Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Das etwas andere DIESEL-Motorrad

Erstellt von willi.k, 08.02.2011, 21:12 Uhr · 21 Antworten · 4.254 Aufrufe

  1. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Moin Thomas,

    find schon, daß die Eckdaten dieses Trumm interessant machen. Das mit den höheren Drehzahlen mag vielleicht Deine Sache sein. Aber wenn Du mal unterwegs die Augen aufmachst, siehst Du jede Menge Milwaukee Heavy Metal & Co. Die haben nahezu das gleiche Gewicht, ähnliche Drehzahlen, aber nur den halben Bumms.

    Mit dem Teil kannst Du im 5. Gang von Darmstadt quer durch den Odenwald bis nach Neckarsteinach fahren, ohne einmal zu schalten. Nur an der roten Ampel mußt Du halt mal die Kupplung ziehen

    Ok, die 214Nm brauchen eine einfühlsame Hand

    Und Diesel-Dynamik ??? Ich könnte mir gut vorstellen, daß Du noch keinen Diesel jüngerer Generation gefahren bist. Die Dinger kaufen jedem Benziner mit 50% mehr Volumen den Schneid ab. Zudem brauchen sie weit weniger Sprit. Mein nächster Pkw wird mit Sicherheit ein Diesel

    Und der Preis? Na ja, es soll ja große Jungs geben, die ein paar rote Autos aus Maranello nebeneinander in der Garage stehen haben, da wird das Moped vom kleinen Taschengeld bezahlt

    Für mich unterm Strich:
    ein interessantes Bike, daß ich bei überlaufendem Portemonnaie in Erwägung ziehen würde - nur mal so just for fun. Bei nicht ganz so viel Taschengeld würd ich mir bei dem Preis eher eine Rocket III holen und vom Rest des Kaufpreises lebenslang mopedfahren finanzieren

    Aber jetzt fahr ich erst mal meine GS weiter, mit der ich vollauf zufrieden bin
    Dieselmania in Deutschland. Ich habe zugegebenermaßen eine Dieselphobie. Das kann allerdings auch mit einigen der TDI-Fahrer zusammenhängen, die glauben mit ihrem TDI jetzt einen Rennwagen zu haben und sich auch dementsprechend im Verkehr verhalten.

    Moderne Diesel sind mir nebenbei bermerkt schon bekannt. Durfte gerade vorgesestern wieder mit einem aus dem hause VW ausgiebig fahren und habe mich schon gefragt was all die leut dabei so toll finden, außer daß er tatsächlich weniger verbraucht. Ein 2,5l Sechzylinder Benziner (meiner) oder auch ein 1,8er mit Turbo läuft da ein schon wenig anders. Aber sei es drum, jedem so wie er es mag.

    Beim Motorrad? Auch jeder wie er es mag. Für mich nicht vorstellbar, außer ich nehme einen Hatz-Diesel mit einem Zylinder, 35 PS, 2 l Verbrauch, bau den in einen Rahmen ein und nutze das Motorrad dann wirklich nur als billiges Fortbewegungsmittel ohne irgendwelche Ansprüche bezüglich Motorradfahren. Aber wer hat schon solche Nutzungsgewohnheiten.

    Was die Fahrbarkeit anbelangt:
    der jüngste meiner Freunding hat eine Vmax (neuestes Modell mit 200 PS, x++ Nm und schweineteuer). Auf der 1/4 Meile sicher Spitze, auf der Straße eher bescheiden. Etwas naß und da Hinterrad schmiert.

    Gruß Thomas

  2. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.299

    Standard

    #12
    Hach ...
    mal was anderes eben, aber warum hat das grüne Ding optisch so nen grossen Tank der nur 14 L fasst ? Die könnt doch auch vom Gabelöl leben

    Praktisch ist das Kasettengetriebe, bei dem Drehmoment auf den Zahnrädern

    ich denk trotzdem, Diesel am Motorrad wird kaum seinen Weg machen und ehr noch von E-Bikes überholt werden ...

  3. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    .....Ich habe zugegebenermaßen eine Dieselphobie. Das kann allerdings auch mit einigen der TDI-Fahrer zusammenhängen...
    .....Ein 2,5l Sechzylinder Benziner (meiner) oder auch ein 1,8er mit Turbo läuft da ein schon wenig anders......

