Seite 12 von 20 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 194

Die unerträgliche Leichtigkeit der richtigen GS-Enduro-Wahl

Erstellt von Pavian, 03.02.2008, 16:04 Uhr · 193 Antworten · 52.720 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Lächeln

    Zitat Zitat von Boxer Wolle Beitrag anzeigen
    Hallo Pavian,
    (1) Dein Beitrag hat mir sehr viel Spaß gemacht, der war einfach richtig gut geschrieben ...

    (2) Würde mich wirklich freuen wenn Du noch weiter berichtest hier ob die neue Generation LC8 jetzt das hält was die Werbung verspricht.

    (3) Habe übrigens meine 1200GS gegen eine HP2 eingetauscht, da stimmt zumindest der Spaßfaktor absolut wieder.
    Gruß Wolle.
    Hallo Wolle!

    zu 1. Freut mich !

    zu 2. Werde Euch weiter mit meinem Geschreibsel erfreuen (oder auf den Geist gehen ).
    Ich hoffe ja auch, dass bei liebevoller Fahrweise und Pflege die KTM durchhält. Es gab ja auch diesbezüglich einige vielversprechende Tests, dieser z.B.:
    http://www.orange-adventures.ch//Pre...0000KmTest.htm
    (Sorry, werde keine weiteren KTM-Links angeben, wir sind ja im GS-Forum !)

    zu 3. Hatte ich auch kurz überlegt - aber das Gerät auf Fernreisetauglichkeit umzubauen (für zwei Personen)? War mir zu teuer und zu aufwändig.

    Grüße
    Pavian

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von Pavian Beitrag anzeigen
    Ich hoffe ja auch, dass bei liebevoller Fahrweise und Pflege die KTM durchhält. Es gab ja auch diesbezüglich einige vielversprechende Tests, dieser z.B.:
    http://www.orange-adventures.ch//Pre...0000KmTest.htm
    (Sorry, werde keine weiteren KTM-Links angeben, wir sind ja im GS-Forum !)
    Da es hier ganz klar um Kaufentscheidungsgedanken geht, die sicherlich auch viele andere beschäftigen, würde ich sagen: her damit.

    Vielversprechend im wörtlichen Sinne finde ich den Test (nur überflogen) aber insbesondere wenn ich die Anzahl der Fehler in der Mängelliste sehe. Ich hab auf 40.000 km in den letzten gut 2 Jahren ein hinteres Glühbirnchen und einen Kofferhalter (nach Umfaller) ersetzen müssen. Für mein Empfinden wäre diese "Zuverlässigkeit" inakzeptabel.

  3. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    ... Vielversprechend im wörtlichen Sinne finde ich den Test (nur überflogen) aber insbesondere wenn ich die Anzahl der Fehler in der Mängelliste sehe. Ich hab auf 40.000 km in den letzten gut 2 Jahren ein hinteres Glühbirnchen und einen Kofferhalter (nach Umfaller) ersetzen müssen. Für mein Empfinden wäre diese "Zuverlässigkeit" inakzeptabel.
    Hi AMGaida,

    ist eben alles relativ ! Die 1150 GS (und natürlich auch die Adventure) ist doch wohl unbestritten eines der zuverlässigsten Mopeds. Das war u.a. vor einem Jahr ein Kaufgrund für mich, da ich mein "zukünftiges" Moped lange fahren wollte und mich nicht jedes Jahr erneut mit nervigen Kaufentscheidungen und Abwägereien herumquälen wollte.
    Aber der Bock macht uns eben keinen rechten Spaß - vor allem nicht abseits der befestigten Asphaltdecke . Und das gerade die 1150er ein rechter Eisenhaufen ist, dürfte auch unbestritten sein.
    Klar, da gibt es immer wieder Könner, die behaupten, sie würden mit ihrer 1150er GS auf der Nordschleife den Knieschleifern um die Ohren fahren ... Das gehört für mich ins Reich der Legenden - und zwar nach den ersten 100km auf der BMW. Und oh Wunder, neulich habe ich das auch einmal in einem Bericht gelesen. Ich suche mal kurz ...
    Hier ist er schon:
    http://www.motorradonline.de/test/ve...-gs.229260.htm
    Das deckt sich mit meiner Sicht der Dinge - vor allem auch was das indirekte und "schaukelnde und schlingernde" Fahrwerk der GS anbelangt. Ja, ich weiß, man kann sehr zügig damit unterwegs sein - aber das war ich auch mit einem Motorroller .
    Ich erwähne das ja auch nur, weil mir der Unterschied im Positiven soooo groß vorkommt. Und weil es so viel Spaß gemacht hat, bin ich die R80GS, die 1150GS und die KTM dann einmal in direktem Wechsel gefahren: was soll ich sagen ... ??? Von den Wartungskosten, dem vermutlich 1-2 Liter höheren Verbrauch und dem schlechteren Ruf an Zuverlässigkeit abgesehen ist die KTM mit deutlichem Abstand für mich die erste Wahl. Anders ausgedrückt: zum Fahren die KTM, für alles andere lieber die BMW 1150 GS !

    Und da ja als Alternative jetzt nur die 1200er und 800er GS (Neufahrzeuge) zur Verfügung stehen ...
    Es gibt 1200er, die häufiger defekt waren (und vermutlich sind), als die getestete alte Version der KTM 950 Adventure.
    Und zur 800er habe ich aus meiner Sicht alles Wesentliche dargelegt.
    Wenn man (wie ich) schon mit einer Umrüstung seiner alten Kuh liebäugelte - auf ein (wer hätte das gedacht ) WhitePower (WP-Suspension) Fahrwerk samt Rahmenverstärkung für ca. 6000 Teuros bei HPN, der freut sich doch über das serienmäßige WhitePower-Fahrwerk der KTM ! Und ich wage die Einschätzung, dass der aufwendig konstruierte Gitterrohrrahmen der KTM einem historischen, mittels einiger Knotenbleche aufgewerteten BMW-Rahmen von anno dazumal an Stabilität mindestens ebenbürtig sein dürfte.
    Aber natürlich bin ich selbst sehr gespannt, wie sich die KTM im Laufe der Jahre und Kilometer machen wird. Jetzt hat sie noch keine 300 auf dem Tacho... lassen wir uns überraschen!

    Viele Grüße
    Pavian

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Also ich find echt klasse, wie objektiv du das ganze angehst und wie Dir auch die Vor- und Nachteile der einzelnen Alternativen 1. bewusst bist und Du sie 2. auch unumwunden eingestehst. Du hast recht... bei einer KTM mit Kardan und der Zuverlässigkeit meiner GS würde ich äußerst schwach werden! Letzlich ist es eine Frage der persönlichen Prioritäten. Halt uns auf dem Laufenden, würde mich sehr freuen, wenn Du mit der KTM den richtigen Griff getan hast!

    edit:
    Hab jetzt noch den Bericht auf motorradonline.de gelesen. Ja im Groben ist das auch nicht anders zu erwarten gewesen. Die GS, die immer alles in Grund und Boden fahren, sind eben in einem Bereich unterwegs, in dem die wirklichen Vorteile von sportlichen Maschinen noch nicht zum Tragen kommen. Oder es sind schlicht Märchen. Bei wirklich engagierter Fahrweise kann die GS keine Schnitte haben. Es ist mehr als alles andere eine Fahrerfrage. Wer eine Fireblade flott bewegen kann, kann das mit einer GS vermutlich erst recht. Anders herum ist das nicht unbedingt so.

  5. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    ... bei einer KTM mit Kardan und der Zuverlässigkeit meiner GS würde ich äußerst schwach werden! ...
    Hi AMGaida!

    ... und wenn die dann noch einen Boxer mit 100 PS (und nicht 105 ) hätte ... !!!
    Im Ernst: würde ich sofort ordern! Denn jetzt, wo (blöderweise) drei Motorräder in meiner Garage stehen ... von der Optik und dem "allgemeinen Auftritt" würde ich immer noch die 1150GS wählen ! Aber Optik ist leider nicht alles !

