Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 47

Beschädigung beim Service

Erstellt von Knobi, 15.03.2012, 10:20 Uhr · 46 Antworten · 4.422 Aufrufe

  1. jonnyy-xp Gast

    Standard Ist mir auch schon passiert

    #31
    bei einer großen NL in Bayern. Mopped zur 1000km Durchsicht gehabt. So what, danach war die Tankdeckelklappe (die das Schloß verdeckt) gebrochen. Leider erst 2 Min nach der Abfahrt von Hof gemerkt. Umgedreht und Meister geholt. Meister holt Werkstattleiter und Mechaniker; keiner wars (logisch!). Man einigte sich kostenseitig auf Material ich, Zeit die NL, Einbau sofort. Ich dachte, was kann so eine kleine Klappe schon kosten . Weit gefehlt, ca. 130 EUR für den kompletten!!! Tankdeckel gelatzt. Einbau ging in ca. 0,5 Std von statten. Scheixxdeal! .

    Fazit: Ich mache in Zukunft Fotos bei der Übergabe (mögl. mit dem Meister daneben!) Ob's was bringt??? Who knows? Who cares?

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #32
    Hi
    Zitat Zitat von BMW Peter Beitrag anzeigen
    Hat jemand eine Ahnung wie von Seiten BMW eine Annahme der Maschine zur Insp./Rep. auszusehen hat ?
    Ich meine es kommt dabei weniger auf die Form an. Für mich ist es ein positives Zeichen wenn "irgendwer" sagt "Schauen wir uns Ihr Mopped mal schnell an".
    Bin ich nicht total gelangweilt und er macht z.B. gemeinsam mit mir den Lichttest, dann weiss ich, dass er gemacht wurde, er sollte ihn ohnehin machen, und wenn bei der Abholung ein Lichtlein nicht funktionieren sollte wissen wir beide dass es vorher nicht so war. Er wird das Lichtlein zwar nicht zerstört haben, doch man wird sich darüber sehr schnell einig werden.

    Für mich hat es den Vorteil, dass ich sagen kann "da ist . . etwas!" (und auch hinzeigen kann) und der Werkstattmann kann sich ein Bild machen zwischen "supergepflegt, keine grossen Überraschungen zu erwarten" oder "Wanzenhaufen, der will nur seine vergammelten Schrauben nicht selbst abreissen". Die neuralgischen Punkte kennt er, nach Macken kann er sehen und auch runde Schraubensechskante bemerkt er.
    Weist der "Wanzenhaufen" bei der Abholung auf ein Kratzerchen hin das man unter der Dreckschicht kaum sieht, dann kann man ihm (verbal) gleich eine "auf's Maul geben".
    gerd

  3. 1200erter-GSler Gast

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Weißwurscht mit BRÖTCHEN???



    http://www.hamm.cx/~ghamm/fun/texte/PV_0815.pdf
    mit der Bitte um Beachtung
    Wie, Weißwurst mit Semmel?

    Pfui Teifel!

    Zur Weißwurst g'heart a Brezg!



    Mit Boxergruß

    Roland

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Sehe ich genauso. Wenn der Schaden bei der Fahrzeugübernahme durch den Service nicht notiert wurde, war er noch nicht vorhanden und kann dann nur während des Werkstattaufenthalts hinzugekommen sein.

    Grüße
    Steffen
    Korrekt. Derjenige welcher das Teil übergeben möchte muss sich dafür rechtfertigen wenn was nicht stimmt. Das ist bei der Inspektion genauso wie bei der Übergabe eines Mietfahrzeugs. Auf die Idee Fotos zu machen wär ich da nie gekommen. Die Werkstatt hat die Beweislast wo das herkommen soll, wenn nachher was dran ist das vorher nicht bemerkt wurde. Davon abgesehen müsste man ja paranoiamäßig jedes Mal min 50 Bilder machen um jede Stelle zu dokumentieren. So weit kommts noch...

  5. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #35
    Kollege gab Moped zur großen Insp. ab, holt sie tags darauf ab, hat ein seltsames Gefühl beim Stop an der nächsten Ampel wie wenn hinten gar nix bremst, sieht dass der hintere Bremssattel gar nicht montiert wurde und frei am Draht aufgehängt herum baumelt. Steht 5min später wieder in der Werkstatt und zeigt das dem Chef. Dem fällt nix besseres ein wie zu sagen: “Das kann aber nicht bei uns passiert sein“.
    hahahaha...was blöderes hab ich jedenfalls noch nie gehört.

  6. GSATraveler Gast

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    ... Derjenige welcher das Teil übergeben möchte muss sich dafür rechtfertigen wenn was nicht stimmt.
    Es ist natürlich gerade umgekehrt. Ich will was von ihm (Schadenersatz), ich muss den Beweis für seine Verantwortlichkeit liefern. Der Vergleich mit einem Mietverhältnis passt nicht.

