Seite 7 von 69 ErsteErste ... 567891757 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 685

BMW S 1000 XR?

Erstellt von soaringguy, 11.10.2012, 14:12 Uhr · 684 Antworten · 110.902 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen

    Der Vierzylinder-Reihenmotor, quer eingebaut mit Getriebe im Motorgehäuse, ist eigentlich klassisches Japanerland.
    da muss ich als sehr interessierter Laie heftig widersprechen, die Japaner haben zu Beginn ihrer Vierzylinder Produktion heftig abgekupfert und dann zugegebenermaßen zur Perfektion weiter entwickelt. Nonplusultra war in den 70er Jahren sicher, zumindest für mich, der Reihen Vierer von MV Agusta, der auf dem von Gilera bereits in den 1920er jahren entworfenen Motor fußte. Ob die damit Pioniere waren, weiß ich leider nicht, aber die Japaner waren es ganz sicher bzw. erst recht nicht. Tolle Vierer bauen tun sie trotzdem, das ist keine Frage

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.381

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    ... Aber der S-Baureihe gehört nunmal mittlerweile auch zu BMW, ...
    Genau ... die S gehört zu BMW.
    Und Boxer IST BMW. (mMn)

    Das was mich an der LC stört wurde auch schon angesprochen: BMW hat sie massenkompatibel gemacht, viele Ecken und Kanten weggeschliffen. Mit gefällt sie trotzdem besser als die luftgekühlten 12er.

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #63
    Alter Schwede - hier wird schon wieder der Untergang des Abendlandes besungen...

    Warum eigentlich?

    Weil sich BMW bzw die grosse GS fortentwickelt hat?

    Weil BMW, wie kein anderer Hersteller, es geschafft hat, nicht nur ihr eigenes Ding durchzuziehen, sondern auch auf das einzugehen,was sich der Kunde wünscht?

    An die Traditionalisten hier:

    Die 1200er ist zu fett/teuer/austauschbar/charakterlos/zieht unangenehme Neu-Kundschaft nach sich/etc etc etc?

    Die 1200er verrät die Ideale der alten GS-Modelle?

    Aufwachen!

    Dann kauft euch die 700er oder 800er GS!

    Damit könnt ihr auch spielen gehen...

    Ist zwar kein Boxer - aber a bisserl mit der Zeit mitgehen, wird doch wohl noch drin sein.

    @Zörnie:

    "Ob BMW mit dem LC-Boxer seinen Traditionskern ausreichend bewahrt, ist Ansichtssache. Insgesamt wird BMW als Hersteller aber stromlinienförmiger, vergleich- und austauschbarer. Das sorgt vielleicht für weniger tiefe Kundenbindung, vereinfacht aber den Wechsel zu BMW hin und auch wieder weg."

    Also das finde ich - mit Ausnahme der neuen XR - mal grds nicht.

    Beispiel RR:

    Da können einem 5 Sportler entgegenkommen - die Japaner kennst du mittlerweile nicht mehr auseinander, die RR kennst du gleich.

    R9T? Verwechselbar?

    LC? Verwechselbar?

    K 1300 R? Verwechselbar?

    RT? Verwechselbar?

    GTL? Verwechselbar?

    Selbst die 800er Modelle sind eindeutig als BMWs zu erkennen.

    Das mit der tiefen Kundenbindung ändert sich tatsächlich.

    Aber das hat mehr mit einem geänderten Kundenverhalten zu tun, nichts mit dem Hersteller.

    Der traditionsbewusste Nostalgiker, der hier im Forum weit verbreitet scheint, der gehört zur aussterbenden Spezies.

    Das siehst du aber heutzutage in jedem Kundenbereich.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.381

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    ...
    Dann kauft euch die 700er oder 800er GS!
    ....
    Na die schon gar nicht ...

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Alter Schwede - hier wird schon wieder der Untergang des Abendlandes besungen...

    Warum eigentlich?

    Weil sich BMW bzw die grosse GS fortentwickelt hat?
    Hier wird keineswegs der Untergang des Abendlandes besungen. Aber Motorradfahren ist eben mehr als von A nach B zu kommen, und gerade bei einem Spaßgerät kann ich es mir auch erlauben, auf "weiche" Kriterien wie Fertigungsstandort, Sympathie oder Antipathie gegenüber bestimmten technischen Lösungen etc. zu achten. Und im Großendurobereich ist ja gerade in den letzten paar Jahren eine gewaltige Auswahl zusammengekommen: Boxer, Paralleltwin, V-Motor längs und quer, Dreizylinder, V4, Reihenvierer, Kette, Kardan - alles ist zu haben. Die Luftkühlung ist dem Leistungswahn und den Abgas-Grenzwerten zum Opfer gefallen. das ist schade, da würde ich aber kein Dogma draus machen. Ich persönlich mag das Telelever-Fahrwerk der GS, das sich mit einem dezent gemachten Wasserkühler allerdings etwas beißt. Und ich persönlich halte die neue LC für eine technisch überzüchtete Diva, die erst noch gewaltig ausreifen muss, bis sie für mich infrage kommt. Natürlich könnte man mir in dem Fall Doppelzüngigkeit vorwerfen, weil ich ohnehin keine 20K für eine neue GS habe. Aber hätte ich sie, würde ich vermutlich eher nach einer späten Triple Black suchen und die gesparten 5 K beiseitelegen.

