Seite 66 von 69 ErsteErste ... 16566465666768 ... LetzteLetzte
Ergebnis 651 bis 660 von 685

BMW S 1000 XR?

Erstellt von soaringguy, 11.10.2012, 14:12 Uhr · 684 Antworten · 110.959 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.303

    Standard

    stimmt absolut Serpel, aber mal ganz nüchtern, was haben Geschwindigkeiten von 100km/h und weit darüber hinaus auf der Landstraße verloren? klar geht die S1000R viel besser, aber bei welchen Drehzahlen?
    besser gehen ist nicht das Argument, jaulende Drehzahlen und gefühlt schwacher Durchzug unter 6500 sind ein Argument für normale Fahrer.
    Objektiv gesehen, liegt eine 20Jahre alte XJR heute auf dem Niveau einer WC-GS was den Durchzug betrifft (mal 2 Zehntel schlechter, mal 2 Zehntel besser) die alten XJR aus 2000 gehen besser, weil die teilweise bis an 125PS offen haben, schafft meine nicht mehr (Abgas-Geräuschvorschriften)

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Die Yamaha ist halt auch übergewichtig!
    habs dir ja schonmal geschrieben, die fette Optik der XJR täuscht. im letzten Test wog sie mit 246kg aufs Gramm das gleiche, wie eine 1200er WC-GS, meine hat durch den größeren Tank 251kg vollgetankt mit 21 Litern, Stahltank und Hauptständer.
    Fahrwerk brauchen wir nicht reden, ist halt was für Männer.

    Stimmt, die erste R1 mit dem 150PS Motor war der perfekte Landstraßenbrenner, ein 1000er der untenrum fürchterlich Qualm hat und obenraus mit 150PS viel viel mehr als ausreichend für die sehr zügige Hatz.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.303

    Standard

    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    .... oder mit einem Roots Gebläse .
    dann doch lieber den 1415ccm Satz für meine XJR. fettester Hub(t)raum

  3. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.479

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    dann doch lieber den 1415ccm Satz für meine XJR. fettester Hub(t)raum
    ....sieht auch besser aus .

  4. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    363

    Standard

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Die Yamaha ist halt auch übergewichtig!

    Ein druckvoller Motor in einem magersüchtigen Korsett, dann kommt da auch ordentlich Qualm raus.

    Das können Sportler halt besser als die alten Eisenschweine a la XJR.

    So hatte meine FZR 1000 nie auch nur im Ansatz ein Prob mit XJR und Konsorten (die Spitzenleistung völlig außer Acht gelassen)

    Und mit der ersten R1 (mörderdruckvoller Motor in 200 kg fahrfertig) war der Käs für alles andere (zu der Zeit) eh geschnitten.

    Bis zum heutigen Tage hatte die mM.n. den besten 4-Zylinder-Landstrassenmotor (der 2000 schon entschräft wurde wg. "witwenmacher" und reihenweise Highsidern.

    100 Nm schon bei 4 K umin, "nur" 150 Ps Top End, aber die schon bei nur 10 K umin und die konnte man wenigstens noch einsetzen. Die heutigen 200 PS bei 13-14 K ist für die Landstrasse definitiv "over the top".

    Ich war nicht jahrzehntelang umsonst Freund dieser Konzepte (halt mit SBK-Lenker) und habe den Eisenschweinen (letztes war die elende XJ900) schon früh nichts mehr abgewinnen können.
    Denke auch mal der Zug ist abgefahren. Die 1250 Bandit kauft ja auch kaum noch jemand. Als ich von ZZR1100 auf ZRX1200 umstieg, fühlte sich dass anfangs ganz angenehm an auf der Drehmomentwelle zu schwimmen. Wurde jedoch schnell langweilig ohne den Kick, den die ZZR bei ca 7000 Umin noch mal nachlegete. Nach dem Probieren diverser Zweizylinder war dann klar, dass meine Zeit der japanischen Alteisenhaufen vorbei war.

  5. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    Hier wird auch wieder eine Menge theoretisiert. Zum passenden Drehmoment brauche ich auch die richtige Übersetzung! In 2 Wochen sind wir wieder für eine Woche in den Alpen und ich weiß, dass ich am z. B. am Passo Giau keine Angst vor einer s1000xr haben muss. Bis der auf Drehzahl ist, habe ich schon die nächste Tornante erreicht. Für mich sind diese Mopeds so notwendig, wie ein Kropf, da ihnen untenrum einfach zu viel fehlt.

    Gruß,
    maxquer

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.303

    Standard

    ihr macht alle einen Fehler, man kann eine 1250er Bandit nicht mit einer S1000XR vergleichen, das sind Jahrzehnte in der Entwicklung dazwischen und auch die Konzepte liegen meilen auseinander. Preislich sowieso.
    Die XJR wurde von mir ja auch nur als Beispiel für einen drehmomentstarken 4Zylinder mit niedrigem Drehzahlniveau gebracht. Genau das, was mich immer schon an den jaulenden 600er 4Zylindern störte, stört mich heute (bis auf die Leistung an sich) an den 1000ern.
    Die sind ultrakurz übersetzt, drehen bis über 12000 U/min (wo eigentlich=???? ) und man auf öffentlichen Straßen maximal ein drittel der Leistung legal nutzen. noch dazu fährt die "coole Socke" das Teil mit allen erdenklichen elektr. Helferlein, die Leistung beherrschbar machen sollen und im Notfall halt einfach Leistung wegreduzieren.