    Unter'm Strich ist es beim doch wie überall: Wenn ich beschissen wurde, gehe ich dort nicht mehr hin. Und ja: Klar kann man mich über den Tisch ziehen, ist natürlich auch schon vorgekommen, aber noch nie zwei Mal von derselben Person (jedenfalls nicht dass ich wüsste... ok, Kinder zählen nicht). Aber meinen Töff zu fotografieren, bevor ich ihn dem Mech rüberschiebe, käme mir nie im Traum in den Sinn; lasse mich doch nicht verrückt machen, nur weil theoretisch die Möglichkeit von Problemen besteht. Finde ich eine bemerkenswerte Haltung, gerade von Motorradfahrern, die sich bei ihrem Hobby bekanntlich deutlich gravierenderen Gefahren aussetzen.
    Gruss Rolf.

  7. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von GSATraveler Beitrag anzeigen
    Es ist natürlich gerade umgekehrt. Ich will was von ihm (Schadenersatz), ich muss den Beweis für seine Verantwortlichkeit liefern. Der Vergleich mit einem Mietverhältnis passt nicht
    Weiß schon was du meinst. Aber es ist durchaus wie beim Mietwagen, oder auch wenn du für ein Päckchen unterschreibst.

    Jetzt stellst du beim Abholen einen Mangel fest-und dafür willst du den Schadensersatz-dann muss dir der andere beweisen, dass das vorher schon war. und das kann er nicht.
    Aber machen wir uns nichts vor. In der Regel ist es ja so, dass beide Seiten nicht kontrollieren ob da irgendwo ein Kratzer dran ist. Das wird tatsächlich nur beim Besitzerwechsel genauer gemacht. Und gravierende oder technische Mängel fallen automatisch sofort auf. Da kann man in jedem Fall Nachbesserung verlangen.

  8. GSATraveler Gast

    Standard

    #38
    Verlangen kannst Du immer, aber das mit dem Kriegen ist in der Regel so eine Sache. Deshalb mein zwar spiessiger, aber leider korrekter Hinweis auf die Beweispflicht.

    Eine offizielle Übergabe - es wird ein Zustandsprotokoll erstellt und von beiden Seiten unterzeichnet - findet wohl kaum je statt, ist auch nicht nötig, da das Ding ja nicht zum Gebrauch übergeben und danach wieder zurückgegeben werden soll. Vergleiche mit Miete oder Liefer-/Transportverträgen passen nicht.
    Gruss

  9. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von GSATraveler Beitrag anzeigen
    Verlangen kannst Du immer, aber das mit dem Kriegen ist in der Regel so eine Sache. Deshalb mein zwar spiessiger, aber leider korrekter Hinweis auf die Beweispflicht.

    Eine offizielle Übergabe - es wird ein Zustandsprotokoll erstellt und von beiden Seiten unterzeichnet - findet wohl kaum je statt, ist auch nicht nötig, da das Ding ja nicht zum Gebrauch übergeben und danach wieder zurückgegeben werden soll. Vergleiche mit Miete oder Liefer-/Transportverträgen passen nicht.
    Gruss
    Das sehe ich anders. Wenn ich zB ein Auto in einer Werkstatt abhole und das Gefährt hat zB eine auffällige Delle in der Türe drin dann werde ich das ziemlich sicher auch gerichtlich durchkriegen. Und in der Regel fixiert man allerhöchstens einen Werkstatt-Auftrag über die gewünschte Leistung die gemacht werden soll. Umgekehrt erhält man 'ne Rechnung. Wenn was an dem Fahrzeug auffällt ist derjenige schlechter dran der bei der Annahme nicht auf den Mangel aufmerksam wurde und dann beweisen muss, dass er bereits zuvor bestand. im Zweifel gehts vor Gericht, im Zweifel entscheidet bei Aussage gegen Aussage ein Gericht über die Beweislage. Aber die Werkstatt ist auf keinen Fall automatisch frei von Schuld. Selbstverständlich zählt hier genau das Gleicht Recht wie wenn man einen Mietwagen übergibt. Wenn ich bei Übergabe einen Schaden feststelle ist der andere im Erklärzwang. Wer denn sonst?! Sollte an sich logisch sein.

  10. GSATraveler Gast

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    ... dann werde ich das ziemlich sicher auch gerichtlich durchkriegen. ...
    Kannst genau so gut eine Münze werfen, manchmal hat man ja Glück.


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW Service
    Von Andreas0815 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 00:20
  2. 20 000 Service
    Von Annemarie im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 16:18
  3. TOP Service !!
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 14:20
  4. Service nicht beim Vertragshändler!
    Von Tomac im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 19:07
  5. Geil war´s beim TDD 5 beim Rösner Kurt
    Von GS Peter im Forum Events
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 18:52