Seite 4 von 57 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 568

Die Schweizer...

Erstellt von qualinator, 04.08.2014, 15:01 Uhr · 567 Antworten · 42.035 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #31
    @Nordlicht
    Ah Holger, mal wieder so deutlich immer eine Freude, deine Ausführungen zu lesen, auch wenn ich mal nicht mit dir einer Meinung sein sollte.

    Ich bleibe der Schweiz seit Jahren fern, weiß garnicht mal genau warum, es ergibt sich einfach nicht. Auf dem Weg zum Gardasee liegt die Schweiz zu weit rechts, auf dem Weg nach Frankreich fast schon zu weit links.
    Vielleicht wurde ich in der Jugend, so mit 20 abgeschreckt, als ich mich ein paarmal in die Schweiz wagte, nichtsahnend, dass man in bestimmten Kantonen der Schweiz damals einfach keine jungen abgebrannten Mopedfahrer leiden mochte. Wurde an drei Pensionen unfreundlich (weil nass) abgewiesen und hab dann in einem Gasthof einem unwirschen Wirt ein Abendessen abgekauft, dass nicht zu meinem damaligen Verdienst paßte. Das prägte.
    Ist natürlich nur ne Momentaufnahme, aber die Italiener machten damals das Rennen, weil sie mich auch nass mochten, Espresso unschlagbar günstig war, die Mädels entgegen meinem sonst. Beuteschema dunkel und glutäugig.... und Pizza, ja die ging schon immer.
    vielleicht sollte ich der Schweiz doch nochmal eine Chance geben, ich seh heute besser aus und hab auch einen marginal höheren Verdienst......

  2. Registriert seit
    17.06.2012
    Beiträge
    233

    Standard

    #32
    Was ich nicht verstehe ist, warum die schweizer in deutschland ihren porsche ausblasen wollen - ist das nur weil es in D erlaubt ist kein rasen? komische ansichten.. entweder es IST rasen oder nicht.

  3. r-b
    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    149

    Standard

    #33
    ZITAT ..........Um Ihren Porsche freizublasen, kommen die Schweizer ja über die Grenze zu uns...

    Nicht mehr als Recht, schließlich haben wir ihnen ja auch den "Mist" verkauft.

    VG
    Reinhard

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #34
    Nordlicht, Deine Leben in der Schweiz, hat Deine Sicht geändert. Wäre ja auch schlimm, wenn das nicht so wäre.

    Die Schweizer nerven immer noch auf der A7 und der A5. Das Volk ist digital. Entweder als fahrendes Verkehrshindernis unterwegs oder weil die Strafen für Schweizer Verhältnis billig sind, im Tiefflug, dazwischen scheint es nix zu geben. Macht nichts, Eure östlichen Nachbarn funktionieren genauso.

    Das unverhältnismäßig Strafen nichts verhindern, ist keine neue Erkenntnis, aber diese ist in der Schweiz offensichtlich noch nicht angekommen. Wenn der 15km Stau vor dem Gotthard nervt, dann baut ihn aus. Was glaubst Du, wie er die nervt, die nur durch die Schweiz durch wollen.

    34Euro Eintritt zahlen für einen 15km Stau. Halt die schweizüblich überhöhten Preise.

  5. Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    334

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    @Nordlicht
    Ah Holger, mal wieder so deutlich immer eine Freude, deine Ausführungen zu lesen, auch wenn ich mal nicht mit dir einer Meinung sein sollte.

