Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Die Qual der Wahl :-(

Erstellt von Reldnak, 12.05.2015, 11:11 Uhr · 40 Antworten · 3.534 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    40

    Standard Die Qual der Wahl :-(

    #1
    Hallo liebe GS-Gemeinde und schöne Grüße aus Niederösterreich !

    Ich hatte die letzten Jahre eine R1150R (Sondermodell 2002) welche ich vor einer Woche verkauft habe.

    Nun bin ich auf der Suche nach einem neuen Motorrad, eine gute Gebrauchte, eine neue ist mir im Moment einfach zu teuer.

    Einsatzzweck:

    Großteils Solobetrieb da unser Sohnemann erst 4 Monate alt ist und die Mama nicht so viel Zeit zum mitfahren hat :-))

    2-3 Touren ~ 2000 Kilometer, zu lange darf ich wegen dem Kleinen im Moment auch nicht weg

    Unter der Woche fährt sie öfters zu Ihrer Mutter welche ungefähr 120 Kilometer von uns entfernt wohnt, d.h dass ich nach der Arbeit nachfahre und am nächsten Tag zurück. Einen Teil dieser Strecke muss ich über die Autobahn fahren um den Berufsverkehr zu vermeiden (ca. 60 Kilometer)

    Was meine Freundin an der R1150R gestört hatte war dass es sie ab Temo 100 am Sozius durch den Wind hin und hergerüttelt hat, evtl. hätte es ein größeres Windschild vermieden aber das konnte ich nicht mehr austesten.
    Da sie ja zwischendurch wenn die Oma auf den Kleinen aufpasst auch mitfahren möchte soll ich das natürlich bei einer Neuanschaffung bedenken.

    Ich habe mich am Gebrauchtmarkt schon umgesehen.

    Modelle ab 2010 sind fast alle mit ESA usw.
    Modelle zwischen 2008 und 2010 günstiger und ohne diese Helferlein.

    Möchte die neue auf alle Fälle die nächsten Jahre fahren, Laufleistung ca. 4000 - 8000 Kilometer pro Jahr .

    Bei uns in Österreich sind die Motorräder auch ein wenig teurer als in Deutschland und ich möchte nicht mehr als 10 - ~ 13.000 Euro ausgeben.

    Jetzt stellt sich die Frage ob eine vor 2010 ausreicht oder ob es sinnvoller wäre in ein Modell nach 2010 zu investieren ?
    ESA, ASC ja bzw nein ?

    Alles nicht so einfach :-(

    Lg Alex

  2. Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    251

    Standard

    #2
    Hallo Alex,

    für den Betrag müsstest Du schon eine TÜ bekommen, die mit Sicherheit ein ausgereiftes Motorrad ist. Ich hatte selbst ein Triple Black ADV bis die LC ADV kam.

    Die meisten haben alle die Extras, was aber ja kein Fehler ist.

    Gruß
    Rolf

  3. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von horex Beitrag anzeigen
    Hallo Alex,

    für den Betrag müsstest Du schon eine TÜ bekommen,
    ich würd keine 11000€+ für eine gebrauchtes Motorrad mit mind. 50000km drauf ausgeben, und das sind die bereiche in denen du dich hierzulande mit einer TÜ bewegst...

    MÜ mit den selben daten kostet mind. 3k weniger

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #4
    Also ich würde an Deiner Stelle auch eine TÜ nehmen. Ich fahre eine aus 2011.
    Zum ESA kann ich Dir nur sagen, dass ich keins habe und da ich zu 95% eh solo fahre, habe ich es auf 59000km auch noch nicht vermisst. Mir wurde hier im Forum einmal vorgeworfen, was man nicht hat, kann man auch nicht vermissen. Aber für mich läuft das ESA in der gleichen Kategorie, wie eine elektrische Sitzverstellung. Mache ich normalerweise einmal und nie wieder. Für mich sinnlose Ballastschlepperei.
    Auf ABS und ASC würde ich allerdings nicht verzichten.

