Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Diavortag "Die Wüsten der Erde" und BMW-Verkaufspolitik

Erstellt von Qool, 20.11.2011, 10:51 Uhr · 35 Antworten · 3.664 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.09.2010
    Beiträge
    73

    Standard Diavortag "Die Wüsten der Erde" und BMW-Verkaufspolitik

    #1
    Sehr geehrter Michael Martin, sehr geehrte Damen und Herren der BMW-Niederlassung Frankfurt, Hanauer Landstr. 255,

    ich möchte Ihnen einige Anmerkungen zum Dia-Abend am 18.11.2011 zukommen lassen:
    1. fand ich die Möglichkeit zum Parken sehr gut, und das Einweisungspersonal war sehr zuvorkommend und freundlich! Danke.
    2. Fotos und Vortrag waren sehr gut, ein wirklich einmaliges Erlebnis über die Vielfalt dieses Planeten!
    3. Die einleitenden Worte des GF.s der NL haben aus meiner Sicht das (nicht Erwartete) bestätigt, was für meine Begriffe gerade DIESEM Vortrag in keinster Weise entsprochen haben dürfte: Eine Marketing-Ansprache?!?!?! Dass man zwar BMW-Produkte kaufen kann, aber nicht die damit zu verknüpfenden Erlebnisse und Erfahrungen solcher Reisen, scheint so klar zu sein, dass man dies kaum zu erwähnen braucht. In einem solchen Diavortrag vorab darauf hinzuweisen, dass man beim Kauf hauseigener Produkte dem ersehnten Fernweh solcher Erlebnisse näher kommen könne, empfand ich als extrem störend und deplaziert. Dieser "Marketing-Aufstrich" war mir deutlich zu dick!!! Zu allem Überfluss am Ende noch einmal.
    4. In der 2. Hälfte des Saales war nur sehr schlecht zu verstehen (Angelegenheit der BMW-NL), was gesagt wurde, außerdem war die Abstimmung zwischen Stimme und Musik mangelhaft (Sache von Hr. Martin/Technik).
    5. Eine absolute Zumutung empfand ich die sog. Reservierung der ersten 3-4 Reihen, die über 90 Min. lang frei bleiben mussten, während man hinten die geschilderten Probleme hatte. Für wen sollen diese Plätze denn reserviert gewesen sein??? Erst zu Beginn der 2.Hälfte hat Hr. Martin (nicht die Verantw. der NL!!) diesen Lapsus korrigiert. Wenn nicht die Besucher/Kunden der NL erste Wahl sein sollen, für die reserviert wird, wer denn dann??? Aber all das wäre nur Nebensache, wenn mir
    6. nicht die Markenbindung von Hr. Martin an BMW wirklich sehr unangenehm aufgestoßen wäre. Das wird alles seine Gründe haben, da braucht man kein Pythagoras sein, um sich das auszurechnen. Wenn man dann noch die neuesten Entwicklungen der BMW-Verkaufszahlen mit den exklusivsten Modellen in der aufstrebenden Wirtschaftsmacht China und gleichztg. das katastrophale Umweltverhalten des kommunistischen Regimes zugrunde legt, dann entseht eine geradezu absurde Trias von Marketing - Profitmaximierung und PR, die an keiner Stelle mehr zu verstehen ist. Wer aufmerksam Bild+Ton des Vortrages gefolgt ist, MUSS intelligenterweise zu dem Schluss kommen, dass Herr Martin sich hier einem Konzern verdingt hat, der mit einem Land, in dem übelste Umweltsünden an der Tagesordnung sind und mit einem Regime Geschäfte macht, das permanent gegen die UNO-Konvention und die Menschenrechts-Charta verstößt. In China werden Menschen in Arbeitslager der Mongolei deportiert, die es wagen, eine eigene, andere Meinung im Verhältnis zu den Regeirungspolitikern auch nur zu äußern, Demonstranten gegen Enteigungen im Zuge des Yangtze-Staudammes oder der Olympiade in Peking werden brutal zusammengeschlagen und jahrelang inhaftiert, Künstler werden ohne Rechtsbeistand und Benennung der Haftgründe festgehalten, und China hat die höchste Anzahl bei der Vollstreckung von Todesurteilen! Und mit solch einem Menschen verachtenden Regime machen Sie gut gehende Geschäfte, von denen die marmorbewehrten Verkaufstempel Ihrer Produkte finanziert werden?!!! Die BMW-Geschäftspolitik steht den geschilderten Inhalten von Hr.Martins Ausführungen in so diametraler Weise entgegen, dass man sich schon daher fragen muss, ob Herr Martin bei BMW solche Vorträge überhaupt noch halten KANN, ohne hinsichtlich seiner Glaubwürdigkeit und Zielsetzung selbst Schaden zu nehmen! Es wird - wie schon geschildert - ganz "gewisse" Zusammenhänge geben, warum die Verflechtungen "BMW - M.Martin" beiderseits ein undruchdringliches Muster gegenseitiger Abhängigkeiten darstellen dürften.
    Abschließend gestatte ich mir den Hinweis, dass ich aus diesen Gründen - insbes. in 6. - keinen seiner weiteren Vorträge mehr besuchen und auch seine Produkte nicht kaufen werde. Ausführungen über Armut in vielen Ländern dieser Erde stehen in diametralem Gegensatz zur aggressiven Expansionspolitik von BMW!
    Mit frdl. Grüßen,

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #2
    ja so ist das,
    obwohl du einige Dinge, die mit dem Vortrag überhaupt nix zu tun haben mit in den Topf wirfst (China, Verlagerung von Produktion seitens BMW usw)

    heutzutage nimmt jeder gerne die Unterstützung der Firmen in Kauf, ist aber auch klar, dass er dann seinerseits zur Gegenleistung verpflichtet ist. Part of the Game
    Wessen Brot ich eß, dessen Lied ich sing.
    Wobei man ehrlich sagen muß, dass die Bilder von Martin (der ja kein Motorradweltreisender im eigentlichen Sinn ist, sondern ein Geologe, der ein Motorrad benutzt) große Klasse sind und er selbst recht zurückhaltend Werbung für BMW macht.
    Das war aber bei Ewan und Charlie nicht anders, ist bei Joe Pichler so, bei Jochen Statler, bei Dirk hier ausm Forum auch. Wenn ich diese Vorträge besuche, weiß ich wer die finanziell unterstützt und muß auch mit deren Werbung leben.
    Schau nur wieviele Weltreisende es gibt, die monatelang vorher Websites planen, Sponsoren zusammensuchen und du schon alles genauestens nachlesen kannst und die sind noch keinen Meter gefahren.
    Das war sogar in den 70ern bei Ted Simon so, der, zumindest am Anfang finanziell von der Zeitung unterstützt wurde (und eine Triumph aus Gründen der Zuverlässigkeit wählte ... )

  3. Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    507

    Standard

    #3
    Meine Antwort auf deine Mail wird manchen doch ziemlich platt vorkommen, aber wie ich finde bei weitem nicht so schlimm wie deine Mail.
    Wie viele produkte aus China besitzt du denn selber? z.B. woher stammt der PC von dem aus du diese mail geschickt hast?
    Ich kann es nicht mehr hören!!! Muss man den überall nur das negative suchen?
    ALLE wollen diese Welt retten, nur bei sich selber fangen die wenigsten an.
    NUR MEINE MEINUNG.....

  4. Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    88

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von weltenesche Beitrag anzeigen
    Meine Antwort auf deine Mail wird manchen doch ziemlich platt vorkommen, aber wie ich finde bei weitem nicht so schlimm wie deine Mail.
    Wie viele produkte aus China besitzt du denn selber? z.B. woher stammt der PC von dem aus du diese mail geschickt hast?
    Ich kann es nicht mehr hören!!! Muss man den überall nur das negative suchen?
    ALLE wollen diese Welt retten, nur bei sich selber fangen die wenigsten an.
    NUR MEINE MEINUNG.....
    Mmmmhhh, habe gerade mal nachgeschaut, mein "iMac" ist tatsächlich auch in China gebaut...

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #5
    Du hast recht. mir hat der vortrag auch sehr gut gefallen.
    Damit hab ich den Teil deines briefes kommentiert, der mirm wichtig ist.
    zum Rest: Ich staune immer wieder, wie viele menschen sich zu "offenen Briefen"hinreissen lassen. und bedaure meist die lektüre.
    Auch diesmal.
    Schönes Wochenende

  6. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #6
    Qool: Du fandest es wunderbar in der Niederlassung einen Vortrag ansehen zu können, warst begeistert, dass die Niederlassung auch Mitarbeiter bereitgestellt hat, die Dich am Parkplatz eingewiesen haben, empfindest es aber als Frechheit, dass die Niederlassung die Gelegenheit nutzt um Werbung für sich und ihre Podukte zu machen?
    Was glaubst Du, warum sie derartige Veranstaltungen sponsern?

    Und Du glaubst in China würde ein Sack mehr oder weniger umfallen, wenn BMW dort nicht vertreten wäre?

  7. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #7
    @Qool

    Ich finde den Brief super - und die, die jetzt lästern sind einfach nur feige selber Rückrat zu zeigen.
    Man muss nicht selber alles richtig machen, um an diesem System kritisieren zu dürfen - man muss sich nur trauen.

    Und trotzdem würde ich auch gerne einmal diesen Vortrag von Michael Martin live sehen - um dann sicherlich ähnliche Gedanken zu entwickeln.

    Inzwischen schäme ich mich schon für meine Touren mit dem Motorrad und bewundere die vielen Fahrradfahrer, Wanderer, Kanusportler u. ä. - ..... aber noch ziehe ich den Spritverbrauch vor, weil ich leider auch sage ...... wenn ich den Sprit nicht verfahre, tut es ein anderer!

    Die Menschheit neigt zum Mitläufer, ist feige und in der Regel unehrlich - nur wenige habe den Charakter für ihre Meinung auch den Kopf hinzuhalten.

    Gruß Kardanfan

  8. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #8
    Genau so, wir leben im Zeitalter der Globalisierung und nicht im Mittelalter.

    .....mein Rallye 3 wird auch nicht von bayerischen Hausfrauen geklöppelt...

    und bei jedem James Bond Film ist Product-placement normal, dann darfst
    auch nicht mehr ins Kino, und das Kabelfernsehen abbestellen, und Samstags
    nicht mehr den Briefkasten von dem Stapel bunt bedruckten Papiers räumen....
    Werbung ist heutzutage normal, sie frisst sich in unser Unterbewusstsein,
    da ist mir ein offen und nach außen hin getragener und bezahlter Standpunkt
    schon lieber......sind wir nicht alle ein bisschen "gekauft" ???

  9. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #9
    Ach mein lieber Qool, wann wachst du aus deinem Dornröschenschlaf auf? Hast du die letzten 20 Jahre in der Entwicklung der Weltwirtschaft verpennt? Damals hätte dein Brief vielleicht noch etwas bewirkt, aber heute?

    Willst du nicht auch einen billigen Fernseher, ein billiges Mobiltelefon, billige Kleidung, billige ......

    Na also. Guten Morgen.

    Kannst du dann bitte die Antwort von BMW auch hier rein stellen? Bin schon gespannt was die Marketingprofis dir antworten.

  10. Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    507

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    @Qool

    Ich finde den Brief super - und die, die jetzt lästern sind einfach nur feige selber Rückrat zu zeigen.
    Man muss nicht selber alles richtig machen, um an diesem System kritisieren zu dürfen - man muss sich nur trauen.

    Gruß Kardanfan
    Wie Mutig sich hinterher, nachdem er mit seiner "bösen BMW übrigens" nach Hause gefahren ist, sich über e-mail über die besuchte Veranstaltung zu monieren. Es Lebe die Revolution.
    Solche Männer braucht unser Land.
    Nein nicht wirklich, davon haben wir leider viel zu viele!


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Buch von Michael Martin, "Die Wüsten der Erde"
    Von kälbchentreiber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 15:14
  2. "Wüsten der Erde" von Michael Martin jetzt auf Bayern alpha
    Von Scrat im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 19:44
  3. TV: "Die Wüsten der Erde" in BR alpha
    Von vernagt im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 12:36
  4. Diashow " Wüsten der Erde " lohnt sich das anschauen ?
    Von Draht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 21:13
  5. "Die Wüsten der Erde" Originale DVD Michael Martin
    Von Ralle67 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 15:52