Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

BMW ist teuer

Erstellt von wop, 02.01.2007, 10:33 Uhr · 21 Antworten · 3.839 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von AMGaida
    ...18.000km Inspektion meiner Yamaha gefunden. Das ist jetzt 7 Jahre her und ich hatte mit Bremsbelägen 597,- DM gezahlt! Und da waren die Inspektionen alle 6000 km, ....
    Was war denn das für eine Yam? Yamaha hat doch bei fast allen Modellen schon seit dunnemals auch 10.000er Intervalle!? Bei meiner XJ Bj. 85 wars z.B. auch so!

    Aber nochmal zum Thema. Weiß hier doch eh jeder, dass BMW teuer ist aber in der Regel weiß man das ja bevor man das Mopped kaufen tut (um bei der korrekten Rechtschreibung zu bleiben ) also nützt es wenig sich hinterher Gedanken zu machen. Inspektionskosten sind eh bei jedem Hersteller eher Fantasiepreise und wenns ums geliebte Mopped geht drückt man eher mal ein Auge zu und das nutzen die auch teilweise aus.
    Die Tiger z.B. soll ja nun der GS den Rang ablaufen, tolles Fahrleistungen, gutes Fahrwerk etc. aber ich möchte sie nicht haben auch wenn sie billiger ist, wenn man also ne BMW haben möchte muss man leider auch den Preis zahlen und wenn einem der zu hoch ist sollte man die Finger davon lassen und sich anders orientieren oder laufen...

  2. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #12
    ...komisch das bei Motorrad in den Tests bei Unterhaltskosten BMW eigentlich nicht die Teuerste ist !?!?! (jaja Motorrad... BMW Brille... aber is da alles gelogen??)

    Und wenn ich den Händler FRAGE was die kost, dann sagt er mir bestimmt nicht, das je nach Fahrweise und vorallem wenns spaß macht noch ein paar unwichtige Verschleißteile mehr draufkommen und das ganze unterm Strick doch wesentlich teurer wird. (siehe selbst BMW und Hinterradbeläge ... komischerweise ja nur bei manchen )

    Ich schau selten in andere Foren... aber wenn ich mal dort lande und dann dortige Inspektionskosten Freds lese, dann lach ich immer wie günstig ich eigentlich rumfahr.... aber ok, wirklich Ahnung und Erfahrung hab ich mit Fremdfabrikaten keine!

  3. Anonym3 Gast

    Daumen hoch Weltreise zum Ölfilterkaufen

    #13
    Zitat Zitat von wop

    Einzig die Tiger ist also wirklich günstiger, und das gravierend, vermutlich wird sie BMW einige Käufer wegschnappen.

    ...ja logisch ..und der nächste Englishman Stützpunkthändler ist min. 70 KM von mir entfernt... ,,,ich habe 1993 für eine Suzuki DR650 ( Luftgekühlter Einzylinder) beim Suzihändler 325.- DM über den Ladentisch schieben müssen ,,für einen 1000er KD wohlgemerkt....

    ...Hertzi...

  4. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #14
    @
    Wer will den ne Tiger??
    Die ist schon 10Jahre????auf dem Markt
    ein Exote, weshalb sollte sich das nun ändern??
    Peter

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Gifty
    Man müßte es mal mit einer KTM vergleichen um ein genaues Bild davon zu bekommen, aber bei mir steht ja so wie so kein wechsel an, also schenke ich mir das.
    Als ich damals die 990 Adventure für einen Tag hatte, hat mir der Mechaniker beim späteren Fachsimpeln erklärt, dass sich die Preisersparnis der KTM beim Kauf ganz schnell wieder aufhebt durch die immensen Wartungskosten. Da muss zum Ventile einstellen angeblich das halbe Motorrad auseinander genommen werden und für einen Service wird gut die doppelte Zeit berechnet wie bei BMW. Ich hab´s nicht ausprobiert, hat mir wie gesagt ein BMW und KTM Vertragshändler erzählt.

