Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Camper + Trailer + Mopeds

Erstellt von Cytoon, 21.11.2014, 12:59 Uhr · 30 Antworten · 4.148 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.03.2014
    Beiträge
    89

    Standard

    #11
    Klar ist die Kombination mit offenem Anhänger nicht 100%ig ideal... Das ist ein Absenker, den ich alleine beladen kann. Von daher echt praktisch. Aber die Argumente pro-geschlossenem Hänger sind auch nicht zu verachten!! Als wir den Hänger angeschafft haben, dachte ich, dass meine Frau auch bald einen Boxer haben würde. Dann bräuchten wir eine große Nutzbreite, damit die Mopeds nebeneinander stehen könnten! Anyway, fahren mit Anhänger ist und bleibt ein Kompromiss. Wobei die positiven Aspekte aus meiner Sicht klar überwiegen.

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #12
    Also im Wohnmobil, immer die ganzen Motorradklamotten/Helm/Stiefel .... mitschleppen, ggf. sogar für 2 Personen, da braucht man schon viel Stauraum und eine gute Zuladungsgrenze..

    Ist eine schwierige Entscheidung - aber eben abhängig von dem, was man im Urlaub machen will .... in Amerika gibt es Leute, die haben einen Hubschrauber dabei .....

    Fahrräder + eine WR 450 hinten auf einer Bühne und als zugfahrzeig einen Sprinter???? Aber da fehlt der Stauraum im Fahrzeug.

    Irgendwie bin ich noch nicht so weit - entweder Wohnmobilurlaub oder Motorradurlaub ab der Haustüre. Wohnmobil + Motorrad ist irgendwie übertrieben ...... ist das noch Camping oder einfach nur dekadent?

    Gruß Kardanfan

  3. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ...... ist das noch Camping oder einfach nur dekadent?
    Och, wenn mir das einer bezahlt, dann wär' mir die Dekadenz egal.

    Wir haben letztes Jahr in SCO ein holländisches Paar mit Wohnwagen getroffen. Zugfahrzeug ein Landrover, der aussah wie direkt von der Camel-Trophy, der riesige Wohnwagen ein Umbau einer Spezialfirma nach eigenen Wünschen mit großer Hecktür und innen war der Wohnbereich so gestaltet, dass 2 Motorräder (F800 und R 1200 GS) hintereinander reinpassten.
    Die beiden waren 3 Monate in GB unterwegs. Bauten ihr Heim auf C'plätzen auf, grasten die Gegend mit Moppeds oder Landy ab und zogen dann weiter.
    .....Zeit (und Geld) muss man dafür allerdings viel (über) haben.

  4. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #14
    Was ist denn Camping? In unseren Augen ist das, was wir machen, genau das. Ständig umherziehend, trotzdem alles dabei.
    Ich kann z.b. mit dem gedanke, 3 wochen Campingplatz an einem ort, nix anfangen. Dann kann ich mir bei den preisen auch eine ferienwohnung nehmen. Das Flexible ist was es für uns ausmacht.

  5. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #15
    Wir haben unser Womo bewusst ohne Anhängerkupplung gekauft.

    Ich trenne hier zwischen:

    A) mit dem Motorrad in Urlaub fahren
    B) das Motorrad mit in den Urlaub nehmen (neben Auto, Fahrrad, Boot, Tauchaurüstung, Gleitschirm ....

    Ich stehe zur Version A


    Gruß
    Othello

  6. Registriert seit
    17.05.2013
    Beiträge
    551

    Standard

    #16
    Hab mir gerade eine AHK am Auto nachrüsten lassen und letzen Monat schon eine KTM 690 Enduro ABS gekauft, um ein leichtes Mopped mit auf Reisen nehmen zu können. Jetzt muss sich die Kombi Auto + Hänger + Motorrad bewähren. Ein WoMo steht für mich erstmal nicht zur Debatte. Nur für normalen Urlaub ist das in meinen Augen total oversized bzw. teuer. Von 365 Tagen im Jahr könnte ich es mindestens 300 Tage nicht benutzen. Da miete ich mir doch lieber irgendwo ein Zimmer.

