Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Der Meister aller Zauberer - Teil 1

Erstellt von ArmerIrrer, 27.01.2012, 15:36 Uhr · 24 Antworten · 2.004 Aufrufe

  1. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #21
    Der Meister aller Zauberer - Teil 3


    Nach über 150 Jahren konnten alle Bewohner Zaubern. Es gab allerdings einen entscheidenden Unterschied. Der Chef hatte alle Macht und konnte Ihnen die Zauberkraft entziehen, wenn es nicht anders ging. Mit der Zeit wurden die Mächte sehr gewaltig und wenn man sich zusammentat, waren die Mächte so groß, dass man einen Planeten vernichten konnte.
    Am Anfang hielten sich alle daran. Es war sehr unsicher, ob es jemals Probleme geben wird. Keiner wusste, ob das jemals der Fall sein wird. Sie waren sehr bescheiden und kannten die Regeln sehr genau. Der Plan dahinter war, dass es Zauberbücher gab, in denen stand, dass man den gesamten Planeten vernichten werde, wenn Sie an die größte Macht herankamen.

    Es war so, dass es nicht nur diese Menschen gab, die vor 2 Millionen Jahren noch Affen waren. Sie entwickelten sich stetig voran und waren sehr mächtig. Sie waren sicher nicht die Einzigen. Es gab auch Gott, der sich nicht einmischen wollte. Damals wusste keiner, wer die meiste Macht besaß. Es dauerte viele Jahre bis man sagen konnte, wer der Anführer war, weil es mehrere Mächte gab. Es gab auch schwarze Magie, von der man sich sehr fürchtete. Es gab also Zauberer und größere Mächte, von denen man in vielen Zauberbüchern lesen konnte. Es hieß der Meister aller Zauberer und es war tatsächlich so, dass man davon sprach, dass es einen Überherrscher gab, der alles wusste über das Zaubern. Es hatte damals noch wenig Schwierigkeiten gegeben, was das Zaubern betraf.

    Mit der Zeit gab es Kämpfe und es hätte nur wenig gefehlt, dann wären mehrere Zauberer zum Opfer gefallen. Das Gute daran war, dass man die Wunden heilen konnte, wenn man die Zaubersprüche auswendig konnte. Das Furchtbare war, dass es immer mehr Flüche gab, die man nicht bändigen konnte.
    Es war damals noch unvorstellbar, wenn es Flüche gab, die man nicht in den Griff bekam. Man konnte einfach alles verzaubern und viele von Ihnen waren vielleicht auch verzaubert. Keiner konnte sich das gefallen lassen und es wurden mehrere Bücher gekauft, die von Flüchen berichteten. Es war sehr interessant, weil man dann noch mehr Macht besaß und noch größere Kräfte besaß, wenn man Flüche abwehren konnte. Das alles wurde gelernt und es gab Lehrer, die davon lehrten. Die Flüche waren damals sehr mächtig. Es war sehr gefährlich, weil daran mehrere Zauberer starben, die nicht in der Lage waren, den Zauber abzuwehren.

    Der Anführer befahl Ihnen daraufhin ein Zauberschloss zu erbauen. In diesem Zauberschloss gab es die größte Zauberbuchbibliothek, die man sich nur vorstellen konnte. Sie war so riesig, dass man mehrer Stunden benötigte bis man alle Stockwerke kennen lernte. Es gab 256 Stockwerke, mit Zauberbüchern. Keiner von Ihnen konnte alle Bücher lesen. Es war eigentlich unmöglich. Deswegen gab es ein Zauberschloss, wo sich alle Zauberer trafen. Sie redeten über die Zauberbücher und studierten sie. Es war wichtig, dass sie so viel wie möglich von den Zauberbüchern lernten. Dieses Zauberschloss hatte einen eigenen Obersten, der vielleicht einen eigenen Namen besaß und gerne die Macht des Zauberquars übernahm. Der Zauberquar war der erste Anführer, von dem am Anfang immer die Rede war. Er war der Anführer aller Affen, die sich zu Menschen und zu Zauberer entwickelten.

    Der Zauberquar war nicht glücklich mit dem Zufall, dass einer seine Macht übernehmen wollte. Sie entschieden sich, die Macht zu teilen. Leider war der Oberste des Zauberschloss nicht damit einverstanden und verzauberte den Zauberquar. Niemand wusste davon und mit der Zeit war es komisch, dass derjenige, der die meiste Macht besaß plötzlich krank wurde. Die Krankheit war so stark, dass er nicht mehr Essen konnte und viel im Bett lag. Es war wütend und hatte den Verdacht, dass es der Oberste des Zauberschlosses war. Er traute sich es nicht sagen und behielt es für sich allein. Irgendwann ging er zu ihm und beredete die Sache. Es war ein Gespräch unter vier Augen und irgendwie konnte er nicht darüber reden. Er hatte ihm gedroht und gesagt, dass er das unterlassen solle.
    Mit der Zeit wurde der Zauberquar so stark geschwächt, dass er nur noch im Bett lag und wusste, dass er bald sterben würde. Es ging ihm nach 2 Wochen starker Krankheit sehr schlecht und er konnte dieser Krankheit nicht standhalten. Nach 4 Wochen starker Krankheit starb er in seinem Bett.
    In dieser Zeit gab es mehrer Auseinandersetzungen und es gab arge Probleme, weil eigentlich seine Macht, seine Kinder übernehmen würden. Dazu wurde ein neues Gesetz veröffentlicht, in dem stand, dass nun der Oberste des Zauberschlosses die Macht übernehmen werde. Man hatte vermutet, dass das sein Ziel gewesen sei und niemand konnte ihm wirklich vertrauen. Keiner konnte ihm das verzeihen. Es gab natürlich keinen Beweis, dass er es gewesen sein mag. Nun gab es einen neuen Chef und der Zauberquar starb nach 4 Wochen Krankheit. Nun gab es neue Ängste und Bedrohungen. Es gab auch Krankheiten, die der neue Chef in den Griff bekmmen musste, weil es sonst Aufruhre gab.

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #22
    vielleicht doch mal n Literaturkurs an der Volxhochschule besuchen?

  3. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    vielleicht doch mal n Literaturkurs an der Volxhochschule besuchen?
    er ist Norwerger wie ich erfahren habe...

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    er ist Norwerger wie ich erfahren habe...
    das erklärt einiges. Vielleicht sollte er sich für den endgültigen Durchbruch einen deutschen Lektor besorgen.

  5. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Lieber Ecki,

    wenn dieser Bruder vom Kumpel deines Freundes (oder von mir aus auch dessen Schwester) zeichnerisch begabt wäre, dann könnte man mit kindgerechten Illustrationen ...ähm ... ich fange noch mal neu an.
    Also: Ganz toll, wirklich ... aber, ohne Bilder wird das nichts. Echt nicht
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Jetzt wo du es selber sagst ich wollte nicht so direkt ...


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Suche Regenkombis aller Art
    Von Q-otti im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 15:59
  2. Bachelor und Meister auf gleiche Stufe....
    Von bernyman im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 10:26
  3. DIE Lösung aller Probleme
    Von reto im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 07:30
  4. Aller Vorurteile zum Trotz ....
    Von megathor im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 08:24
  5. Die Lösung aller Energieprobleme?
    Von vau zwo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 22:30