Seite 44 von 57 ErsteErste ... 34424344454654 ... LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 568

Die Schweizer...

Erstellt von qualinator, 04.08.2014, 15:01 Uhr · 567 Antworten · 42.078 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    Zitat Zitat von soaringguy Beitrag anzeigen
    Forget it. Dann wäre ja die Ausländerquote in wenigen Jahren in o.g. Gebieten genauso hoch wie in der Schweiz, Konstanz wäre grottenhässlich zugebaut und die Verschuldung gewachsen.

    Es gibt nebenbei bemerkt schöneres im Leben als Schweizer Strassenverhältnisse.

    Die Gesamtverschuldung der Schweiz ist höher als D und damit näher am EU Durchschnitt.

    Siehe NZZ, Der Klotz am Bein Europa. Private und öffentliche Schulden: Der Klotz am Bein Europas - Wirtschafts- und Finanzportal Nachrichten - NZZ.ch

    Anhang 147746
    Mein lieber Mann, bei Anne Will tönt es heute aber nicht gut, wegen Schulden und so...............

  2. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.369

    Standard

    Aloha

    Töff und Billet weg: Deutscher fuhr 108 km/h zu schnell | Blick

    Ich habe dabei zugesehen wie die Bullerei den Blizter aufgestellt hat und mich innerlich ob der Sinnlosigkeit geärgert.
    Medien und Pozilei werden dies nun aber wieder als grossen Erfolg verbuchen und man wird nicht müde werden, die Wichtigkeit solcher Aktionen im Namen unser aller Sicherheit zu betonen.

    Danke du Vollpfosten

  3. Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Naja, bei erlaubten 80 sind 188 eben 108 zuviel. Ob in CH oder DE ist doch Wurscht. Aber stimmt schon, diese idiotische Stimmungsmache ist so überflüssig.... Ist doch auch egal, ob das jetzt ein Deutscher, ein Österreicher, Engländer, Italiener oder Russe war. Bloß durch dieses herausheben, dass es nun ausgerechnet ein Deutscher war, der hier zu schnell fuhr, werden wieder niederen nationalen Instinkte angesprochen, damit sich der Nationalschweizerische Depp über "die Deutschen" aufregen darf, die die Schweizer Straßen unsicher machen. Als könnten die Einheimischen das nicht schon alleine erledigen! Woher kamen eigentlich die anderen 4 Temposünder, die in der Meldung angesprochen werden???

  4. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    3.927

    Standard

    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Ich habe dabei zugesehen wie die Bullerei den Blizter aufgestellt hat und mich innerlich ob der Sinnlosigkeit geärgert.
    Zwischen Tschierv und Fuldera, auf der langen und übersichtlichen Geraden, vermutlich … wo es praktisch unmöglich ist, die erlaubten 80 einzuhalten, und man bei 100 immer noch versucht ist, den Hahn weiter aufzuziehen. Sie suchen auch immer Stellen aus, wo garantiert die ärmsten Schweine ins Netz gehen.

    Gruß
    Serpel

  5. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Kein Wunder, dass die Schweizer Deutsche blitzen ......... die Schweiz ist leer .......... alle Schweizer sind in Deutschland beim "billig" Einkaufen .

    Der Mensch geht an der eigenen Dumm- und Überheblichkeit zugrunde ....... und die Schweiz macht es uns vor, wie man Verkehrsteilnehmer sinnlos gängelt und kriminalisiert, und die Autofahrer wie De.pp.en über die Straßen kriechen mit 250 PS- unter der Haube ( ....... man gönnt sich ja sonst nichts in der Schweiz ) !

    ....... aber unsere Polizei wird die Sache auch noch kopieren "müssen", wenn das Geld in den Kassen dank fachkompetenter Zuwanderung zu knapp wird ....., oder die Maut zu wenig Geld in die Kassen spült .....

    Aber Hut ab vor der Schweiz, wie die den Kaufkraftverlust im eigen Land meistern ........ in Grenznähe zu Euro-Ländern dürften die doch bald die meisten Läden schließen müssen, oder?