    @ fisch:
    Das ist eine 600er Fazer und bei einigen Modellen hat Yamaha auch heute noch 6000 km - Intervalle, zumindest war das letztes Jahr noch so. Aber immerhin waren das 24.000 km bis zur Ventilspielkontrolle und 42.000 km bis zum Ventile einstellen.

    Warum BMW bei den Wartungskosten traditionell immer am besten bewertet wird bei MOTORRAD ist mir, seitdem ich eine fahre, auch ein Rätsel! Auch dachte ich, dass die ET-Preise relativ günstig seien... auch das ist falsch. Insofern ist BMW genau wie alle anderen.. einfach zu teuer. Bin froh, dass ich eine günstige (Vertrags-)Werkstatt habe. 400 - 500 Euro pro Service würde ich nicht zahlen, und wenn ich´s selbst machen müsste.

  6. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #16
    ...wobei VORSICHT LEUTE wovon hier wer spricht. Steht ja unter "am Rande".

    Die F650er ist wesentlich wartungsaufwendiger... wer noch ne alte F650ST hat, der schau noch dümmer aus der Wäsche.

    Wie es bei den 800er is... keine Ahnung.

    Und dann aufpassen auf Äpfel und Birnen

    Wenn ich beim 4er Koffer alle 24tkm ventielspiel einstelle und das 3 mal teurer ist, als das einstellen bei der Q, dann ist das nur zwei mal billiger... beim 3. dann nicht mehr

    Motorrad nimmt anscheinend irgendwie die theoretischen wartungskosten von 100.000 km hochgerechnet als Basis un teilt das dann auf 10tkm Fahrleistung pro Jahr... oder so ähnlich...

  7. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Peter
    @
    Wer will den ne Tiger??
    Die ist schon 10Jahre????auf dem Markt
    ein Exote, weshalb sollte sich das nun ändern??
    Peter
    Es gibt ein neues Modell!

  8. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #18
    @Fischkopf
    "Es gibt ein neues Modell!"

    Das gibts bei denen doch alle 2 Jahre.
    Peter

  9. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #19
    Noch mal zur Tiger. Ich bin das Vorgänger-Modell auf der intermot auf dem Reiseenduro-Parcours probegefahren und die hat mir gut gefallen. Zwar vorne etwas weicher gefedert, dafür aber schlank und leichtfüßig, dazu hatte der Motor unten rum schön Dampf und einen angenehmen Sound. Die Ergonomie fand ich bei meiner Größe auch gut... das Motorrad war nicht so ausufernd wie meine GSA.
    Die neue Tiger ist ja gar nicht mehr als Enduro konzipiert, insofern könnte ich mir schon vorstellen, dass Straßenfahrer, die das easy handling der GS in Verbindung mit dem exklusiven R3 gut finden, schon einen Blick auf die neue Tiger riskieren würden.

    Die V-strom dagegen war eine Katastrophe. Kopflastig, völlig matschig gedämpft mit ruppiger Gasannahme... nee, da bin ich nach 2 Runden freiwillig wieder von runter gestiegen!

  10. Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    599

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von AMGaida
    Die V-strom dagegen war eine Katastrophe. Kopflastig, völlig matschig gedämpft mit ruppiger Gasannahme... nee, da bin ich nach 2 Runden freiwillig wieder von runter gestiegen!
    Ist echt nicht so schlimm wie Du schreibst, finde ich. Ok, die Dämpfung und die Bremsen sind nicht gerade das, was man hier auf der GS bekommt.
    Aber der Motor hat richtig bumms, es gibt 'nen verdammt geilen V-Twin-Sound und das Licht hat den Namen im Gegensatz zur GS verdient.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Systemkoffer: Warum eigentlich so teuer?
    Von Gismo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 20.02.2016, 10:08
  2. Großglockner Hochalpenstraße zu teuer...?
    Von bernyman im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 13:57
  3. Autoreisezug zu teuer
    Von Q-otti im Forum Reise
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 19:03
  4. Warum so teuer?
    Von GS-Interessiert im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 22:08
  5. zu teuer?
    Von ralvieh im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 19:48