Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Bitte hinten anstellen!

Erstellt von Motorrad-Wanderer, 02.02.2015, 11:47 Uhr · 30 Antworten · 3.088 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    161

    Standard Bitte hinten anstellen!

    #1
    Man ist das letzte Fahrzeug am Stauende. In den Rückspiegeln sieht man noch kein weiteres Fahrzeug kommen.

    Das ist im Auto schon ein Stoff, aus dem Albträume gemacht werden. Auf dem Motorrad allerdings ein Grund für einen Schweißausbruch.

    Und damit auch schon der erste Grund, warum ich gegen die aktuelle Verkehrsregel bin, dass Motorradfahrer nicht am Stau vorbei fahren dürfen. Gleichzeitig ist es auch einer der Gründe, warum ich mich wissentlich nicht an diese Verkehrsregel halte.

    >> Lieber lebendig eine Ordnungswidrigkeit begangen, als zusammengeschoben an die Vorschriften gehalten<<.

    Wer auf die Idee gekommen ist, dass Motorradfahrer unbedingt passiver Teil eines Staus sein müssen, hat sicherlich noch nie in praller Sonne, oder Dauerregen in Schutzkleidung darauf gewartet, dass der Vordermann endlich wieder anrollt. Da zeigt sie sich mal wieder..., die geliebte Doppelmoral. Auf der einen Seite soll der moderne Motorradfahrer gut und sicher verpackt unterwegs sein, auf der anderen darf er bei unfreiwilligem Stillstand im Saft schmoren.

    Ich kann die Autofahrer verstehen, die sich aufregen, wenn breit bekofferte Motorräder in Schlangenlinien, einen Weg über den Mittelstreifen zwischen den Autos suchen. Teilweise trennen breite Kratzer und die ungehinderte Vorbeifahrt nur Millimeter. Auch für den Zweiradfahrer trägt diese Art des „Pfad finden“ nur bedingt zur Entspannung bei. Allzu oft sehen sich Autofahrer dem inneren Zwang ausgesetzt, unvermittelt nach links oder rechts ein Stück auszuscheren und den Weg für den Motorradfahrer zu versperren. Getreu dem Motto: „Wenn ich nicht weiter komme, bleibst Du auch
    hier“.

    Meiner Meinung nach, lässt sich zumindest die Kratzer Sorge damit beseitigten, dass im Fall eines Staus mit Stillstand der Pannenstreifen für einachsige Fahrzeuge frei gegeben wird. Die Geschwindigkeit kann auf maximal 30 k/mh reduziert werden. Damit kommt der Motorradfahrer am Stau vorbei und trotzdem läuft ein Autofahrer, mit plötzlich auftretender Panne nicht Gefahr, bei Wechsel auf den Pannenstreifen von einem Motorrad mit 100 k/mh überrascht zu werden.

    Auch Rettungsfahrzeuge, die den Pannenstreifen benutzen, sind für Motorräder kein Problem. Bauart bedingt kann ein Motorrad, jederzeit wieder, in die reguläre Fahrspur einscheren.

    Vorausgesetzt, kein Autofahrer kommt auf die Idee, in diesem Augenblick die Einfahrt
    zu verhindern....Aber das wäre dann ja eine Ordnungswidrigkeit...

    Eigentlich doch eine ganz einfache Lösung...oder?

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #2
    Eigentlich ...

  3. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #3
    Eigentlich.... wäre das durchschlängeln gar kein Problem,

    wenn in D endlich die Rettungsgasse funktionieren würde - das scheint der Deutsche Autofahrer aber nicht zu kapieren (wollen),
    wenn alles steht, dann alles so zusammen, daß niGS durchkommt, egal ob RTW, Feuerwehr oder auch Motorrad nicht....

    Bewegung kommt immer erst (hab ich noch nie anders erlebt), wenn sich von hinten ein RTW oder ein Feuerwehr- oder Abschleppfahrzeug mit Blaulicht und Sirene den Weg versucht freizumanchen....

    und das Beste:
    wenn die durch sind, wird wieder "zugefahren" - vielleicht kann man ja was sehen, was da passiert ist....
    und wenn der nächste mit Blaulicht kommt geht das Spiel von vorne los.....

    und das Allerbeste:
    ganz kluge hängen Sich dann hinter die FFW oder den RTW - der macht so schön den Weg frei

  4. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    und das Allerbeste: ganz kluge hängen Sich dann hinter die FFW oder den RTW
    Naja kluge Menschen nehmen für die typischen Staustrecken und in den bekannten Stosszeiten sowieso kein Auto sondern ein Zweirad. Damit muss man dann gar nicht erst auf den RTW warten

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Motorrad-Wanderer Beitrag anzeigen
    Man ist das letzte Fahrzeug am Stauende. In den Rückspiegeln sieht man noch kein weiteres Fahrzeug kommen.

