Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 94

BMW in den Alpen...meine Wahrnehmung

Erstellt von boro, 30.05.2014, 11:12 Uhr · 93 Antworten · 13.160 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    3.377

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    ...Vorteil an der neuen GS ist, du kommst sofort ins Gespräch mit anderen...
    Ach du Schreck.
    Da hilft nur Eines: Bloß nicht anhalten.

  2. Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von eMTee Beitrag anzeigen
    Ach du Schreck.
    Da hilft nur Eines: Bloß nicht anhalten.
    Bist du auch Franke?

  3. Beduine Gast

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von eMTee Beitrag anzeigen
    Ach du Schreck.
    Da hilft nur Eines: Bloß nicht anhalten.

  4. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.573

    Standard

    #74
    in den alpen gibts viele bmw fahrer, nicht nur die GS ist dort häufig anzutreffen, auch die RT's..

    ich war letzte woche im erzgebirge / tschechische republik (bis nach prag) unterwegs .. hier gibt es insgesamt weniger verkehr und noch weniger motorrad fahrer .. könnte deshalb mein neues motorrad traumland werden - perfekte GS taugliche strassen (== waldwege, offiziell zu befahren !) mit ordentlichem schlagloch & schotter anteil .. mein kumpel auf der 690er duke hatte leider oft schwierigkeiten zu folgen, aber mir hats gut spass gemacht..

  5. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von moro Beitrag anzeigen
    Hallo Jochen,
    Wir waren nur im Elsass und der Pfalz unterwegs. (Für die Anwohner sind diese wahnsinnig vielen Motorrädern eine Plage).
    Auch gefühlt, 50% BMW.
    Hallo Jochen,

    dazu eine kleine Anmerkung. Es sind nicht so viele Motorradfahrer, die mit lauten Tüten einen Krach machen. Die meisten sind gut betucht und lassen in der Regel überall dort, wo sie unterwegs sind, auch Geld in Übernachtungsbetrieben, Gaststätten usw.

    Ich meine, dass es längst an der Zeit ist, einen anderen Blick auf das Volk der Motorradfahrer zu werfen. Wir sind in vielen Regionen ein Wirtschaftsfaktor. In nicht wenigen Kneipen am Wegrand von schönen Motorradstrecken sehe ich 20 Biker und 2 Autos. Da kann man kaum von einer Plage reden.

    Klar, derjenige, der mit den Motorradfahrern nichts verdient, hat wenig davon, es sei denn, er arbeitet irgend, wo man mittelbar davon verdient. Aber im Winter empfindet man Skifahrer in Tirol auch nichts als Plage sondern als wichtiger Wirtschaftsfaktor.

  6. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    771

    Standard

    #76
    Erlaube mir zu Antworten, da das Zitat von mir stammt.

    Irgendwie kann man das schon so sehen wie Du. Auch wenn man einen kleinen Tiroler Ort, der zu 95% vom Tourismus lebt,
    nicht unbedingt mit unzähligen Ortschaften im Elsaß oder in der Pfalz vergleichen kann.

    Überspitzt formuliert:
    Damit einige wenige, mit Motorradfahrern verdienen, müssen alle anderen Bewohner den Lärm und Gestank ertragen.

    Versteht es nicht falsch!
    Auch ich habe kein Lösung. Aber wir Motorradfahrer sollten uns der Problematik bewusst sein – und uns so schonend wie möglich verhalten.
    Klar ist, wer nicht selbst Motorrad fährt, für den sind wir, üble Verkehrsregen missachtende Radaubrüder.

    Gruß Rolf

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    wo habe ich jemanden der Lüge bezichtigt?
    Du nicht, aber der Mann den du zitiertest. War von mir unglücklich zitiert, sorry.

  8. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von moro Beitrag anzeigen
    Erlaube mir zu Antworten, da das Zitat von mir stammt.

    Irgendwie kann man das schon so sehen wie Du. Auch wenn man einen kleinen Tiroler Ort, der zu 95% vom Tourismus lebt,
    nicht unbedingt mit unzähligen Ortschaften im Elsaß oder in der Pfalz vergleichen kann.

    Überspitzt formuliert:
    Damit einige wenige, mit Motorradfahrern verdienen, müssen alle anderen Bewohner den Lärm und Gestank ertragen.

    Versteht es nicht falsch!
    Auch ich habe kein Lösung. Aber wir Motorradfahrer sollten uns der Problematik bewusst sein – und uns so schonend wie möglich verhalten.
    Klar ist, wer nicht selbst Motorrad fährt, für den sind wir, üble Verkehrsregen missachtende Radaubrüder.

    Gruß Rolf
    Hallo Rolf,

    ich kann dir in nichts widersprechen. Ich wollte nur einen Blick auf den Wirtschaftsfaktor Motorradfahrer werfen, wir sind nicht nur eine Last.

    So schonend verhalten wie möglich - kann man auch fürs gesamte andere Leben anwenden... oder das zumindest versuchen .

    Ich habe z.B. noch nie verstanden, dass sogar die tendenziell spießigen BMW-Fahrer an ihren Boxern laute Brülltüten geil finden.

  9. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Du nicht, aber der Mann den du zitiertest. War von mir unglücklich zitiert, sorry.
    Da das von Schlonz verlinkte Zitat wahrsch. von mir ist, hast Du mich damit der Lüge bezichtigt.
    Wenn Du schon so etwas (etwas unglücklich ?, wie Du schreibst) behauptest, belege das doch wenigstens mit Zitat. Wo habe ich Schlonz o. sonstjemand der Lüge bezichtigt? Ich kann sowas nirgends finden.


    Bzgl. Deines Einwandes zu Buell:
    Deine Worte waren "Eine Buell ist aber keine Harley, und außerdem wurden in .de nur wenige Buells verkauft"
    Damit hast Du zwar insofern recht, als die absolute Anzahl in D verkaufter Buells nur verschwindend gering war/ist, ggn.über den GSen (0.9% Marktanteil 2010), aber
    anderes habe ich auch nicht behauptet. Korrekt ist, das, gemessen an der Anzahl weltweit verkaufter Buells, Deutschland den außeramerikanischen Hauptabsatzmarkt darstellte, also nicht "nur wenige" Buells hier verkauft wurden.

    Grüße
    Uli

  10. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    nun denn ...

    die worte kenne ich alle, aber was du mir sagen willst verstehe ich nicht.
    wer muss was messen? und wozu?
    Das fragst Du mich?
    Du, als GS-Fahrer, die, nach eigener Bekenntnis , alles und jeden auf zwei Rädern "herbrennen".
    Wohl doch nur, wenn sie sich nicht "messen" müssen, sondern die physikalischen Bedingungen ihnen in die Hände spielen und sie ihre "Überlegenheit" ausspielen können (oder hab ich da jetzt was missinterpretiert?).

    Grüße
    Uli


 
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hochsommer in den Alpen
    Von GS-Angie im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 13:27
  2. Fahren in den Alpen
    Von goofy im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 19:06
  3. Schottern in den Alpen 2009
    Von 773H im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 20:17
  4. Ab 23. Juni unterwegs in den Alpen
    Von Tom SilberQ im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2009, 18:06
  5. Alte Militärpaße in den Alpen
    Von Chris13 im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 08:46