Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Ergebnis 111 bis 116 von 116

BMW R 1200 GS gegen Yamaha XT 1200Z getauscht

Erstellt von Fredl, 03.08.2010, 12:20 Uhr · 115 Antworten · 57.744 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.06.2010
    Beiträge
    772

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    @gs2005

    Man sollte sich nicht belügen!
    Ehrlichkeit ist mein Gebot - man muss (sollte) im Leben immer das kleinere Übel wählen - und deshalb ist die XT 1200 Z meine Wahl.

    Leider zählt die Qualität und Funktionalität nicht mehr unbedingt für deutsche Wertarbeit - und YAMAHA hat schon immer gute BIKES gebaut. Aber eben auch mit (kleinen) "Schönheits"-Fehlern.

    ... und für andere ist eben die GS das kleinere Übel.


    Gruß Kardanfan
    ich bin zwar (bis jetzt) absolut begeistert von meiner gs aber ich kann dich bzw. deine aussage sehr gut verstehen *daumennachobenfürdieehrlichkeit*

  2. Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    37

    Standard

    Ich sag es mal so... Wären Motorräder Nutzfahrzeuge würde ich über die Yamaha ernsthaft nachdenken. Für mich sind es aber nun mal Spaßfahrzeuge und der Spaßfaktor ist bei der GS aus meiner ganz persönlichen Sicht größer. Die XTZ ist zu brav und in einigen Detaillösungen einfach lieblos gemacht (siehe Gaszug, Auspuff, Heizgriffe, etc.) Trotzdem ist sie sicher ein gutes Motorrad. Aber für mich nicht erste Wahl. Und nach 28 Jahren Japanern ist meine Brille eigentlich eher weiß-rot gefärbt :-)

    Gruß Guido

  3. Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    178

    Standard

    Jeder macht mal Fehler - gell??

  4. Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    341

    Standard

    Wir sind auch mit der XTZ unterwegs gewesen.

    Pro:
    toller Kardan, fährt sich eigentlich wie Kette,
    prima Sitzhöhe für knappe 1,80 m,
    Lenkerbreite wie auf der GS 1150,
    insgesamt war die Ergonomie _für mich_ so hervorragend wie auf der GS 1150,
    Motor durch den 270°- Versatz wie bei meinen Honda-V2´s, ich mag diese Motorcharakteristik,
    mehr als genug Leistung und Durchzug für meinen Anspruch,
    Fahrwerk deutlich besser als auf meiner Wilbers-1150er,
    endlich keine trampelnde Hinterhand mehr,
    Getriebe/Schaltung unauffällig,
    hervorragend ausbalanciert,
    das Gewicht merkt man auf der Straße nicht,
    fährt sich deutlich leichter und handlicher als die 1150er,
    hervorragende Bremsen (erinnerten mich an die R1-Stopper meiner FJR1300).

    Contra:
    Verlegung der Gaszüge,
    Mäusekino sieht nicht wertig aus, ich mag runde Instrumente,
    Ganganzeige fehlt,
    Seitenständer im Sitzen schlecht ausklappbar,
    Scheibe deutlich zu klein,
    billige Heizgriffe,
    Sitzbank/Kniewinkel Sozia nicht auf GS-Niveau.

    Im Vorfeld hatte ich ein "unfahrbares" Monstrum wie die Varadero erwartet, aber das Ding fährt sich ja leichter und handlicher als die 1150er, hervorragend ausbalanciert, motorisch mehr als deutlich besser, Fahrwerk und speziell die Hinterhand besser als auf meiner Wilbers-GS 1150.…..ich war mehr als positiv überrascht!!

    Jetzt noch etwas Modellpflege, Scheibe, Sitzbank, Kniewinkel wie bei der 1150er individualisieren….übernächstes Jahr......gekauft!

  5. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ hubert

    ... genau so sehe ich es auch. Obwohl ich gerne jetzt im Winter zuschlagen möchte ........
    Denn ich gehe davon aus, dass YAMAHA in Bezug auf die Modelpflege (Nachbesserungen), genauso träge reagiert wie bei der FJR 1300.... nämlich gar nicht!
    ...... höchstens es stehen auf einmal jährlich 4.000 EX-GS-Fahrer auf der Matte und beschweren sich bei YAMAHA...

