Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

Charley Boorman unterwegs von Sydney nach Tokio mit 125cc, Bus und Flugzeug

Erstellt von ta-rider, 02.02.2016, 09:12 Uhr · 51 Antworten · 3.895 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.008

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Ich für meinen Teil bin ja schon Moped gefahren, als Ewan noch rotznäsig mit Murmeln gespielt hat. Fast
    Wie ich schon schrub, fand ich LWR noch einigermaßen gut, man hatte wirklich das Gefühl, dass hier zwei Kumpels eine Tour machen. (mit mächtig Aufwand, wie Begleitfzg, KameraClaudio usw)
    Alles was danach kam, tut mir leid, ist Marketinggeklotze von BMW (und wem auch immer) hier wird Highspeed durch die Lande geholzt, den Jungs wird der Weg geebnet, es werden noch diese unglaubwürdigen unseligen Charitiymomente eingebaut, das hat für mich keinen größeren Unterhaltungswert als RedBullWerbung. Kein Tiefgang, den filmischen Aufwand für so ein Ergebnis können sie sich meinetwegen sparen (wohin stecken)
    Jep, Recht haste!
    Aber so ist das oftmals, wenn man mit einer Sache Erfolg hat. Da muß dann ein Zwei- oder Dreiteiler draus gemacht werden.
    Schau Dir an, was derzeit im Kino abgeht! Fast kein Film mehr ohne Fortsetzung. Und die Höhe ist ja dann, wenn der dritte und eigentlich abschließende Teil der Geschichte nochmal in zwei Teile zerlegt wird

    LWD war für mich nur ein Gehetze von A nach B nach C. Termine, Termine und nur ein paar Wochen Zeit für die ganze Sache, da Ewan danach schon wieder einen Dreh hatte. Und die Krönung war ja dann die Fahrt mit seiner Frau für ein Teilstück. Das hat die ganze Sache endgültig gekillt

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Stefus Beitrag anzeigen
    Da Du ja Teile der Strecke kennst, kannste Dich doch von meinem Post nicht angesprochen fühlen, oder? Denn der bezog sich ja eher auf diejenigen, welche mehr schreiben als fahren
    wer wären denn die, die du meinst?

  3. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.008

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    wer wären denn die, die du meinst?
    Ich werde einen Teufel tun und Namen nennen

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #44
    Gute Entscheidung
    ich fühl mich ja nicht angesprochen, weil ich auf 4 alten Eisen noch immer zwischen 17tkm und 20tkm im Jahr schaffe und das seit 33Jahren.

  5. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    916

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Ich bin "Long way down" allerdings mit viel mehr Zeit gefahren Motorrad Abenteuer Reise Transafrika 2 Jahre alleine durch Afrika und finde den Film klasse. Er weckt Erinnerungen und zeigt Orte, an denen man selber mal war. Die Road of bones aus "Long way round" hat mein Fernweh geweckt und steht ganz oben auf meiner Wunschliste. Dem entgegen stehen derzeit nur die Visabestimmungen von Russland und die Sorgen meiner Freundin. Asien habe ich zuvor ähnlich bereist wie Charley mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Mietmotorrädern. Wollten die nicht auch noch einen Film über Südamerika drehen?
    Die Visa Bestimmungen von Russland sind in Wahrheit ganz easy.
    Selbst Jahres Business Visa Multi Entry bekommt man bei der richtigen Agentur ohne Probleme.

  6. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Klausmong Beitrag anzeigen
    Selbst Jahres Business Visa Multi Entry bekommt man bei der richtigen Agentur ohne Probleme.
    Die Agentur braucht man für die obligatorische Einladung. Ich war bereits geschäftlich mit ner 38.000 Euro Harley in Russland und habe hunderte Bescheinigungen zur Bestätigung der Rückkehrwilligkeit etc. vorlegen müssen, bis ich das sau teure Visum bekam. Ist vermutlich ne Racheaktion: Die Russen müssen für ein Schengen Visum den gleichen Aufwand betreiben.

    Privat wenn man den Job kündigt um mehr Zeit zu haben scheitert die Visumbeschaffung bereits an der Arbeitgeberbescheinigung. Zum Glück gibts auch viele andere interessante Länder :-)

  7. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    916

    Standard

    #47
    Dann warst Du bei der falschen Agentur.

    Es ist überhaupt kein Problem das Visum zu bekommen, erwähnte ich bereits.

    Und ich hab schon genug Leuten vie email erklärt wo und wie sie die bekommen können.

    Eine gute Agentur besorgt die Einladungen vom Innenministerium, und damit ist alles möglich.

    Ebenso bin ich selbstständig und nicht angestellt und kann keine Arbeitsbestätigungen vorlegen, alles kein Problem.
    Wie ich sagte, Russland Visum ist ganz leicht, es ist ein wunderbares Land mit sehr freundlichen Menschen zum Bereisen.

    Aber ich will hier den Tread nicht weiter verwässern.

