Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 65

BMW - ohne Chance gegen Billig-Konkurrenz?

Erstellt von Aurangzeb, 10.02.2007, 08:36 Uhr · 64 Antworten · 6.177 Aufrufe

  1. Ulf
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    353

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von oli62
    Warte für viele meiner Kollegen deren Moppeds gerade eine HONDA Transalp ich hasse es verschmierte Kettensätze zu wechseln !!!
    Hör' doch auf, deren Motorräder zu warten Dann würde Dich ein Kettenwechsel alle 20000 bis 25000 km (mit Scotti) wohlmöglich gar nicht stören, und die Auswahl an potentiell zu Dir passenden Motorrädern wäre gleich viel größer, sicherlich auch günstiger

  2. Q-Freund Gast

    Standard

    #42
    Guten Morgen!

    Naja, der Kaufpreis einer neuen Kuh ist schon heftig. Man kann dafür aber auch das eine oder andere Teil gegensetzen. Ist ja nicht nur der Kardan, man kriegt zb. die Einarmschwinge (inkl. Tele- und Paralever) auch gleich dazu. Und die Kleinigkeiten, wie Stahlflexleitungen oder sei es nur die Ganganzeige, die man bei den meisten Bikes vergeblich sucht. Ach ja, oft kriegt man nicht mal einen Hauptständer in der Grundausstattung. Ist zwar nicht so, das man diese Sachen dringend braucht, aber schön wenn man sie hat ist es allemal.
    Einspritzung und Teilintegralbremse mit ABS (auch wenn die nicht jeder mag), hydraulische Kupplung oder den Tripzählerschalter an den Lenkerarmaturen hat auch nicht jedes Bike. Und es gibt ja echt fast nichts, was es für die Kuh nicht gibt.

    Trotz alledem hab ich mir eine Gebrauchtkuh geholt, weil mir die 14 Scheine "für ein Motorrad" auch wieder zu heftig waren. Mag aber auch an meinem Geldbeutel liegen. Da hab ich vorher bei diversen Vergleichen dann aber wirklich immer gedacht, das ich für die Kohle (was das eine oder andere Japanbike neu kostet) dann lieber eine gute gebrauchte GS nehme und dann auch nichts mehr umbauen muss.

    Das die Erfolgsmeldungen bei BMW in Bezug auf die GS für immer so bleiben, ist natürlich noch lange nicht gesagt. Ma guggen was das noch so wird.

    Viele Grüße
    Q-Freund

  3. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #43
    Also die Motorradpreise sind einfach zu teuer! Zumindestens für "normale" Einkommen.
    Es ist "nur" ein Motorrad, viele fahren gerade 6 Monate im Jahr damit ......

    Der Vorteil der Q ist einfach der Kardan, der im Zusammenhang mit der Sitzposition, seit Jahren von keinem anderen Hersteller vernünftig kopiert wird. Warum auch immer, aber es ist der Vorteil von allen BMW´s! Weiterhin kommt eine Soziustauglichkeit hinzu (Sitzbank, Fußrasten), mit einer Vielfalt an Möglichkeiten zum Gepäcktransport, die so von keinem Hersteller verfolgt wird!!!!!
    Der Werterhalt ist relativ. Viele Preise sind nur so teuer auf dem Preisschild - der tatsächliche Verkaufspreis liegt meistens viel niedriger (aber der BMW-Fahrer spricht nicht darüber!).

    Was wirklich stimmt, ist die starre Preispolitik von BMW. Sie unterstützt auf jeden Fall ein gewisses höheres Preisniveau.

    Die Tiger dürfte in meinen Augen nicht mehr als 9.500 Euro kosten, einschl. Koffer, Heizgriffen u. Hauptständer ; die GS max. 11.000 Euro!

    Aber allen negativen Argumenten zum Trotz - sieht man die Verkaufszahlen, dann sprechen diese eine eindeutige Sprache.

    Auch wenn hier bei den Zulassungen seitens BMW sicherlich nachgeholfen wird, wäre das Bike für den Käufer das Geld nicht wert, würde er es nicht kaufen! Und die GS wird von verdammt vielen gekauft.
    Auch die RT und K1200S .... stehen in den TOP-TEN!!

    ...... merkwürdig ist auch, wenn man die Landesgrenze verlässt - Spanien, Süd-Frankreich, Sizilien, ....... die Tourenfahrer, die einem entgegenkommen fahren fast alle eine GS. Und welche Biker findet man auf dem Zeltplatz....?

    Aber die Tiger ist sicherlich ein kleiner dynamischer Angriff auf die GS - und wenn ich im letzten MOTORRAD-Heft die Variante von MotoGuzzi sehe (mit Kardan!), dann scheint sich in diesem Segment in nächster Zeit etwas zu bewegen.

    Stet´s gute Fahrt - egal auf welchem Bike - wünscht Jörn

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von Kardanfan
    Und die GS wird von verdammt vielen gekauft.
    Auch die RT und K1200S .... stehen in den TOP-TEN!!
    Das war mal so... mittlerweile haben die CBF-Modelle von Honda (mit ABS) sowie die überarbeiteten Suzuki Bandits, Yamaha Fazer und ER-6 von Kawa (alle mit ABS) die übrigen BMWs aus den Top-Ten geworfen. Auch der Abstand von 1 zur 2 (GS1200 und CBF1000) sind nur noch ca. 2000 Einheiten im Jahr. Die GS hatte mal einen deutlich größeren Vorsprung.

    Ich bin der Meinung, dass es ein Segen ist, dass endlich auch die - ach so fortschrittlichen - Japaner ABS in beinahe jedes Motorrad einbauen und genau das wird längerfristig BMW Probleme machen. Man kann nämlich die 15.000 eur Kaufpreis jetzt nicht mehr mit "dafür hab ich ABS" rechtfertigen. Jede Einsteigermaschine hat das heutzutage.

