Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

BMW Fahrer

Erstellt von bernyman, 16.11.2008, 18:12 Uhr · 18 Antworten · 2.340 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von marvin59 Beitrag anzeigen
    dass viele bmw-fahrer glauben sie sind was besonderes .
    Stimmt das denn nicht?!....

    Das alleine hat ja mit dem flegelhaften Verhalten nix zu tun.
    Ich mein, wenn sich ein anderer Restaurantgast so aufführt wie oben beschrieben gäbs von mir nur ein: "kümmere dich um deinen eigenen Kram". Und die Tour mit den Gedanken darüber belasten zu lassen würde mir seeeehr fern liegen.

    Von wegen grüssen gibts halt auch viele verschiedene Meinungen. Fahre ich an einem Motorradsamstag/-sonntag durch die Alpen, grüsse ich auch nur GSsen. Würde ich jeden Motorradfahrer grüssen, könnte ich gleich meinen linken Griff bei Ebay zum Verkauf ausschreiben wegen "Nichtgebrauchs". Das Selbe im Schwarzwald.
    Wenn ich hingegen wie heute Morgen bei 5° und regnerischem Wetter mit der Muuh zur Arbeit fahre und einem Motorradfahrer begegne, wird sicher gegrüsst.
    Manche haben auch das Gefühl, sie seien mit ihren lächerlichen 1000Schönwetterkilometern im Jahr die Zweiradhelden schlechthin und grüssen jeden in überschwenglicher Art und Weise. Das ist mir dann echt zu dumm. Das sind für mich keine Motorradfahrer, sondern Möchtegern-Easyriders.

  2. marvin59 Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von spitzbueb Beitrag anzeigen
    Stimmt das denn nicht?!....

    Von wegen grüssen gibts halt auch viele verschiedene Meinungen. Fahre ich an einem Motorradsamstag/-sonntag durch die Alpen, grüsse ich auch nur GSsen. Würde ich jeden Motorradfahrer grüssen, könnte ich gleich meinen linken Griff bei Ebay zum Verkauf ausschreiben wegen "Nichtgebrauchs". Das Selbe im Schwarzwald.
    Wenn ich hingegen wie heute Morgen bei 5° und regnerischem Wetter mit der Muuh zur Arbeit fahre und einem Motorradfahrer begegne, wird sicher gegrüsst.
    Manche haben auch das Gefühl, sie seien mit ihren lächerlichen 1000Schönwetterkilometern im Jahr die Zweiradhelden schlechthin und grüssen jeden in überschwenglicher Art und Weise. Das ist mir dann echt zu dumm. Das sind für mich keine Motorradfahrer, sondern Möchtegern-Easyriders.
    hier geht es nicht um überschwenglichen grüssen!! ich rede von GS oder GSA fahrer die stur geradeaus schauen und einen einfach übersehen.
    ich grüsse aus freundlichkeit und die marke ist mir egal.

    noch eins zu den 1000km schönwetterfahrer.............
    bin dieses jahr schon 18.000km gefahren und das bei jedem wetter.

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Raubritter Beitrag anzeigen
    man kann das auch anders sehen:
    Der Typ hatte Zivilcourage. Er lief ja schon die Gefahr, von Dir kommentarlos eins auf sein großes Maul zu bekommen, oder?
    Ich kenn da einen, der auch gerne solche Sachen macht (peinlich- mein Vater, der auch noch einen Kopf kleiner ist als ich), mit dem muss man sich zum Teil schon schämen. Auf der anderen Seite merkt man sich solche Vorfälle doch brutal lang irgendwo ganz hinten im Hinterkopf und bei jedem Versuch, so eine Imbissbude ohne selbst abzuräumen zu verlassen kommt einem wieder der kleine Giftzwerg in Erinnerung und man greift automatisch zum Teller.

    Mit BMW-Fahrern hat das nichts zu tun, eher mit übersteigertem Selbstwertgefühl.
    Zivilcourage nennst Du es, wenn man sich komplett im Ton vergreift? Ich nenne das dummdreiste Frechheit und wie man in den Wald hinein ruft......

    Ansprechen auf diverse Dinge? Schön und gut, aber der Ton macht noch immer die Musik.

    Am Samstag war ich Granpasso probefahren und habe sie hinterher im Hof abgestellt, als sofort jemand angewatzt kam und sich drauf setzte. Ich bin dann hin und habe ihm gesagt, dass das nicht gewünscht sei. Natürlich hätte ich auch runter da, Du Depp rufen können, aber der Ton.....

  4. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #14
    das kann ich nicht beurteilen, ich war nicht dabei und der Schreiber des ersten Beitrages hat auch nicht wörtlich widergegeben, was der blöde
    BMW-Fahrer gesagt hat.

    Ich habe auch nur geschrieben, dass man es anders sehen kann, was nicht heisst, dass man das muss.

    Wenn ich sehe, dass mehrere düster aussehende Typen auf einen eintreten, der schon am Boden liegt, werde ich sicher nicht fragen "Meine Herren, Ihnen ist es doch sicher nicht entgangen, dass......." Manchmal ist es nicht so wichtig, die Etikette und den guten Ton zu bewahren.

    Manchmal ist es wichtig, überhaupt was zu sagen und das nenne ich dann doch Zivilcourage.

  5. beak Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Raubritter Beitrag anzeigen
    das kann ich nicht beurteilen, ich war nicht dabei und der Schreiber des ersten Beitrages hat auch nicht wörtlich widergegeben, was der blöde
    BMW-Fahrer gesagt hat.

    Ich habe auch nur geschrieben, dass man es anders sehen kann, was nicht heisst, dass man das muss.