  6. Registriert seit
    01.09.2013
    Beiträge
    449

    Standard

    #66
    Ich sehe die Diskussion hier ein bisschen wie damals als beim 911er die Wasserkühlung eingeführt wurde und die "Tränensäcke" wuchsen.
    Da war was los...

    Heute ist das ganze selbstverständlich und das Design vom 911er ist wieder klasse. Ich bin mir sicher dass dies bei der GS auch so sein wird.
    Ich hab mir die GS gekauft weil ich von der Fahrdynamik mehr als beeindruckt war. Ich konnte lange nicht verstehen wie die Karre so um die Ecke geht. Jetzt ist es mir klar und es macht einfach nur Spass. Der Boxer hat was (nenn es Charakter) und trotzdem würde ich gerne mehr Leistung haben...
    Bin auch schon die GSA LC gefahren. Das Motorrad ist echt toll. Viele Details die ich gerne an meiner auch hätte. Aber das Bike war (für mich) langweilig. Da kam keine Emotion auf, kein Grinsen im Gesicht nach meiner Hausstrecke. Das Bike ist gut aber nichts für mich.
    Hier bei uns sagt man: "Passt schon" und das ist ne 3.

    Insofern warte ich einfach was die Zukunft bringt.

    Back to Topic:
    Ich find die XR für mich sehr interessant. Leistung ohne Ende und im ersten Eindruck Langstreckentauglich. Wie sich dass dann anfühlt muss man erFAHREN und ob das ganze dann was für mich ist, wird sich zeigen.
    Auf den Bildern die man bisher zu sehen bekommen hat ist sie jetzt optisch nicht der überflieger aber durch vielversprechend. Viele Details werden in der Serie sicher noch anders sein. Der Auspuff z.B.. Und selbst wenn nicht, wird es nicht lange dauern bis es Zubehör geben wird. Die üblichen Verdächtigen stehen mit Sicherheit schon in der Startlöchern.

    Ich hoffe das BMW hier auf der Intermot schon was zeigt...

    Gruß aus IN

  7. Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    82

    Standard

    #67
    @Silverrider: Dich trifft man wohl auch überall !?! Moin !

    Ich komme ja auch aus der Ducati-Ecke, bin aber auf Honda groß geworden, und hatte auch schon BMWupptigs, bilde mir also ein, mindestens für Vieles offen zu sein.

    Nützt auch nichts, wenn jeder dem anderen seine Meinung aufdrücken will, denn jeder sieht das anders. Selbst ich sehe Mopeds mit jedem Lebensabschnitt oder Erfahrung anders. Manchmal habe ich das Gefühl, meine Einstellung ändert sich täglich. Und das ist wohl auch so, denn die Tagesform entscheidet.

    Zur S1000XR: Ich denke, man braucht das Moped nicht wirklich, bzw. es ist keine wirkliche Marktbereicherung, gibt es so schon. Evtl. nicht so leistungsstark, aber vom Konzept her nichts Neues.
    Für BMW und für die Stellung im Markt wurde das Teil entwickelt, eben ein sehr sportlicher Sporttourer. Was ich bis jetzt gesehen habe, ist das Moped ziemlich klein, und der Kniewinkel ziemlich eng. Also für die, die größer als Klappspaten sind, nichts zum Touren.

    Jedoch lasse ich mich überraschen, die S1000RR fand ich auf den Fotos auch eher zum Kotzen, bin dann in den Laden, gesehen, gekauft.

    Ich habe mir die R1200GS gekauft, um mal nicht gescheucht durch die Gegend zu fliegen, sondern um einfach mal Moped zu fahren, wie in "alten Zeiten", als man einfach nur Spaß am Mopedfahren hatte, am Benzingequatsche usw. Klar, heizen gehörte auch dazu. Aber heutzutage geht es doch meist um "Restrand", "HangingOff", und "Knie am Boden".

    Das Geile an der GS ist - mir ist das nun scheissegal, mit dem BreitbandMoped kann ich Blümchen Pflücken, und auch angasen, muss eben nur am Hahn ziehen. Alles nur begrenzt durch das Fahrwerk und meinen "Fahrkünsten". Leistung ist genügend da, für die Landstraße, man muss sie nur abrufen. Da sehe ich (für mich) keine Notwendigkeit für eine XR. Ausserdem muss ich dann wieder Kette schmieren. Die Leistung macht mich nervös, ich müsste sie abrufen, und ich müsste wieder auf den Restrand schielen usw. usw.

