt einfach nicht mehr, sich über so ein Wort noch aufzuregen, daß letztendlich ja heute in aller Munde ist, und schon lange keine Abwertung mehr beeinhaltet.

    Was mich persönlich anbelangt, bevorzuge ich inzwischen den unter Motorradfahrern allgemein üblichen Ausdruck der "Rennleitung" - was mich aber auch schon in leicht peinliche Situationen gebracht hat. 'Dosisten' können mit dem Ausdruck irgendwie nichts anfangen.

    Ach ja - was "Herrn BMW" anbelangt: daß dieser sich in Anbetracht seiner heutigen Stellung auf dem internationalen Motorradmarkt kein Bein ausreisst, nur um ein paar Dutzend Mopeds an die Berliner Rennleitung zu verhökern, braucht einen doch nun wirklich nicht zu wundern. Ich könnte mir sogar vorstellen, daß es BMW marketing-mässig sogar nicht unlieb ist, wenn das Imitsch von der "Bullenschleuder", das vor allem die K 75 über anderthalb Jahrzehnte geprägt hat, etwas runterkommt - schließlich steht der "Zahnwalt" heute im Zentrum des Interesses. Kopfschütteln erregt in mir eher das Gerede davon, daß jetzt in Spandau Kurzarbeit gemacht werden muß, weil der Senat die heimische Wirtschaft nicht unterstützt. Das ist doch Kokolores.

    Gruß

    Kroni

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #83
    Kopfschütteln erregt in mir eher das Gerede davon, daß jetzt in Spandau Kurzarbeit gemacht werden muß, weil der Senat die heimische Wirtschaft nicht unterstützt. Das ist doch Kokolores.
    die machen nicht deshalb Kurzarbeit, aber
    1. ist es schon merkwürdig wenn man einem seiner großen Steuerzahler so einen Auftrag entzieht, es fehlen einige Argumente wenn es irgend wann mal um Standortverhandlungen geht (das Spandauer Werk hat im Konzernvergleich ziemlich schlechte Zahlen, stand mal in der MRD), wie soll sich BMW an Berlin gebunden fühlen wenn Berlin nicht hinter BMW steht?! Könnte der Senat rechnen wüsste er, dass mindestens der Mehrpreis, den die BMWs evtl. gekostete hätten, über Steuereinnahmen die direkt mit diesen Moppeds verbunden sind wieder rein kommen.
    2. hieß es ursprünglich, die Moppeds würden auch zu Staatsbesuchen eingesetzt, und das ist BMW mit Sicherheit nicht egal wenn 'die Völker der Welt auf Berlin schauen' und Obama von Guzzis eskortiert wird (Berlin ist nämlich nicht irgend ein Qdorf sondern Hauptstadt). Es scheint so als habe der Senat etwas zurückgerudert und setzt sie jetzt zum normalen Streifendienst ein, hat aber auch viel politischen Rumor gegeben darum.
    Es hat sehr wohl einen positiven Werbe- und Absatzeffekt wenn so prominente Dienstfahrzeuge von BMW, Guzzi, Harleey oder Triumph kommen.
    Wir haben hier nun mal einen rot-roten Senat, und die hätten Berlin am liebsten industriefrei.
    Das die Berliner BMW-Vertretung nicht wirklich gut verhandelt hat ist aber auch klar.

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #84
    Wir finden es toll, wenn die Polizei z.B. in Californien oder in Italien Boxer fährt, machen aber ein großes Geschrei, wenn es einem der größten italienischen Konzerne gelingt, ein paar Motorräder bei der Berliner Polizei unterzubringen. Freunde, so läuft das Spiel nicht. Wer nehmen will, muss auch geben können. Ich habe daher überhaupt kein Problem damit, wenn ich einen Polizisten auf einer Guzzi oder Yamaha sehe. Habt ihr übrigens mal im TV drauf geachtet, mit welcher einer Staatskarosse Berlusconi meistens unterwegs ist? Audi A8.

    CU
    Jonni

  5. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard Wirtschaft & Politk - @Baumbart

    #85
    Tach !

    BMW-Motorrad ist nach Spandau gegangen, weil es damals übige Fördermittel gab für den Aussenposten der Freiheit mitten in der Zuchthaus-Zone. Heute jedoch ist Berlin für BMW gleichgültig, und wenn die Berliner so doof waren, ihre ehemaligen Kerkermeister nach kaum 20 Jahren wieder rumregieren zu lassen, wird das seine Auswirkungen kaum verfehlen - da kommt es auf ein paar Dutzend Polizeimotorräder nicht an.

    Deutschland befindet sich ohnedies im Zustand der Deindustrialisierung - der sozialen Gerechtigkeit sei Dank ! Schon heute kommt ein Großteil der Komponenten für BMW-Motorräder aus den Ländern, die in wenigen Jahren das Industrielle Schwergewicht der Welt sein werden - und die BRD, die EU werden zu ... Entwicklungsländern ? - Na, eher Abwicklungsländern werden. Auch da ändern ein paar Polizeimopeds nichts dran.