    Als Kunde fragt man sich schon, warum BMW nicht eine HPN-BMW ab Werk zum Preis von sagen wir einmal 13.000 Teuros anbietet ... ausgestattet mit 80-100 PS Einspritzer-Boxer samt Euro3-Zulassung, Geländefahrwerk, großem Tank usw. Das kann doch nicht sooo teuer sein, ein solches Gefährt aus dem Baukasten zusammenzustellen (auch wenn die Marketingstrategen immer behaupten, man hätte gerade mal wieder das Rad neu erfunden ) - und kein Boxerfan würde auf Abwege geraten müssen !

    Und was die F800GS anbelangt: es kann doch nicht angehen, dass man den Kunden im Hinblick auf Defizite an Sattlerbetriebe (Stichwort: Gelsitzbank) und Zubehörlieferanten á la Touratech verweist ("Die liefern bestimmt bald einen großen Tank."). Das hat mich richtig geärgert. Ebenso wie die Tatsache, dass die "Zusammenarbeit" schon auf das Prototypenstadium ausgedehnt wurde (siehe Touratech mit der F800GS in Afrika - Monate vor der Markteinführung). Da wird dann u.a. ein Schutzbehälter für den schlabbernden Bremsflüssigkeitsbehälter der Vorderradbremse angeboten, für "schlappe" 35,00 Teuros. Die Entwicklungszeit für das Dingen hat gereicht - für einen ab Werk vernünftigen Behälter scheinbar nicht ???!!! Dann noch einen Motorschutz klein oder groß, einen Schutz für den Bremsflüssigkeitsbehälter hinten, Rahmenschutz links und rechts, Ölfilterschutz und und und. Ist das Moped jetzt eine Enduro, die auch mal ins Glände darf, ja oder nein? Das, was geschützt werden sollte, muss ab Werk geschützt sein, oder nicht (von extremen Spezialanforderungen einmal abgesehen)? Und das gehört meiner Meinung nach serienmäßig an den Bock und damit zum gemessenen Leergewicht der Maschine! Denn so "komplett" ausgestattet, kann man wohl getrost x Kilogramm zu den optimistischen 207 kg vollgetankt addieren . Vielleicht fährt ja jemand einmal seine F800GS ausgestattet mit diversen Schutzteilen, komplettem () Bordwerkzeug, Kofferträgern, Haupständer, großer Scheibe, Handschützern, ABS etc. auf eine geeichte Waage? Volltanken und maximalen Öl- und Wasserstand berücksichtigen ! 235kg? 240kg?
    Würde mich einmal interessieren...

    Viele Grüße
    Pavian

  6. Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    77

    Standard

    Zitat Zitat von Mister Wu Beitrag anzeigen
    ... und was ist mit Bildern ???

  7. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Daumen hoch Zwei Kühe suchen neue Weide! Fotos!

    Hallo Egon

    und alle anderen, die sich für das Äußere meiner beiden BMWs interessieren.
    Damit das mit den Bilder funktioniert, habe ich meinen (nun leider) zum Verkauf stehenden Kühen eigene Seiten eingerichtet ...
    Für Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung. Ruft einfach an, Nummern stehen auf den Seiten!

    Boxende Grüße

    Hans (alias Pavian)

    www.lidschlag.de/r80gs

    www.lidschlag.de/r1150gs

  8. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    @Pavian,

    "Und ich wage die Einschätzung, dass der aufwendig konstruierte Gitterrohrrahmen der KTM einem historischen, mittels einiger Knotenbleche aufgewerteten BMW-Rahmen von anno dazumal an Stabilität mindestens ebenbürtig sein dürfte"

    das ist einfach nur dahergebabbelt.
    ich persönlich kenne 3 Lc8 Fahrer, und alle hatten Rahmenrisse
    an den Fußrasten.Da solltest du im LC8 Forum einfach mal Googeln.
    Und schwere Unfälle gabs auch durch abrisse vom Lenkkopf.
    Da gabs auch Bilder als ich dort noch Unterwegs war.
    peter

  9. LoudpipeHerbie Gast

    Standard

    Hallo Pavian

    Ich steige echt spät in den Fred ein und habe auch nicht alles bis ins Letzte durchgelesen..., aber als ich Deine beiden Prachtsmopeds in der "Biete-Ecke" antraff hab ich mir gesagt:"Der hat doch einen an der Waffel! So schöne Motorräder abzustossen!" (Excusez l'éxpression, svp.).