    Gruß Kardanfan

  6. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    Zitat Zitat von Golem Beitrag anzeigen
    Naja, bei erlaubten 80 sind 188 eben 108 zuviel. Ob in CH oder DE ist doch Wurscht. Aber stimmt schon, diese idiotische Stimmungsmache ist so überflüssig.... Ist doch auch egal, ob das jetzt ein Deutscher, ein Österreicher, Engländer, Italiener oder Russe war. Bloß durch dieses herausheben, dass es nun ausgerechnet ein Deutscher war, der hier zu schnell fuhr, werden wieder niederen nationalen Instinkte angesprochen, damit sich der Nationalschweizerische Depp über "die Deutschen" aufregen darf, die die Schweizer Straßen unsicher machen. Als könnten die Einheimischen das nicht schon alleine erledigen! Woher kamen eigentlich die anderen 4 Temposünder, die in der Meldung angesprochen werden???
    Ich verstehe deinen Nationalschweizerischen Depp wahrscheinlich nicht wie Du....

    Wer bisher nicht realisiert hat das unsere Rennleitung auf den Geraden blizt, dem ist nicht zu helfen,
    es hat ja wohl genug Teilstücke in den Bergen, mit schönen Kurven die man Geniessen kann.
    Der Trottel der nicht in der Lage ist seinen Fahrstil anzupassen tut mir echt nicht leid.
    Mich kackt die voglerei auf der Strasse auch an, verdanken können wir dies aber wirklich
    solchen Deppen.

  7. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.369

    Standard

    Das ist doch genau der Punkt. Es gibt Bestrebungen Via Sicurua zu kippen. Startseite - Association Stop aux Abus de Via Sicura - ASAVS Es reicht aber eine Schlagzeile wie die obige und schon sind die Segel der Befürworter von Via Sicura wieder voll.

  8. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Kein Wunder, dass die Schweizer Deutsche blitzen ......... die Schweiz ist leer .......... alle Schweizer sind in Deutschland beim "billig" Einkaufen .

    Der Mensch geht an der eigenen Dumm- und Überheblichkeit zugrunde ....... und die Schweiz macht es uns vor, wie man Verkehrsteilnehmer sinnlos gängelt und kriminalisiert, und die Autofahrer wie De.pp.en über die Straßen kriechen mit 250 PS- unter der Haube ( ....... man gönnt sich ja sonst nichts in der Schweiz ) !

    ....... aber unsere Polizei wird die Sache auch noch kopieren "müssen", wenn das Geld in den Kassen dank fachkompetenter Zuwanderung zu knapp wird ....., oder die Maut zu wenig Geld in die Kassen spült .....

    Aber Hut ab vor der Schweiz, wie die den Kaufkraftverlust im eigen Land meistern ........ in Grenznähe zu Euro-Ländern dürften die doch bald die meisten Läden schließen müssen, oder?

    Gruß Kardanfan
    Jede Medalie hat zwei Seiten Kardanfan, deine Seite zum Thema ist die ; die Schweizer nerven die Deutschen wenn die Schweizer in Deutschland
    einkaufen. Ja es werden Läden in Grenznähe wohl schliessen müssen, dies generiert Arbeitslose auf Schweizer Seite, gell....
    Die andere Seite der Medallie ist ; es trifft mit Sicherheit deutsche Grenzgänger, die eventuell auch froh sind wenn sie Ihre Stelle nicht
    verlieren.

    Die Regeln sind sehr streng bei uns, das bestreitet niemand, es werden auch Korrekturen ins Auge gefasst.....
    Die Trottel die masslos überteiben, die sollen zahlen, und die Trottel zahlen überall, oder in Deutschland etwa nicht ?

  9. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    433

    Standard

    Mich nerven in Deutschland primär die Deutschen beim Einkaufen. Was jedoch Einkaufen mit 108 km/h zuviel wo auch immer zu tun hat, muss man mir jetzt mal erklären. Oder auch nicht - weil völlig offtopic.

    In der EU kann der nette 55jährige nun weiterhin fahren und nimmt dann evtl. keine Landstraßen sondern eben die Autobahn dafür. Muss sich dafür nur wieder ein neues Gefährt kaufen. Da es die nicht bei Aldi oder Lidl im Grenzgebiet zur Schweiz gibt, wird auch er keine Probleme mit einkaufenden Schweizern haben.

    Daher: So what?

