Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Brennraumreiniger

Erstellt von einstein, 13.11.2006, 10:45 Uhr · 11 Antworten · 5.531 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Frage Brennraumreiniger

    #1
    Habe vorgestern meinen 20.000er Service gemacht. Beim Wechseln der Zuendkerzen ist mir aufgefallen, dass meine Q Kohleablagerungen auf den Kolben hat (soweit man dann mit einer Taschenlape durch das Kerzenloch beurteilen kann) - etwas zu viel fuer meine 'Geschmack' bei 20.000km. Wie sich das Zeugs da festgestzt hat sei jetzt mal dahingestellt. Obwohl die Q gut am Gas haengt und der Motor weich und rund laeuft denke ich darueber nach mit Brennraumreiniger die Rueckstaende zu entfernen, da in Taiwan nix ist mit mal kurz auf die Bahn und 100km Vollgas. Daher meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit Brennraumreiniger? Bringt es etwas oder ist es rausgeschmissenes Geld und besser "don't touch a running system"?

  2. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von einstein
    (Brennraumreiniger)
    Dem Kat zuliebe würde ich auf so Zeugs verzichten. Erst recht, wo doch der Motor normal läuft.

  3. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #3
    Bei stärkeren verkokungen wären auch 100km Vollgas nicht gesund!!!

    Was ich so gehört habe ist das mit dem Reiniger auch so eine Glaubensfrage, die einen sagen das Zeug hilft nur dem Hersteller die anderen sagen das Zeug hilft dem Motor, wenn das Zeug nicht zu teuer ist in Taiwan, würde ich es auf einen Versuch ankommen lassen ansonsten mal ne längere Tour machen... wie ist denn das Wetter da?

  4. Anonym3 Gast

    Standard Alter Kokser

    #4
    Zitat Zitat von einstein
    Habe vorgestern meinen 20.000er Service gemacht. Beim Wechseln der Zuendkerzen ist mir aufgefallen, dass meine Q Kohleablagerungen auf den Kolben hat (soweit man dann mit einer Taschenlape durch das Kerzenloch beurteilen kann) - etwas zu viel fuer meine 'Geschmack' bei 20.000km.
    ..bevor jetzt die meisten hier Panik bekommen und wie die Glühwürmchen mit einer Taschenlampe um ihre Q springen ...macht die Ablagerung überhaupt etwas auf den Kolben

    ...Hertzi...

  5. L7
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    212

    Standard

    #5
    Lach......

    Ja, Hertzi, der Film lief auch gerade bei mir ab.
    Alle Forumsmitglieder auf dem Weg zum Moped mit einer Kopflampe auf dem Schädel....

    Gröööhl

    Gruß Peter

  6. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Hertzi
    ...macht die Ablagerung überhaupt etwas auf den Kolben?
    Das macht schon was,

    nämlich die Kohle glüht und verursacht eine unkoordierte und zu frühe Entzündung des Gemisches. Der Motor neigt zum Klingeln. Neben der Martinslaterne muss auch noch das Hörrohr mit zum Einsatz gebracht werden.

    Also Einstein nochmal Lauscher auf, so gut kann der Motor gar nicht laufen.

    Bei sehr großen "Kohlevorkommen" ändert sich auch die Komression (wird größer) Folge: wieder Klingeln.

    Also die Ablagerungen sind unerwünscht und müssen weg!

    Wie? Ich habe keine Erfahrungen mit div. Reinigern. Am besten ist natürlich, sie gar nicht erst entstehen lassen, d.h. korrekte Einstellung, keine Kurzstrecke und s.u.: Ursachenforschung!

    Jetzt kommt die fällige Überleitung zum Ölthema. Die Ablagerungen stammen vom Öl, dass in den Brennraum gelangt ist. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten wie es dahin gekommen seien kann:

    1. Ventilschaftdichtungen
    2. Kolbenringe
    3. angesogen über den Einlass, stammend aus dem Kurbelgehäuse.(Hauptursache)

    Für weitere Einzelheiten wird sich hoffentlich Gerd einschalten und auf seine exzellenten Ausarbeitungen im Powerboxer verlinken. Ansonsten --> neuer thread.

  7. Anonym3 Gast

    Ausrufezeichen König der Kurzstrecken??

    #7
    Zitat Zitat von einstein
    Daher meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit Brennraumreiniger? Bringt es etwas oder ist es rausgeschmissenes Geld und besser "don't touch a running system"?
    ..o.k Ablagerungen im Brennraum haben einen Ursache...wenn ich die Ursache erforscht habe ...zurück zu Einsteins Frage...

    ..Hertzi...

  8. wop
    Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    231

    Standard

    #8
    Leute laßt Euch nicht bange machen!

    Jeder Motorbrennraum hat Ölkohleablagerungen.

    Erst wenn der Ölverbrauch über 1L/1000km liegt sollte man sich Gedanken machen, aber nicht primär wg. den Ablagerungen sondern was defekt ist.

    Das Benzin soll die Ablagerungen norwalerweise verhindern/abbrennen.
    einstein sollte also a) den Benzinhersteller wechseln und b) Markenkraftstoff tanken.


    So sieht ein völlig gesunder Motorbrennraum nach 50.000 km aus.


    Man kann gut die Ablagerungen auf den Ventilen erkennen, auch der Brennraum vom Zylinderkopf hat normale völlig problemlose Ablagerungen.
    Außerdem erkennt man an dem sehr hellen Kerzenbild dass dem Motor unmittelbar vorm Zerlegen nochmal eine ordentliche Vollgasetappe gegönnt wurde, ohne dieser würden alle Ablagerungen viel schwärzer aussehen.

    Also, falscher Alarm, Ihr könnt Euch wieder hinlegen!

  9. Anonym3 Gast

    Standard Schlaflos im Brennraum

    #9
    Zitat Zitat von wop
    Leute laßt Euch nicht bange machen!


    Also, falscher Alarm, Ihr könnt Euch wieder hinlegen!
    ..Danke wop...

    ..wenn ich am Luftfiltergehäuse unten die Plastikschraube löse ( Ölrückführung ) und mir ständig unverbranntes Öl aus dem Brennraum entgegen sifft...dann würde ich mir ernsthafte Sorgen machen.

    ..Hertzi..

  10. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Hertzi

    ..wenn ich am Luftfiltergehäuse unten die Plastikschraube löse ( Ölrückführung ) und mir ständig unverbranntes Öl aus dem Brennraum entgegen sifft...dann würde ich mir ernsthafte Sorgen machen.

    ..Hertzi..
    Ich denke, du hast Kurbelgehäuse gedacht aber Brennraum geschrieben, weil...

    aus dem Luftfiltergehäuse kann dir kein unverbranntes, dem Brennraum entflohenes Öl entgegenkommen. Dort sammelt sich lediglich das über die Kurbelgehäuseentlüftung mitgerissene Öl; sei es aufgrund von Öl-Überfüllung oder durch verschlissene Kolben- samt Ringen bzw. Zylinder. Bei Letzterem gelangt aufgrund von Verschleiß zuviel Abgas zwischen Kolben und Zylinderwand vorbei in das Kurbelgehäuse und reißt auf dem Weg in das Luftfiltergehäuse noch schnell ein paar Öltropfen mit.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte