Seite 13 von 57 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 568

Die Schweizer...

Erstellt von qualinator, 04.08.2014, 15:01 Uhr · 567 Antworten · 42.186 Aufrufe

  1. sugus Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    Ich fahre in die Schweiz eh nicht mehr. Strafe muss sein ganz klar. Aber das ist Abzocke im großen Stil. Die blitzen ab 51 km/h bei 50 ?
    Ist das richtig? Wenn man innerorts mal mit 60 unterwegs ist statt mit 50 hat das nichts aber auch rein garnichts mit rasen zutun.
    Vielleicht schaut man auch mal auf den Weg oder Verkehr, anstatt nur auf den Tacho. Einfach alle mal das Land meiden. Und Ihre Bürger genauso im Ausland behandeln .Ist doch fair oder ?
    Jemand übertritt das Gesetz, wird bestraft und der einzige Kommentar dazu ist "Abzocke". Ich denke, du hast etwas nicht so ganz begriffen. Soll es ja geben. Hat der, der viel zu schnell fuhr auch nicht. Er lernt jetzt .....

  2. sugus Gast

    Standard

    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Mit der "Abzocke" hast Du ja nicht unrecht, und von Verhältnismäßigkeit scheint die CH so weit weg zu sein, wie Nordkorea von freien Wahlen.

    Trotzdem ist es ein schönes Land, die Schweizer, die ich kenne, sind auch ganz Nette. Brauchst ja nicht hinzufahren, ich werds wieder tun (und eine Zündkerze abstecken)
    ... und Deutschland ist von einer Demokratie so weit weg wie ....... Russland zum Beispiel. Bin froh, nicht "da oben" wohnen zu müssen.

  3. Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Wenn die Schweizer Bürger alle aus reiner Überzeugung so einverstanden wären mit der strikten Haltung bei der Ahndung von auch schon den kleinsten Verkehrverstössen, warum benehmen sich dann so viele Schweizer auf deutschen Strassen so krumm und dreckig wie die Gartenschläuche?

    In Konstanz wird ohne Rücksicht auf Verluste jeder noch so illegale Parkraum genutzt an den Billig-Einkaufs-Samstagen. Auf der A81 zwischen Singen und Herrenberg, wo die Geschwindigkeitsbegrenzung lediglich durch Paragraph 1 der StVO gegeben ist, wird verantwortungslos gefahren. Mir fällt auf, dass es sehr oft Autos mit Schweizer Kennzeichen sind, die die eklatantesten und sicherheitsrelevanten Verstösse begehen wie rechts überholen bei Tempo 200, oder extrem dichtes Auffahren. Aber macht ja alles nix, die Strafen sind ja niedrig. Eigenes Gehirn einschalten und sich selber nicht so wichtig nehmen - Fehlanzeige. Ich fände es gut, wenn die Leute durch Selbstverantwortung und nicht durch Repression ein besseres Verhalten an den Tag legen würden. Immerhin sitzen in den anderen Autos auch Menschen, die gesund nach Hause kommen wollen.

    Es hat also weniger etwas mit nationalen Befindlichkeiten als mit menschlichen Unzulänglichkeiten zu tun. Repression funktioniert eben vielleicht doch eher als aus eigenem Antrieb und Erkenntnis angepasstes Handeln....

    Grüße!
    golem

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    Zitat Zitat von Golem Beitrag anzeigen
    Wenn die Schweizer Bürger alle aus reiner Überzeugung so einverstanden wären mit der strikten Haltung bei der Ahndung von auch schon den kleinsten Verkehrverstössen, warum benehmen sich dann so viele Schweizer auf deutschen Strassen so krumm und dreckig wie die Gartenschläuche?
    warum? Na, weils erlaubt ist, oder nicht hart sanktioniert wird. Und warum sollten sie das nicht tun? Es wird doch immer geschrien, dass sich an die lokalen Gegebenheiten anzupassen ist. Dann machen die das, auch wieder falsch.

    Ihr habt Probleme, aber mal ehrlich. Schaut Euch lieber mal die Reifen osteuropäischer LKW an, da wird einem schlecht, dagegen sind doch ein paar Schweizer Rowdys Killefitt

  5. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    http://www.ksta.de/rund-um-die-welt/...,28050174.html

    Was wohl die Schweizer Gesetze dazu bereit halten?

  6. sugus Gast

    Standard

    Golem, ehrlich, man kann sich auch dumm und dämlich fragen.

    Es geht hier nicht um Deutsche Autobahnen, also, Thema verfehlt. Das Gesetz in der Schweiz ist allen klar, wer es bricht, soll büssen. Was da jetzt nicht klar ist, ist mir nicht klar. Unverhältnissmässigkeit hin oder her. Fakt ist, wer so viel zu schnell fährt, ist fällig. Basta.

    ein beliebter Spruch: Sei ein Mann und stehe zu deiner Untat. Höhr auf zu heulen.