    Das ist im Auto schon ein Stoff, aus dem Albträume gemacht werden. Auf dem Motorrad allerdings ein Grund für einen Schweißausbruch.

    ...
    mit dem mopped bin ich nie der letzte im stau, weil ich zu meiner eigenen sicherheit erst mal 50-100m in den stau hinein fahre.
    dort wird dann die lage sondiert und meist im radfahrertempo zwischen den autos weitergefahren. mit etwas umsicht klappte das bisher.

    allerdings:
    ich bin mit dem mopped seltenst auf der AUTObahn.

  6. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.625

    Standard

    #6
    Gute Hupe hilft im Stau.
    Ich hupe die Träumer immer weg.

    Es ist wie im restlichen Leben. Auch im Stau klappt es mit den allermeisten. Es ist nur eine Minderheit, die das einfach nicht blicken, ne Gasse zu bilden.
    Ich glaube nicht, dass die das mit Absicht machen. Die denken einfach nicht nicht für 20 Cent.

    Gruß
    Jochen

  7. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #7
    Ser's,

    ich versteh's nicht, ich versteh's nicht ......


    Ich bin noch bei jedem Stau in jedem Land vorbei gefahren (bzw. durchgeschlängelt), auch in der Stadt stehe ich meist bei der Ampel ganz vorne.
    Ich meine nicht mit 100 km/h vorbei brettern, sondern mit offenen Augen gemütlich vorbeifahren, immer schön aufpassen, dass keiner spurwechselt und auf die Einsatzfahrzeuge von hinten achten.
    Auf der Autobahn sowieso (dort fahre ich aber nur selten), erst recht auf der Bundesstraße, immer schön langsam links (oder auch rechts) vorbei bis ganz vorne, dann sehen wir ja ob es nicht ein Vorbeikommen am Hindernis gibt.


    Wenn das alle Moppedisten einfach machen, was bitte soll dann die geneigte Obrigkeit dagegen tun. Am lustigsten ist es, wenn der Purzelist die einen beamtshandelt einfach an denen vorbeifahren - die schau'n dann immer so machtlos ;-)

    Also ned reden, machen!!! - Auch, aber nicht nur, der eigenen Sicherheit wegen.

    Und außerdem, wird - sofern mit Augenmaß und ausreichend Obacht geübt - so gut wie nie einer was sagen oder gar strafen (meine Erfahrung)

    liebe Grüße

    Wolfgang

  8. Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    114

    Standard

    #8
    so ist das im Ösiland geregelt :

    Quelle: ÖAMTC

    In Österreich darf ein Biker an stehenden Kolonnen vor Kreuzungen, Baustellen oder im Stau vorbeifahren, wenn ausreichend Platz vorhanden ist und er abbiegende Fahrzeuge nicht behindert. Die Club-Experten empfehlen mindestens 1,40 Meter Sicherheitsabstand

  9. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #9
    Das Thema kommt mir irgendwie bekannt vor. . .

    Dann hier auch nochmal. In Städten wie Köln, London oder Düsseldoof sind die Spuren 'n bisken knapp bemessen, für's durchschlängeln. Auf der AB ist's ein der leichtesten Übungen.

  10. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von waeudl Beitrag anzeigen
    so ist das im Ösiland geregelt :

    Quelle: ÖAMTC

    In Österreich darf ein Biker an stehenden Kolonnen vor Kreuzungen, Baustellen oder im Stau vorbeifahren, wenn ausreichend Platz vorhanden ist und er abbiegende Fahrzeuge nicht behindert. Die Club-Experten empfehlen mindestens 1,40 Meter Sicherheitsabstand
    Ach, ja, außerdem:
    In Wien gibt es jetzt vor den Haltelinien bei Kreuzungen extra für einspurige Fahrzeuge eine eigene markierte Haltefläche/-line - extra für die Vorgefahrenen. (das ist endlich was echt G'scheites von den "Vorschriftenmachern").
    Wir dürfen auch die eine oder andere Busspur benutzen (und es werden immer mehr :-) )

    Liebe Grüße

    Wolfgang


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fußrasten Blenden hinten
    Von bigagsl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 23:58
  2. Test: Federbeine 1150GS vorne und hinten
    Von AMGaida im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2005, 22:16
  3. Bitte lesen!
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.03.2004, 07:15