Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 113

Die Wildfalle

Erstellt von RunNRG, 06.05.2016, 12:09 Uhr · 112 Antworten · 11.046 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    4.535

    Standard Die Wildfalle

    #1
    Letzes Jahr hatte ich bei einer Mosel/Hunsrücktour mehrere Rehsichtungen / Strassenquerungen, aber alles weit genug wech.

    Gestern auf dem Rückweg von einer recht großen Runde gabs im Siegerland gegen 17:00 Uhr fast Feindkontakt....knapp 10 Meter vor mir wetzte im Wald ein kleines Reh über die Strasse, aber auch da ging ohne Bremsen und Ausweichen alles gut (war zu kurz, bevor ich reagieren konnte, wars schon vorrüber)

    Hab mir schon überlegt was meine ADV mit einem Reh dieses Kalibers gemacht hätte (10 kg, max. 15) und ob das Moped zu fangen gewesen wäre, wenn man keinen Unsinn macht.

    Eben kam die whattsapp von den Kollegen, die von dort (JH Nähe Schotten) aus unserer gestrigen Runde eine Mehrtagestour gemacht haben.

    Die schöne MV-Agusta hats gerissen...ein Reh vors Möppi gelaufen mit einschlag. Der Fahrer ist zumindest nicht schwer verletzt .

    Hat jemand von Euch schon mal Wildkontakt mit der GS gehabt (ein Kaninchen/Hasen erwischt oder gar größeres?)

    Gruß

    RunNRG

  2. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.409

    Standard

    #2
    Ich, fast. Da ging es um vielleicht 50 cm, bei etwa 80 km/h.

    Das Risiko sich dabei schwer zu verletzen ist hoch. Man braucht sich ja nur mal Autos nach Wildschäden anzuschauen. Und man kann es auch nicht verhindern. Das Risiko kann man allerdings minimieren, wenn man in den entsprechenden Gebieten vom Tempo runter geht. Insbesondere morgens und in der Abenddämmerung. Hier treten die meisten Wechsel auf.

    Ein Risiko das besteht und die Wahrscheinlichkeit einen Treffer zu landen sicherlich höher ist als der berühmte 6er im Lotto.

    Gruß

  3. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    5.328

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Hat jemand von Euch schon mal Wildkontakt mit der GS gehabt (ein Kaninchen/Hasen erwischt oder gar größeres?)
    Ich hatte das " Vergnügen" vor etwa 15 Jahren hinten den Col du Chasseral runter, als von unten plötzlich ein zum Glück kleines Reh mir links ins Bein "flog". Das Tier lief dann noch ca 20 -30 Meter neben mir her, und versuchte immer wieder über mich und meine RS rüberzuspringen.
    Da bewegte sich was in der Region meines Sitzfleisches, weil wenn ich die Strasse verlassen hätte, dann wär es RICHTIG runter gegangen.

    Josef

  4. Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    920

    Standard

    #4
    Hatte schon 2 Kontakt mit nen Vogel. Einmal den Helm getroffen, einmal knapp oberhalb vom Schnabel.
    Beim Helmtreffer hat es so dermaßen geknallt, dass ich dachte mir fliegt das Blech weg. Als ich den Helm dann genauer betrachtete, gab es ausser roten Streifen keinen sichtbaren Schaden. Den Vogel hab ich nicht gefunden.
    Der Vogel allerdings, der im Tiefflug unterwegs war steckte Kopf voraus im Kühler oberhalb vom Schnabel. War wohl mal ein Spatz oder so gewesen. Schaden: Keiner, ausser wegputzen von Blut und Federn.

    Je schwerer der Unfallgegner, desto größer wird der Schaden sein bzw. desto schwerer ist es wohl, auf dem Moped zu bleiben und einfach weiterzufahren. Wenn der Einschlag in einer Kurve passiert, dann ist das wohl auch risikoreicher als bei Geradeausfahren....


    Gesendet von meinem Sinclair ZX81 mit Tapatalk

  5. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.607

    Standard

    #5
    ...zuerst hatte ich Überlegt was uns der TE mit der Überschrift sagen möchte....

    Ich hatte vor ein paar Jahren mal einen Hasen mittig vorm Rad, da bin ich einfach drüber weg gefahren und es ist nichts passiert...zumindest mir und der Q nicht.
    Der Hase hatte es nicht überlebt. Dadurch das der Bursche so schnell plötzlich vor mir war hatte ich keine Zeit zu reagieren und das war wahrscheinlich auch gut so. Ich glaube da kann man sich durch irgendwelche falschen Reaktionen ganz schön weh tun.