  8. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.008

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Klausmong Beitrag anzeigen
    Dann warst Du bei der falschen Agentur.

    Es ist überhaupt kein Problem das Visum zu bekommen, erwähnte ich bereits.

    Und ich hab schon genug Leuten vie email erklärt wo und wie sie die bekommen können.
    Nee, haste nicht
    Bitte nochmal
    Bin da sehr dran interessiert!

    Danke

  9. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    916

    Standard

    #49
    Also, eigentlich geht es darum, das die "normalen" Touristenvisa relativ einfach zu bekommen sind.
    Problem ist, wenn man Geld sparen will und alles selbst machen, dann füllt man beim Online Formular schnell mal was falsch aus und merkt es nicht.

    Ich hab mir das Formular angesehen und gemerkt, das tu ich mir nicht an.
    Hier bei solch einer Reise Geld sparen ist sinnlos ( und so viel spart man nicht )

    Jetzt ist es so, man benötigt die Agentur für die guten Kontakte und die Routine.

    Gute Visa Agenturen haben ( legale ) Möglichkeiten und können die Einladungen des Innen oder Aussenministeriums besorgen, die kosten etwas mehr, aber dafür ist alles möglich.
    Und man sieht das auch im Visa und der Grenzer weiß das man da vom Ministerium eingeladen wurde ( steht ja drauf )
    Also auch an der Grenze weniger Stress.

    Ein sogenanntes "Multy entry business visa" ist zB schwer zu bekommen (theoretisch)
    Im Normalfall liest man, man benötigt im Jahr davor ein Visa, welches auch wirklich für Ein und Ausreise benutzt wurde, nur dann bekommt man ein Multy entry Visa.

    Und da kommen wieder die guten Agenturen ins Spiel.
    Die können oben genannte Einladungen besorgen und es ist nichts ein Problem.
    Klar, die sind etwas teurer, aber dafür habe ich keinen Stress.

    In meinem konkreten Fall, wenn ich in die Mongolei will, dann hab ich kein Problem mit einem "Double entry tourist visa" ( was aber auch Geld kostet ) aber ich kann nicht über Kasachstan, Usbekistan usw fahren, wenn ich auch wieder retour will.
    Denn dann benötige ich minimum 3maligen Eintritt ( Baltikum, Weisrussland oder woauchimmer nach Russland, dann Mongolei und wieder Russland sind 2 mal und Visum ist erschöpft. Mit Russland - Kasachstan ( Kirg, Usbek, Taj,... ) - Russland - Mongolei - Russland wären es 3 mal.
    Ich hätte meine Reise ohne dem Visum nicht machen können.

    Weiterer Vorteil:
    Wenn man zB mit dem Motorrad eine Panne hat, dann kann man das mal vorerst vor Ort lassen und fliegt heim ( oder nimmt die Transib ).
    Das Motorrad kann solange dort bleiben, wie das Visum gültig ist.
    Und man hat Zeit, einen Rücktransport oder eine Rückkehr zu organisieren . ( Nur wenn man es dort läßt, dann wird bei der nächsten Einreise nach Ablauf des Visas die Gebühr behoben )

    OK, genug erklärt.
    Ein Russland Visum zu bekommen ist einfach. In Wahrheit.
    Ich hab aber in meinem Bekanntenkreis auch schon Tragödien erlebt, wo man an die falsche Agentur kam, erst wurde das Blaue vom Himmel erzählt und dann kippte fast der Urlaub.

    Immer fragen, ob die eine Ministeriumseinladung besorgen können.
    Wenn die Antwort ist, das braucht man nicht, dann heißt das, die haben keinen Zugang dazu ( denn da muß man länger gelistet und bekannt sein, und eventuell Kontakte haben )

    In Österreich lass ich das bei www.visum4you.at machen, die haben auch eine Filiale in Deutschland.
    Angeblich soll Königtours das auch können, das ist aber nur Hörensagen.
    Und ich bekomme kein Geld von denen, ich war und bin mit dem Service sehr zufrieden.
    Ich hatte Russland, Kasachstan, Usbekistan völlig unkompliziert bekommen, und ich bin selbstständig und kann keine Arbeitsbestätigungen usw wegen "Rückkehrwilligkeit" vorlegen, das haben die alles organisiert.

  10. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.008

    Standard

    #50
    Klaus,

    vielen Dank für diese Ausführlichkeit
    Jetzt würde mich nur noch interessieren, mit welchem finanziellen Rahmen ich bei einer Visabeantragung über ´ne Agentur rechnen muss?


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.07.2014, 12:23
  2. Charley Boorman wieder unterwegs
    Von 084ergolding im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 22:04
  3. Von Hamburg nach Kapstadt mit dem Moped!
    Von scubafat im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 13:12
  4. Song von "Race to dakar" (Charley Boorman)
    Von Elgru im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 17:55
  5. Schäden nach Zusammenprall mit einem Reh
    Von Dietmar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 08:45