    Nö, Nö, ich bleibe jetzt bei meiner "Therapie-GS", und wenn ich es wissen will, dann kommt irgendwann mal ein Superbike daneben - von Ducati !

    Gruß, Klausi !

  8. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.292

    Standard

    #68
    Ich seh es so ... von den Daten her ein interessantes Angebot mit bestimmter Zielgruppe !
    S 1000 XR - etwas kleiner, etwas stärker, etwas sportlicher, etwas günstiger - wie die R 1200 GS.
    Die 1000er XR wird sicher ihre Kundschaft finden. Es müssen ja nicht die traditionellen Boxer-Fans sein. Warum auch ?

    Es sind die Fahrer und Fahrerinnen, die sich auf der GS nicht wohl fühlen ... weil zu hoch, zu oft, zu teuer, zu ruppig, zu "GS" behaftet;
    aber trotzdem trendig aufrecht und entspannt mit Sozia und Gepäck auf ner BMW Strecke machen wollen... dabei ab und an mehr Zug und Drehzahl geniessen und bei den Sportlern den Anschluss nicht verlieren
    wollen !
    Und natürlich wird die XR auch auf Strassen und Wegen fahrbar und zu finden sein, wo einige, gar viele GS-Fahrer schon von "artgerechter Haltung" sprechen, den Enduro-Modus aktivieren und stolz stehend auf Schotter-Highways runterschauen

    und der aktuelle Trend der Pfützendurchfahrten wird auch das 17" Rad schaffen


    Bin gespannt dies Motorrad in Echt zu sehen, drauf zu sitzen und ein zwei Stündchen zu fahren ... und zu schauen, was für die S 1000 XR "artgerecht" bedeutet.


    PS: "Therapie-GS" find ich geil !

  9. Registriert seit
    01.09.2013
    Beiträge
    449

    Standard

    #69
    @Obelix
    hatten wir schon miteinander zu tun?
    Ansonsten findet man mich hier im Forum sicher in fast jeder Ecke mal...

    Gruß aus IN

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Ist es wirklich so, dass eine R1100GS oder eine R1150GS besser fürs Gelände geeignet ist als eine R1200GS?

    Oder sind die neuen nur deshalb "schlechter" weil sie weniger Ecken und Kanten haben?
    Ich kann nur für mich sprechen.
    Aber ganz klar ja, die 1100 hat eine Motorcharakteristik, die das Überleben im steinigen und schottrigen Umfeld leichter macht. Ich rede nicht vom spielen in der Kiesgrube, sondern vom Reisen mit Gepäck dort, wo der Asphalt fehlt. Da ist die schwächere motorleistung eher eine Stärke.
    Plastikverschalungen sind an der 1100 ebenfalls weniger vorhanden. Macht einen Sturz billiger. Mit meiner 1100 habe ich eine grössere Reichweite als mit meiner 2010er GS.
    Natürlich verliert die 1100 einen Vergleich mit der 1100 Adv.
    Und ich bin sicher, dass man mit etwas aufwand und etwas Übung die von mir als nachteilig bezeichneten Eigenschaften ausgleichen kann- hab ich ja getan.
    Aber eben: das Ausgleichen ist nötig. Schön wäre es gewesen, wenn BMW den universellen Anspruch weiterentwickelt hätte und nicht einseitig den strassenorientierten teil.
    Ganz klar war für mich aber das ESA ein sehr genialer Schritt. Sehr komfortabel und easy vor der schotterei den enduromodus rein und dann auf dem weg nach Ventimiglia wieder etwas kurvenfreudigere Bodenfreiheit wählen.
    Das ging vorher auch- aber ich habs nicht gemacht!
    Die aktuelle 12er ist schon von der radgrösse her einen massiven schritt weiter Richtung Strasse gerückt! Bei der 1100 war noch der umbau auf 21'' ein regelmässiges thema.

    Das rundgelutschte Design interessiert mich nicht wirklich. Ich fand die 1100 genial. Die 1200 GSA auch. Die aktuelle find ich nicht so toll, aber mich stört Design nur dann, wenn es die Funktionalität negativ beeinflusst. Wenn ein hinterrad so breit wird, dass er offroad untauglich ist. Wenn ein tank eine Form annimmt, die einen Tankrucksack nur noch eingeschränkt zulässt. Wenn strapazierte Teile verschalt werden, damit beim Sturz Schäden maximiert werden. DAS nervt! Der Rest?


 
Seite 7 von 69 ErsteErste ... 567891757 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ADV 1000 km
    Von Tomax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.05.2011, 19:30
  2. 1000 EUR von BMW
    Von GS2010 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 16:31
  3. BMW S 1000 RR
    Von Quhpilot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 287
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 21:38
  4. 1000
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 14:11