    Gruß,
    maxquer

    PS.: Meine Stoßdämpfer sind übrigens immer noch dicht und funktionieren einwandfrei.

  5. Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    251

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von libertine Beitrag anzeigen
    ich würd keine 11000€+ für eine gebrauchtes Motorrad mit mind. 50000km drauf ausgeben, und das sind die bereiche in denen du dich hierzulande mit einer TÜ bewegst...

    MÜ mit den selben daten kostet mind. 3k weniger
    Was für ein Problem hast du mit einem Motorrad, das 50.000 km drauf hat? Meine alte 1100er GS habe ich mit fast 150.000 km verkauft und hatte keine größeren Probleme. Nicht mal erhöhten Ölverbrauch!

    Außerdem schreibt er, dass er keine so riesige Jahresfahrleistung hat.

  6. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von horex Beitrag anzeigen
    Was für ein Problem hast du mit einem Motorrad, das 50.000 km drauf hat? Meine alte 1100er GS habe ich mit fast 150.000 km verkauft und hatte keine größeren Probleme. Nicht mal erhöhten Ölverbrauch!

    Außerdem schreibt er, dass er keine so riesige Jahresfahrleistung hat.
    so, jetzt liest du meinem beitrag nochmal und denkst dann drüber nach was ich mit "11000€ für ein motorrad mit 50000+km auf der uhr sind mir zuviel" meinen könnte.

    falls du es dann noch immer nicht kapierst kannst hier nachlesen: Duden | Preis-Leistungs-Verhältnis | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition

  7. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.982

    Standard

    #7
    Lieber Libertine,

    die GSen werden halt auch gebraucht zu Preisen verkauft, die man von sonstigen Mitbewerbern, weder aus Österreich,England odar gar Fernost nicht kennt, selbst mit hohen Laufleistungen!!

    Alles eine Frage von Angebot und Nachfrage. Und vor allem der Eigenschaften!!

    Ich warte jetzt eigentlich nur noch auf Deinen Hinweis zu Deiner "Besser-GS"

    Wünsche Dir aber viel Spass mit Deinem neuen Gerät!

  8. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #8
    Ich selber habe noch eine TÜ, und ob Du ESA brauchst oder nicht, kann ich dir nicht sagen, es ist aber schon praktisch wenn man ab und an mit Sozia fährt. Geht natürlich auch manuell, aber ich bin eher faul

    Von meiner Sozia kann ich Dir aus ausrichten, das sie nur wenig Windprobleme hat (aber ich bin auch 197cm, und habe ein GiviAirfflow vorne drauf), deine Erfahrungen werden entsprechend variieren. Mit einem entsprechenden Reiseschild wird das schon klappen.

    Frank

  9. Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    251

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von libertine Beitrag anzeigen
    so, jetzt liest du meinem beitrag nochmal und denkst dann drüber nach was ich mit "11000€ für ein motorrad mit 50000+km auf der uhr sind mir zuviel" meinen könnte.

    falls du es dann noch immer nicht kapierst kannst hier nachlesen: Duden | Preis-Leistungs-Verhältnis | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition
    Hör mal, Libertine. Du glaubst gar nicht, was ich alles kapiere. Sogar deine Ergüsse.
    Was meinst du denn, warum soviel dafür bezahlt wird? Sind die alle dümmer als du?

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    799

    Standard

    #10
    Ich weiß nicht, wie sich das steuerlich oder anders darstellt. Besteht nicht die Möglichkeit eine GS aus Deutschland zu importieren oder kommen dann noch weitere Kosten hinzu?


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Batterie, die Qual der Wahl???
    Von ziggy07 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 09:30
  2. R 12 GS-Tankrucksack -- Qual der Wahl
    Von Q-Charly im Forum Zubehör
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 21:00
  3. Qual der Wahl...
    Von Nordlicht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 07:20
  4. Die Qual der Wahl
    Von cinimoD im Forum Neu hier?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2010, 19:27
  5. Qual der Wahl (Garmin oder TomTom)
    Von ArcusMP im Forum Navigation
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 22:48