Seite 46 von 57 ErsteErste ... 36444546474856 ... LetzteLetzte
Ergebnis 451 bis 460 von 568

Die Schweizer...

Erstellt von qualinator, 04.08.2014, 15:01 Uhr · 567 Antworten · 42.090 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Die Blitzer in der Schweiz stehen nicht an den sinnvollen Stellen, sondern da wo es Kohle gibt.
    Also genau wie in Deutschland. Ist übrigens - hier wie dort - angewandte Fremdenfeindlichkeit. Die fest installierten Blitzer werden ja meistens von der Kommune betrieben, damit erwirtschaftete Bußgelder (oder, für unsere Schweizer Freunde: Bussen), landen direkt im Haushalt der Gemeinde. Die Einheimischen kennen natürlich die Standorte - zahlen können die Fremden. Deshalb bin ich ein großer Freund von Radarwarnern im Navi, denn genau solche überflüssigen Touristenfallen sind dort verzeichnet.

    Aber natürlich will sich die Schweiz beim Ausplündern ihrer Gäste nicht in die Suppe spucken lassen. Radarwarner sind dort so streng verboten, dass zum Beispiel TomTom keine Schweizer Radarfallen in der Datenbank hat.

    Sampleman

  2. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    433

    Standard

    Womöglich sind in der Schweiz kostenpflichtige Parkplätze auch noch überwacht? Das wäre dann aber nun wirklich der Gipfel der Unverschämtheit!

    Grüße, Martin


  3. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    @Martin: Die BFU weist für die Schweiz 5× mehr Tote im Bereich Haushalt & Freizeit als im Strassenverkehr aus. Dann kommt noch das liberale Waffenrecht und die daraus resultierenden Opfer hinzu.

    Eingedroschen wird jedoch auf den Strassenverkehr und aus jeder Lappalie ein teures Unterfangen.

    Hier wird mit unterschiedlich langen Ellen gemessen.

  4. Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    107

    Standard

    Aktuelles Schicksal eines Kollegen (Bus-Chauffeur):
    Etwas dynamisch an einen Überweg (Zebrastreifen) herangefahren, hat korrekt gehalten, aber das Grossi (Omi) darauf hat sich doch etwas erschreckt. Kollege winkt dem Grossi freundlich zu, Polizist in Zivil hat die Situation beobachtet, und winkt auch "freundlich"...
    Folgen für den Kollegen:
    Verzeigung...3 Monate Ausweis weg...2500 sfr Busse plus ca. 1500 sfr Auslagen für Anwalt und allfällige Gebühren...2 Jahre Bewährung...fast den Job verloren! Die Auslagen wurden irgendwie von der Gewerkschaft übernommen (so was gibt es hier auch), 3 Monate als Gärtner gearbeitet... aber trotzdem heftig.
    Leider aber berechtigt...weil absolut unnötig...und 60+ zuviel ist Vorsatz...würde in CH nicht so deutlich gebüsst, gäbe es hier auf den Straßen Ausnahmezustand...sry, aber viele sind mit ihren Mopeds/PWs eigentlich überfordert...

    Die Schweiz ist zu klein und zu schön um nur schnell zu fahren, zumal mein Gefühl der "Freiheit" nicht proportional zur Geschwindigkeit steigt...sicher ist es für Deutsche geradezu ein Schock...max 120 und dann fette Tickets...aber wenn man sich mal längere Zeit hier aufhält, lernt man entspanntes Fahren zu schätzen!

    Richtig geil: Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung, zwei Gänge runterschalten und brutal von 100 auf 120 beschleunigen...

    Wenn ich meinen deutschen B-King Kollegen eingeholt habe, frage ich:" War doch ein schöner See!?" "Welcher See?"...
    Ist doch traurig oder?...
    Wenn ich meine Ace 2x im Jahr fliegen lassen möchte, mach ich das in D...im Rahmen des zulässigen...sonst genieße ich in CH den Bums der GS...ist doch nicht so schwer...

