Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Biete: 350qm Unterstellplätze in Lagerhalle mit Strom und Platz zum schrauben

Erstellt von Christian RA40XT, 30.11.2013, 12:23 Uhr · 18 Antworten · 2.289 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Bedenke, eine Treppe ist nur eine 45-Grad-Steigung (oder 50%) also auch kein wirkliches Problem. Mit nem kleinen Wheelie bekommst Du die Dinger auch im Aufzug unter (ala Chris Pfeiffer).



    Das will ich sehen….
    Was willst Du sehen? Chris Pfeiffer mit dem Motorrad im Aufzug? Den Wheelie von Chris Pfeiffer mit dem er das Mopped an die Wand stellt? You Tube, Chris Pfeiffer.

    Von da aus kommst Du zu noch ein paar mehr Sachen.

    Das reitet Finn doch auf einer A....-Backe ab.

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Was willst Du sehen? Chris Pfeiffer mit dem Motorrad im Aufzug? Den Wheelie von Chris Pfeiffer mit dem er das Mopped an die Wand stellt? You Tube, Chris Pfeiffer.

    Von da aus kommst Du zu noch ein paar mehr Sachen.

    Das reitet Finn doch auf einer A....-Backe ab.
    Was der Chris macht weiß ich den kannte ich Persönlich …ich komme auch da hoch ….VON DIR möchte ich das sehen….!!!!!

    Ich wüsste sogar eine (Treppe) im Oderbruch am Deich… da fahren wir mal hin…(demnächst)

  3. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #13
    BTT: Geile Idee, Christian, leider auch für mich zu weit weg!

    Irgendwo in der Mitte, so Richtung Velbert-SG, da wäre ich dabei.
    ;-)

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #14
    Ich hätte mal die Gelegenheit gehabt einen umgebauten Kuhstall mit 70qm zu bekommen. Hätten 5 Leute all ihre Mopeds schön untergebracht, geheizt und mit Strom. sogar Werkbank war schon drin. 15€ pro Monat pro Nase war denen schon zuviel ... hätte man sogar als Clubraum nutzen können, Kühlschrank und Musik rein
    Jetzt stehen meine Mopeds beim Nachbarn neben Eicher und Fendt

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #15
    Da isse 52.75825,14.306087 leider ist das Bild (Google maps) zu alt ,noch im Bau.

  6. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von abdiepost Beitrag anzeigen
    Hallo Christian,
    die Idee finde ich klasse. Oftmals ist der 'Platz für's Schrauben' das Problem. Oder/und der (nicht vorhandene) Stromanschluß. (Einzel-)Garagen findet man hier in SG eigentlich schon und ich bin zu weit weg von GE (und habe Garagen), als dass es für mich passen würde bzw. eine Notwendigkeit besteht. Aber Heizung und Strom: Das ist schon goil.
    Wahrscheinlich eine Preisfrage, die auch regional passen muss. Garagen hier in SG so 35 - 50 €, dafür kriegste in D'dorf nur das Recht, dir so was mal anschauen zu dürfen...

    VG Marco
    Hallo,

    genau das Thema (Auflagen für die gewerbliche Nutzung, Ölabscheidung, Bodenbelag usw.) wird das Problem werden... die Möbelbörse dürfte bisher andere Anforderungen gehabt haben...

  7. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Stimmt, da war ja noch so ne R1200R, weshalb mir hier F-Treiber immer auf die Nerven geht (..also, das ist mein nächstes Mopped, wenn Kerstin ).

    Bedenke, eine Treppe ist nur eine 45-Grad-Steigung (oder 50%) also auch kein wirkliches Problem. Mit nem kleinen Wheelie bekommst Du die Dinger auch im Aufzug unter (ala Chris Pfeiffer).
    Hehe.... na dann man los. Kerstin ist Top zufrieden mit der R - und wenn's mal pressiert, dann nehm' ich die auch mal ganz gern. Is echt 'n geiles Landstrassenmopped.

    Die Treppe is nicht das Prob. Wären auch nur 3 Stufen auf die Terrasse. Von da geht's bei unserem Reihenhäuschen dann in die Küche, das wär' immer noch kein Prob, aaaaber vonne Küche ins WoZi, das wird nüscht!

    @Krischan: ich glaub' das wird nich' einfach, mit der Moppedhalle - aaaaber ich drück' euch die Daumen!

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #18
    Hi
    Wo ist denn diese schlecht gesicherte Halle bei der sich dann ein Bruch lohnen wird?
    Und hat jemand (natürlich in der Nähe) einen LKW mit AL-Koffer (gegen GPS) und Bühne den man für dieses Unternehmen klauen könnte?

    Nein, ich bin nicht in diesem Gewerbe sondern sage nur laut was die Versicherungen denken.

    Auch will ich die Idee nicht schlecht machen, sondern kann mir nur einige Szenarien vorstellen. 350 qm deutet auf (mehr als) 50 Moppeds. Da bleibt nicht aus "der Kratzer war aber gestern noch nicht", "wer hat den Sprit aus meinem Tank...", welche Sau hat die Dusche nicht geputzt?"