    Was die Fahrbarkeit anbelangt:
    der jüngste meiner Freunding hat eine Vmax (neuestes Modell mit 200 PS, x++ Nm und schweineteuer). Auf der 1/4 Meile sicher Spitze, auf der Straße eher bescheiden. Etwas naß und da Hinterrad schmiert.

    Gruß Thomas
    Hai Thomas,

    die Phobie ist nur tlw. nachvollziehbar. Es gibt bei jeder Marke, egal ob Auto oder Moped, Idioten - aber deswegen die Technologie verteufeln

    Unter anderem ist es auch eine Frage der Marke, welchen Diesel man fährt. Es ist ein großer Unterschied, ob man mit dem V6 mit den 4 Ringen oder dem Stern unterwegs ist. Einen gravierenden Unterschied in Agilität und Geräuschentwicklung zwischen meinem V6 (Benziner) und dem 1,8 TSI mit 7-DSG stellte ich hingegen nicht fest. Der Druckunterschied zwischen meinem und einem CDI ist allerdings erheblich. Erledigen kann ich das Thema erst auf der BAB, wenns in die Geschwindigkeit geht.

    Aber sind wir mal ehrlich: wann kann man die Kiste mal volle Lotte laufen lassen ???

    Und ein Moped mit Druck muß ja auch nicht am Anschlag gefahren werden. Würd ich nur am Anschlag fahren, würd ichs wohl mit den Nerven kriegen

    Die Kunst des Fahrens ist doch auch, die vorhandene Kraft maximal so einzusetzen, daß man die Bodenhaftung nicht verliert.

    Aber wie Du treffend angemerkt hast: Jeder so wie er mag Sonst hätten wir ja alles das Gleiche

  4. Chefe Gast

    Standard

    #14
    He Doc,
    was'n los?
    Da wirfst Du ein paar Bilder unter's Volk und tauchst ab - so geht das aber nicht...

  5. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Blinzeln ...tri tra trullala... hier bin ich wieder

    #15
    Hallo Martin,

    tja ?, was soll ich sagen?

    Ich finde diese Konstruktionsleistung beeindruckend, deshalb habe ich das hier mal eingestellt. Das Konstruktionsziel diese Motorkonzeptes war sicher kein Motorrad, aber um so mehr zu bewundern, wenn die Neandertaler ein Moto damit beseelt haben. In meinen Augen Ingenieur-Freaks mit Spaß an der Arbeit.

    Für mich selbst denke ich nicht mal eine Spur in eine solche Motorradrichtung. Mein Motorradherz schlägt weiterhin in Richtung Schotter-Reisen. Mein derzeiter "Fuhrpark" (s.o.rechts) erfüllt mir alle Wünsche.

    Andere Diesel-Motorräder, z.B. mit dem schon o. erwähnten Hatz-Einzylinder, beeindrucken schon weit weniger.



    guckst Du oder besser hier


    Mich hat eine Horex weit weniger beeindruckt als das Neanderteil.



    Auch ein Hammergerät, aber für mich mit wenig Reiz, vielleicht zu perfekt in der Ansammlung von machbaren Superlativen. Die Horex wurde als Motorrad mit Marktchancen geplant, designt. Ohne das Verrückte, was ich bei den Neanderen hinein interpretiere.

    Aber, natürlich jeder wie er mag! Es ist für jeden was dabei.



    ....gluck...gluck...gluck....

  6. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Moin Thomas,


    Und Diesel-Dynamik ??? Ich könnte mir gut vorstellen, daß Du noch keinen Diesel jüngerer Generation gefahren bist. Die Dinger kaufen jedem Benziner mit 50% mehr Volumen den Schneid ab. Zudem brauchen sie weit weniger Sprit. Mein nächster Pkw wird mit Sicherheit ein Diesel

    ich bin bekennender dosendieselfan.
    die dinger sind schon geile maschinen.
    zumindest solange, bis nicht der turbo
    lader seinen geist aufgibt. denn ab die
    sem zeitpunkt befindet sich der fahrer
    wieder auf dem boden der tatsachen.
    soll heissen: diesel sind eben doch stationärmotoren
    dose ohne diesel: nie mehr.
    beim mopped bin ich mir nicht sicher.
    allerdings nicht ohne funktionsfähigen
    turbo.

  7. Chefe Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Hallo Martin,

    tja ?, was soll ich sagen?

    Ich finde diese Konstruktionsleistung beeindruckend, deshalb habe ich das hier mal eingestellt. Das Konstruktionsziel diese Motorkonzeptes war sicher kein Motorrad, aber um so mehr zu bewundern, wenn die Neandertaler ein Moto damit beseelt haben. In meinen Augen Ingenieur-Freaks mit Spaß an der Arbeit.

    Für mich selbst denke ich nicht mal eine Spur in eine solche Motorradrichtung. Mein Motorradherz schlägt weiterhin in Richtung Schotter-Reisen. Mein derzeiter "Fuhrpark" (s.o.rechts) erfüllt mir alle Wünsche.

    Andere Diesel-Motorräder, z.B. mit dem schon o. erwähnten Hatz-Einzylinder, beeindrucken schon weit weniger.



    guckst Du oder besser hier


    Mich hat eine Horex weit weniger beeindruckt als das Neanderteil.



    Auch ein Hammergerät, aber für mich mit wenig Reiz, vielleicht zu perfekt in der Ansammlung von machbaren Superlativen. Die Horex wurde als Motorrad mit Marktchancen geplant, designt. Ohne das Verrückte, was ich bei den Neanderen hinein interpretiere.

    Aber, natürlich jeder wie er mag! Es ist für jeden was dabei.



    ....gluck...gluck...gluck....
    Jahaa, da bin ich absolut deiner Meinung und dass es keine bezahlbaren Diesel-Mopeds für Typen mit meinen Fahrgewohnheiten gibt, hab' ich noch nie verstanden...

    Jetzt hätt' ich da noch eine Frage:
    Wie machst Du das, die zierliche XCh zwischen Deinen langen Schragen wieder zu finden???

  8. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Jetzt hätt' ich da noch eine Frage:
    Wie machst Du das, die zierliche XCh zwischen Deinen langen Schragen wieder zu finden???
    Die Xch wirkt zwar zierlicher, ist aber eine Spur höher als die HP2. Passt also ganz gut. Und die Sitzbank vermittelt auch das untrügliche Gefühl, dass man immer noch drauf sitzt .

  9. Chefe Gast

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Die Xch wirkt zwar zierlicher, ist aber eine Spur höher als die HP2. Passt also ganz gut. Und die Sitzbank vermittelt auch das untrügliche Gefühl, dass man immer noch drauf sitzt .
    So wie bei mir die Dakar...
    Versuch' auch, möglichst immer oben zu bleiben

  10. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #20
    Ich muss ehrlich gestehen, ich finds nicht so prall.
    Mal abgesehen davon, dass das Moped optisch wenig zu bieten hat ausser Cruiser Standardkost und einem nicht wirklich attraktiv verpackten Motor.

    Und dann der Sound...
    Ich bin jahrelang LKW gefahren und war beim THW und mag einen kernigen feisten Diesel Sound. Aber das jaemmerliche Geroechel von Diesel Bikes macht mir Magenprobleme.

    Geschmaecker sind halt verschieden.

    Und wenn man nen Trecker will kann man auch ne F650GS EInzylinder fahren

    /Edith
    Geh mir wech mit dem Horex-Mist.
    Da hat einer den Namen gekauft, weil er meint damit koenne er besser seinen ueberteuerten Klumpen verticken. Das hat nichts mit einer echten Horex zu tun, es ist einfach nur ein austauschbarer Name der selbst fuer das mieseste Werbestudio einfach zu vermarkten ist und der billig zu haben war.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der etwas andere Kettenschmierer
    Von gondolf im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 20:17
  2. die etwas andere heidetour
    Von stollenreiter murmel im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 21:30
  3. Der etwas andere Öl-Thread
    Von Tobias im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 15:11
  4. 17 Zoll für GSA - die etwas andere Frage
    Von Kurvenparker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.10.2007, 13:00
  5. Die etwas andere Moped-Tour
    Von beto im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2005, 13:02