  7. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    363

    Standard

    Hat ja auch niemand behauptet, dass diese Motorräder vergleichbar wären. Der 1250 Suzuki Motor ist von 2007 und hat ordentlich Druck. Nur fahren will die „Vollkost Big Bikes“ kaum noch jemand. Vielleicht kommt das ja mal wieder. Ich würde da auch eher im Bereich der Naked`s die luftgekühlte Monster bevorzugen. Aber jeder wie er mag. Und für legales Landstraßentempo reichen auch die ca. 50 Pferde der Honda NC700.

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.303

    Standard

    richtig, diese Vollkost Bigbikes wie du sie nennst hatten ihre Berechtigung, zu einer Zeit, als Reiseenduros maximal 70 PS, weiche Fahrwerke und lasche Bremsen hatten. heute haben große Enduros über 120PS, geile Fwrke alles top.
    Man hat zwar bei den Bigbikes nachgerüstet (die Bremsanlage meiner XJR ist R1 Ware der vorletzten Genereation) und auch die Öhlins sind sicher sehr gut, aber die Grundkonstruktion ist halt einfach über 20 Jahre alt.
    Mag man................oder nicht.

  9. Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    479

    Standard

    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Interessanter Bericht dmc,
    aber bei einer solcher Aussage komme ich einfach nicht mit:

    Ist denn die XR so viel anders, als alle Supersportler, welche ich bisher gefahren habe?
    Meines Wissens hat die doch auch eine stufenlose Gasregelung oder ist da ein Wahlschalter (Vollgas-Drosselklappe zu) verbaut. Gerade vierzylindriges Heizmaterial ist doch eher dafür bekannt, auch niedertourig entspannt fahrbar zu sein. Ein Kumpel liebt gerade deswegen auch sein Hayadingsbums weil er damit souverän durch die Landschaft gleiten kann.

    Gruß Thomas
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass es eine hohe Anzahl an Fahrer gibt, die sich so ein leistungsstarkes Motorrad kaufen und dann auch nicht entsprechend am Hahn drehen. Wenn du zu den Wenigen gehörst, dann wollte ich dich mit der Aussage sicher nicht provozieren. Hatte in einem Bericht (weiß nicht mehr welches Magazin) auch schon von der tourentauglichkeit der 1300er Suzuki gelesen. Glaube aber, dass die Leute die eine Busa "touristisch" bewegen eher selten sind und das gleiche gilt meiner Ansicht nach auch für die meisten S 1000 R oder XR Fahrer. Jedem das seine, Hauptsache das Handwerk sitzt und man gefährdet durch die Potenz der Maschine im Zusammenhang mit der eigenen Fahrleistung nicht sich selbst oder andere - egal ob RR, GS oder HP.

    Zum Thema von Ampertiger:
    Für mich war das, unten wenig - oben viel, bislang genau das wie sich Vierzylinder in Sportler verhalten (V Anordnung ausgenommen).
    Meine letzte Fahrt ist aber auch schon ein wenig her und ich hab weiß Gott nicht alle Vierzylinder dieser Welt bewegt, deshalb kann ich mich in dem Punkt auch irren.

    Von dieser "Hubraum ist nur durch mehr Hubraum zu ersetzen" (auch wenn ich von dem Satz auch lange überzeugt war) These bin ich mittlerweile weg. Es gibt auch hubraumschwache Motoren die sich nach viel mehr anfühlen. Beispielsweise der 675/800er 3-Ender Motor von Triumph. Sicher nicht auf dem Papier, aber gefühlt und darum geht's mir in erster Linie. Was helfen mir schicke Leistungsdiagramme wenn sichs nicht danach anfühlt was man sucht. Aber da möchte ich jetzt keinem dazwischen grätschen - jeder muss für sich das passende finden. Da kann und will ich nicht von mir auf andere schließen.

    Ich muss mir auch immer von meinen Jungs (Hyperstrada, CBR1000R, CBR900RR) anhören dass sies nicht verstehen können warum mir die GS mit ihren knapp 245 kg nicht zu schwer ist und ich hab bis heute keine Antwort gefunden. In den Alpen fahren se mir auch nicht davon
    Spaß macht es und das ist alles was zählt, egal was auf dem Papier steht.
    Das kann ich für meinen Teil von der XR nicht in dem Maße behaupten und bin nach wie vor mit meiner Dicken zufrieden.

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.014

    Standard

    1491249_530844343731411_4156400899734952631_o.jpg XJR ,meine damals (RP02)


 
Seite 66 von 69 ErsteErste ... 16566465666768 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ADV 1000 km
    Von Tomax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.05.2011, 19:30
  2. 1000 EUR von BMW
    Von GS2010 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 16:31
  3. BMW S 1000 RR
    Von Quhpilot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 287
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 21:38
  4. 1000
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 14:11