Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

BMW Service

Erstellt von Bikesense1, 28.07.2009, 19:30 Uhr · 26 Antworten · 3.469 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    8

    Standard BMW Service

    #1
    Mal wieder bin ich sehr geschockt über den Service der BMW Niederlassung. Ich glaube den Mitarbeitern von BMW ist immer noch nicht bewusst, dass der Kunde der Brötchengeber ist.

    Aber, mangelnde Dienstleistung ist eine Sache, mangelnder Sevice eine ANDERE.

    Mein Motorrad war jetzt 11 Monate nicht in der Werkstatt, iinnerhalb dieser Zeit sind 8 Ruckruf Aktionen angelaufen. Rein zufällig war ich letzte Woche in der Werkstatt bzgl. einer Reklamation, dort teilte man mir mit, dass das Motorrad einmal den ganzen Tag zum Service in der Niederlassung abgegeben werden muss, da einige Fehlerbehebungen angelaufen und notwendig sind und anderem z.B. auch an der der Bremsscheibe - sicherheitsrelevant

    Auf meine Frage warum ich nicht davon unterrichtet werde, dass diese Fehler beseitigt werden müssen, bekomme ich die profane Auskunft: Man möchte ja den Kunden nicht beuruhgen."

    Diese Aussage wollte ich als Kunde eigentlich nicht akzeptieren. Folglich habe ich mich mit dem Kundenservice von BMW Motorrad direkt in Verbindung gesetzt. Die Aufgabe dieser Abteilung verstehe ich allerdings nicht, denn zur Antwort habe ich Folgendes bekommen: Die Niederlassung ist ein eigenständiger Betrieb, ob man mich informiert oder nicht bleibt der Niederlassung überlassen."

    Ergo: für mich heißt das eigentlich, ich kann mir nie sicher sein, dass ich über alle Rückrufaktionen informiert bin und die Könige der Niederlassung können machen was sie wollen.

    Wobei ich mich natürlich frage, ob es bzgl Rückrufaktionen keine gesetzlichen Vorgaben gibt.
    Muss ich das alles als Kunde akzeptieren? Bin ich zu anspruchsvoll oder zu kritisch?

    Bin schon ganz gespannt auf Eure Antworten!

    Ich frage mi

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #2
    Moin,

    Zitat Zitat von Bikesense1 Beitrag anzeigen
    Ich glaube den Mitarbeitern von BMW ist immer noch nicht bewusst, dass der Kunde der Brötchengeber ist.
    ...nichts neues, leider. Es gibt - gottseidank - auch genügend positive Beispiele.


    Es gibt unterschiedliche Rückrufe.
    Um es ganz kurz zu sagen: Einige müssen/sollen sofort erledigt werden (Kunde wird angerufen/angeschrieben) und andere können beim nächsten Werkstattbesuch erledigt werden.

  3. Registriert seit
    17.07.2009
    Beiträge
    10

    Standard

    #3
    [quote=Bikesense1;379692]
    Zitat Zitat von Bikesense1 Beitrag anzeigen
    Mein Motorrad war jetzt 11 Monate nicht in der Werkstatt, iinnerhalb dieser Zeit sind 8 Ruckruf Aktionen angelaufen.

    Mir war gar nicht bewusst dass es so viele Rückrufaktionen gab bzw. gibt.

  4. Registriert seit
    08.08.2008
    Beiträge
    152

    Standard ??

    #4
    Hey Du Anonymer,
    ich gehe mal davon aus, dass es sich um die F800 GS bei Dir handelt, oder???
    Mein Wohnungsgenosse hat die selbige im Mai 2008 ausgeliefert bekommen. Am 1. Tag nach 27 km haute es erst mal ne Dichtung raus und er hatte das Kühlwasser auf dem Helm und Oberkörper - ist aber nix passiert (ich fahre viel mit offenem Klapphelm, da hätte es dann anders ausgeschaut - aua). Wir nahmens noch mit Humor und 2 h später wurde das Teil schon durchs BMW-Servicemobil bei uns abgeholt. Der NL Heilbronn wars auch ganz schön peinlich...
    Dann flatterten so nacheinander die Rückrufe rein - von der BMW-Niederlassung Heilbronn direkt (brav, weiter so). Wir fingen mal an zu sammeln und nach 5 Rückrufen machte ich im Frühjahr einen Termin für die 800er, wo alles behoben wurde. Ja, nun liegen die weiteren 3 hier auf dem Tisch und warten auf Abarbeitung.
    Finde ich unglaublich, dass Du keinen Bescheid von Deinem Händler erhalten hast. Seltsam, dass BMW da keine allgemein gültigen "Grundlagen" hast. Das Herausreden mit "wir wollten Sie nicht beunruhigen" ist ja nett! Unglaublich. Ich gehe ja davon aus, dass Du Erstbesitzer bist. Lass mal hören.