    Ich bleibe der Schweiz seit Jahren fern, weiß garnicht mal genau warum, es ergibt sich einfach nicht. Auf dem Weg zum Gardasee liegt die Schweiz zu weit rechts, auf dem Weg nach Frankreich fast schon zu weit links.
    Vielleicht wurde ich in der Jugend, so mit 20 abgeschreckt, als ich mich ein paarmal in die Schweiz wagte, nichtsahnend, dass man in bestimmten Kantonen der Schweiz damals einfach keine jungen abgebrannten Mopedfahrer leiden mochte. Wurde an drei Pensionen unfreundlich (weil nass) abgewiesen und hab dann in einem Gasthof einem unwirschen Wirt ein Abendessen abgekauft, dass nicht zu meinem damaligen Verdienst paßte. Das prägte.
    Ist natürlich nur ne Momentaufnahme, aber die Italiener machten damals das Rennen, weil sie mich auch nass mochten, Espresso unschlagbar günstig war, die Mädels entgegen meinem sonst. Beuteschema dunkel und glutäugig.... und Pizza, ja die ging schon immer.
    vielleicht sollte ich der Schweiz doch nochmal eine Chance geben, ich seh heute besser aus und hab auch einen marginal höheren Verdienst......
    @Ampertiger
    so etwas ähnliches wollte ich grade schreiben. Kann ich mir jetzt sparen. Könnte meine Geschichte sein.
    In diesem Sinne, volle Zustimmung.
    Gruß aus OWL

  6. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #36
    Mir ging es Jahrelang genau umgekehrt: Ab in die Schweiz, überall willkommen gefühlt, mich wohlgefühlt, schöne Urlaube verbracht.
    Bei jedem Ausflug über die Grenze ins Nachbarland Österreich fühlte ich mich abgezockt und nicht willkommen (Silvretta-Maut, unfreundliche Pensionen etc)

    Bis ich eines besseren belehrt wurde, im Lechtal. Seither fahre ich tatsächlich lieber nach A als nach CH! Und Südtirol hat es uns eh angetan, schon immer.

    Meine letzten Fahrten durch die Schweiz waren eher vom Blick auf den Tacho als auf die Landschaft geprägt, und das stört mich. Natürlich kann ich die gebotene Geschwindigkeit fahren, mache ich in D ja auch größtenteils. Aber dieses krampfhafte darauf achten, das mache ich nur in der Schweiz ob der hohen Gebühren....

    Und das macht einfach keinen Spaß! Und deswegen ergibt es sich einfach nicht mehr. Ich meide oder boykottiere die Schweiz nicht, aber ich suche sie auch nicht.

    Sollen sie doch machen was sie wollen. Bürgermeinung oder nicht, ist mir egal. Und ob 60% der Deutschen diese Strafen begrüßen, ist mir auch völlig eins. Solange wir diese Zustände hier nicht haben (Gott bewahre uns davor!) geniesse ich das Fahren hier, in Ösiland und Italien.

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Angsthase Beitrag anzeigen
    Was ich nicht verstehe ist, warum die schweizer in deutschland ihren porsche ausblasen wollen - ist das nur weil es in D erlaubt ist kein rasen? komische ansichten.. entweder es IST rasen oder nicht.
    Lass es mich so erklären: Es gibt in der Schweiz Menschen mit unterschiedlichen Ansichten. Die werden dann bei bestimmten Fragen um ihre Meinung gebeten.
    Man nennt das dann Abstimmung - es gibt auch noch andere Worte dafür, aber dieses ist schön kurz und einfach
    Bei einer Abstimmung sagen dann alle, die mitspielen dürfen, ob sie für oder egen das Thema sind. Und dann kommen GANZ kluge Leute, die können zählen. Und am Ende wiss man dann, ob mehr Schweizer für oder gegen diese Sache sind. Das ist eine ganz prima Einrichtung, leider spielen zu wenig Menschen mit.
    Grade bei dieser doofen Verkehrslimitensache zeigt sich nämlich, dass soweas tatsächlich funktioniert. Da haben laute und nervige Einwohner den Staat so unter Druck gesetzt, dass dieser vorbeugend seine Spielregeln an diese Schreihälse angepasst hat. Wie jetzt die genaue Mehrheit über dies Thema denkt, weiss man jetzt gar nicht. Aber es ist sehr zu vermuten, dass sie das wirklich wollen... die Schweizer.
    Aber - und jetzt wird es kompliziert!!!
    Aber es gibt eben auch Menschen, die gehören zu denen, die so etwas ablehnen. OBWOHL eine Mehrheit zustimmt, gibt es doch auch andere. Das ist jetzt wirklich schwierig, ich schreibe extra langsam, damit jeder mitkommt!

    Und jetzt ist es durchaus denkbar, dass diese Menschen sich von ihren ewig und andauernd vorbeugenden Mitmenschen genervt und gegängelt fühlen. Und nutzen dann halt das einzige legale Schlupfloch, was ihnen noch bleibt. Das sind die ewigen Meckerpötte auf der anderen Rheinseite.
    Aber genau da, wo die Schweizer endlich mal fahren wollen und können, wie die Deutschen im restlichen Land, stellen sich jetzt die Deurtschen stur und benehmen sich wie hasenfüssige Schweizer und fahren 120.
    Das ist ganz doll langsam!

    Da ja dieses Verhalten nicht von alleine verständlich war, hoffe ich einfach, ich konnte jetzt Licht in diese Verwirrung bringen???



    @amper: Ich weiss nicht, ob du unaufgeregt schleichen kannst. Ausserdem haben wir fast keine reizvollen Schotterpässe mehr Aber wer weniger motzt und sich mehr informiert, der findet hier im Land tausende von Kilometern, wo dir in 59 von 60 Minuten nicht auffällt, dass wir eine geringere Tempolimite haben. Wirklich problematisch ist effektiv das Gedränge auf den Strassen! Das kann ein Ausländer sich gar nicht vorstellen, aber die Schweiz ist wirklich gestopft voll mit Menschen...
    Wenn du mal herkommst, geb ich mir Mühe, dir ein paar solcher Strecken zu zeigen. An den glutäugigen Mädels hingegen wird es scheitern - da behalten die Italiener ihren Vorsprung - trotz Tessin...


    Wir haben hier einfach einen Knall mit dem Thema Tempo. Aus eurer Sicht. Aus unserer Sicht (du merkst, ich blicke selbst nicht mehr durch, ob ich nun als CH oder D denken soll...) ist das Thema Raser einfach viel emotionaler belegt. Leider leben die Schweizer ihr durchaus heissblütiges Genmaterial genau hier aus.
    Das Land ist halt winzig. Da braucht es VIEL WENIGER konkrete Fälle, um das ganze Volk zu erzürnen.
    Natürlich ein Drama, wenn ein Junge stirbt, egal warum. Und wenn dann noch durch einen schlecht gehaltenen Kampfhund, wird aus dem Drama ein Skandal. Und in der kleinen Schweiz ist dann der Skandal schnell mal Grund genug für eine Initiative. Oder bestärkt eine solche. Und kann dann auch zu politischen Entscheiden führen. Je nachdem, wie sehr die INitianten das Volk aufheizen können.
    Und dank einigen - leider nnicht wenigen - Vollidioten hatte es Roadcross leicht, gleich zig aktenkundige Raserunfälle aufzuführen samt absolut lernresistenten Autofahrern dazu. Mit Doppeltem Nutzen, weil wir hierzulande sehr effizient sind: Diese Kamikazefahrer haben auch gleich noch die Ausschaffungsinitiative für straffällige Ausländer sowie diverse andere Verschärfungen gepushed!!

    Die Schweiz ist im permanenten Clinch mit Deutschland. Das hake ich unter Geschwisterstreit ab. Albernes Geplänkel. Wenn ein erwachsener Mann ein anderes Volk als Indianer bezeichnet, spreche ich ihm das Erwachsensein ab. Und wer so etwas ernst nimmt, pubertiert ebenfalls noch. Also, abhaken.
    Viele Schweizer haben grosse Mühe mit Ausländern, je südosteuropäischer, desto mühsamer. Viele geben das immer offener zu, etlichen ist es irgendwie peinlich, zu ihrer Grundhaltung zu stehen - und die, die es offen zugeben, sind nicht eben sympathisch. Nur ehrlich. Und dann gibts auch hier die anderen - die, die integrieren wollen, denen ihre Landsleute peinlich sind.
    Aber quer durch all diese Gruppen, die es übrigens in meiner alten Heimat auch gibt, gibt es ein gemeinsames emotionales Bindeglied: Rechts wie links HASST Verkehrsrowdies!!!