    Zitat Zitat von Golem Beitrag anzeigen
    Wenn die Schweizer Bürger alle aus reiner Überzeugung so einverstanden wären mit der strikten Haltung bei der Ahndung von auch schon den kleinsten Verkehrverstössen, warum benehmen sich dann so viele Schweizer auf deutschen Strassen so krumm und dreckig wie die Gartenschläuche?

    In Konstanz wird ohne Rücksicht auf Verluste jeder noch so illegale Parkraum genutzt an den Billig-Einkaufs-Samstagen. Auf der A81 zwischen Singen und Herrenberg, wo die Geschwindigkeitsbegrenzung lediglich durch Paragraph 1 der StVO gegeben ist, wird verantwortungslos gefahren. Mir fällt auf, dass es sehr oft Autos mit Schweizer Kennzeichen sind, die die eklatantesten und sicherheitsrelevanten Verstösse begehen wie rechts überholen bei Tempo 200, oder extrem dichtes Auffahren. Aber macht ja alles nix, die Strafen sind ja niedrig. Eigenes Gehirn einschalten und sich selber nicht so wichtig nehmen - Fehlanzeige. Ich fände es gut, wenn die Leute durch Selbstverantwortung und nicht durch Repression ein besseres Verhalten an den Tag legen würden. Immerhin sitzen in den anderen Autos auch Menschen, die gesund nach Hause kommen wollen.

    Es hat also weniger etwas mit nationalen Befindlichkeiten als mit menschlichen Unzulänglichkeiten zu tun. Repression funktioniert eben vielleicht doch eher als aus eigenem Antrieb und Erkenntnis angepasstes Handeln....

    Grüße!
    golem

  7. Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    388

    Standard

    Zitat Zitat von Golem Beitrag anzeigen
    Wenn die Schweizer Bürger alle aus reiner Überzeugung so einverstanden wären mit der strikten Haltung bei der Ahndung von auch schon den kleinsten Verkehrverstössen, warum benehmen sich dann so viele Schweizer auf deutschen Strassen so krumm und dreckig wie die Gartenschläuche?
    Hat das irgendwer behauptet? Die Mehrheit ist offensichtlich einverstanden, ansonsten wäre das Gesetz nicht durchgekommen. Die nicht einverstandene Minderheit ist aber in der Lage, die Entscheidung der Mehrheit zu akzeptieren. Ist das so schwer zu kapieren?! Deutschland ist doch offiziell auch eine Demokratie - wenn auch keine direkte.

    Abgesehen davon fahre ich persönlich auch im Ausland nicht wie ne gesengte Sau, sondern schaffe es, mich zu benehmen.

  8. Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    843

    Standard

    Jeder ist für sein Tun und Handeln selbst verantwortlich! Jeder !!!

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    Zitat Zitat von glattfoxen Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon fahre ich persönlich auch im Ausland nicht wie ne gesengte Sau, sondern schaffe es, mich zu benehmen.
    ich fahre immer, wo ich kann, bzw. vermute, dass ich dabei nicht erwischt werde, wie eine gesengte Sau und ich bin kein Schweizer. Werde ich erwischt, muss ich in den sauren Apfel beissen, werde aber zum Glück so gut wie nie erwischt. Mal schauen, wann mein gutes Karma aufgebraucht ist und ich mal so richtig bei den Eiern gepackt werde. Für mich eine Frage der Zeit, statistisch würde ich schon lange laufen müssen.

    In die Schweiz fahre ich aus anderen Gründen nicht

  10. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    In der Schweiz gildet man als Raser wenn man schneller als 200 fährt, so steht es zumindest in dem Zeitungsartikel aus dem Eröffnungsfred. In Deutschland ist jeder ein Raser der die erlaubte Geschwindigkeit wie auch immer übertritt. Verbal wird man also in Deutschland garantiert schlechter behandelt und viel früher kriminalisiert.

    Das Auto zu beschlagnahmen und die Strafe beruhen auf gültigem Schweizer Recht, es wurde nach Recht und Gesetz gehandelt. An jeder Grenze die man überfährt hat jedes Land riesengrosse Schilder aufgestellt mit den jeweils gültigen max. zulässigen Geschwindigkeiten. Wenn er die nicht gelesen hat, ist das seine Schuld. Wer knapp 90 Km/h zu schnell fährt macht dies sicherlich nicht aus Versehen.


 
Seite 13 von 57 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auspuff: Frage an die Schweizer
    Von spitzbueb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 08:32
  2. An die Schweizer: Lohnt sich eine Wechselnummer?
    Von joshuax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 21:28
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 07:16
  4. Fragen an die Schweizer:
    Von brummel im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 22:53
  5. An die Schweizer unter Euch
    Von Emu 1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 18:41