    Und das Berlin nicht irgendein Dorf ist, sondern die Hauptstadt, ist ein Teil dieses Problems - kein "kriegsentscheidendes", Gott behüte. Aber der Umzug der Regierung der ehemaligen "Bonner Republik" in die Hauptstadt der preussischen Könige, des Führers und des Generalsekretärs ist auch ein Symbol für den Abscheid von dem, was einst mit "freiheitlich-demokratischer Grundordnung" bezeichnet wurde. Siehe oben: die geschichtsvergessenen Deutschen lassen sich schon wieder von Leuten regieren, die für tausenfache Morde, Folterungen und dergleichen verantwortlich sind.´

    Naja.

    Gruß

    Kroni

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #86
    ehemaligen "Bonner Republik" in die Hauptstadt der preussischen Könige, des Führers und des Generalsekretärs ist auch ein Symbol für den Abscheid von dem, was einst mit "freiheitlich-demokratischer Grundordnung" bezeichnet wurde. Siehe oben: die geschichtsvergessenen Deutschen lassen sich schon wieder von Leuten regieren, die für tausenfache Morde, Folterungen und dergleichen verantwortlich sind.´
    hab in beiden Städten gelebt, Bonn ist ein Kaff, Berlin die Hauptstadt.
    Und die Kommunisten werden wohl die Tage im Saarland mindestens genau so viele Stimmen kriegen wie irgendwo hier im Osten. hat mit den Hauptstadtstandort nix zu tun - zur Guzzi - würde der Stuttgarter Bürgermeister im Volvo rumfahren? wobei ich persönlich nix gegen Bullenguzzis hab, ist doch schön wenn ihm ne Schraube abfällt wärend er mir auflauert

  7. Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    36

    Standard

    #87
    Das Hauptproblem wird meines Erachtens nach die Zuverlässigkeit sowie auch die Ersatzteilversorgung von Moto Guzzi sein, auch wenn sich mancher ins Fäustchen lachen wird, wenn die Guzzi bei der Verfolgung schlappmachen würde.
    Die Zuverlässigkeit von Dienst BMW's ist mehr oder weniger ok, die Ersatzteilversorgung gut.

    Wenn man ein bisschen auf den Guzziforen herumstöbert, wird man etliche Beiträge finden in denen User sich massiv über die schlechte Ersatzteilversorgung beschweren. Viele Guzzifahrer fahren daher schon nicht mehr über den lokalen Guzzihändler sondern bestellen in Internetshops um die Reparaturen anschliessend in freien Werkstätten abwickeln zu lassen. Die Ersatzteile lassen sich des öfteren schneller dort als beim lokalen Händler besorgen.

    Ob dies der Wunsch einer Verwaltung sein kann ist fraglich, denn wenn die Moppeds mehr stehen als fahren, kann das wirtschaftlich, bis auf den gesparten Sprit, nicht förderlich sein.
    Was bei der Allgemeinheit vielleicht auch mal vergessen wird, ist dass der Steuerzahler alle diese Dinge wiederrum finanzieren muss. So kann man nur hoffen, dass entgegen einer gewissen negativen Einstellung, die Guzzi doch nicht zum Flop wird.

    Im Übrigen haben die FJR's sich in Frankreich und auch in Belgien in Sachen Zuverlässigkeit bewährt, auch wenn der Komfort vielleicht nicht gerade so überragend wie auf einer RT ist.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #88
    Es wird so sein wie beim Militär. Ein großer Teil der 35 Guzzis wird als Ersatzteillager für die restlichen Maschinen herhalten. Warten wir es mal ab, auch Moto Guzzi soll eine faire Chance haben, sich zu blamieren

    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    412

    Reden

    #89
    Naaa, wer will mal so richtig ablachen???

    Hab heute ein längeres Gespräch mit einem Rennleiter gehabt: Beim Zentralen Verkehrsdienst (u.a. Motorradstaffel der BLN Polizei) sieht es so aus, das die Beamten aktuell noch wählen können auf welchen Maschinen sie denn Fahren möchten. 85% der Kollegen auf der Dienststelle weigern sich, die Guzzi zu fahren, hat zwar ein Paar nette Spielereien, aber man liegt fast auf der Maschine, bei langgewachsenen stoßen die Knie an die Zylinder,etc. etc..

    Der Protokolldienst hat sich komplett geweigert die Maschinen zu Fahren.

    Soweit die Info, aber das beste kommt zum Schluss:

    Es wurden im April/ Mai 3 Maschinen geliefert, von denen fährt aktuell noch eine, die anderen stehen in der Werkstatt. Eine hat wohl den kompletten Hauptständer verloren...

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #90
    Hier wird ja teilweise ganz schön überheblich über Guzzi wegen zu erwartender Mängel abgelästert........hat einer von euch gehört, was über die BMW im Polizeidienst so gesagt wird? fragt da mal nach...
    wenn ich so in die 12er Ecke sehe, was alles bemängelt wird, sollten BMW-Fahrer in der Beziehung den Ball bischen flacher halten
    Tiger


 
Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Manchmal sind Polizisten (?) einfach unt. aller Sau
    Von Peter GS im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 07:17
  2. gibt es hier im Forum Polizisten
    Von Boxer Wolle im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 18:06
  3. Wär schade um MOTO GUZZI
    Von Hannes aus Mfr. im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 16:31
  4. Moto Guzzi V7
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 19:20
  5. Guzzi mit ...........
    Von marss73 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 06:30