    Gruß Kardanfan

  6. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    515

    Lächeln

    Gestern bin ich beide (09er GS und ST) probegefahren.

    30 kalte Kilometer zum Freundlichen - dort dann die GS
    und mit der ST wieder zurück.
    Da ich mit meiner XChallenge die 20km zum Yamaha-Händler fuhr,
    waren die ersten Dampfermeter ein Kulturschock.
    Über 100kg schwerer als mein 650er Eintopf erschließt sich einem
    der Begriff Massenträgheit in aller Deutlichkeit.
    Dafür gab es einen brauchbarem Windschutz und das war bei den
    Temperaturen (3-5°)gleich viel angenehmer als bei der Anfahrt.

    Über die Bundesstraße fielen dann extreme Verwirbelungen
    bei Geschwindigkeiten über 110km/h auf.
    Bei meinen 191 Zentimetern Länge wird der Helm hin und her geschüttelt.
    Scheibe geht aber auch noch höher - ob es dann besser wird,
    wage ich zu bezweifeln, da Abducken auch nichts brachte.
    Die Schaltbarkeit des Getriebes mit meinen Crossstiefeln war schlecht.

    Unterwegs traf ich dann eine alte Super-Tenere.
    Dessen Reiter unterwegs rausgewinkt und befragt.
    Es gab ein paar Tipps und das Resumee, das nach ein paar Optimierungen
    im Elektrik- und Fahrwerksbereich die letzten 120.000km nicht viel
    anstand - zuverlässig bauen können die Yamsel-Buben.

    Dann Ankunft beim .
    Die GS wurde mit der höheren Sitzbank der Adv.bestückt probegefahren.
    Motor im direkten Vergleich ruppiger, was ihn mir als Challengefahrer aber
    auch ein Stück weit sympatischer macht, dafür Kniewinkel enger
    (da wären tiefere Rasten fällig), andererseits viel angenehmerer Lenker
    als bei der ST. Blinkerbetätigung bei ST dafür besser, weil NORMAL.
    Windschutz der GS dafür ohne Fehl und Tadel.
    Schalten mit meinen 46er Cross-Stiefeln auch.

    Rückfahrt vom zum Yamaha-Händler mit ST ging dann etwas flotter,
    hier fiel der unheimlich kraftvolle Motor wieder ins Auge.
    Das Ding schiebt beim Ausdrehen unglaublich. (Vor allem in der S - Position)
    Ein echtes Kilometerfresser-Schiff - sehr entspannend.

    Bei der Heimfahrt auf der XChallenge musste ich mich erstmal wieder an die
    Sitzposition gewöhnen - sind schon bequeme Teile, diese Tourer-Enduros.
    Erst nach rund 10km Fahrt kam dann wieder das vertraute Feeling zurück.

    Eine Wahl zwischen beiden zu treffen, wäre nach praktischen Gesichts-
    punkten schwer für mich - optisch gefällt mir die 30-Jahre-GS viel besser.
    Die ST ist schon ein barockes Schlachtross.
    Sitzt man drauf, sind die Unterscheide nach verschieden Anpassungen
    an die persönlichen Vorlieben wie Lenkererhöhung usw. viel kleiner,
    als man beim bloßen Lesen der Fakten ahnt.

    Was nehm ich bloß für eine Sozius-Mitnehm-Kiste.....

    Gruß aus Hip - Ray


 
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112

Ähnliche Themen

  1. GS gegen Crosstourer getauscht
    Von chrissivogt im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 16.10.2013, 05:21
  2. ich hab´s getan - Versys gegen GS getauscht...
    Von Grundi im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 13:49
  3. 650 CS gegen 650 GS Twin getauscht
    Von Fischi im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 17:09
  4. Tausche K 1200 R gegen R 1200 GS (oder auch Verkauf)
    Von kranieh im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 23:34
  5. Gelbe gegen weisse Blinker getauscht
    Von uweloe im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 21:24