Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65

BMW - ohne Chance gegen Billig-Konkurrenz?

Erstellt von Aurangzeb, 10.02.2007, 08:36 Uhr · 64 Antworten · 6.170 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    269

    Standard BMW - ohne Chance gegen Billig-Konkurrenz?

    #1
    In der Lüneburger Heide gibt es einen großen Motorradhändler, der grau importierte Japaner sowie Ducati und Aprilia im Programm hat. Demnächst kommt noch BMW dazu. Ich bin ja mal gespannt, wie das Geschäft laufen wird. Zwar ist es nichts Neues, dass BMW-Fahrer gern etwas tiefer in die Tasche greifen. Aber bei den irren Preisunterschieden wird ihnen (uns) das wohl noch schwerer fallen als bisher:
    Muss man wirklich eine 12er GS für 14000 Euro nehmen, wenn zehn Meter weiter eine Aprilia Caponord für 8000 Euro steht – natürlich inklusive ABS, Speichenrädern, Fracht und sogar weißer Blinker?

    Muss es wirklich eine R 1200 R für 13000 Euro sein, wenn ich im selben Laden für 7000 Euro eine 04er XJR 1300 kriege?
    Kann man guten Gewissens 16 oder 17000 Euro für eine K 1200 hinlegen, wenn daneben eine Hayabusa oder CBR 1000 oder weißichnichtwas für 6000 Euro weniger feilgeboten wird?

    Natürlich mag gerade bei den oben genannten Vergleichen die Nicht-BMW teils hoffnungslos unterlegen oder veraltet sein. Aber bei den krassen Preisunterschieden kann das sicher der ein oder andere verschmerzen, besonders wenn er zur wohl überwiegenden Zahl von Gelegenheitsfahrern zählt.
    Im Ausstellungsraum sehen die meisten anderen Mopeds zudem nicht schlechter, sondern besser aus. Weniger vom Design her (ist ja Geschmackssache), sondern vom Wertigkeitseindruck her was Plastik, Verarbeitung oder Verwendung von Alu/Magnesiumteilen angeht.

    Da muss man doch wirklich BMW-Scheuklappen aufhaben, um an all diesen Konkurrenten vorbei- und schnurstracks zur BMW zu marschieren?
    Oder?
    Ende des Jahres wird uns der Händler dazu was sagen können. Bin jedenfalls gespannt.
    Viele Grüße

  2. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #2
    Die Überschrift ist falsch!
    Sie müsste lauten:
    Billig-Konkurrenz - ohne Chance gegen BMW?

    Schliesslich ist die GS das meistverkaufte Motorrad in Deutschland.
    Auch die europäischen Nachbarn kaufen sie sehr gerne.

    Anmerkung:
    Verkauf mal eine 10 Jahre alte Aprilla und eine 10 Jahre alte BMW.
    Da wirst Du den Unterschied schnell merken.

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #3
    wenn jemand eine BMW will, und das sind viele, dann zahlt er den höheren Preis auch. Evtl. nicht gern und evtl. wird er auch nach dem günstigsten Angebot suchen, aber er wird die Q nehmen.

    Ich habe, seit ich BMW fahre, mit vielen BMW-Fahrern gesprochen und viele haben die Einstellung, dass sie sich eine BMW kaufen und die dann sehr lange fahren wollen. Da relativiert sich der Preisunterschied sehr schnell. Es ist auch ein Stück Lebenseinstellung und die ist dann wiederum mit der Q verbunden.

    Auch für mich gab es zur 12er GS keine Alternative, also habe ich gezahlt.

    Schorsch hat Recht, die 12er GS ist jetzt, ich glaube sogar 2 Jahre hintereinander, das meist verkaufte Möpp in D. Das hat auch seine Gründe.

    Anders sieht es wohl aus, wenn der Standort des Händlers so gewählt ist, dass die Kaufkraft der Bevölkerung nicht groß genug ist, dann kann es ein Misserfolg werden. Aber als erfahrener Kaufmann sollte er das bedacht haben.

