Seite 9 von 26 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 251

Die linke Fahrbahn ist...

Erstellt von Christian S, 21.09.2014, 00:38 Uhr · 250 Antworten · 20.400 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #81
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    naja, etwas Gewicht in die kurveninnere Richtung zu bringen erfordert ja keine turnerischen Fäigkeiten. Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber das Foto sieht mMn spektakulärer aus als es ist mit so einer dicken Kuh im vollen Tour-Ornat, aber mehr als 40 Grad Schräglage ist das sicher nicht, eher weniger
    Hallo,

    mag sein, dass man nur wenig turnen müßte (ich habe hampeln geschrieben). Aber wenn man halt das gewohnte Gefühl aus der altbewährten Sitzposition hat, dann ist das Gefühl in der Kurve bei einer etwas veränderten Sitzposition schon nicht unerheblich anders.
    Das es mir nicht um Schräglagenrekorde und um Rundenzeit sondern ausschließlich um Fahrspaß geht und ich mich mit meinem Fahrstil wohl fühle, sehe ich keinen Grund, mir nach 27 Jahren etwas anderes anzutraineren. ich fahre ohnehin am liebsten Kurven bis zu 70-80 km/h. Hochgeschwindigkeitskurven mag ich nicht so, auch wegen des Risikos für den Fall des Falles, dass doch mal etwas schief geht. Auch 40 km/h können genügen, um schwer zu verunglücken, aber die Gefahr ist bei deutlich höherem Tempo natürlich ungleich größer.

    Schon vor 10 Jahren meinte ein sehr erfahrener und sportlicher Fahrer, gib dir mehr Reserve durch legen statt drücken, und ich hab es so gelöst, dass ich seit dem ein wenig langsamer fahre. Damit bin ich bis zu jetzt gut klar gekommen.

    Ich weiß nicht, wie viel Grad es sind, ist mir auch wurscht. Ich weiß auch, dass mehr geht, es gibt ja auch deutlich bessere Motorradfahrer als ich. Ich weiß auch, dass bei manchen die Zylinder schleifen. Zumindest hat bei den Schräglagenfotos in Sardinien:





    dauerhaft die Fußraste geschliffen, mir war es jedenfalls schräg genug. So weit komme ich heute nicht mehr runter. Will ich auch nicht mehr, ich möchte das Risiko, mich und/oder meinen Obelix zu beschädigen, möglichst klein halten.

    Bei dieser Gelegenheit: Bei langsamerem Tempo wird ohnehin nicht so arg gelegt bzw. sogar eher gedrückt, siehe z.B.:



    oder:


  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #82
    man muss seinen Fahrstil auch nicht anpassen. Ich bestreite ja nur, dass das Aufheben einiger Grad Schräglage nur durch Hampeln, oder Turnen zu erzielen ist. Meinetwegen soll sowieso jeder so fahren, wie es ihm am meisten Spaß macht, vor allem aber, wie er sich am wohlsten fühlt, denn das ist der beste Garant für möglichst gefahrloses Fahren.

    Ich persönlich habe jedoch nach wie vor Spaß daran, zu experimentieren. Ich fahre auch gerne einmal Knie schleifend, auch wenn es nicht nötig sein sollte, denn es macht mir großen Spaß. Im Falle eines Lowsiders fällt man dann auch nicht mehr so tief

  3. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #83
    Hallo Christian
    für mich fährst Du ganz einfach prima und vor allem viel, viel mehr als die meisten hier im Forum.
    Und die, die meinen dass Sie besser Motorradfahren als ...............
    Grüße Eugen

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #84
    Zitat Zitat von judex Beitrag anzeigen
    um zur Angabe des Neigungswinkels mehr Genauigkeit hereinzubringen, schlage ich
    die Übernahme eines Tricks der Kunst- und/oder Segelflieger vor: Die kleben schmale
    Tapestreifen auf die Haube und können so ihre Kurvenneigung perfekt ablesen.
    So etwas könnte man auch am Windschild der Kuh vornehmen.
    Quatsch....

    An den Fäden kann man den Seitenwind erkennen ;-)

    Etwas Hängendes hängt (ohne Turnübungen des Fahrers) immer Richtung Reifenaufstandsfläche....

    Gruss
    Berthold

  5. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #85
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    So fehlt dir die Reserve. Falls du das Motorrad noch ein wenig drücken müsstets, kannst du das nicht mehr, weil du es bereits schon gedrückt hast.

    Hab ich auch erst kürzlich gelernt. Legen nicht drücken.
    Damit (legen um Reserve zu haben) geht dann allerdings eine prinzipiell geringere Kurvengeschwindigkeit einher.

    Canario

  6. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #86
    Zitat Zitat von Canario Beitrag anzeigen
    Damit (legen um Reserve zu haben) geht dann allerdings eine prinzipiell geringere Kurvengeschwindigkeit einher.

