Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Brustprotektor

Erstellt von fishermanGS, 08.01.2010, 18:20 Uhr · 20 Antworten · 4.616 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    1.160

    Frage Brustprotektor

    #1
    Moin,

    ich bitte mal um Eure Hilfe. Wer von euch hat Ahnung, Erfahrung, Tips zum Thema Protektorenjacke -Weste mit Brustprotektoren?
    Im Cross Bereich wird einiges angeboten, aber die Schützer sind in der Regel ohne Zertifizierung, No-Name Produkte und nicht für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt.

    Hintergrund ist mein Sturz beim Abbiegen auf sauberer asphaltierter Straße kurz vor Weihnachten,
    bei dem ich lebensgefährlich verletzt wurde (ohne Feindeinwirkung).
    Unter anderem wurde die Milz amputiert.
    Ich bin jetzt aus dem Krankenhaus raus, kann wieder kriechen und träume von Frühjahrstouren mit meiner 09er 1200 GS.

    Beim Sturz habe ich meine bewährten Lederklamotten mit allen Protektoren, korrekte Handschuhe und Stiefel und Schuberth R1 getragen.
    Ohne dies hätten die Ärzte nichts mehr zu tun gehabt. Als Schwachpunkt hat sich aber die Brust erwiesen.
    Dieser ganze Bereich vorne ist mit seinen lebenswichtigen Organen offen wie ein Scheunentor.

    Also, zurück zu meiner Ausgangsfrage. Wer weiß Rat zum Schutz des Brustbereiches und der inneren Organe?

  2. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    2.106

    Standard

    #2
    Hallo Klaus,
    herzlichen Glückwunsch zu deinem Glück im Unglück. Scheinst das ja ganz gut verdaut zu haben, wenn du jetzt schon wieder von Frühjahrstouren träumst. Zu deiner Frage kann ich nichts sagen, würde mich aber auch mal interessieren. Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, ob ich mir nicht mal so eine rundum Protektorenweste zulegen soll.

  3. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #3
    Erstmal Glückwunsch zum Überleben.
    Komisch, ein Unfall beim Abbiegen ohne Fremdeinwirkung und dann schwer- oder gar schwerstverletzt?
    Kann ich davon aus gehen, dass Du dir den Lenker in den Bauch- oder Brustbereich gerammt hast?
    Ein Moto-Cross-Panzer ist hauptsächlich dafür gedacht, von vorne anfliegende Steine (vom Hinterrad des Vorausfahrenden) nicht wie ein Geschoss auf die Brust aufprallen zu lassen. Es handelt sich um recht unbewegliche - harte, nicht nachgebende Plastikformteile, die aber auch spätestens in Höhe des Solar Plexus enden und den Bauchraum nicht schützen. Beim MX ist eine Einschränkung der Bewegungsfreiheit nicht erwünscht. Die inneren Organe werden durch den MX-Panzer nicht geschützt und gerade beim MX kann man schnell den Lenker in den Bauch kriegen und auch daran sterben.
    Ich meine daher, dass ein MX-Panzer nicht das von Dir Gesuchte ist.

    Zum Strassenfahren wäre ein nachgiebiger "Panzer" mit Formschaum-Platten wohl besser, da er selbst mehr Energie aufnehmen und abbauen kann als ein hartes Plastikteil, das große Schläge eher nur verteilt, aber auch an den Körper weiterleitet.

    Mal als Idee: Wenn es um die Durchdringung im Bauch und Brustbereich geht, wie wäre eine schusssichere Weste aus dem Polizeibereich? Da gibt es welche aus Aramidfasern und hochwertigen Materialien, mit denen man sich noch halbwegs bewegen kann. Ob man damit auf dem Moped noch sitzen kann, habe ich nicht ausprobiert.

  4. Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    1.284

    Standard

    #4
    hallo Klaus
    gratuliere dir auch und finde es gut das du so schnell wie möglich wieder moped fährst.
    Ich fahre zwar vor allem Enduro, aber benutze immer Safety-Jackets von Danaise bzw. Ufo, hat sich bei Rallys usw. sehr bewährt. Ein Bekannter hatte einen Abflug über eine Düne bei sicher 80kmh, Flug ca. 20-30m und Einschlag in Gegenhang, mit der Brust auf den Lenker
    Konnte nach 20min wieder weiterfahren, nur schwere Prellungen.
    Ein ähnlicher Fall nur noch schneller unterwegs, brach sich das Brustbein, aber im nächsten Jahr wieder bei der Rally dabei.
    Beide trugen SJ, ich halte es für das sicherste auf dem Sektor.
    Stuntmen tragen die Dinger auch.
    Es gibt noch mehr Marken, einfach anschauen.
    Eine unfallfrei saison wünscht dir
    Werner

