Seite 13 von 20 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 194

Die unerträgliche Leichtigkeit der richtigen GS-Enduro-Wahl

Erstellt von Pavian, 03.02.2008, 16:04 Uhr · 193 Antworten · 52.744 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    Zitat Zitat von LoudpipeHerbie Beitrag anzeigen
    Hallo Pavian

    ... "Der hat doch einen an der Waffel! So schöne Motorräder abzustossen!" (Excusez l'éxpression, svp.) ...

    ... Dir wünsch ich nun wirklich, dass der Wechsel das Ziel erreicht und sich volle Zufriedenheit einstellt. Ein Zweifel daran bleibe mir erlaubt....

    Grüsse
    Hi LoudpipeHerbie!

    Vermutlich hast Du nicht ganz Unrecht ! Jetzt, wo ich noch einige Stunden mit diversen Putzmittelchen im Stall verbracht habe, kommen mir natürlich auch wieder Zweifel. Bin dann schnell mal zur KTM rüber, hab' mich draufgesetzt, den Anlasser gedrückt - dann ging's wieder für 'ne Weile !

    Aber wenn die Geräte wirklich weggehen werde ich wohl heulen !

    Genau wie damals, beim Verkauf meiner R75/5 in Blaumetallic! Eigentlich weine ich heute noch deswegen.

    Aber es ist ja wie mit gutem Essen - und um nochmals den verehrten Hanns Dieter Hüsch zu zitieren: "Eigentlich schad', dass man das nicht alles bei sich behalten kann!"

    Viele Grüße
    Pavian

  2. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.052

    Standard

    .............und alle hatten Rahmenrisse
    an den Fußrasten.


    Hihi, da fällt mir ein:
    Damals vor langer, langer Zeit - in einer fernen Kiesgrube, ist mir doch glatt so ein Rahmenunterzug einer 250er KTM gebrochen. Das war so um `82.
    Ich habe mir nie Gedanken um den Hersteller gemacht - eher aber um meinen Fahrstil............

    Viel Spaß auf den Touren mit Deiner Kantn,
    Cowy

  3. Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    77

    Standard

    Hallo Pavian,
    Ich hab mir das alles nun auch lange ueberlegt, was ich so gerne haette, als neues Motorrad.
    In den letzten 10 Tagen hat sich meine Perspektive nun total veraendert.
    Abgesehen von ein paar Tagen in Australien auf einem von Bekannten geliehenen Motorrad war ich bisher nur in Marroko und Europa auf dem Motorrad unterwegs.
    Bin heute morgen so um halb sieben wieder in Bruessel Airport gelandet, nach 10 Tagen in Uganda.
    Mein 75jaehriger australischer Schwiegervater baut derzeit eine kleine Dorfschule ausserhalb von Kampala, am Ufer von Lake Victoria, so ca eine Stunde von Kampala entfernt, mit dem 10 Meter Kanu, falls man den Weg uebers Wasser nimmt, auf der Piste sinds so um die 3 Stunden.
    Die Schule wird zu einem grossen Teil von einem Kiwi/Uganda Adventure Outfit in Kampala finanziert.
    Web link hier http://www.adrift.ug/shop/product_in...products_id=62
    Ja und den haben wir nun grad kurz besucht, meine Frau und ich.
    Wir sind dann fuer 5 Tage in den Norden Ugandas gefahren, zu den Murchinson Falls und dem Game Park dort. Mit einem geliehenen Landcruiser, auf den Ugandischen Lehmpisten, war meine erste Erfahrung mit den afrikanischen Verkehrsregeln. Scary, to say the least.
    War schon ein wenig ein Kulturschock, das Ganze. Aber unheimlich faszinierend. Ich moechte da noch mal hin.
    Meine Frau und ich sind begeisterte Bergsteiger, und des oben erwaehnte Outfit organisiert fuer Jaenner naechsten Jahres eine 10 Tages Bergtour durch die Rwenzori Mountains (5109 m).
    Ja und das bringt mich nun zurueck zur Enduro. Meine Frau hat, falls ueberhaupt, nur 14 Tage Zeit, ich hingegen koennte doch.............alleine mit dem Moped da runter.
    Und da mach ich mir nun schon beim Gedanken daran in die Hosen. Auf der anderen Seite, ich wuerde das gerne machen, falls moeglich.
    Nur, mit was fuer einem Motorrad?
    Da haette ich dann gerne etwas leichtes, mit einfacher Technik, etwas das ich auch selber warten kann. Meine Schrauberkenntnisse sind gelinde ausgedrueckt recht maessig. Da muesste ich noch einiges lernen.
    Meine F650GS ist fuer mich technisch schon zu kompliziert. Bei einer billigen gebrauchten 400er Suzuki zb taete ich mir wahrscheinlich leichter, nach ein wenig Training, vielleicht.
    Die koennte ich dann auch in Kampala lassen und zurueck fliegen.
    Und nun das allerwichtigste, der Trip wuerde sich zu einem guten Teil von selbst finanzieren wenn ich nun auf die neue 800erGS verzichte und weiter meine alte 650erGS fahre, hier in Europa.
    Vielleicht liest das hier nun jemand, der auch gerne Motorrad faehrt und in die Berge geht, und Zeit haette...........
    Weil, wie gesagt alleine........
    Nun mein ganz persoenliches Fazit aus diesem Thread, ich behalte jetzt mal die 650er, die reicht uns hier in Europa, und fange an die Reise nach Kampala zu planen, ich finde so habe ich mehr von meinem Geld.
    War uebrigens fasziniert von der lokalen Biker Scene, einige V2 Chopper mit komplett offenem Auspuff in Ggabba Street in Kampala und dann all die Chinesischen 125er die als Taxis verwendet werden....siehe Bild, 2,5 Millionen Ugandische Schilling, derzeit, so ein Teil.
    Liebe Gruesse
    Egon
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken uganda-2008-379-c.jpg  

