Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75

Boxer schützt Beine?

Erstellt von connx666, 21.10.2013, 10:49 Uhr · 74 Antworten · 8.034 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    14

    Standard Boxer schützt Beine?

    #1
    Hallo liebe GS-Gemeinde!

    Am Wochenende hat mir ein 12er GS Fahrer (Turnusarzt...) erzählt dass er nur deshalb einen BMW Boxer fährt weil dieser bei einem Unfall (Sturz oder Zusammenstoss von der Seite mit einer Dose) durch die abstehenden Zylinder die Beine perfekt schützt. Das sei für ihn das wichtigste Argument für einen Boxer und angeblich wird in Boxer-Kreisen viel diskutiert?
    Hat jemand von euch das schon einmal gehört bzw. ist das wirklich Thema?

    Liebe Grüsse aus dem 20 Grad warmen Kärnten...!

    lg Conny

  2. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #2
    Ich habe mir darüber auch schon Gedanken gemacht...

    Also, wenn der Hauptgrund, sich einen BMW Boxer zu kaufen, der Schutz durch die Zylinder ist, warum den Gedanken nicht weiterspinnen?

    Die wichtigsten Gefahrenzonen sind Aufprall/Knautschzone und natürlich das wegrutschen in der Schräglage. Das letztere lässt sich durch ein Einsatz von Hilfsrädern (siehe Foto) beheben.

    pukyz2lovelypink.jpg
    Wenn man das Konzept nun erweitert um eine Knautschzone, sind natürlich die Behelfsräder nicht mehr stabil genug. Also, nicht lange gefackelt, 4 Räder drann, und wubs: hier ist das neue Moped was ich solchen Leuten empfehlen würde:

    big-trabbi.jpg

    Frank

    P.S. 20 Grad... bist du gemein...

  3. Registriert seit
    20.03.2011
    Beiträge
    146

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von connx666 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe GS-Gemeinde!

    Am Wochenende hat mir ein 12er GS Fahrer (Turnusarzt...) erzählt dass er nur deshalb einen BMW Boxer fährt weil dieser bei einem Unfall (Sturz oder Zusammenstoss von der Seite mit einer Dose) durch die abstehenden Zylinder die Beine perfekt schützt. Das sei für ihn das wichtigste Argument für einen Boxer und angeblich wird in Boxer-Kreisen viel diskutiert?
    Hat jemand von euch das schon einmal gehört bzw. ist das wirklich Thema?

    Liebe Grüsse aus dem 20 Grad warmen Kärnten...!

    lg Conny
    Moin moin....
    Ist der Turnusarzt, weil er nur turnusmäßig denkt? Bei einem Sturz oder Unfall von der Seite bleibe ich eher selten so sitzen, wie ich fahre. D.h. mit meinen Beinen an der Maschine, es sei denn die Dose kommt von der Seite ggaaaaanz langsam. Aber vielleicht hab ich auch keine Ahnung, weil ich noch keinen Sturz oder Unfall hatte....lasse mich gern belehren und freue mich einen Grund gefunden zu haben, meiner Familie zu sagen das Motorrad fahren überhaupt nicht gefährlich ist.
    Gruß Micha

  4. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Micha B. Beitrag anzeigen
    Moin moin....
    Bei einem Sturz oder Unfall von der Seite bleibe ich eher selten so sitzen, wie ich fahre. D.h. mit meinen Beinen an der Maschine,
    Um Dir auch eine ernsthafte Antwort zu geben, das genau ist der Punkt. Du rutscht ganz selten unter der Maschine mit. Am ärgsten gefährdet, wenn das passiert, sind dann deine Füsse, und da helfen Endurostiefel, aber nicht die Euter an der Q.

    Normalerweise, wenn du in der Kurve rutscht, sollst und wirst Du dich als erstes von der Maschine lösen, und das geht ganz wunderbar, siehe MotoGP, auch ohne Boxer, ohne sich die Beine zu brechen....

    Wenn ein Fahrer zu denen gehört, die sich in dem Fall an die Maschine klammern, dann sollte man Fahrertrainings machen, wo das geübt wird, und es mental trainieren - bleibst Du an der Maschine hast Du noch ganz andere Gefahrenzonen als Deine Beine....

    Frank

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #5
    ich denke nicht, dass dr Boxer z.b. bei einem Seitenaufprall verhindert, dass deinen Beinen etwas passiert. Autos verformen sich beim Aufprall, daher hilft der Boxer auch nix und beim wegrutschen sollte man sich, wie gesagt, vom Motorrad trennen.
    genausogut könnte man mutmaßen, dass die Baubreite erst zu Unfällen (Hängenbleiben) führt, die mit einem Parelleltwin garnicht erst passiert wären

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #6
    hier scheint mir ein Boxer statt eines beines Verwendung zu finden

  7. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von connx666 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe GS-Gemeinde!

    Am Wochenende hat mir ein 12er GS Fahrer (Turnusarzt...) erzählt dass er nur deshalb einen BMW Boxer fährt weil dieser bei einem Unfall (Sturz oder Zusammenstoss von der Seite mit einer Dose) durch die abstehenden Zylinder die Beine perfekt schützt. Das sei für ihn das wichtigste Argument für einen Boxer und angeblich wird in Boxer-Kreisen viel diskutiert?
    Hat jemand von euch das schon einmal gehört bzw. ist das wirklich Thema?

    Liebe Grüsse aus dem 20 Grad warmen Kärnten...!

    lg Conny
    Sorry, Conny, aber das ist Blödsinn! Bei einem Sturz löst man sich in der Regel sehr schnell vom Bike.
    Und Bei einem Seitenaufprall durch ein Auto verformt sich das Blech am Auto so stark, dass es auch die Beine trifft.
    Und diskutiert wird dies in Boxerkreisen auch nicht - da wie gesagt Blödsinn.
    Da hat der Turnusarzt (was ist das überhaupt?) wohl ein subjektives Sicherheitsgefühl durch die Boxer.
    Er könnte jedes andere Mopped fahren und muss sich nur einen Sturzbügel dran Schrauben: schon hat er den gleichen sinnigen oder unsinnigen Schutz für seine Beine.
    Gruss
    Rainer

  8. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #8
    Ich kenne zumindest einen Fall, bei dem das Bein zwischen Zylinder und "Gegner" zerquetscht wurde...

  9. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #9
    Das Einzige, dass bei Seitenverkehr schützt, ist runter vom Gas, ob man Vorfahrt hat oder nicht!

    Gruß,
    maxquer

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    genausogut könnte man mutmaßen, dass die Baubreite erst zu Unfällen (Hängenbleiben) führt, die mit einem Parelleltwin garnicht erst passiert wären
    Ist mir voriges Jahr an einem hinteren Audi-Stossfänger passiert. Beim Ausweichen noch mit dem Zylinderkopf gegengestoßen. Wäre ohne Boxer nicht passiert - da wäre ich vorbei gewesen

    Grüße
    Steffen

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Das Einzige, dass bei Seitenverkehr schützt, ist runter vom Gas, ob man Vorfahrt hat oder nicht!

    Gruß,
    maxquer
    Das wird aber ein anstrengendes Fahren und provoziert ggf. erst recht Missverständnisse. Augen auf, schauen was das andere macht und hoffen, dass er zu den 99,99 % Fahrern gehört, die einen sehen und danach handeln.


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Wilbers-Beine mit Originalschrauben?
    Von Hobestatt im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2013, 20:05
  2. Beine hochlegen und ausstrecken
    Von Heidekutscher im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 11:44
  3. R 1200 GS Tieferlegen --> Beine zu kurz
    Von federrix im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 20:56
  4. ADV Beine
    Von gsulirt im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 11:52
  5. Wie schützt Ihr Eure Q
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 16:24