    Zur Versicherung (nur als Hinweis, hat nix mit der Halle zu tun): Darf man bei einem freundlichen, gewerblichen Moppedschrauber sein Mopped "überwintern" so ergibt sich ein Problem weil seine Werkstattversicherung einen Einbruchdiebstahl nicht absichert! Die Eigene zahlt auch nicht weil man das Teil "in Obhut" gab. Deshalb sollte man sein Mopped immer mit einem Reparaturauftrag abgeben und die Abholung für z.B. März vereinbaren. Es eilt ja nicht weil man ohnehin keine Zeit hat (Übersetzung: Saisonkennzeichen. . .). Dann wird's nicht gelagert sondern repariert und dann zahlt auch die Versicherung.

    Somit hat Oldschool (im Anschluss) erst mal Recht. Aber:
    >>>Also nichts anderes als eine angemietete Garage, Tiefgarage, etc. . Somit besteht auch Vers.-Schutz bei Diebstahl über die eigenen Mopped-Teilkasko, unter der Voraussetzung, dass das Mopped selbst zusätzlich gegen Diebstahl gesichert ist.<<<
    Fragt mal bei Eueren Versicherungen nach wie die Lage ist wenn es sich nicht um eine Einzelgarage handelt. Ob nun Tief - oder Halle wird egal sein. Hauptsache es gibt "1000" Schlüssel. Ich vermute es entspricht dem Laternenparken.



    gerd

  9. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Wo ist denn diese schlecht gesicherte Halle bei der sich dann ein Bruch lohnen wird?
    Und hat jemand (natürlich in der Nähe) einen LKW mit AL-Koffer (gegen GPS) und Bühne den man für dieses Unternehmen klauen könnte?

    Nein, ich bin nicht in diesem Gewerbe sondern sage nur laut was die Versicherungen denken.

    Auch will ich die Idee nicht schlecht machen, sondern kann mir nur einige Szenarien vorstellen. 350 qm deutet auf (mehr als) 50 Moppeds. Da bleibt nicht aus "der Kratzer war aber gestern noch nicht", "wer hat den Sprit aus meinem Tank...", welche Sau hat die Dusche nicht geputzt?"

    Zur Versicherung: Darf man bei einem freundlichen, gewerblichen Moppedschrauber sein Mopped "überwintern" so ergibt sich ein Problem weil seine Werkstattversicherung einen Einbruchdiebstahl nicht absichert! Die Eigene zahlt auch nicht weil man das Teil "in Obhut" gab. Deshalb sollte man sein Mopped immer mit einem Reparaturauftrag abgeben und die Abholung für z.B. März vereinbaren. Es eilt ja nicht weil man ohnehin keine Zeit hat (Übersetzung: Saisonkennzeichen. . .). Dann wird's nicht gelagert sondern repariert und dann zahlt auch die Versicherung.
    gerd
    Hi,
    Dein Hinweis zur Unterbringung bei einem gewerbl. Schrauber finde ich gut.
    Jedoch in diesem Fall nicht ganz korrekt.
    So wie es verstanden habe, geht es um eine Einstellmöglichkeit in einer großen Halle und nicht um eine Abgabe bei einem gewerblichen Moppedschrauber. Somit gebe ich mein Mopped hier nicht in die Ophut Dritter, sondern Miete einen Stellplatz an.
    Das ich hier selber schrauben und duschen, oder sonst was machen kann, spielt keine Rolle.
    Also nichts anderes als eine angemietete Garage, Tiefgarage, etc. . Somit besteht auch Vers.-Schutz bei Diebstahl über die eigenen
    Mopped-Teilkasko, unter der Voraussetzung, dass das Mopped selbst zusätzlich gegen Diebstahl gesichert ist.
    Und sollte die Halle abfackeln, ist dies über die Teilkasko auch versichert.
    Sogar das eigene Werkzeug, Helm, Klamotten, etc. können versichert sein. Und zwar über die eigene Hausratversicherung (im Rahmen der in der Regel mitversicherten "Außenversicherung"), wenn die Sachen verschlossen waren (z.B. in einem Spint) und in die Halle nachweislich eingebrochen wurde. In der Regel besteht hier 3 Monate Vers.-Schutz und sollte dem Versicherer angezeigt werden, bzw. beim Versicherer angezeigt werden.
    Dem Vermieter rate ich dringend zu einer Haftpflichtversicherung, auch für Umweltschäden (z. B. Öl sickert in den Kanal), da er für Schäden durch seine Halle verantwortlich gemacht werden kann. Und vor allem zu entsprechenden Mietverträgen mit rechtswirksamen Ausschlußklauseln von Haftung durch Beschädigung, Diebstahl, etc. Dritter.


    Trotz des Versicherungschutzes bei Diebstahl bleibt das Problem, dass eine Halle mit Moppeds ein nettes Ziel für Ganoven ist.
    Versicherungsschutz ist eine Sache - aber wenn das geliebte Mopped weg ist, ist das immer eine riesen Schei.... und kann schon mal die kommende Saison versauen!

    Ansonsten kann so eine Halle auch eine Menge Spass bringen: gemeinsames Schrauben, putzen, Party.... .

    Gruß
    Rainer


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Platz beim STC 24.04. - 27.04.
    Von nobbi_w im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 23:21
  2. Platz für Ersatzringantenne
    Von Draht im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 21:30
  3. wo ist noch platz für ms
    Von metzi1970 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2008, 21:16
  4. Platz für Gegensprechanlage
    Von Highlandbiker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 21:17