    Canario
    Hallo,

    also, das stimmt nicht. Wenn ich lege hat das Motorrad bei gleicher Kurvengeschwindigkeit weniger Neigung, da ich den Schwerpunkt ja unterhalb der Längsachse des Motorrades durch meine Gewichtsverlagerung bringe

    => Der Reifen ist noch nicht so weit am Rand

    => letztendlich ist ein höheres Kurventempo möglich, siehe:



    Oder warum sonst wollte man so fahren wie es die besten der Welt tun, um schnell zu fahren

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #87
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Hallo,

    mag sein, dass man nur wenig turnen müßte (ich habe hampeln geschrieben). Aber wenn man halt das gewohnte Gefühl aus der altbewährten Sitzposition hat, dann ist das Gefühl in der Kurve bei einer etwas veränderten Sitzposition schon nicht unerheblich anders.
    ...



    ...
    moin,

    "rumhampeln" ist doch erst mal gar nicht nötig.
    es reicht völlig, den oberkörper etwas weiter in die kurve zu neigen, maximal so weit hinein wie du ihn auf dem foto nach aussen legst.
    fühlt sich anders an, kostet aber keine kraft und schafft reserven.

  8. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #88
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    moin,

    "rumhampeln" ist doch erst mal gar nicht nötig.
    es reicht völlig, den oberkörper etwas weiter in die kurve zu neigen, maximal so weit hinein wie du ihn auf dem foto nach aussen legst.
    fühlt sich anders an, kostet aber keine kraft und schafft reserven.
    Hallo LArsi,

    ja stimmt schon, ist trotzdem eine für mich nicht gewohnt Fahrposition, und die meisten alten Herren drücken doch und legen nicht, oder?
    Und es schafft auch nur dann Reserven, wenn ich in der anderen Fahrposition genau so sicher bin wie in der bisherigen...

  9. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #89
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Hallo,

    also, das stimmt nicht. Wenn ich lege hat das Motorrad bei gleicher Kurvengeschwindigkeit weniger Neigung, da ich den Schwerpunkt ja unterhalb der Längsachse des Motorrades durch meine Gewichtsverlagerung bringe

    => Der Reifen ist noch nicht so weit am Rand

    => letztendlich ist ein höheres Kurventempo möglich, siehe:

    [...]

    Oder warum sonst wollte man so fahren wie es die besten der Welt tun, um schnell zu fahren
    Also ich dachte es ginge um öffentliche Strassen mit entsprechenden Geschwindigkeiten und Kurvenradien.

    Zwei Kumpels sind z.B. auf einer schön verwinkelten Mopedstrecke mit identischer Geschwindigkeit unterwegs. In einer sich zuziehenden Kurve bekommt derjenige Fahrer, der eh schon die Maschine drückend unterwegs ist gerade noch die Kurve.

    Und dabei soll nun der gleich schnelle Kumpel, welcher jedoch im Stil "legen" unterwegs ist mehr Reserven haben? Da er erst mal das Moped und seinen Körper dahin bekommen muß, wo der Kumpel während des ersten Kurvenabschnittes schon ist, wage ich zu behaupten, daß er die Kurvenfahrt nicht mehr auf der Strasse bzw. zumindest nicht mehr auf seiner Strassenseite beenden wird.

    Auf Rennstrecken mit ihren entsprechend großen Kurvenradien sieht das natürlich anders aus.

    Anders formuliert: Auf öffentlichen Strassen muß ich schnell auf sich stark verkleinernde Kurvenradien reagieren können, die dann das Drücken erfordern. Ich schätze, daß man auf (gewöhnlich von GS-Fahrern benutzten) öffentlichen Strassen mit den Geschwindigkeiten als auch den Kurvenradien näher am Moto-Cross als an der Moto-GP-Serie ist.

    Canario

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #90
    Zitat Zitat von Canario Beitrag anzeigen
    Und dabei soll nun der gleich schnelle Kumpel, welcher jedoch im Stil "legen" unterwegs ist mehr Reserven haben? Da er erst mal das Moped und seinen Körper dahin bekommen muß, wo der Kumpel während des ersten Kurvenabschnittes schon ist, wage ich zu behaupten, daß er die Kurvenfahrt nicht mehr auf der Strasse bzw. zumindest nicht mehr auf seiner Strassenseite beenden wird.

    Du gehst von falschen Voraussetzungen aus, bzw. evtl. nur von Deinen eigenen Erfahrungen. Entsprechende Übung vorausgesetzt ist es kein Problem, selbst mit schleifendem Kinie eine schnelle Korrektur vorzunehmen, denn einen Lenkimpuls kann ich immer und überall setzen, selbst wenn ich auf dem Topcase sitze


 
Seite 9 von 26 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Linke zum Gruss
    Von Triple-black-Driver im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 20:37
  2. R 1200 GS Abgaskrümmer woran erkenne ich ob es die Chrom variante ist
    Von Karnert im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 08:03
  3. Die neue GSA ist da!!!
    Von Burkhard13 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 22:47
  4. Die Linke zum Gruss an alle...
    Von Nepumuck74 im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 21:23
  5. Die ÖL-Frage ist zurück
    Von Jens#17 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.10.2007, 12:49