Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

BMW GS 750

Erstellt von dan2511, 09.05.2012, 13:15 Uhr · 34 Antworten · 9.940 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #11
    Sehr schick!

  2. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard gefällt mir auch.

    #12
    und die legendäre geländegängigkeit der G/S mit der
    ebensolchen zuverlässigkeit des 3/4 bricks gepaart.

    allerdings hatte ich zugegebenermsazen auf nen erl-
    könig der formatreduzierten 1250LC GS gehofft.

  3. Registriert seit
    02.03.2012
    Beiträge
    29

    Lächeln

    #13
    Sieht echt 5exY aus die K/GS.

  4. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Schönes

    #14
    Moppett !!

    Viel Arbeit, vermute ich ?!! Mich würden auch ein paar technische Details ( Rahmenarbeiten, Teile, etc) und finanzieller Aufwand interessieren.
    Wenn es geht und der Eigner es zulässt bitte !!

  5. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #15
    Zitat .:
    Hallo Daniel,

    habe gerade im GS Forum mein Moped entdeckt.
    Wenn du Infos brauchst:Räder von der R100GS,Gabel 100GS mit Wilbers Federn,härterem Öl(7,5 statt 5)und mit Hülsen vorgespannt.Bremsscheibevon HE mit K1100 Vierkolbensattel,Lenker Tomaselli mit Erhöhung,Lampenmaske Eigenbau.
    HinteresFederbein von Wilbers für K1100(etwas mehr Federweg)mit Höhenverstellung.Motorschutz Eigenbau.Fußrastenkommen vorne noch Endurorasten dran,hinten sind sie schon montiert,beide vonRudolf Kallenbach(q-tech).
    Edelstahlauspuff Eigenbau.Packtaschen Enduristan Monsoon und Reifenvon Mitas.
    Kostenie K hat beim Kauf 3200 Euro gekostet,Gabel,Lampenmaske und Auspuff wahren montiert.
    Mit Umbau ,Gabel härter,21 Zoll Rad vorn,Bremssceibe,Fußrasten,Motorschutz,
    Gepäck brücke,AcerbisLenkerprotektoren,Lenkererhöhung,Ste ckdose für GPS kommen
    wir auf ca.5000 Euro für ein Motorraddas zwar 21 Jahre alt ist,aber erst 35000 km gelaufen hat.
    Bei dieser Laufleistung ist ein K Motor geradeeingefahren.Im übrigen hat man ein individuelles Gerät,das sehr bequem ist,auch für Fahrer mit* 2mGröße.
    Dann zu mir,entführt war ich 2003,darüber gibt es auch ein Buch,177 Tage Angst,ist aber nur noch beiE-bay erhältlich.
    Ich reise auch so oft wie möglich,im Oman war ich zwei mal(Frank war auch dabei),geheauch mit Freunden auf Tour,bin aber kein Veranstalter.
    Falls du noch mehr Infos brauchst,einfach melden.

    Ich wünsch dir einen schönen Abend,Rainer

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #16
    danke Dan, das meiste der Umbauten kennt man als alter BMWfahrer, aber sehr interessant. Der K 75 Motor ist ja als unkaputtbar "verschrien" und dazu BMW-Teile. sehr individuell. gefällt mir.

  7. Geronimo Gast

    Standard

    #17
    Hallo,
    Klasse Umbau, K75 hat ich auch mal. Das einzige was nervt ist der Gepfeife vom geradeverzahnten Primärtrieb. Ansonsten gibt es an dem Motor nichts auszusetzen.

    grüße,
    Jürgen
    P.S. Ich empfehle jedem Rainer Brachts Buch über die Entführung. Absolut lesenswert und relativiert vieles. 177 Tage Angst

  8. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #18
    Echt cool!

    Das Blau ist allerdings nicht mein Ding... aber gottseidank sind Geschmäcker verschieden

  9. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #19


    So sah das Fahrzeug bei meiner Ankunft aus.
    Noch etwas zerleddert...



    und "tiefe" Rückansicht.











    ....



  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo
    sitzt ma da nicht sehr unbequem drauf, für mich wäre das nichts.
    Gruß
    Musst den Sattel halt runterklappen - dann sitzt sichs bestimmt gut

    Tolles Motorrad. Aber der Preis beinhaltet natürich unendlich viel Eigenarbeit. Wollte ICH das realisieren, würde es hinterher eine Hundertschaft an Mechanikern benötigen, meiune Fehler auszubügeln. Mich würde mal eine Hochrechnuing interessieren, wenn ein freier Handwerker das alles erledigt hätte. Traut sich da einer, der nicht nur eine Meinung sondenr echtes Wissen hat, eine grobe Kostenschätzung zu? Nur aus reiner Neugier, nicht, weil ich mir so etwas leisten könnte...


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte