Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Bitumenspur auf der Autobahn

Erstellt von confidence, 26.06.2011, 08:01 Uhr · 48 Antworten · 6.344 Aufrufe

  1. Chefe Gast

    Standard

    #21
    Ich persönlich bin da etwas anderer Meinung...

    • Ich weiß, dass es mit unseren Straßen nicht zum Besten steht (unter anderem aus vielen Beiträgen hier ...)
    • Ich weiß, dass ich oft an der oberen Grenze der Physik (ob Haftung, Bremsweg, Zentrifugalkraft oder sonstwas) unterwegs bin
    • Ich erschrecke trotzdem jedes Mal, wenn ich über oder von einem Bitumenstreifen rutsche
    • Ich gelobe jedes Mal Besserung
    • Dies wird sehr wahrscheinlich nie eintreffen...

    Trotzdem würde ich nicht die Straße oder deren Wartungsmenschen ohne Geld dafür verantwortlich machen

  2. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #22
    Ich will hier auch keinen für meine Unachtsamkeit kritisieren, aber dieser Mist darf doch wohl mal angekreidet werden.

    Mein Fazit hatte ich ja auch schon erwähnt

    Zitat Zitat von GS-Angie Beitrag anzeigen
    .......

    Ich finde diese Streifen auch lebensgefährlich und werde jettz noch vorsichtiger sein.


  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    Hat jemand schon mal Ähnliches erlebt ?
    Jepp
    Hier gibts auf der A39 auch so einen fetten Bitumenstreifen zwischen den beiden Fahrbahnen, der ist so breit das du selbst bei trockener Straße und Topspeed nicht mehr die Fahrbahn wechseln kannst ohne das es dich fast auf den Teer schmeißt.
    Lebensgefährlich.
    Diese Furche ist sogar kilometerlang.

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Trotzdem würde ich nicht die Straße oder deren Wartungsmenschen ohne Geld dafür verantwortlich machen
    zumal einem das Gleiche bei Regen auf jeder Fahrbahnmarkierung passieren kann.

  5. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Trotzdem würde ich nicht die Straße oder deren Wartungsmenschen ohne Geld dafür verantwortlich machen
    Wenn ein Vierbeiner nen Haufen legt und jemand rutscht darauf aus, wen würdest du denn verantwortlich machen ? Den Wuffzi ? Den Hunde-Halter ?

    Oder würdest du in diesem Beispiel sagen: Selber Schuld, vermutlich ist der Fussgänger zu schnell gelaufen, mit seinen glatten Schuhsohlen.....???

    Ich geb ja zu, Beispiel ist etwas an den Haaren herbeigezogen, aber ich hab den Eindruck, es werden jedes Mal bei so einer Diskussion verschiedene Dinge vermischt.
    Es geht nicht darum, Rasern einen Freibrief zu geben.
    Es geht nicht um unangepasst Geschwindigkeit im Regen
    Es geht nicht um rutschige Strassenmarkierungen
    Es geht nicht um Missachtung von Verkehrszeichen
    Es geht nicht um kilometerlange Flickenteppiche

    Es geht darum, dass man Aufgrund des Zustands unserer Strassen auch bei vorsichtiger Fahrweise manchmal blitzschnell in sehr gefährliche Situationen kommen kann. Diese Situationen würden NICHT entstehen, wenn die Strassen nicht aus Kostengründen mit rutschigen Bitumstreifen zusammengeflickt worden wären.
    Und hört bitte mit der Selbstbeweihräucherei auf, das kann JEDEM passieren.

    Um auf unser Hundehaufen-Beispiel zurück zu kommen. Natürlich hätte der Fussgänger besser aufpassen können, aber das Hauptproblem ist nicht der Fussgänger, sondern der Haufen, der da nicht hingehört!

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von gerry-h Beitrag anzeigen
    Es geht darum, dass man Aufgrund des Zustands unserer Strassen auch bei vorsichtiger Fahrweise manchmal blitzschnell in sehr gefährliche Situationen kommen kann. Diese Situationen würden NICHT entstehen, wenn die Strassen nicht aus Kostengründen mit rutschigen Bitumstreifen zusammengeflickt worden wären.
    Und hört bitte mit der Selbstbeweihräucherei auf, das kann JEDEM passieren.
    unabhängig vom Zustand der Straße kann jeder immer bei noch so vorsichtiger Fahrweise in gefährliche Situationen kommen. Und 150 bei Regen auf der Bahn ist nicht vorsichtig. Und wer hat in diesem Beitrag bisher behauptet dass ihm das nicht passieren kann. Zitiere bitte direkt. Oder denk vorm schreiben.
    MIR geht nur das Gewinsel auf den Sack dass man ja so toll Mopped fahren könnte wenn die bösen anderen nicht wären die einem Steine, Bitumen, Fußgänger, Gegenverkehr, Schleicher, Raser... entgegenschleudern. Moppedfahren heißt selbst für sich und sein Überleben verantwortlich sein.