  7. Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    67

    Standard

    #17
    Wir hatten auch lange einen großen Kofferanhänger mit Rampe, Lichtdach, Stromanschluss und Kederleiste fürs Vordach. War optimal - in die Berge Moppets raus, Vordach aufgebaut und schön gemütlich im Hänger geschlafen, quasi als Zeltersatz.

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #18
    ich seh das wie Mac, mein nächstes "auto" ist ein Vivaro, Sprinter oder dergl. mit kurzem Radstand nicht länger als ein Pkw und zum übernachten geeignet. Mopeds hinten an den Hänger.
    Mittlerweile ist das Übernachten sogar im ehem. Jugoslawien der größte finanzielle Posten, gute Unterkünfte kaum unter 40€ zu bekommen. Mit dem fahre ich eine schöne Gegend an, bleibe 2-3 Tage und ziehe dann weiter. Ich muß nicht im Zelt schlafen (womit ich generell zwar keine Probleme habe) hab immer meine Einzylinder dabei und suche mir die Pfade in den Bergen.
    Vorteil: ich hab kein WoMo das 48 Wochen im Jahr rumsteht, sondern ein Auto mit richtig viel Platz.

    @Hilde
    auch coole Idee.

  9. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    2.602

    Standard

    #19
    Moin, seit 6 Jahren reisen wir schon mit Wohnmobil und Anhänger (geschlossen) durch Europa. Jau, 10 Meter Länge muß man sich ja dran gewöhnen, geht aber schnell. Grundsätzlich richten wir uns für max 10 Tage auf einem Campingplatz ein und dann gehts weiter. Und als Rentner hat man Zeeieieieit, da sind wir dann mal 8 Wochen am Stück unterwegs wie in diesem Jahr. Bei Grenoble ging es los, über Villard (Vercours), Bourg en Osions bei Haut Alpes, Embrun und Castellane haben wir dann ein weiteres Mal die Westalpen abgefahren. Ja und wenn man Zeit und einen Eisenarxxsch hat ( 2 Eisenärxxsche)macht das dann so richtig Spaß. Die eigene Brauerei im Anhänger ( 2T zul. GesGw.) und das ganze Gerödel wie Kombis, Stiefel etc findet dort seinen Platz.
    Mein Nachteil, ja jetzt wird mir mein Moped allmählich zu schwer bei der Rangiererei auf den CP und ich denke über was leichteres nach.
    dsci0107.jpgdsci0014.jpgdsci0067.jpgdsci0071.jpg

    Ja und dann kann es auch mal passieren wie im vorigen Jahr das man im September in den Dolomiten einschneit. Auch nicht schlecht.

    Achja, mein Wohnmobil heißt (ist)MB-Sprinter

  10. Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    178

    Standard

    #20
    Na dann will ich auch mal. Sind seit 25 Jahren Camper und haben was Womo und Wohnwagen betrifft fast alles durch.
    Fakt ist das bei mir immer das Bike dabei ist. Entweder im Transit und dahinter der Wohnwagen oder das Womo und das Bike auf dem Hänger.
    Hier das Gespann vor 2 Wochen in Kroatien.
    Da ich mir die neue ADV gekauft habe muß jetzt auch der Anhänger wachsen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken image.jpg  


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Trailer Fjordrally 2007 fertig...
    Von vesab im Forum Treffen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 08:40
  2. Suche Yamaha 600TT als zweit Moped
    Von Logan im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 15:54
  3. Nach mehr als 20 Mopeds kommt die GS
    Von Neno im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 17:52
  4. Die etwas andere Moped-Tour
    Von beto im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2005, 13:02
  5. Neues Moped = viele Fragen -> Lenkererhöhung
    Von KiJu im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2005, 07:03