    Grüße, Martin

  10. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ Bergler
    Die Regeln sind sehr streng bei uns, das bestreitet niemand, es werden auch Korrekturen ins Auge gefasst.....
    Ich will den "Raser" nicht verteidigen, denn es erschließt sich mir nicht, wie man auf einer Bundesstraße 188 km/h fahren kann. .... und dann noch in der Schweiz. Ich kann - vielleicht aus Altersgründen - bei diesen Geschwindigkeiten doch gar nicht auf plötzliche verkehrsbedingte Hindernisse reagieren ( .... ein Traktor, eine Gruppe mit Radfahrer, ein freilaufender Hund .... ).

    Aber, es gibt Menschen, die können dieses Sicherheitsdenken ausblenden. Oder, es ist wirklich eine schöne gerade Strecke, die man überblicken kann, und hat dann eine 150-200 PS-Maschine, die ratz fatz in ein paar Sekunden das Ziel erreicht. ..... und, nachdem man vorher km-lang hinter so einem Schleicher hinterhergeeiert ist, geht einem der Gaul eben auch mal durch ........... und man findet es geil, die vielen PS wieder galoppieren zu lassen..........

    Könnte ich alles verstehen, und mit 50-100 Euro wäre es sicherlich eine Erfahrung für den Fahrer, ggf. mit einer Belehrung, das nächste Mal doch den Gaul im Stall zu lassen / zu zügeln, wenn man in der Schweiz ist .....

    Aber diese Strafen und dieses Kriminalisieren der "Adrenalin-Junkies", denen man in Europa gerne diese Feuerstühle verkauft - auch und gerade in der Schweiz - geht für mich eindeutig zu weit.

    ...... und die Schweizer, die bei uns mit ihren PS-Boliden von >200 PS mit 40 km/h durchs Dorf fahren wo 50 erlaubt sind, und auf der Bundesstraße 60 km/h fahren statt den erlaubten 80 km/h, die müssen doch irgend etwas geraucht haben, oder?

    Gut, sie müssen nicht wie ich immer 10-20 km/h schneller fahren, aber so rumkriechen ......

    Auf jeden Fall sind die Geschwindigkeitsbegrenzungen und Strafen für nicht Grenzbewohner einfach nicht nachvollziehbar und glaubhaft ...... bis es einem dann doch erwischt. So ein Urlauber, z. B. aus dem hohen Norden, der muss sich erst auf diese SCHWEIZ einstellen!

    Eigentlich sind die Strafen in der Schweiz für die Auto-/Motorradfahrer so, als würde man einem Ladendieb wieder die Hand abhacken.

    Die Schweizer... haben den Bogen wohl überspannt .... aber es scheint nur mich zu jucken .

    Die Trottel die maßlos übertreiben, die sollen zahlen, und die Trottel zahlen überall, oder in Deutschland etwa nicht ?
    Trottel, De.pp.en, oder jugendlicher Leichtsinn und Unvernunft ..... wo ist da oft der Unterschied. Strafe ja, aber nicht so!

    Und in Deutschland bezahlt man zwar auch, wenn man "erwischt" wird - und es fragt oder prüft ebenfalls keiner, ob diese Art der Überwachung eigentlich "angemessen" war! Aber die Strafe ist zumindest finanziell irgendwie tragbar, wenn auch unser neues Punktesystem nicht mehr viel Spielraum zulässt und für mich nicht der richtige Schritt gewesen ist!

    Die Schweizer... stellen sich nicht nur einer harten Prüfung durch die Distanz zum EURO und zur EU, auch durch die Freigabe des Wechselkurses und dann diesen drakonischen Strafen.
    ...... auf jeden Fall habe ich noch nie so viele Schilder mit "Zimmer frei" auf meinen Touren in der Schweiz / am Lago Maggiore gesehen, wie dieses Jahr!
    p1130745.jpgp1140738.jpg

    Ich bin gerne in der Schweiz on tour .... aber immer weniger!

    Gruß Kardanfan


 
Seite 44 von 57 ErsteErste ... 34424344454654 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auspuff: Frage an die Schweizer
    Von spitzbueb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 08:32
  2. An die Schweizer: Lohnt sich eine Wechselnummer?
    Von joshuax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 21:28
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 07:16
  4. Fragen an die Schweizer:
    Von brummel im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 22:53
  5. An die Schweizer unter Euch
    Von Emu 1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 18:41