    Wenn ich sehe, dass mehrere düster aussehende Typen auf einen eintreten, der schon am Boden liegt, werde ich sicher nicht fragen "Meine Herren, Ihnen ist es doch sicher nicht entgangen, dass......." Manchmal ist es nicht so wichtig, die Etikette und den guten Ton zu bewahren.

    Manchmal ist es wichtig, überhaupt was zu sagen und das nenne ich dann doch Zivilcourage.
    Yes Sir!!! Ein wahres Wort!
    Und im Übrigen, es kann auch mal ein BMW-Fahrer einen schlechten Tag haben.

  6. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard Anekdote

    #16
    Nahmdt !

    Im heissen Juni 2005 habe ich auf der "bikers farm" zwischen Dülmen und Buldern meinen A-Schein gemacht, in so einem 1-Wochen-crash-Kurs. Das war wirklich Aktiv-Urlaub. Morgens um 7.30 die ersten Theorieeinheiten, dann das beliebte "Hütchen-fahren", die vorgeschriebenen Fahrten durch die Stadt, über Land und BAB, und abends wieder Theorie - zwischendurch immer mal wieder eine, zwei, drei Stunden Leerlauf, in denen man Fragebögen gebüffelt hat. Meine letzte Nachtfahrt endete um halb zwei Uhr morgens - und um halb acht war dann "Theoretische" ... Pfffft. Sowas will ich nicht nochmal machen müssen.

    Anyway: irgendwann bin ich vom "Hütchenfahren" nassgeschwitzt auf der "Farm" angekommen, und da ich erst wieder am Abend drann war mit Fahren, hab ich mir zum Mittagessen im großen Biergarten ein Radler gegönnt.

    Auf einmal steht ein paar Tische weiter so ein Kerl auf, und kommt auf mich zu. Lederjeans, Kutte mit nix drunter, über und über tätowiert, langhaarig, Stirnband, so ein Bilderbuch-Rocker halt, und hält mir einen Zeigefinger mit Durchmesser vonner Bockwurst unter die Nase:

    "Ey Du - Du hast heute noch Fahrstunde ! An Deiner Stelle würde ich jetzt keinen Alkohol trinken!"

    Ich habe dann schüchtern erklärt, daß ich erst heute abend nach 22.00 Uhr wieder drann bin, worauf ich einen schmerzhaften Schlag auf die Schulter bekam, und der Typ wieder abzockelte zu seinem MC.

    Und die Moral von der Geschicht':

    Motorradfahrer sin' garnich so, wie mer immer denkt - sie sin' ganz annerster !

    N8 wünscht

    Kroni

  7. LoudpipeHerbie Gast

    Standard

    #17
    Hi

    Teller wegräumen!
    Schon peinlich, wenn man derart an die gute Kinderstube erinnert wird. Na, das nächste Mal wird das Geschirr geräumt und gut ist. Sich selber mal eingestehen, dass ein Arsch mit Ohren auch mal recht haben kann, ist ein Zeichen von Weisheit und Demut. Einfach akzeptieren und selber nicht so einer werden.

    Grüssen!
    Ich denke, in Deutschland ist die Handhebepflicht schon lange abgeschafft. Aber man kann auch nur mit dem Kopf zurücknicken oder das Grüssen der Sozia überlassen. Wenn einer stur geradeaus guckt und nicht zurückwinkt? Kein Grund, auch so ein blasiertes Menschlein zu werden.

    Viel Spass weiterhin

  8. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    35

    Standard

    #18
    hallo,

    teller nicht wegräumen sichert beschäftigung und somit arbeitsplätze . . .

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #19
    Wenn ich sowas hier lese, freue ich mich immer wieder ab meiner intakten Umwelt.
    KLar kenne und erlebe ich auch oft Idioten unterwegs. Es gibt aber sicher auch viele da drausse, die würden genau das über mich sagen. Nur erkenne ich da absolut kein Muster in Bezug auf Motorräder.
    Ich bin 38 Jahre lang KEIN Motorrad gefahren, fand die Automarke BMW eher nicht mein Fall. Ich hab mich nicht angesprochen gefühlt vom vermarkteten Image.
    Jetzt hab ich durch Zufall seit 2 jahren eine BMW - und soll deshalb nun schon typischer BMW-Fahrer sein? Das bezweifle ich stark. Ich grüsse, wenn ich Lust habe dann aber nicht nur BMW. Wenn ich hochnäsig sein wollte, dann würde ich ganz elegant über vollausgestattete Adventueredampfer hinwegsehen, denen man auf 300 Metern Entfernung ansieht, dass sie niemals mehr als eine Tagestour machen dürfen. Oder Touratechteilesammler, die dann aber mit Gusfelge und PiRo unterwegs sind Oder gar die Boxer-Sumos...
    Ist aber doch alles Quatsch! Das Sticheln gegen andere Motorradkonzepte macht Spass, solange das noch auf der amüsanten Ebene läuft. Aber dieses Gequatsche vom "Ruf" der BMW-Fahrer - das geht mir gewaltig auf die Nüsse! (Sorry an die Damen und sensiblen Herren )


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Bin ich BMW-Fahrer?
    Von Charles50 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 12:32
  2. GS 800 Fahrer !!!!!!!!
    Von Bante im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 17:35
  3. So von BMW-Fahrer zu BMW-Fahrer
    Von midlaender im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 18:03
  4. GS-Fahrer in HH/SH
    Von GelbeS im Forum Treffen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 14:56
  5. GS Fahrer in OWL
    Von Maccorny im Forum Treffen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 14:13