    Allzeit gute Fahrt!

  5. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    Zitat Zitat von domiduro Beitrag anzeigen
    ...würde in CH nicht so deutlich gebüsst, gäbe es hier auf den Straßen Ausnahmezustand...sry, aber viele sind mit ihren Mopeds/PWs eigentlich überfordert...
    ... glaube ich nicht.
    Falls du aber Recht haben solltest, wirft das kein besonders gutes Licht auf den schweizerischen Kraftfahrzeuglenker im Allgemeinen.

    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    ... glaube ich nicht.
    Falls du aber Recht haben solltest, wirft das kein besonders gutes Licht auf den schweizerischen Kraftfahrzeuglenker im Allgemeinen.

    Gruß Thomas
    Es fahren ja nur Schweizer auf Schweizer Strassen, gell

  7. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    @domiduro: Wirklich heftig die Story.Die Schweiz hat innerorts ein Problem mit den Fussgängern. In guten Jahren steht sie so gut wie D da und in schlechten wie Italien.

  8. Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    107

    Standard

    Meine Erfahrung nach vier Jahren CH: viel mehr als 120 ist hier auf den ABs einfach gefährlich. Wenig Platz, viele Tunnel und recht gefährliche Kurven...sehr beliebt zum crashen die Autobahnteilungen...auf Schilder wird erst kurz vor der durchgezogenen Linie geachtet...usw...
    Über Land ist zb bei max 60 auch kaum mehr möglich. Signalisierung vor engen und unübersichtlichen Kurven ist spärlich, bei weitem nicht so deutlich wie in D. Permanente Überholmanöver anderer, meistens sehr riskante, schränken den Spielraum zusätzlich ein...hier trifft Möchtegernrennfahrer auf Landschaftsgucker...minütlich!
    Ich persönlich habe überhaupt nicht das Bedürfnis deutlich schneller zu fahren...weit kommste eh nicht

    Sonntag von 7:00 bis Mittag ist bei mir Hausrunde (250 km) angesagt, hab meine Ruhe gehabt und überlasse den Rest des Tages der Masse
    Hab mein Kafi dabei, sitze allein aufm Pass in traumhafter Landschaft bei traumhafter Stille...mehr brauch ich nicht...kennt jemand das...Motor aus...Stille...zirpen...?
    Parkplatzeinweiser und 20 min auf die Bratwurst anstehen...jeder wie er mag

  9. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    Es fahren ja nur Schweizer auf Schweizer Strassen, gell
    Kenne zwar keine genaue Statistik, jedoch bei meinem letzten Besuch bei euch waren es überwiegend Einheimische, bin aber keine Transitstrecke gefahren.
    Außerdem erlaubte ich mir lediglich zu bezweifeln, dass diese extremen Bussen bei euch aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig wären. Fakt ist, im euch umgebenden Ausland herrscht kein Ausnahmezustand auf den Straßen, auch mit vergleichsweise niedriger Kontrollrate und milden Strafen bei Verkehrsverstössen (insbesondere Geschwindigkeitsübertretungen).

    Gruß Thomas

    PS: wir Deutsche können uns einen solch günstigen Bußgeldkatalog leisten, weil wir auf den Straßen Gott sei Dank unter uns sind

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    PS: wir Deutsche können uns einen solch günstigen Bußgeldkatalog leisten, weil wir auf den Straßen Gott sei Dank unter uns sind
    Ähh, bei uns in Bayern sieht das aber anders aus, beispielhaft sei da mal die A8 u die A9 erwähnt...


 
Seite 46 von 57 ErsteErste ... 36444546474856 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auspuff: Frage an die Schweizer
    Von spitzbueb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 08:32
  2. An die Schweizer: Lohnt sich eine Wechselnummer?
    Von joshuax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 21:28
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 07:16
  4. Fragen an die Schweizer:
    Von brummel im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 22:53
  5. An die Schweizer unter Euch
    Von Emu 1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 18:41