    Natürlich nicht alle (siehe oben) aber viele. Sehr viele. Und "Hass" ist leider kaum eine stilistische Übertreibung, sondern eher eine ganz leicht leicht colorierte Abbildung der Realität.
    Wenn man von denen absieht, denen im Leben sowieso alles gleichgültig ist, was ausserhalb ihrer Suppenschüssel geschieht

    Es ist ja unproblematisch, so ein kleines Land wie uns zu meiden. Und es ist genauso unproblematisch, die Grundhaltungen eines Volkes zu respektieren. Auch wenn die vielleicht unverständlich sind.
    Aber irgendwie völlig unerklärlich ist es für mich, die Grundhaltung eines Landes scheinbar massiv abzulehnen und dann dennoch hinzufahren!
    Ich bin immer noch dafür, nicht die "rasenden" Schweizer in D zu bestrafen, sondern all die anderen! Die, die nicht wissen, wie man ein Auto auf 100 beschleunigt. Man müsste quasi an der Grenze dem schweizer PW (Personenwagen) das K zwangsweise einbauen, damit das Thema KRAFT ernster genommen wird. Das wäre doch sinnvoller als eine Maut. Denkt mal drüber nach!

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #38
    Dieses streitbare Bergvolk (wobei es sind ja eher Völker) sitzt auf einigen der schönsten Strecken in den Alpen. War es vorher schon nervig mit den Regeln und dem Auftreten der Ordnungsbehörden, ist das seit Via Sicura nicht besser geworden.

    Das den Schweizern bei Ihrer Nabelschau egal ist, was der Rest der Welt denkt, ist noch halbwegs verständlich, nicht verständlich für mich ist, warum man potentielle Geldbringer mit sinnfreien Strafen abschreckt.

    Was glauben die Schweizer, bringt es, einem Deutschen das Auto wegzunehmen und ihn in den Knast zu stecken? Der war mit einer, für deutsche Verhältnisse, zugegeben, in der Schweiz illegalen, üblichen Geschwindigkeit unterwegs.

    Wer Regeln aufstellt, muss sie auch durchsetzen. Aber das sollte verhältnismäßig sein, z.B ein Fahrverbot.

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Dieses streitbare Bergvolk (wobei es sind ja eher Völker) sitzt auf einigen der schönsten Strecken in den Alpen. War es vorher schon nervig mit den Regeln und dem Auftreten der Ordnungsbehörden, ist das seit Via Sicura nicht besser geworden.
    ...
    ich würde eher sagen, dass die schweizer einige der schönsten strecken in den alpen überhaupt erst gebaut haben.

  10. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #40
    heute in der Tageszeitung: Motorradfahrer brettert mit 234 Km/h über die Straße! Wo, bei Simmersfeld im Nordschwarzwald B 294.
    Laut Zeitung 2-3 Monate Fahrverbot 2 oder 3 Punkte in Flensburg 1200 Euro Geldstrafe. Das sind die Eckdaten aus der Presse.
    Mein Kommentar dazu: Wahrscheinlich ein Ortskundiger Motorradfahrer mit wenig Hirn und viel PS, kam möglicherweise von der Nagoldtalsperre, einem Mot-Treff.
    Wer diese Strecke kennt der kann sich ja sein persönliches Urteil selbst bilden. Für meinen Teil wäre das ein Fall für den Idiotentest!
    Grüße Eugen


 
Seite 4 von 57 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auspuff: Frage an die Schweizer
    Von spitzbueb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 08:32
  2. An die Schweizer: Lohnt sich eine Wechselnummer?
    Von joshuax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 21:28
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 07:16
  4. Fragen an die Schweizer:
    Von brummel im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 22:53
  5. An die Schweizer unter Euch
    Von Emu 1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 18:41