Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 166

"Counter-Steering"

Erstellt von lederkombi, 20.03.2017, 21:13 Uhr · 165 Antworten · 7.025 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    1.829

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    Sondern wie .... ?

    Es hilf z.B.

    - Vorlesung über Fahrdynamik, Kreisel etc.
    - B. Spiegels Buch "Die obere Hälfte...."
    - Youtube
    - Internet

    etc.


    Es gibt beim 2-Rad nichts zum Lenken (sobald die Kreiselkräfte wirken). Man bringt mittels Lenkimpuls (dieser erfolgt entgegen der gewünschten Richtung) den stabilen Geradeauslauf, hervorgerufen durch die Kreiselkräfte der sich drehenden Räder, in Unruhe.

    Dies geht so:
    Indem man einen Störimpuls ins Fahrzeug leitet, weicht das Fahrzeug in die andere Richtung aus, gelenkt wird da überhaupt nichts! Grundsätzlich will das Fahrzeug bei 2 Rädern immer geradeaus laufen (fahren), die Kurvenfahrt erfolgt durch ein quasi mikrosokopisches "Eiern" um die Kurve.

    Hier ausgezeichnet dargestellt (Seite 2, 3 und 4):
    https://www.adac.de/_mmm/pdf/28759_287802.pdf

    Hier mehr dazu:
    Lenkimpuls | 02.03.2017 | MOTORRADonline.de

    Oder sehr schön erklärt hier:
    Zur Theorie des Motorradfahrens « Michael Michaelis


    Sehr anschaulich erklärt:


    Hier ab 5min35:

    (Erklärung der Präzession, physikalische Erklärung der Kurvenfahrt)

  2. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    1.829

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    mit Gegenlenken wird aus der Geraden mit Hilfe der erzwungenen Schräglage eine Kurve gefahren.
    Ich lenke das Vorderrad zb nach links aus, indem ich den Lenker mit dem Lenkimpuls kurz nach links drücke.
    Damit ich nun nicht nach rechts umfalle, fahre ich eine Kurve die der Schräglage entspricht, wo sich also Schräglagenkraft und Kuvenkraft die Waage halten..
    Somit habe ich ohne weiteres aktives lenken eine stabile Schräglage in dieser Kurve, bis ich wieder auslenke und geradeaus will.
    Ich brauche also in der Kurve nicht zu lenken, wenn der Kurvenradius gleichbleibt oder nur minimalst, darum schrieb ich Kurve e i n l e i t e.
    Man könnte nun sagen
    die Lenkstange ist eine Kurven Einlenk Stange,
    und Halte stange beim Gasgeben und Bremsen?
    Ok, damit kann ich mich abfinden

  3. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    1.829

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von generalgarden Beitrag anzeigen
    Countersteering ist halt der englische Begriff. Counter, weil man halt in die der gewünschten Fahrtrichtung entgegengesetzte Richtung lenkt. Nicht "gegen"-lenken sondern "entgegen", entgegen der gewünschten Richtung.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Countersteering

    Das "Lenken" ist falsch. Man lenkt eben nichts.

  4. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    1.829

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    Wer beim Zweirad nicht lenkt, der wird keine Kurven und schon gar nicht Wechselkurven gescheit hinbekommen - die Kurve wird durch einen Lenkimpuls eingeleitet.
    Eben doch. Es ist genau umgekehrt. Wer versucht zu lenken, der fällt. Wetten?

    Ich habe in den vergangenen 30 Jahren noch nie gelenkt (ab Punkt wo die Kreiselkräfte wirken).

    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    Und durch lenken kannst du die Schräglage und den Kurvenradius wählen.
    Natürlich sind das minimale Lenkbewegungen. Im geringstem Tempo lenkst Du natürlich anders - also mehr.
    Subjektiv denkt Du es sei so, faktisch ist das aber komplett falsch

    Macht aber nichts, solange Du heil um die Kurve kommst. Schau Dir die von mir verlinkten Videos an und insbesondere das PDF.

  5. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    1.829

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    GANZ sicher sogar
    Dann wäre eine kleine Ausführung hilfreich, denn nicht nur meiner Meinung nach spielt die Corioliskraft in diesem Fall keine Rolle

  6. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.103

    Standard

    #26
    Also counter ist englisch und heißt Zähler. Oder Schalter im Sinne von Abfertigungsschalter. Steering heißt Lenkung.

    Beides zusammen heißt dann Abfertigungsschalter-Lenkung. Oder eben Zähler-Lenkung. Oder Lenkungszähler?? Egal.

    Die Engländer sind bald nicht mehr in der EU, also brauche ich mir gar keine Gedanken darüber zu machen, wie die das nennen und fahre einfach so wie immer um die Kurve. Sollen die Engländer doch ihre Lenker um Abfertigungsschalter wickeln wie sie wollen und von mir aus auch irgendwas dabei zählen - mir verderben sie nicht den Spaß am Kurvenfahren.

    Und wenn ich mir all' die anderen Theorien beherzige - lenken oder nicht lenken - kippe ich in der nächsten Kurve um. Also besser nicht beirren lassen und so tun wie immer: Einfach Motorradfahren!

    Gesteerte countergreetings from Machtien

  7. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    3.829

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von lederkombi Beitrag anzeigen
    Das "Lenken" ist falsch. Man lenkt eben nichts.
    Das ist jetzt doch aber nur eine Frage nach der Definition des Wortes Lenken, und keine inhaltliche Definition.

    Beim Zweispurfahrzeug dreht man den Lenker von Anfang bis Ende in die Richtung, in die man fahren will.

    Beim Einspurfahrzeug dreht man ihn anfänglich in die entgegengesetzte Richtung. Aus der dadurch eingeleiteten Kippbewegung des Fahrzeugs resultiert ein Rückdrehmoment, das den Lenker entgegen der Handkraft nun in die "richtige" Richtung dreht.

    Also bedeutet Kurvenfahren beim Einspurfahrzeug, dass man zuerst in die falsche Richtung lenkt, bevor der Lenker dann in die richtige Richtung eindreht. Aber gelenkt wird auch da, anfänglich halt in die verkehrte Richtung.

    Gruß
    Serpel

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.533

    Standard

    #28
    ich versteh jetzt den Sinn des ganzen Threads nicht. Du störst dich an dem Unwort Counter-steering und erklärst danach Sachen zur Fahrdynamik, die jedem Interessierten seit 30 Jahren klar sind. Wolltest du das loswerden oder dich nur über das Wort mokieren?
    grundsätzlich ist es mir ja egal, wie die Engländer etwas nennen, das auf deutsch anders heißt. Wir sagen ja auch Handy und die Engländer schütteln darüber den Kopf (machen darüber aber auch keine Vorträge)

  9. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.169

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    Ohne böse zu sein, weder brauche ich das Wort noch will ich es lernen, weil die deutsche Sprache genügend Ausdrucksweisen kennt, die verständlich sind.
    Was soll das englische Gequatsche, auch in den VW BMW und Mercedes Bedienungsanleitungen. Hallo wir sind in Deutschlend, ohne rechts zu sein. Ich hab das noch nie gehört und brauche auch kein englisches Wort für ein deutsches.
    Das Ganze gipfelt in der Zalando Werbung für Männer (die zu blöd sind sich selbst was rauszusuchen).
    In Englisch mit deutschen Untertiteln.
    Also Zalando meine Aufmerksamkeit habt ihr, ich werde bei Euch nie/nix kaufen.

  10. Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    45

    Standard

    #30
    Also ich für meinen teil fahre motorrad, das sehr gerne und aus leidenschaft.
    Wen man sich so viele gedanken macht über das was man tut, geniest man es dan noch?
    Ich meine, ich denke nicht mehr drüber nach warum was wie passiert beim fahren, ich mach es einfach.
    Und wie wer was nennt is mir eigentlich sowas von wurst.
    Ich und alle hersteller die mir bekannt sind nennen es "lenker".
    Wen es jemand horlipfrompf nennen will bitte.
    🙈 so und nun feuer frei.

    Weiter machen. 👍


 
Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte