Ergebnis 1 bis 5 von 5

die ersten Erfahrungen mit meiner GS

Erstellt von _chris_, 13.08.2009, 20:53 Uhr · 4 Antworten · 1.471 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    178

    Standard die ersten Erfahrungen mit meiner GS

    #1
    Hallo,

    seit Freitag letzter Woche habe ich nun meine GS1200, nagelneu, mit nem Touring- und Sicherheitspaket on bord.

    Schon beim Einfahren auf der Landstrasse hat sie mir nen höllen Spass gemacht, das Handling ist der Hammer, die Sitzposition super.
    Nun hat sie schon knappe 1400km auf der Uhr, den 1000-er KD hinter sich und wird nun langsam auch flotter bewegt.
    Super....ich hatte Angst, dass mir die Leistung nicht langt, da ich immer Sportler gefahren bin und mein letztes Moped, welches ich bis vor 2 Wochen fuhr ne R1 mit 180PS war. Klar, die ging ganz anders, aber auf der GS fehlt mir irgendwie bisher kein einziges PS, da das Moped zu ner ganz anderen Fahrweise erzieht. Selbst wenn ich flotter fahre derzeit, schalte ich oft bei 4-4,5k und nutze gerne die erste Drehmomentwelle zwischen 3-4,5k. Finde das saugut. Warum ich mir nicht schon früher so was gekauft habe....

    Leider waren die ersten 1000km auch nicht ganz so ohne.....
    Freitags abgeholt hatte ich Sonntag Abend die 1000km voll und die Hosen auch, da ich am Sonntag auf der Heimfahrt in ner Rechtskurve fast gestürzt wäre aufgrund eines verölten Hinterrades.
    Der O-Ring vom ABS-Fühler am HA-Getriebe war undicht, versaute mir die Bremse hinten, die Felge und auch den Reifen mit Öl. Da mir während der 300km ohne Pause am Sonntag das nicht aufgefallen war, hat es mich quasi eiskalt erwischt.....
    Bei der 1000km Inspektion wurde ein neuer O-Ring verbaut, nun scheint es dicht zu sein.

    Einzig am Windschild vorne werde ich noch eine Änderung einführen, der Windschutz ist zwar gut, aber die lauten Turbulenzen machen einen ja fast taub..
    Ansonsten ist die GS für mich derzeit Freunde und Lebensqualität pur....dachte nie das mir so ein konservatives Moped so viel Spass macht.

  2. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #2
    Is echt n feines Moppett ! Drive it in health ..

    Ich hab das Ding wiede verkauft wegen der ganzen Elektronic und dem Gepiepse... man kann nix abschalten (ABS,Licht etc) ok ok ok haut mich, aber ICH will entscheiden WANN und OB ich Licht anmache- losgelöst von der Frage "schwache Batterie" etc.

    Is eben Geschmacksache

    Aber was ICH dem Heizröhrchen echt übel genommen habe war der defekte Hinterradantrieb nach 5000 km (OK viel richtiges Gelände..) und der defekte Scheinwerfer nach nem Hinfaller im Gelände (Alles äußerlich heile, aber die PLastikka**cke im Gehäuse war nicht mehr zu rep. )

    FAHREN kann man ne 1200er echt super (auf der Straße, im Gelände fand ich die nich soooo toll) Handling goil und wenns nich BAB und Highspeed sein muss, isses die eierlegende Wollmilchsau...

  3. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    178

    Standard

    #3
    Es hat eben so jeder seine Vorlieben....
    Das ABS kann man doch abschalten und daß das Licht dauerhaft an ist, stört mich nun auch nicht, zumal andere Hersteller das bei den neuen Mopeds auch machen.
    Ich hoffe aber, dass mein Hinterradantrieb länger macht als 5000km, denn das ist ja echt übel, allerdings sieht meine Q kein Gelände, ein normaler Schotterweg wird wohl so ziemlich das Höchste der Gefühle sein. Ich nutze sie als reines Strassenmopped....zumindest derzeit.

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #4
    @ Dirk
    In einer Kundenumfrage wollte Microsoft wissen, welche Features MSOffice die Anwender sich am meisten wuenschen. Es kam heraus, dass 87 % der Wunsch-Features schon laengst eingebaut sind. Seitdem hat man keine solchen Kundenbefragungen mehr durchgefuehrt.

    Wie man nicht weiss, wie das Licht abgeschaltet wird, das kann ich in etwa noch verstehen. Mir ist allerdings voellig unklar wie man sowas uebersehen kann:



    Das laesst sich erklaeren?

  5. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    178

    Standard

    #5
    Mitlerweile hat meine GS 2700km drauf, das Problem mit dem Kardan ist behoben. Der O-Ring vom ABS-Fühler war kaputt, nun ist alles dicht.

    Verbrauch liegt immer so bei 5,3-6l, also für mich voll ok, Ölverbrauch bisher nicht feststellbar.
    Öltemperatur bisher auch unauffällig, habe immer 3 Balken, auf der Autobahn oberhalb von 5k Umdrehungen bei dem jetzigen Wetter 4 Balken, aber auf der Landstrasse bei gemütlichem Tempo geht sie wieder auf 3 Balken runter.
    Im Stop-and-go-Verkehr eben in der Stadt ist sie auch auf 3 Balken geblieben.

    Auf meiner Wunschliste für die Zukunft steht ein anderes Windschild, ( von der ADV, oder Puig, bzw. MRA), um die lauten Turbolenzen zu eleminieren und vielleicht ein anderer ESD.
    Alles in allem ist die GS das beste Moped, dass ich je hatte...


 

Ähnliche Themen

  1. Erste Erfahrungen mit meiner Neuen...
    Von Markus_CH im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 13:54
  2. Die ersten 100 km
    Von gisibabe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 11:02
  3. Ersten 600 Km
    Von wolfi13 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 08:27
  4. Die Erfahrungen der ersten 4 tkm ...
    Von jay im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2006, 13:52
  5. die ersten 150 km mit meiner gs 1150
    Von waldi im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 09:38