  4. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #4
    Habe mir vor ca. 1 Jahr ähnliche Gedanken gemacht und mir vieles angeschaut und lange überlegt "muß es dir teure GS sein" und ja es musste. Kein anderes Bike hat mir das Bauchgefühl gegeben. Zugegeben ein wenig hat auch die BMW Brille mitgespielt, weil mein Kumpel ne K100 aus den 80er Jahren hat, mit Technik, die man erst seit kurzem an der Konkurrenz findet (ABS, Einspritzung, Alu Tank etc.). Also war/bin ich begeistert von BMW, leider bedeutet das auch etwas mehr Geld auf den Tisch legen zu müssen, ob das nun gerechtfertigt ist bleibt offen und muß jeder für sich selbst entscheiden. Bereuht habe ich es bisher nicht und ich kann sie weiter empfehlen und würde sie mir wieder kaufen.

    Was mich bei Re-Importen stört ist, dass unterm Strich der Preis nicht immer so viel günstiger ist als beim Händler seines Vertrauens (etwas Verhandeln kann man dort auch) und wenn man dann mal Ärger hat ist man bei seinem Händler besser dran (Erfahrung beim PkW meines Bruders), mir war es den Mehrpreis wert, aber auch das muß jeder für sich selbst entscheiden.

    Dazu kommt dann noch der Äpfel und Birnen Vergleich, dennoch sind Re-Importe und Vor(vor)jahresmodelle ein interessante Alternative und bei wem alles passt der sollte beim günstigen Preis zuschlagen.

  5. Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    599

    Standard

    #5
    Also ich seh das so:

    Die Japan-bikes sind einfach so erfolgreich weil das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach unschlagbar ist. Die Dinger sind zuverlässig, haltbar, meist gut bis sehr gut verarbeitet und günstig. Punkt.

    Die wertigeren Moppeds wie BMW haben meist aufwändigere, neue und hochwertigere Technik und sind mit viel Liebe zum Detail konstruiert und gebaut. Von der Sitzbank bis zum Heizgriff sind da überall immer die Unterschiede wo man sieht, was man hat.

    Die Motorradfirmen sind da in unterschiedlichen Marktnischen unterwegs, wo immer Käufer sein werden, deswegen glaube ich nicht an eine riesige Marktverschiebung in die eine oder andere Richtung - solange
    sich die hochpreisige Marke um die Qualität kümmert.

    Gruss!
    Kröte

  6. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #6
    Hi,

    stellt zwei identische Motorräder in zwei verschiedene Ausstellungsräume. Einmal als BMW und einmal als JAWA verkleidet....ändert nur die Namen und Aufkleber....auch wenn die JAWA 30% billiger ist, werden die meisten Leute zur BMW greifen.
    Gabs in England mit Rover und irgend einem Japaner....

    Willy

  7. Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    157

    Standard

    #7
    Hoffe nur das es nicht so ausartet wie bei Bimota.....keine Ahnung was sich BMW dabei gedacht hat ,meiner Meinung nach kein guter Griff.

  8. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    52

    Standard

    #8
    Hi,
    ich glaube der Japaner hat Honda geheissen.
    Ich habe vor meiner GS zwei Japaner gehabt. Eine Honda VT 600 und danach eine Yamaha TDM 850. Und wenn ich den Wiederverkaufswert sehe, dann hätte ich lieber schon früher zu einer BMW gegriffen.
    Also kurz um .BMW ist zwar teuer, aber das Fahrgefühl bekommst sonst nirgedwo. Und ich würde jederzeit wieder eine GS kaufen. Auch wenn`s teurer ist.
    Bye Jan

