Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 166

Das Aus für den Autoreisezug

Erstellt von C-Treiber, 24.11.2013, 10:06 Uhr · 165 Antworten · 13.249 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    253

    Standard

    #41
    Bin auch früher gerne Autozug gefahren.
    Dann haben sie München Richtung Süden zugemacht.
    Die Argumente waren wie heute gelogen und falsch...schlechte Auslastung.
    Die Züge waren immer rammelvoll.
    Vor 3 Jahren bin ich umgestiegen.dsc01530.jpg
    Gruß Peter

  2. Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    202

    Standard

    #42
    Hallo Zusammen,

    ich habe den Zug einmal von Neu-Isenburg nach Narbonne probiert. Das war das 1. und auch das letzte mal. Der Service war derartig miserabel, der Zug abgewirtschaftet, dreckig und der Preis absolut überzogen, so das ich mich gewundert habe das sich diese Züge solange halten konnten.

    Ich komme gut ohne dieses Angebot der Bahn zurecht, ich plane die Anfahrt eben anders.

    Gruß

    Dirk

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #43
    Eigentlich müsste ein link dieses Threads mal ans Bahnmarketing gesendet werden, vielleicht passiert ja dann mal was?
    Aber da ich keine Hoffmung diesbezüglich habe, mach ich es nicht!

    Grß,
    maxquer

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #44
    Das wäre für die Bahn auch keine Neuigkeit.

  5. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #45
    Wir (HOG Hannover) haben in zurückliegenden Jahren den Autoreisezug regelmäßig genutzt. Für eine Woche Piemont o. Toscana lohnen sich über 2000km Autobahn nicht wirklich, zumal man im September durchaus mit extrem bescheidenen Wetter nicht nur in den Alpen rechnen muss. Also vor 2000 H-Villach/Bozen/Lörrach o. ä., mit Verlegung der Verladestelle von H nach HI dann eben HI-Villach/Bozen/Lörrach/Livorno/Alessandria. Die Züge waren regelmäßig voll, allein unsere Truppe war regelmäßig um die 20 Motorräder (wenn ich über 3-5 Waggons fahren muss mit dem Moped, und die Waggons hinterher voll Motorrädern u. Autos sind, kann's so schlecht ausgelastet nicht nicht sein), und wenn auf der Strecke nach Alessandria in Neu-Isenburg weitere, mit Motorrädern und Autos prall gefüllte Waggons angehängt wurden, wird "schlechte Auslastung" noch unverständlicher.
    HI-Alessandria ist nun Geschichte, HH-Alessandria o. Neu-Isenburg-Alessandria könnten es sein. Aber: Frühmorgens von H nach HH (falsche Richtung, falsche Zeit) zum Verladen fahren und dann 24h im Zug verbringen? Oder von H nach Neu-Isenburg, richtige Richtung, aber bereits fast ein Drittel der Strecke auf der BAB abgeritten, und dann Beförderung zu Preisen, die die alten von HI-Alessandria noch übertreffen?
    Nee DB, es geht auch ohne euch, und zwar ganz ohne euch. Nicht nur was Mopedtransport angeht, Personentransport brauche ich für die mir bleibende Zeit hoffentlich auch nicht!

    Für die Piemonttour im September nächsten Jahres ist Hängertransport angesagt, zwei, ev. sogar drei Maschinen drauf, zwei/drei Personen im Auto, die abwechselnd fahren können, also kein Problem, und die Leuts mit mehr Zeit fahren eben früher los und sind später zurück. Und vllt. besuchen wir den "Drachen von Alessandria" , Maria de la Rosa-die Herrscherin der Verladestelle, einfach mal und ergötzen uns am (Fehl-)Verhalten vieler Ankommender/Abfahrender, das hat in den letzten Jahren immer für Spaß gesorgt. Schließlich keine Weltreise vom Agriturismo Barbanera aus.


    Grüße
    Uli

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #46
    C-Treiber: ich muss für die eine Nacht keine Liegewagen nehmen. Ich nehm einfach ein Bett im 5er Abteil.
    Und dann buche ich zeitig einen günstigen Tarif und nehme in Kauf, dass ich evtl. Einen Tag früher oder später reise. Das mache ich aber bei jeder Reise so.

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    C-Treiber: ich muss für die eine Nacht keine Liegewagen nehmen. Ich nehm einfach ein Bett im 5er Abteil.
    Und dann buche ich zeitig einen günstigen Tarif und nehme in Kauf, dass ich evtl. Einen Tag früher oder später reise. Das mache ich aber bei jeder Reise so.
    Aber der Dienstleister ist doch die Bahn oder bist Du es???

    Gruß,
    maxquer

  8. Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    289

    Standard

    #48
    So ein Mist ! Wir sind schon -zig Mal mit dem AZ gefahren. Haben immer eine Woche frei ,da ist es mit dem Ding perfekt, nach der Arbeit eingestiegen, früh im Zielgebiet (zwar mehr oder weniger zerknautscht,aber ohne lästige Autobahn). Jetzt bleibt nur noch Hängerverladung/Transporter. Bremsstein

  9. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #49
    Am WE sind die Züge vielleicht voll... aber nicht durchgängig, wie es nötig wäre.

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    Am WE sind die Züge vielleicht voll... aber nicht durchgängig, wie es nötig wäre.
    Dann muss die Bahn halt mal eine Auslastungsanalyse machen und entsprechend disponieren. Aber dazu sind sie ja scheinbar schon garnicht in der Lage.

    Gruß,
    maxquer


 
Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Autoreisezug
    Von juekl im Forum Reise
    Antworten: 170
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 16:19
  2. Autoreisezug
    Von qualinator im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.06.2013, 07:16
  3. Autoreisezug
    Von nordluecht im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 20:36
  4. Autoreisezug?
    Von RAINI im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 22:38
  5. Autoreisezug
    Von mick im Forum Reise
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.06.2005, 14:51