  5. Chefe Gast

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von AMGaida
    Ich bin der Meinung, dass es ein Segen ist, dass endlich auch die - ach so fortschrittlichen - Japaner ABS in beinahe jedes Motorrad einbauen und genau das wird längerfristig BMW Probleme machen. Man kann nämlich die 15.000 eur Kaufpreis jetzt nicht mehr mit "dafür hab ich ABS" rechtfertigen. Jede Einsteigermaschine hat das heutzutage.
    Sieh das mal aus einem anderen Blickwinkel:
    Wenn wirklich jedes Motorrad ABS hätte, wären viele (speziell der jüngeren) Biker wohl noch ohne Blessuren davongekommen...

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #46
    @ Andreas

    Ich gebe Dir recht, dass die CBF 1000, Bandit, .... usw. ein bisschen die TOP-TEN verschoben und ich ein bisschen geschummelt habe.

    Aber dennoch spielen diese Big-Bikes eine große Rolle bei den Verkaufszahlen, und BMW ist Marktführer ( auch wenn hier sicherlich ein bisschen nachgeholfen wurde!).

    ABS mag zwar ein Verkaufsargument sein, aber bei der Bandit u. o. CBF spielt der "günstige" Preis (angemessen) die Hauptrolle.

    BMW vertritt eine Phylosophie, die sowohl den sicherheitsbetonten (ABS), wie auch den abenteurer Typ (Kardan, geländetauglich) und Techniker (Einspritzung, Katalysator) anspricht. Dazu noch einen Preis verlangt, den sich eben nicht "jeder" leisten kann/soll.

    Deshalb spielt "PS" auch nicht die Hauptrolle, wie bei der Konkurrenz.

    Bei R1, Fireblade und GSXR schreit keiner nach Katalysator und ABS.

    BMW hat alles, ausser diese reinen Rennmaschinen. Und der Kunde bezahlt es! Weniger Leistung, mehr Gewicht, und hoher Preis für eine z. T. fragwürdige Qualität, die sich aber langfristig behauptet.

    Man darf auch nicht nur die Verkaufszahlen der GS bewerten. Mancher GS-ler fährt eine RT, oder steigt gar in den K-Himmel auf. Es gibt immer Konkurrenz, machmal sogar im eigenen Haus!

    Und die Verkaufszahlen sprechen einfach für BMW, dass diese zur Zeit die Wünsche der deutschen Biker am Besten treffen - anscheinend auch beim Preis!

    Gruß Jörn

  7. Chefe Gast

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Kardanfan
    .... Und die Verkaufszahlen sprechen einfach für BMW, dass diese zur Zeit die Wünsche der deutschen Biker am Besten treffen - anscheinend auch beim Preis!

    Gruß Jörn
    Na ja, der Preis ist immer der Stein des Anstoßes, ich hätte auch gerne möglichst viel für möglichst wenig (Geld)...
    Preiswert kommt von den Preis wert - und da kann man schon streiten... (siehe mein obiger Beitrag)

  8. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #48
    Sind wir doch einfach froh, dass wenigstens ein deutscher Hersteller der ausländischen Konkurrenz trotzen kann

  9. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Reden deutsche Motorradhersteller

    #49
    Zitat Zitat von Schorsch
    Sind wir doch einfach froh, dass wenigstens ein deutscher Hersteller der ausländischen Konkurrenz trotzen kann
    Sehr viel mehr als diesen einen deutschen Motorradhersteller gibt's ja auch nicht (mehr)

  10. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    805

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Schorsch
    Sind wir doch einfach froh, dass wenigstens ein deutscher Hersteller der ausländischen Konkurrenz trotzen kann
    Naja, in Zeiten der Globalisierung kann man ja nicht mehr wirklich von Nationalitäten in Zusammenhang mit einer Marke sprechen. Gut, bei BMW findet die Entwicklung & Montage in Deutschland statt. Aber man darf nicht vergessen, dass die einzelnen Teile aus aller Welt kommen. Das gilt natürlich auch für japanische Motorräder. Hier findet sogar die Endfertigung rund um den Globus statt. Das war ja bei BMW auch mal so. Wenn ich mich richtig erinnere wurde Die F 650 auch schon in Italien gefertigt.

    Diese Globalisierung hat auch für ein Exportland wie Deutschland Vorteile. So findet man deutsche Teile (z.B. von Bosch) auch in japanischen Produkten. Harley-Davidson hat sich beispielsweise für die Motorenentwicklung Hilfe bei Porsche in Weissach geholt. Bei Triumph werden - glaub ich - Kolben der Fa. Mahle verbaut. BMW kauft Ölkühler bei KTM Kühler GmbH in Österreich. Das sind nur einige Beispiele.

    Es gibt wohl andere Dinge, durch die viele Motorradfahrer eine BMW kaufen. Genauso gibt es für viele gute Gründe eben keine BMW zu kaufen. Der Preis alleine kann hier nicht alleine für eine Entscheidung herhalten. Es wird auch künftig einen Markt für Motorräder aus aller Herren Länder geben. Die einen werden halt mit BMW glücklich, die anderen eben mit Honda oder Triumph. Das sollte man einfach akzeptieren.


 
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auch Morini bringt Konkurrenz
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 20:44
  2. billige japaner ohne chance gegen bmw - dank ztk?
    Von arbalo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 11:58
  3. Meine Q hat Konkurrenz bekommen!
    Von BoGSer-Rüde im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 12.11.2006, 20:31
  4. Dosen-Inspektion kostenlos (zumindest die Chance drauf :-)
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 16:12