  9. Registriert seit
    09.02.2007
    Beiträge
    14

    Standard

    #9
    Hallo.kann Ich leider auch nicht zustimmen,und so groß sind die Preis unterschiede auch nicht mehr von 4000-6000Euro unterschied.Kommt von Modell zu Modell an von BMW zu Japsen,lass es mal 2000-3000 Euro sein.Ich gebe dem Schorsch und dem Schlonz vollkommen recht,was Sie geschrieben haben.Kleines Beispiel.mein erstes Mopet war eine 250 Suzuki mit 27PS und zweitackter,habe es eine Saisong gefahren,nur probleme Gaszug geklemmt Benzinhahn undicht drei Monate wartezeit und soweiter.Danach bin Ich auf BMW umgestigen eine R80/GS,hatte vor 18 Jahren 12000DM gekostet mit allem Koffer usw.komplet,fuhr Sie 12Jahre und bekahm noch 7300DM.Versuch das mal mit einer Japs.

  10. Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    637

    Standard

    #10
    Also: in meiner Familie stehen neben meiner 12'er Q noch div.Yamahas (überwiegend XS 1100), eine XT 350, eine NX 250, eine DR 350 und demnächst eine Versys.

    Meine Q ist die 4. BMW. Vor 19 Jahren hatte ich eine R45, dann ging es über eine K 100 RS und K1100 RS zur Q. Dazwischen gab es noch eine weiteres XS 1100 und auch eine Bandit 1200.

    Die BMWs hatte ich nie, weil es BMWs waren. Ich hatte sie, weil es die Motorräder waren, die genau das hatten, was ich wollte.

    An meiner R 45 benötigte ich vor vielen Jahren mal eine neue Vergaser-Membran, damalige Kosten waren 45,-- DM. Danach brauchte ich an meiner ersten XS1100 auch Vergasermembranen: 145,-- DM das Stück. An meiner K100 brauchte ich nach 12 Jahren ein neues Zündschloss. Nach einer Woche bekam ich es: orignal mit dem alten Schlüsselsatz. Das wäre bei einem der Japaner m.W. nicht möglich gewesen.
    Dies sind nur 2 Erfahrungen, die ich hier kundtun möchte. Eine weitere: unsere XS'en kann ich nur im einigermassen Originalzustand am Leben erhalten (BJ. zwischen 1979 und 1982), weil ich viele XS-Fahrer kenne und auch selber einen kompletten Teileträger habe. Neuteile gibt es kaum noch.
    Ich bin sicher: bei einer 30 Jahre alten BMW würde ich die Teile noch beim Händler bekommen.

    Trotzdem: ich habe keine BMW-Brille auf. Ich fuhr und fahre sie, weil sie meinen Vorstellungen von einem Motorrad entsprechen. Meine 12'er Q habe ich, weil es einfach keine gleichwertige Alternative gibt. Oder kennt ihr eine, wo ich mit meinen 194 cm hervorragend sitzen kann, wo ich ABS, Kat und Kardan habe? Mit dem ich auch mal abseits befestigter Strassen fahren kann? Mit der ich tierisch gut um die Kurven fahren kann? Die einfach das bietet, was ich mir vorstelle? Ich kenn keine Alternative.

    Und so bleibt nur übrig, entweder einen Kompromis oder eben etwas tiefer in die Geldböres greifen.

    PS: meine K 1100 RS war 11 Jahre alt mit 45000 Km, dringend war eine ganz grosse Inspektion und neue Reifen nötig. Ich habe mehr als das Doppelte von dem bekommen, was ein Freund momentan für seine 8 Jahre alte 1200'er Bandit in Top Zustand mit der gleichen Kilometer-Leistung bekommen würde. Hinzu kommt, dass die laufenden Kosten für meine K erheblich niedriger waren als für die Bandit. Und da relativiert sich der Mehrpreis ganz schnell.


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auch Morini bringt Konkurrenz
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 20:44
  2. billige japaner ohne chance gegen bmw - dank ztk?
    Von arbalo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 11:58
  3. Meine Q hat Konkurrenz bekommen!
    Von BoGSer-Rüde im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 12.11.2006, 20:31
  4. Dosen-Inspektion kostenlos (zumindest die Chance drauf :-)
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 16:12