    LG Eva

  5. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    8

    Standard

    #5
    Danke für Deine Antwort.

    Sorry, ich nin neu und habe mein Profil noch nicht eingegeben.
    Ich fahre eine 650er.

    Das Problem für mich ist nicht die Häufung der Rückrufe, sondern das Nichtinformieren!
    Ich habe mein Motorrad seit August 2008 und es war eines der Ersten, da muss man solche Rückrufaktionen einkalkulieren, ich möchte aber informiert sein.

    BMW Motorrad macht es sch da wirklich einfach, beim Auto wird ja auch sofort bei jeder Kleinigkeit informiert.

    Grüße von Bikesense

  6. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    8

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Moin,


    ...nichts neues, leider. Es gibt - gottseidank - auch genügend positive Beispiele.


    Es gibt unterschiedliche Rückrufe.
    Um es ganz kurz zu sagen: Einige müssen/sollen sofort erledigt werden (Kunde wird angerufen/angeschrieben) und andere können beim nächsten Werkstattbesuch erledigt werden.
    Was ist, wenn ich diese Werkstatt nicht besuche?

  7. Registriert seit
    08.08.2008
    Beiträge
    152

    Standard Nicht jeder ist gleich!

    #7
    ...wie Du siehst, liegt es ja nicht an BMW Motorrad im Allgemeinen, sondern an DEINEM Händler, der Dich nicht informiert. Wie gesagt, die HNer machen das brav.
    Aha, es gibt noch mehr BMWs, wo sich die Rückrufe häufen - da hatte ich ja mit meiner GS richtig Glück, ich glaub, das waren nur 3 oder 4.

    LG Eva

  8. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.180

    Standard

    #8
    Hy,
    ich hatte bisher nur 2 Rückrufe
    -SW Update wegen ausgehendem Motor bei Feuchtigkeit (Nebel) da hab ich aber selber nachgefragt....
    +Verlegung ABS Kabel Vorderrad
    -Verschraubung Kettenrad

    und was war sonst noch

    Servus Tom

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Bikesense1 Beitrag anzeigen
    Was ist, wenn ich diese Werkstatt nicht besuche?
    normalerweise sollte dich dann der doch noch ansprechen.

    Der Schwarze Peter liegt beim , nicht bei BMW. Gibt es einen gesetzlichen Rückruf, schreibt BMW direkt die Kunden an; ...sonst läuft alles über den Händler.

  10. Registriert seit
    08.08.2008
    Beiträge
    152

    Standard Rückrufe

    #10
    Hi Tom,
    nett, Dich hier wieder zu treffen:

    Also, hier liegen noch:
    1. Fehlerhafte Steckachsen, Ueberprüfung erforderlich (RR v. 30.03.09)
    2. Liegenbleiben wg. Kraftstoffmangel, obwohl lt. Tankanzeige noch genügend Sprit da sein müsste - übermässiger Verschleiss des Hebelgebers (RR ebenfalls v. 30.03.).

    Den dritten find ich grade nicht. Und im März waren es wirklich FüNF an der Zahl, die aber leider beim Händler verblieben sind, habe ich mit der 800er dort abgegeben...hätte ich vielleicht zur DOKU NICHT machen sollen...
    Also sinds doch die Händler, die sich überlegen, welcher RR wirklich notwendig ist. Schlecht Herr Specht. Da haste dann den übertrieben vorsichtigen Händler, der alles mitteilt und die Bikes zurückholt - und den anderen, der denkt, oooch, passt doch alles??

    LG Eva


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW Service
    Von Andreas0815 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 00:20
  2. 20'000 Service
    Von thai-live im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 20:07
  3. TOP Service !!
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 14:20
  4. Service bei WP
    Von xs111 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 15:58
  5. So ein Service lob ich mir...
    Von 9-er im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 22:09