  4. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    Zitat Zitat von Der Lustenauer Beitrag anzeigen
    ...
    Nun mein ganz persoenliches Fazit aus diesem Thread, ich behalte jetzt mal die 650er, die reicht uns hier in Europa, und fange an die Reise nach Kampala zu planen, ich finde so habe ich mehr von meinem Geld.
    ...
    Liebe Gruesse
    Egon

    Hallo Egon,

    das hört sich ja sehr spannend an! Und ich stimme Dir voll und ganz zu: Geld in eine Reise stecken ist in jedem Fall eine gute Alternative zum Neukauf eines Mopeds! Auch Deine Überlegung, eine kleine und wendige, gebrauchte Enduro zu kaufen, ist im Hinblick auf das Einsatzgebiet bestimmt nicht verkehrt. Dass man auf einer 400er Susi nicht so komfortabel "Kilometer machen" kann, wie auf einem Dickschiff, muss ja nicht diskutiert werden. Ich hatte auf meinen Fernreisen für mich und meine Sozia jeweils ein dickes Kunstlederkissen mittels Spanngurten auf die Sitzbank geschnallt. Gut, die Sitzhöhe stieg dann nochmals um fast 10cm an (und ob man das überhaupt darf, straßenverkehrs-zulassungsordnungsmäßig ?), aber was soll's! Wir konnten so auch mal 500 Kilometer (ich allein auch 1300) am Stück abspulen (o.k., danach war die "Freude am Fahren" etwas gedämpft ... )

    Die Technik einer älteren Enduro wirst Du schon durchschauen. Vielleicht findet sich ein Freund, der Dir mal schnell zeigt, wie Du was am besten bewerkstelligen kannst (Räder ausbauen, Mantel von Felge, Flicken, Ölwechsel, Ventile einstellen etc.). Suche Dir einen Freundlichen, der bereit ist, Dir auf Anfrage ein Teil (z.B. Zündungs(black)box etc. per Express zuzuschicken. Also unbedingt Werkstatthandbuch und Teilelisten besorgen. Das spart viel Zeit und Ärger, wenn Du tatsächlich mal ein Teil ordern musst, das kein "Leonardo" vor Ort reparieren oder nachbauen kann. Und Defekte, die man nicht selbst beheben kann, fördern nach meinen Erfahrungen erheblich den Kontakt zur Bevölkerung .
    Noch ein Tip: da Du ja einen eventuellen Reisepartner (-in ) suchst - eröffne doch einfach mal einen eigenen Thread zu dem Thema!
    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Planung und noch mehr Erfolg bei der Durchführung Deines Törns!

    Viele Grüße
    Hans

  5. Ela Gast

    Standard

    Ich muss mal den alten Thread schubsen

    Ich bin ja grad dabei, meinen Mann von einer BMW zu überzeugen (im Moment fährt er noch ne Fireblade, hat aber Kreuzprobleme).

    Heute ist er die 1200 GS und die 800 GS Probe gefahren. Die 800er hat ihm vom Fahren her mehr Spaß gemacht, das sie sportlicher ist.

    Allerdings hat er sich jetzt in den Kopf gesetzt, event. ne KTM zu holen

    Er meint, das Angebot für die 800er wär nicht "gut genug". Er hat insgesamt einen Preisnachlass von 500 Euro bekommen und laut Händler ist nicht mehr drin. Ne KTM ist doch auch net so günstig, oder ?