    Und Deine Begründung dazu kann ich nicht ganz nachvollziehen - und was Du Dir anstelle der Kühe anschaffen willst? Du bringst meine heile Welt ins Wanken!

    Schade, dass ich mich schon eingedeckt habe. Deine beiden Kühe wären bei mir im richtigen Stall.

    Dir wünsch ich nun wirklich, dass der Wechsel das Ziel erreicht und sich volle Zufriedenheit einstellt. Ein Zweifel daran bleibe mir erlaubt....

    Grüsse

  10. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Reden ... da babbelt der schon wieder daher ...

    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    @Pavian,

    "Und ich wage die Einschätzung, dass der aufwendig konstruierte Gitterrohrrahmen der KTM einem historischen, mittels einiger Knotenbleche aufgewerteten BMW-Rahmen von anno dazumal an Stabilität mindestens ebenbürtig sein dürfte"

    das ist einfach nur dahergebabbelt.
    ich persönlich kenne 3 Lc8 Fahrer, und alle hatten Rahmenrisse
    an den Fußrasten.Da solltest du im LC8 Forum einfach mal Googeln.
    Und schwere Unfälle gabs auch durch abrisse vom Lenkkopf.
    Da gabs auch Bilder als ich dort noch Unterwegs war.
    peter
    Hallo Peter,
    vielleicht solltest Du genauer lesen: ich habe eine persönliche Einschätzung vorgenommen, was die Stabilität der Rahmen anbelangt. Und da ich alle drei Typen im Augenblick unmittelbar miteinander vergleichen kann, bleibe ich ich dabei. Du glaubst doch nicht im Ernst, dass der BMW R80GS-50PS-Rahmen aus dem Jahre 93 (und die Unterschiede zum Urmodell von 1980 halten sich ja in Grenzen) auch nur annähernd die Stabilität und Verwindungssteifigkeit des aktuellen KTM-990-98PS-Adventure-Rahmens aufweist, oder?
    Und das auch noch so verstärkte Motorradrahmen brechen oder reißen können, gleich ob von BMW, HPN oder KTM produziert, weiß doch auch jeder in diesem Bereich halbwegs Interessierte (schau doch mal bei Possi.de (http://www.possi.de/balkan/images/049.jpg) vorbei und betrachte das mittig gebrochene Hauptrohr des HPN-Rahmens - und wer würde sich deshalb zu dem Urteil versteigen, HPN-Rahmen taugten nichts?).
    Unfalldiskussionen in Foren begegne ich mit allergrößter Vorsicht - zumal ich noch nicht in einem einzigen Fall (z.B. eben bei Rahmenbrüchen oder auch den beliebten Ausführungen zum Thema BMW-Bremskraftverstärker und Integral-ABS etc.) auch nur eine annähernd befriedigende und umfassende Darstellung eines Betroffenen gelesen hätte. Stories wie "Rahmenbruch durch Vollbremsung" gehören entweder in das Reich der Fabeln und Gerüchte oder aber vor Gericht - und dann auch ins Forum, aber mit entsprechenden hieb- und stichfesten Zitaten aus den Sachverständigengutachten und dem abschließenden Gerichtsurteil! Aber wie gesagt: einen solchen "rund" dokumentierten und nachvollziehbaren Fall habe ich bislang in noch keinem Forum gelesen.
    Es ist also m. E. müßig, hier eine Sammlung von Rahmenbrüchen in ihrer Summe gegeneinander ab- und aufzuwägen.
    Und meine unverbindlichen Einschätzungen wirst Du mir doch generös zugestehen, oder ?

    Grüße
    Pavian


 
Seite 12 von 20 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die neue Leichtigkeit
    Von Trabbelju im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 02:32
  2. bräuchte mal Hilfe bei der richtigen Einstellung
    Von nicopa im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 20:17
  3. Bin ich auf dem richtigen Weg ?
    Von raca im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 08:32
  4. Die richtigen Sturzbügel
    Von Bigfatmichi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 15:48