Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 113

Die Wildfalle

Erstellt von RunNRG, 06.05.2016, 12:09 Uhr · 112 Antworten · 11.058 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.769

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Bremsen tut man sicherlich instinktiv. Ausweichen möglicherweise auch und da frage ich mich schon, ob da das instinktive Handeln noch vernünftig ist. Es bringt mir mit Sicherheit keine Vorteile, wenn ich beim Ausweichen in den Gegenverkehr fahre.
    "instinktiv" heißt ja nicht "blind". Den Gegenverkehr halte ich ohnehin immer im etwas Auge, selbst ohne Wildkontakt.

  2. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    4.535

    Standard

    Das ist wohl wahr. Daher trainiere ich mir diese Instinke im Gegensatz zur 20° Schräglagengrenze auch nicht ab.

    Bzgl. Stabilitität bei Vollbemsung...ob der Bock dadurch etwas instabiler wird als auf Zug ist mir in dem Moment egal, Hauptsache die Aufprallgeschwindigkeit ist soweit wie möglich herabgesetzt, ggf. erreicht man sgoar null (lieber etwas schlingernd massiv gebremst als stabil mit voller Geschwindigkeit kollidiert (und was kommt dann? ).

    Ich bin mit meinen Reflexen und Instinkten diesbezüglich also noch zufrieden.

  3. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    615

    Standard

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Bzgl. Stabilitität bei Vollbemsung...ob der Bock dadurch etwas instabiler wird als auf Zug ist mir in dem Moment egal, Hauptsache die Aufprallgeschwindigkeit ist soweit wie möglich herabgesetzt, ggf. erreicht man sgoar null (lieber etwas schlingernd massiv gebremst als stabil mit voller Geschwindigkeit kollidiert (und was kommt dann? ).

    Naja, wenn man bremst und die Federn vorne sind ganz eingetaucht, und man trifft dann doch auf ein Hindernis, dann hat das Motorrad vorne keine Möglichkeit mehr Energie aufzunehmen.

    Wenn man kurz vor dem Aufprall die Bremse aufmacht und die Gabel kann ausfedern, dann kann sie auch ganz schön was an Energie schlucken.
    Bei mir war das damals mit dem Motorrad so, das ich kurz vorher Gas gegeben habe, aber das war nicht antrainierter Reflex sondern ich hab einfach geglaubt das das Reh bei seinem Zickzack Kurs jetzt vorbei ist und ich mit schnell gasgeben daran vorbeikomm bevor es wieder zurück springt.
    Das Reh hat sich damals nur nicht daran gehalten

    Aber besser ist natürlich, man steht vor dem Aufprall.
    Nur diese Viecher laufen ja nicht 200 Meter vor einem mit Warnweste auf die Strasse, deren Fell hat ja die Aufgabe auch zu tarnen.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.420

    Standard

    Berlin-Tegel: Wildschweine verursachen Verkehrsunfall - Polizei & Justiz - Berlin - Tagesspiegel

    Mal ein aktuelles Beispiel, wie es wohl nicht laufen sollte. Da der Bereich innerstädtisch ist, gilt dort Tempo 50 - zum Glück für alle Beteiligten. Ich bin dort auch es Öfteren unterwegs.

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    4.535

    Standard

    Zitat Zitat von Klausmong Beitrag anzeigen
    Naja, wenn man bremst und die Federn vorne sind ganz eingetaucht, und man trifft dann doch auf ein Hindernis, dann hat das Motorrad vorne keine Möglichkeit mehr Energie aufzunehmen.

    Wenn man kurz vor dem Aufprall die Bremse aufmacht und die Gabel kann ausfedern, dann kann sie auch ganz schön was an Energie schlucken.
    Ähm..., die Kinematik der Gabel ist geometrisch so ausgelegt, das sie Unebenheiten, die sich UNTER dem Fahrzeug befinden, schluckt.

    Das die Gabel Hindernisse, die von vorne kommen, wegdämpfen könnte, wäre mir neu.

    Darum gabs beim letzten Frontaufschlag meinerseits (war nur ein PKW, der aus dem ruhenden Verkehr quer kam) auch eine total verbogene bis abgerissene Gabel an meiner SV1000S.

    Ob die nun ein- oder ausgefedert war, ...aufgrund der Wirkrichtung durch den Kontrahenten (90° zur Wirkrichtung der Gabel) völlig unererheblich.

  6. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    740

    Standard

    Es ist schon ein wenig verwunderlich, wie viele Argumente genannt werden, warum ein Wildunfall nicht zu vermeiden ist. Gleich vorweg, sie sind zum größten Teil schlüssig und richtig.

    Diese Zitate fielen mir besonders positiv auf:

    "instinktiv" heißt ja nicht "blind".
    "Mein Fahrlehrer meinte immer, dass man auch mit dem Motorrad zwischen zwei Straßenbäumen nicht hindurchpasst."

    Was mich auch verwundert, es kam fast kein Argument, was man unbedingt tun sollte, sondern x, was nicht hilft.

    Und jetzt komme ich zum Video zurück, weil es einen sehr konkreten Fall veranschaulicht. Habe mich bewusst aus einer Bewertung herausgehalten, weil es dann ganz schnell nicht mehr um Tatsachen geht, sondern um tausend Argumente, hätte, wenn usw. usf., bis hin zu Anfeindungen, wenn man eine Meinung vertritt, die nicht der eigenen entspricht.

    Tatsache ist, der Fahrer war im höchsten Maße unkonzentriert. So einem Fahrer möchte ich in keiner Situation begegnen.

    Wer nach 1,2 Sekunden, bei einer konkreten Gefahr im Sichtfeld keine Gegenmaßnahme einleitet, ist nicht nur eine Gefahr für sich selbst.

    Wie ihr in den Bildern sehen könnt, er hat reagiert, also er das Reh gesehen hat, weshalb sonst sollte er urplötzlich die Kupplung ziehen? Lernt man ja von seinen Kumpels, in der Fahrschule, beim Sicherheitstraining usw., wenn vor dir eine Gefahr/Hindernis auftaucht, nicht bremsen, sondern Kupplung ziehen.

    Weiter sieht man sehr deutlich, dass er die Geschwindigkeit kaum verringert, in der ersten langen Sekunde (1,2 s) gar nicht und er rollt immer noch in Richtung Straßenrand, in die Laufrichtung des Reh's.

    Dann eine Reaktion, als die Kollision unvermeidlich ist, er hält den Lenker nicht gerade, sondern lenkt nach links. Das Motorrad rollt immer noch vertikal.

    Wer es bei 40 m nicht schafft eine Reaktionen durchzuführen, Vollbremsung oder Ausweichen, dem spreche ich einfach ab, dass er geeignet ist ein Motorrad zu führen, bzw. er sollte einfach dazulernen. Es gibt vielfältige Möglichkeiten.
    Bei dem im Video gezeigten Fahrer stimmt einiges nicht zusammen. Das beginnt bei seiner Kleidung, bei seiner mangelnden Konzentration und der fehlenden Reaktion.

    Was ich ihm zu gute halte, auf so einer Straße hätte ich auch nicht mit einem Reh gerechnet.

    Nur mal so in den Raum geworfen, das Reh wäre ein Kind gewesen und ihr müsstet jetzt als Richter ein Urteil sprechen, Schuld oder nicht Schuld?

    Um nicht falsch verstanden zu werden, ich beziehe mich ausschließlich auf diesen Fall und nicht auf von euch geschilderte Erlebnisse.

    Wer sich die Bilder noch einmal ansehen möchte, auf die ich mich bezogen habe, der klickt hier.

  7. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    615

    Standard

    Also im komm nicht auf die Zeiten die Du angibst aber das ist auch schwer mit messen,w er Recht hat weiß man nicht.

    Ein Kind hat es schwer mit so einem Tempo über die Fahrbahn zu laufen wie das Reh.

    Niemand von uns weiß ob das ein guter Motorradfahrer war oder nicht.

    Ob er konzentriert auf die Strasse geschaut hat wissen wir auch nicht, nur weil er labert können wir das nicht beurteilen.

    Ebenso ob er beim Kuppeln runterschaltet.
    ( Ich sag nicht das er es tut, denn ich weiß es nicht )

    Zitat Zitat von RunNRG
    Ähm..., die Kinematik der Gabel ist geometrisch so ausgelegt, das sie Unebenheiten, die sich UNTER dem Fahrzeug befinden, schluckt.

    Das die Gabel Hindernisse, die von vorne kommen, wegdämpfen könnte, wäre mir neu
    .

    Darum gabs beim letzten Frontaufschlag meinerseits (war nur ein PKW, der aus dem ruhenden Verkehr quer kam) auch eine total verbogene bis abgerissene Gabel an meiner SV1000S.

    Ob die nun ein- oder ausgefedert war, ...aufgrund der Wirkrichtung durch den Kontrahenten (90° zur Wirkrichtung der Gabel) völlig unererheblich.
    Die Dickschrift kommt nich von mir, die kam automatisch und geht nicht weg, sorry.

    Prinzipiell schon richtig, das sie nicht für Aufprall von Vorne gemacht ist, trotzdem nimmt die Gabel viel auf.
    Auf jeden Fall mehr als wenn die Gabel komplett eingefedert ist.

    Als ich damals mit ca 180 in das REh bin, waren kaum Schäden zu beklagen ( nur vom Rutschen des Motorrades )

  8. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    3.274

    Standard

    Das kann man ja aber ausrechnen.

    Angenommen, die Feder hat eine Rate von 100 N/mm, so kann sie bei einem maximalen (Ein-)Federweg von 100 mm maximal eine Energie von

    W=0.5Ds^2=0.5 kJ

    aufnehmen. Das ist ein Witz im Vergleich zur kinetischen Energie, die ein 300-kg Gefährt (inkl. Fahrer und allem) bei Tempo 20 m/s (wie im Film) in sich trägt. Diese ist mit

    E_kin=0.5mv^2=60 kJ

    120 mal so groß. Der Effekt einer Notbremsung übersteigt denjenigen des Entspannens der Feder um ein Vielfaches.

    Gruß
    Serpel

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    4.535

    Standard

    Schlägt man auf eine festes Hindernis auf, treten in Abhängigkeit von der negativen Beschleunigung Kräfte in Höhe von vielen vielen g auf, dafür ist keine Motorrad-Gabel gemacht, ein Panzer (höchste mechanische Integrität der mech. Hülle) steckt es sicher unbeschadeter weg; hauptsächlich aufgrund seiner schieren Masse (elastischer stoß) , aber auch wg. der Bauweise ohne mech. Schwachstellen.

  10. Registriert seit
    28.06.2016
    Beiträge
    11

    Standard

    Aber ich glaube, dass mir in diesem Moment keine Zeit bleibt um das mit einer Formel zu berechnen Ganz ehrlich: Ich weiß selbst nicht wie ich reagieren würde und hoffe sehr, niemals in eine solche Situation zu geraten.


 
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 10:44
  2. Forum für die F650GS?
    Von Tobias im Forum Neu hier?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 20:43
  3. Per Bluetooth die Stimme an's Ohr...
    Von Tobias im Forum Navigation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 00:03
  4. langsam kommt Schwung un die Sache !!
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.04.2004, 23:19
  5. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 08:32