  6. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard Preisfrage F800GS versus KTM 990 Adventure

    Hallo Ela,

    ne, billig ist ne KTM auch nicht - aber eine gut ausgestattete F800GS mit ABS, Koffern, Griffheizung usw. lag nach meinen Berechnungen und den spärlichen Prozenten bei ca. 11.000 Euronen. Wenn Du bei mobile.de mal schaust, dann kann man für unter 12.000 Euro auch eine KTM 990 Adventure Traveler ergattern. Nach einer Vergleichsfahrt habe ich mich dann für die Oranje aus den Bergen entschieden.

    Grüße
    Hans

  7. Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    309

    Standard

    Zitat Zitat von Pavian Beitrag anzeigen
    Nach allem, was ich von KTM-Fahrern gehört und ich ansonsten gelesen habe, kommt eine KTM für uns nicht in Frage.

    1. Neu ist die 990er ebenfalls sehr teuer, sprich ca. 13.000 Euronen. . . .

    Pavian
    Siehe hierzu den Vergleichstest F 800 GS und KTM 990 in der neuen ENDURO

    Soviel vorab:
    Die KTM muss sich fahrwerksmäßig von der F abledern lassen und das auch noch besonders im Gelände
    Trotz 13 mehr PS konnte keiner der Testfahrer die F aus dem Rückspiegel bekommen usw.

    Testsieger F 800 !!! und 3000 € gespart

  8. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    Zitat Zitat von -scout- Beitrag anzeigen
    Siehe hierzu den Vergleichstest F 800 GS und KTM 990 in der neuen ENDURO

    Soviel vorab:
    Die KTM muss sich fahrwerksmäßig von der F abledern lassen und das auch noch besonders im Gelände
    Trotz 13 mehr PS konnte keiner der Testfahrer die F aus dem Rückspiegel bekommen usw.

    Testsieger F 800 !!! und 3000 € gespart

    Hallo scout,

    den Testbericht habe ich auch gelesen ... und nicht verstanden
    Jeder hat da so seine eigenen Kriterien und Prämissen.
    Aber müßig über Testberichte zu debatieren: ich wollte die KTM aufgrund von Testberichten ja eigentlich auch erst gar nicht Probe fahren - von wegen zu brutal, zu kompromisslos usw.
    Gut, dass ich es dann doch noch gemacht habe.

    Der Preisvergleich hinkt: ich hatte vor zwei Monaten diverse KTM-Händler abgeklopft, der Preis für die 990er Adventure Traveler lag meist unter 12.000 (inkl. Seiten- u. Hauptständer, Griffheizung, Kofferhalter (Touratech), Koffern (Gobi), hoher Scheibe, ABS, KAT usw.) und ohne "randgruppenspezifische" Prozente.
    Zur Zeit dürfte der Preis kaum angezogen haben , im Gegenteil. Keine Ahnung, was BMW im Augenblick an Preisnachlässen einräumt. Die Verkaufsstatistiken aus einer der letzten "MOTORRAD" sahen ja nicht besonders rosig im Vergleich zum Vorjahr aus.

    Es ist bedauerlich, dass kaum eine Motorradzeitschrift die tatsächlichen "Straßenpreise" berücksichtigt, sondern fast immer die "Unverbindlichen Preisempfehlungen" als Basis bemüht.

    Bei gleicher Ausstattung lagen die beiden Maschinen zu meinen damaligen Kaufbedingungen keine 1000,- Euronen auseinander. Und nach der Vergleichsfahrt blieb für mich halt nur die KTM übrig. Ich bin aber auch nicht ewig in schwerem Gelände unterwegs. Aber für die lange Urlaubstour zu zweit mit leichteren Enduro- und längeren Pisteneinlagen erscheint mir die KTM immer noch wie geschaffen. Und über den tollen Sitzkomfort der F800GS ist ja auch schon alles gesagt - uns hat eine Teststunde gereicht.
    So blieb '"nur" die 1200er BMW und die 990er KTM übrig ... und hier fiel der (Straßen-)Preisvorteil in der von Dir genannten Höhe bei vergleichbarer Ausstattung klar zugunsten der KTM aus !

    Grüße
    Pavian

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    ich habe gerade die 800er GS als Ersatzmopped und kann das auch nicht glauben. Was ein schlappes Teil, bin froh, wenn ich die nachher abgeben darf

  10. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    ich habe gerade die 800er GS als Ersatzmopped und kann das auch nicht glauben. Was ein schlappes Teil, bin froh, wenn ich die nachher abgeben darf
    Aber: umso größer die Freude, wenn Du Deine 1200er wieder zurück hast !


 
Seite 13 von 20 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die neue Leichtigkeit
    Von Trabbelju im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 02:32
  2. bräuchte mal Hilfe bei der richtigen Einstellung
    Von nicopa im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 20:17
  3. Bin ich auf dem richtigen Weg ?
    Von raca im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 08:32
  4. Die richtigen Sturzbügel
    Von Bigfatmichi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 15:48