  6. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    5.328

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Hat jemand von Euch schon mal Wildkontakt mit der GS gehabt (ein Kaninchen/Hasen erwischt oder gar größeres?)
    Ich hatte das " Vergnügen" vor etwa 15 Jahren hinten den Col du Chasseral runter, als von unten plötzlich ein zum Glück kleines Reh mir links ins Bein "flog". Das Tier lief dann noch ca 20 -30 Meter neben mir her, und versuchte immer wieder über mich und meine RS rüberzuspringen.
    Da bewegte sich was in der Region meines Sitzfleisches, weil wenn ich die Strasse verlassen hätte, dann wär es RICHTIG runter gegangen.

    Josef

  7. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.559

    Standard

    #7
    Ser's,

    es gibt eigentlich eine einzige Regel bei Wildtieren vor der Motorhaube/dem Schnabel.

    Nix machen, gerade aus weiterfahren, nach dem Aufprall langsam bremsen und Schaden begutachten.

    Das hilft zumindest das Fahrzeug gerade zu halten und nicht noch eine Störgröße in die fragile Fahrdynamik einzubringen.

    So es sich nicht gerade um einen Hirsch oder Elch handelt ist die Massenverteilung auf deiner Seite (besonders mit dem Auto) auch die Auftreffstelle ist meist unterhalb des Fahrzeugschwerpunkts (hoffentlich hupft das Tier nicht gerade)

    Ob man dann mit dem Mopped trotzdem hiinfliegt, kommt warscheinlich auf nahezu unendlich viele Faktoren an, das wird sich wihl nicht vorher beantworten lassen.

    Mit dem Auto verhindert man jedenfalls, durch Brems-/Lenkaktionen die Kontrolle über das Fahrzeug zu verlieren, und knallt nicht auch noch in die Allebäume.

    Ein Reh oder ein Wildschwein machen das Auto aber wahrscheinlich fahrunfähig, ein Mopped wohl erst recht.

    Inwieweit man sich in so einer Situation unter Kontrolle hat und nicht bremst/lenkt ist wieder eine andere Frage.

    Hasen und Rebhendln machen jedenfalls eine mords Schweinerei am Fahrzeug (hatte schon beides mit dem Auto und ein Rebhendl und ein oder zwei Vögel mit dem Mopped) - besonders wenn die sich durch die Kühlermaske passieren

    Liebe Grüße

    Wolfgang

  8. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    474

    Standard

    #8
    Einen Vorteil hat das mit dem Motorrad aber: Einem Bekannten ist mal ein Fuchst vor das Auto gelaufen, es hat einen riesen Schlag getan und er hat sofort angehalten. An der Stoßstange waren Blut und Haare, aber weit und breit war kein Fuchs zu sehen. Den hat er erst nach ein paar Tagen gefunden, denn der Fuchs war hinter den Innenkotflügel geraten und hat in der Sommersonne dann ein wenig Geruch entwickelt. Nach einem knappen Jahr war das Auto dann wieder geruchsneutral ...

    Mich hat es einmal mit dem Fahrrad und einem Karnickel erwischt. Selbst mit 25 oder 30 Stundenkilomtern wird das Tierchen ganz schön massig und es hat mich einfach weg gehauen.

    Beste Grüße
    Hannes

  9. Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.157

    Standard

    #9
    Mir ist ein Rehbock bei ca 90 km/h von rechts an den Oberschenkel gelaufen.

    Konnte die DUC mit viel GLÜCK auf der Strasse halten.

    Wurde durch den Aufprall ca. 3m nach links versetzt.

    Der Rehbock hatte Überlebt und ich eine PRELLUNG des Obberschenkels.

    LG
    Bertl

  10. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    780

    Standard

    #10
    Ich bin in einer Gegend mit viel Wild groß geworden.
    Verhindern kann man einen Wildschaden leider kaum, bzw das einzige, was man bei Rehen manchmal machen kann, ist daran zu denken, daß wenn man aus der Entfernung ein Reh über die Strasse laufen sieht, daß da mit großer Sicherheit fast immer ein weiteres hinterher kommt.

    Mit dem Motorrad ist mir 1984 ein Reh mittig bei relativ hoher Geschwindigkeit vorgelaufen und war Gott sei Dank sofort tot. Mir ist nichts passiert. Rahmenkopf und Gabel war nach hinten so krumm, daß der Lenkanschlag durch die Krümmer begrenzt wurde. Das habe ich aber erst gemerkt, als ich ohne Sturz nach dem gerade Ausrollern auf gerader Strecke an den Rand fahren wollte.
    Direkt danach hatte ich eine riesengroße Klappe was ich doch ein toller Hecht bin, weil es gutgegangen ist, (später konnte ich bei den Gedanken, was alles hätte passieren können, dann nicht schlafen).


 
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 10:44
  2. Forum für die F650GS?
    Von Tobias im Forum Neu hier?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 20:43
  3. Per Bluetooth die Stimme an's Ohr...
    Von Tobias im Forum Navigation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 00:03
  4. langsam kommt Schwung un die Sache !!
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.04.2004, 23:19
  5. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 08:32