  7. Chefe Gast

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von gerry-h Beitrag anzeigen
    Wenn ein Vierbeiner nen Haufen legt und jemand rutscht darauf aus, wen würdest du denn verantwortlich machen ? Den Wuffzi ? Den Hunde-Halter ?

    Oder würdest du in diesem Beispiel sagen: Selber Schuld, vermutlich ist der Fussgänger zu schnell gelaufen, mit seinen glatten Schuhsohlen.....???

    ...

    Um auf unser Hundehaufen-Beispiel zurück zu kommen. Natürlich hätte der Fussgänger besser aufpassen können, aber das Hauptproblem ist nicht der Fussgänger, sondern der Haufen, der da nicht hingehört!
    Um beim Haufen-Beispiel zu bleiben :
    Auch wenn da noch so viele Haufen liegen, muss ich ja nicht reintreten...

    Es gibt weder eine Garantie für haufenfreie, noch für ungeflickte Straßen und das muss ich wissen, wenn ich unterwegs bin. Ich unterstelle weder dem Hund, noch dem Straßenflicker den Vorsatz mich treffen zu wollen und gemäß der im Streitfall erwarteten Lebenserfahrung würde wohl als erstes das "allgemeine Lebensrisiko" genannt werden

    Also noch mal: ich weiß, dass nasses Bitumen und ein Haufen rutschig sind, trotzdem rutsche ich, weil ich nicht aufpasse, kann's mir aber dummerweise nicht bis zum nächsten Regen merken...
    Wem soll ich das jetzt ankreiden?

  8. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen

    Es gibt weder eine Garantie für haufenfreie, noch für ungeflickte Straßen und das muss ich wissen, wenn ich unterwegs bin.
    Ich sag ja nichts anderes. Aber mich ärgert, dass ein Teil der Mitdiskutierenden ALLE Schuld IMMER einzig und allein beim bösen bösen Mopedfahrer sucht, während der Staat rein garnichts, nicht mal ansatzweise was für diese Strassenverhältnisse kann.

  9. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von thghh Beitrag anzeigen
    Karl .... Klugschei.....er


    Sent from my iPad 2 using Tapatalk
    Ich danke dir sehr.Zur Diskussion konntest du sonst nichts beitragen!Viele Beiträge hier haben meine Meinung bestätigt.Ach ich finde die Flickerei nicht schön.Trotzdem muß ich mich daran anpassen um zu überleben.
    Karl

  10. Registriert seit
    02.08.2010
    Beiträge
    107

    Standard

    #30
    Hallo Leut´s,

    also, mich hat´vor ca. 20 Jahren (mit Sozia) mal umgehauen.
    Wir hatten dabei sehr viel Glück, dass die LKW-Fahrer, die wir gerade überholt haben (Geschwindikeit war dabei nicht höher als 90 - 100 Km/h) richtig reagiert haben: Vollbremsung und alle drei Spuren "dicht" gemacht, so dass uns nicht noch einer hintendrauf rauscht. Uns ist absolut nichts passiert (noch nicht einmal blaue Flecken), also aufgestanden, Moppet annen Rand geschoben (Abfahrt war nur 300m zum schieben).

    LKW´s sind weiter, nachdem sie sahen uns ist nischt passiert.

    Von dem Moppett hab ich mich kurz danach getrennt, von der Sozia nicht , aber seitdem bin ich bei Regen auf Autobahnen beim Spurwechsel extrem wachsam...

    Gruß

    Norbert


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Autobahn > 120km/h
    Von fmantek im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 20:58
  2. Was nehmen für die Autobahn?
    Von LGW im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 18:13
  3. Überholen auf der Autobahn !!
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 15:23
  4. Bei 200 km/h auf der Autobahn
    Von Herbi55 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 13:27
  5. Als Fußgänger auf der Autobahn ?
    Von Bernd im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 12:09