  5. Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    349

    Standard Protektorenhemd

    #5
    Hallo Klaus,
    weiterhin alles Gute !
    Würde Dir ein Protektorenhemd zum drunterziehen vorschlagen.
    Fahre selbst eins von Acerbis unter meinem Textilanzug,
    bei dem ich natürlich vorher die serienmäßigen Protektoren entfernt habe.
    Diese Teile haben sich bei unseren Fahrten sehr bewährt.
    Bei einer Sahara Tour im Süden von Algerien hat ein Freund einen
    3m tiefen Wassergraben übersehen und ist mit ca 70km/h mit dem Vorderrad in die gegenüberliegende Wand eingeschlagen hierbei zertrümmerte er beim Abgang über den Lenker
    das Cockpit und den Vorbau seiner F650Dakar.
    Trotz Protektorenhemd noch 6 Rippen und das Brustbein.
    Nicht auszudenken wenn er keines getragen hätte.
    Kann das Teil nur empfehlen, gibts aber m.E. auch von andern Herstellern.
    Viele Grüße und alles Gute weiterhin.
    Franz
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken acerbis.jpg  

  6. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #6
    @Klaus,
    wie kann man sich denn beim Abbiegen auf sauberer asphaltierter Straße ohne Fremdeinwirkung so stark verletzen?? War die Straße zu kalt, kein Grip??

    @ Werner,
    erklär nochmal bitte den Unterschied zwishcen den von Raubritter genannten Brustpanzern, die den Bauchraum nicht schützen und den von dir genannten Safty jackets.

  7. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    1.160

    Standard

    #7
    Moin Raubritter,

    Du hast es gut erkannt, die lebensbedrohenden inneren Verletzungen
    muss wohl der Lenker verursacht haben. Ist auch Meinung der Ärzte.

    Deine Idee, dass eine Polizeischutzweste hilfreich sein könnte habe ich zuerst als Verarschung abgetan.
    Beim zweiten Lesen habe ich mich aber gefragt, was so eine Weste leisten soll.
    Nach meiner Kentniss soll sie das Eindringen von Gegenständen in den Körper erschweren.
    So und genau das soll bei uns im Fall der Fälle ja auch passieren.
    Bei der Rennleitung Messer, Geschosse, usw. bei uns Lenker, Blechteile, Steine, usw.

    Ich würde mich freuen, wenn jemand mit Ahnung von solchen Westen sich mal kompetent zu Wort meldet!

  8. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #8
    nönö, Verarschung war das nicht.
    an die Schutzwesten kann auch ein Tiefenschutz angebracht werden, der dann vorne wesentlich mehr schützt als die Brust.
    Aber so eine Weste wiegt zwischen 2,5 bis 3,8 Kilo und dann können bei vielen Modellen noch Keramik/ Aramit-Platten an verschiedenen Stellen eingelegt werden. Dann wiegt so eine Weste aber bald 8 Kilo !!!

    vielleicht wäre sowas sogar noch elegant:



    kostet um die 900 € bei http://www.engarde-germany.de/produkte.htm

  9. Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    1.284

    Standard

    #9
    hi Angie
    das Safety-Jacket ist das abgebildete Protektorenhemd und werden unter Hemd oder Jacke angezogen, ein Nierengurt ist integriert und alle Protektoren sind auf ein Trägermaterial( meist Netz) aufgenäht.
    Langer Rückenpro. integriert.
    Vorteil: Tragekomfort, Protis passen, Schweisstreibender Einsatz(artgerechter HP-Einsatz) voller Schutz.
    MX muß in der Regel drüber Getragen Werden, da voluminös, normale Jacke geht nicht darüber.
    Schützt nur im oberen Brustbereich, kein Ellbogen-schutz, kein Nierengurt.
    Also eher rein für Cross, bekanntes gelände,20min Runde, nicht so hohe Geschwindigkeiten.Kein Rückenpro.
    Schau dir mal beide an bei einem.
    Für Enduro/Strasse kommt eigentlich nur ProtektorenHemd in frage wenn man das maximum an Sicherheit will.
    Kannst gern mal eins von mir probefahren.
    Grüße
    werner

  10. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #10
    Ach so, wenn das die SJ sind, dann habe ich sogar so'n Ding und nutze es auch immer im Gelände bei mir heißt das Ding salopp "Netzhemd"

    Da wir aber von Schutz im "Bauchraum" sprachen, dachte ich, da gibt's noch was anderes. Denn der Nierengurt hält ja vorn nicht wirklich einen Lenkerschlag ab, oder?!


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte