Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 116

BMW R 1200 GS gegen Yamaha XT 1200Z getauscht

Erstellt von Fredl, 03.08.2010, 12:20 Uhr · 115 Antworten · 57.826 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von Jörgen Beitrag anzeigen
    Deshalb ist mir, nachdem ich hier so lese etwas mulmig geworden (wie schon öfter geschrieben) die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Wenn die GS zu viele Zicken machen sollte würde ich sie wohl auch über kurz oder lang gegen etwas anderes austauschen. Wobei mir das dann sicher schwerfallen würde.
    Ach Herrjeh mach Dich doch nicht vorher schon fertig.. Ich fahre meine GS jetzt seit über 40.000km und bis auf einmal n bisschen Flugrost war noch nix..Also locker bleiben ....

  2. gs2005 Gast

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von Neno Beitrag anzeigen
    Aber auch nur wegen der abgeschnürten Motorabstimmung in den unteren Gängen. Auch die ST braucht ihre Reifezeit und muss sich Güte und Zuverlässigkeit erst erarbeiten.
    Naja scheint irgendwie der neue trend zu sein, Mords power und dann abwürgen, siehe Mt01, Vmax und der Hubraumbilide von Triumph die Rocket.

  3. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    806

    Standard

    #73
    Das ist ja ein netter Thread. Hier werden mal so richtig schön
    alle Vorurteile gepflegt, die es so zwischen BMW & Japanern gibt.

    Machen wir uns mal nix vor: Sowohl die GS als auch die ST sind
    verdammt gute Moppeds für viel Geld. Sie haben beide ihre Stärken
    und Schwächen. Und irgendwo in Deutschland gibt es bestimmt einen
    sehr guten BMW Dealer und natürlich auch klasse Yamaha Händler.
    Ebenso wird man auch grotten schlechte Servicewerkstätten findet,
    wenn man denn nur lang genug sucht.

    Fahrspass kann man mit jedem Mopped haben - auch mit einer alten
    R1100GS, glaubt mir . Denn Fahrspass hat weniger etwas mit der
    Hardware zu tun. Fahrspass ist eine Emotion, die der Fahrer entwickelt,
    wenn er nur weiss, was er tut.

    Übrigens hatte ich jede auch schon jede Menge Spass auf drei
    verschiedenen 12er GS'en. Auf der XTZ würde es bestimmt nicht
    anders sein.

    Noch ein Hinweis: Ich fahre keine 12er GS oder XTZ, einfach weil
    ich das nötige Kleingeld noch nicht übrig habe.
    Wenn sie ehrlich zu sich selbst sind, wird es einigen hier genauso gehen.

    Mit meiner R1100GS bin ich trotzdem nicht unzufrieden.

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von Jörgen Beitrag anzeigen
    Also bei Yamaha hatte ich nie Werkstattaufenthalte außer den Inspektionen.
    Ob man das jetzt für jedes Yamaha Modell verallgemeinern kann weiß ich nicht.
    ... snip
    Grüße
    Jörgen

    Nach meiner Erfahrung ist die Auslieferungsqualität bei Yamaha generell gesehen ungleich höher im Vergleich etwa zu Kawa oder Suki. Aber deren Werkstätten sind häufig auch nicht besser wie diese beiden ... nämlich sehr schlicht gesagt oft Scheixxe. Die einzigen die ihre Händler nachprüfbar und mit System trainieren sind BMW und Honda. Das spiegelt sich unter anderem auch in den Werkstättentestergebnissen wieder.

    Das heißt natürlich nicht, dass es nicht auch gute oder schlechte Werkstätten bei den jeweils anderen Marken gibt. Alles steht und fällt mit "meiner" guten Werkstatt. Wenn mein BMW Dealer und dessen Werkstattaffe sich nach dem Kauf nicht um ordentlichen Service kümmern, dann hilft auch die beste GS nix.

  5. Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    159

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von Endurobär Beitrag anzeigen
    Doch die Qualität der Fahrzeuge hat sich gewandelt und was BMW im Moment abliefert ist wohl das schlechteste in der ganzen Firmengeschichte:
    Ich schlage mich im Moment mit haufenweise defekten ESA-Fahrwerken rum, undefinierbaren Fehlern in der Bordelektronik, Motorenplatzern usw.
    Die Hydroaggregate der Bremsanlagen bei den 1150igern kollabieren gerade erstaunlich oft! Ich könnte die Liste noch bis zum St. Nimmerleinstag fortführen
    Es ist auch für einen Mechaniker bzw. Werkstattbesitzer schön langsam ziemlich frustierend.
    Auch wenn so einige das hier Geschriebene für Quatsch halten: ein Bekannter von mir ist Zweiradmeister und war bei einem BMW-Händler in Hamm/Westfalen angestellt, unser Fuhrpark-Verwalter ebenfalls Meister bei der o. a. Fa. - beide sagen das Gleiche wie Endurobär... .

    Ich selbst schraube (als gelernter Schrauber, jetzt aber nur noch hobbymäßig) gelegentlich an fremden Moppeds, u. a. natürlich auch BMW und kann die Aussagen ebenfalls bekräftigen.
    Dazu kommt, daß die Dinger vollkommen unpraktisch konzipiert sind (Absicht?) und selbst Fahrzeugteile, die bei anderen Herstellern lebenslang halten, hier schon nach kurzer Zeit Defekte haben. Das sind auch eigene Erfahrungen mit meinem Mopped.

    Man muß sich ja nur mal in den einschlägigen Foren umsehen.

    Wenn nicht der Motor und Fahrwerk so gut wären, würde ich sicher keine BMW fahren.

    Erst letzte Woche war ich mit ein paar Kumpels vier Tage auf Tour. Darunter auch ein GS-Fahrer. Keine Ahnung, wie oft der Motor einfach ausging... .

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #76
    Ein Redakteur der MOTORRAD NEWS wurde von Yamaha eingeladen den Motor selber zu demontieren. Gut, wenn sie sowas machen, dann weiss man sicher schon genau warum. In diesem Fall hatte man lt. dem Bericht in Ausgabe 09-2010 wohl wirklich etwas gutes vorzuzeigen. Der Motor scheint für außerordentlich hohe Laufleistungen konzipiert.

    Ok bei den heutigen Jahresfahrleistungen um 3000 - 4000 km ist das sicher eher ein Punkt, der ausserhalb vieler Leute Betrachtungen liegt. Trotzdem, mir scheint das einige etwas von der Yamaha erwartet haben, das Yamaha gar nicht liefern wollte.

    Emotionale Designerstühle mit teilweise galaktischen Fahrleistungen die empfindlich sind gibt es doch genug m Markt. Das ist natürlich ein absichtlich etwas provokativer Satz.

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #77
    Ein Redakteur der MOTORRAD NEWS wurde von Yamaha eingeladen den Motor selber zu demontieren.
    über den Motor können wir uns ja wohl auch bei der GS nicht beschweren, (im Gegensatz zu den 4zylindern, die wohl öfter mal hoch gehen) es sind die Peripherie, die Nebenaggregate und die gelegentlich schnodderige Verarbeitung die den Ärger machen - mal sehen wie sich die Yamaha da schlägt.

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #78
    Gerade die (von aussen sichtbaren) Nebenaggregate und Details scheinen besser als gewöhnlich, siehe z.B. die Federbeine. Das ist nicht die sonst bei Japan-Mopeds verbaute Massendurchschnittsware.

    Aber das sind natürlich nur subjektive Eindrücke, die sich in der Realität bestätigen können oder nicht. Wie dem auch sein, es verdichtet sich immer mehr, was ich von Anfang an vermutet habe. Dies ist kein Enduro-Showbike, oder eines wo man beim Angucken gleich WOW ausruft. Dies ist ein Bike mit eher verborgenen Talenten und Qualitäten (ähnlich wie z.B. die Afrika Twin).

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #79
    Dies ist ein Bike mit eher verborgenen Talenten und Qualitäten (ähnlich wie z.B. die Afrika Twin).
    seh ich auch so (im Gegensatz z.B. zu den Seifenblasen aus Italien) und wenn Yamaha da eine langfristige Linie fährt wie z.B. bei der FJR werden die sicher noch viel Freude mit dem Modell haben.

  10. Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    16

    Standard Yamaha Qualität oder früher war alles besser...

    #80
    Moin, bei meiner 1991er Vmax gibt es, ausser an der nicht aus Edelstahl gefertigten Auspuffanlage, keinen Rost. Bei meiner 2006er K 1200 GT ( noch eine Woche ) gibt es Rost an mehreren Schrauben, nachdem sie 1 WE im Regen gestanden hat. Keine Winterfahrt, kein Salz. Beide Mopeds werden normal gepflegt und stehen grundsätzlich trocken in der Garage. Wie hier schon beschrieben, kamen bei der XTZ während der Probefahrt keine Emotionen rüber. Also habe ich nochmal ne GS bestellt und hoffe, dass die neue ähnlich langsam altert wie meine früheren GS 1100 und GS 1150. Früher war alles besser... oder ? Axel


 
Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS gegen Crosstourer getauscht
    Von chrissivogt im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 265
    Letzter Beitrag: 16.10.2013, 05:21
  2. ich hab´s getan - Versys gegen GS getauscht...
    Von Grundi im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 13:49
  3. 650 CS gegen 650 GS Twin getauscht
    Von Fischi im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 17:09
  4. Tausche K 1200 R gegen R 1200 GS (oder auch Verkauf)
    Von kranieh im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 23:34
  5. Gelbe gegen weisse Blinker getauscht
    Von uweloe im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 21:24