Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

BMW Fahrer tötet Mutter und ihre Kinder

Erstellt von Gruebel, 31.08.2017, 13:17 Uhr · 11 Antworten · 2.383 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6

    Standard BMW Fahrer tötet Mutter und ihre Kinder

    #1
    Hallo zusammen,

    Vorgestern, am Montag, muss wohl von einem jungen BMW Fahrer im Allgäu ein grässlichen Unfall verursacht worden sein bei dem eine Mutter und ihre beiden jugendlichen Kinder getötet wurden (google.de/amp/s/web.de/amp/32504206).

    Der Fahrer selber scheint auch lebensgefährlich verletzt worden zu sein. Als leidenschaftlicher GS Fahrer und Familienvater bin ich schockiert, fassungslos und denke an den dabei anwesenden Vater, der unverletzt blieb. Für diesen grauenvollen Verlust wird es keinen Staatsakt, keine Gedenkminute und kein öffentliches Trauern geben - der Vater steht plötzlich allein da. Ich kann ihm leider überhaupt nicht helfen - aber vielleicht wir alle zusammen. Ich denke da an ein Spendenkonto - wie seht ihr das?

    Gruß aus Celle
    Jörg

  2. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.814

    Standard

    #2
    Hallo Jörg,

    auch der Motorradfahrer ist inzwischen verstorben.

    Immenstadt - Vier Tote nach Motorradunfall - Vater bleibt einzig überlebender - Hat der Motorradfahrer vor dem Unfall eine "Wheelie" gefahren? - New-Facts.euNew-Facts.eu

    Extrem tragische Geschichte, mein aufrichtiges Beileid. In erster Linie braucht der Vater ein starker soziales Umfeld. Man kann nur hoffen, dass es dieses gibt.

    Finanzielle Themen stehen erfahrungsgemäß in solchen Situationen nicht an erster Stelle.

    Die betroffene Familie stammt auch aus der Region hier.

  3. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    5.077

    Standard

    #3
    Wheelie mit einer R 1100 RS? Kaum vorstellbar.

    Gruß
    Serpel

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    29.264

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Gruebel Beitrag anzeigen
    Der Fahrer selber scheint auch lebensgefährlich verletzt worden zu sein. Als leidenschaftlicher GS Fahrer und Familienvater bin ich schockiert, fassungslos und denke an den dabei anwesenden Vater, der unverletzt blieb. Für diesen grauenvollen Verlust wird es keinen Staatsakt, keine Gedenkminute und kein öffentliches Trauern geben - der Vater steht plötzlich allein da. Ich kann ihm leider überhaupt nicht helfen - aber vielleicht wir alle zusammen. Ich denke da an ein Spendenkonto - wie seht ihr das?
    grundsätzlich finde ich sowas ganz schlecht geeignet, um es in Foren zu thematisieren.

    -natürlich wird es keinen Staatsakt und keine Gedenkminute geben, Unfälle auch tödliche gehören zum Leben und warum sollte genau dieser Unfall (neben allen anderen 3200 Unfalltoten in D 2016) zu öffentlichem Trauern aufrufen? Trauer ist bei privaten Personen etwas ganz privates.

    -auch das mit dem Spendenkonto sehe ich als unnötig, es gibt einige gesetzliche und versicherungstechnische Möglichkeiten den Mann finanziell auszugleichen, darauf hat er Anspruch.
    https://www.recht.help/informationen...-angehoerigen/

  5. Registriert seit
    12.05.2017
    Beiträge
    2.325

    Standard

    #5
    Hallo,
    diese Fälle gibt es leider immer wieder, welches Fahrzeug oder sogar welchen Typ/Modell dabei beteiligt war ist meines Erachtens total egal. Der Fahrer hätte den gleichen Unfall auf einer Yamaha, oder früher oder später mit einem Golf oder sonstwas verursacht.
    Diese Fälle sind der Grund warum ich auf den Begriff "Rasen"immer sehr aggressiv reagiere. Schnell fahren wenn es die Übersicht und die Straßenverhältnisse hergeben ist das eine - wenn es damit verbunden ist vom Gas zu gehen wenn andere gefährdet oder unnötig belästigt werden können. "Hirnloses" Rasen, durch Kurven ohne Sicht, Geschwindigkeiten die man nicht beherrscht oder physikalisch garnicht beherrschen kann, ist etwas dass nicht an der Absolutgeschwindigkeit festzumachen ist sondern nur im Kontext gesehen werden kann. 250 auf einer freien Autobahn mit ausreichend Sicht kann wesentlich gefahrloser sein als 130 mit hirnlosen Fahrmanövern an der selben Stelle im dichten Berufsverkehr.
    Das Ganze ist natürlich kaum sinnvoll zu regeln und zu ahnden.
    Im Endeffekt kann man "Die" Idioten nicht davon abhalten sich und andere zu gefährden. Wir können uns nur selbst an die Nase fassen und überlegen ob z.B. der Kick aus der schnell genommenen Kurve die Gefahr schwerer Verletzungen oder Schlimmeres aufwiegt.
    Ich finde dass genau die GS-Modelle aufgrund ihrer Auslegung dafür prädestiniert sind sich ein bisschen einzubremsen und eher entspannt zu cruisen.

    Bis dann,

    Ralf

  6. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.714

    Standard

    #6
    An die mods. Bitte schliessen, der Thread bringt nichts.

  7. Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    4.318

    Standard

    #7
    ...zumindest nichts was pietätvoll oder auch nur annähernd der Situation angemessen wäre..

    Mein Beileid den Hinterbliebenen...

  8. Registriert seit
    12.05.2017
    Beiträge
    2.325

    Standard

    #8
    Oh je,
    Auftritt der selbsternannten Sittenwächter die in ihrer gottgleichen Allwissenheit Anstand und Moral vertreten und darüber richten was sich nun gehört oder nicht.....
    Wichtiger als heuchleriche und erdrückende "Pietät" ist ein offener Umgang mit solchen Themen um mglw. durch Selbstreflektion und Einwirken auf Andere ähnliche Fälle zu verhindern oder zumindest zu verringern.
    Trauermiene und unreflektierte Anteilnahme bringt keinem etwas.
    Die Hinterbliebende Familienvater wird hier nicht lesen, und für alle anderen muss es heißen: Macht so nen Sch...ß nicht.
    Und kein Lamentieren "oh jeh, oh Gott, die Armen" bringt die Leute wieder zum Leben.
    Im Zweifelsfall gilt Grundsatz Nr. 1 in Foren - man MUSS nicht immer alle lesen, man darf auch gerne Threads, die einem nicht gefallen, meiden.

    BIs dann,

    Ralf

  9. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    2.200

    Standard

    #9
    Gut ausgedrückt

    Gesendet von meinem SM-T805 mit Tapatalk

  10. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    979

    Standard

    #10
    Tragischer Unfall, tut mir leid, passiert nun mal

    ob in den Autoforen nach tödlichen Unfällen auch so ein "Gewese" gemacht wird?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Original BMW Fahrer und Beifahrersitz in grau GS 1200 K25
    Von Hitch1968 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2017, 16:12
  2. ERLEDIGT BMW Stoke S Motorrad Jacke und Hose Kinder ca 122-134 neuwertig
    Von wicht im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.2017, 10:53
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Biete original BMW Fahrer- (niedrig) und Soziussitzbank GS 1200 (Bj 2012)
    Von scooter96 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2014, 18:22
  4. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Biete original BMW Fahrer- (niedrig) und Soziussitzbank
    Von scooter96 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2013, 13:01
  5. Neu hier und vielleicht bald Bmw Fahrer
    Von Frankenbeitl im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 13:34