Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 113

Die Wildfalle

Erstellt von RunNRG, 06.05.2016, 13:09 Uhr · 112 Antworten · 11.330 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.112

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    ...

    Hat jemand von Euch schon mal Wildkontakt mit der GS gehabt (ein Kaninchen/Hasen erwischt oder gar größeres?)

    Gruß

    RunNRG
    auf meiner schwarzen Liste steht ein unschuldiges Murmeltier und eine Katze, so unbarmherzig das klingt,
    das macht einfach "Gedung" und das wars.
    Ein Kitz oder gar ein ausgewachsenes Reh bringt Dich garantiert zum Stürzen. Draufzu Bremsen scheint mir
    aber immer noch besser als ein gewagtes Ausweichmanöver.

  2. Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    20

    Standard

    #12
    auch ich hatte schon mal eine Begegnung mit einem Reh, das ich mit ca. 130 kmh frontal erwischte. Es kam über die Böschung hoch, so dass ich gar nicht mehr reagieren konnte. Meiner Moto Guzzi Le Mans knickte es die Gabel, so dass ich mich am nächsten Wochenende auf den Weg nach Mandello de Lario machen konnte. Über den Schaden möchte ich gar nicht reden, für mich war es wie ein 2. Geburtstag.

    Gruß
    Georg

  3. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.055

    Standard

    #13
    da ich auch in einer gegend wohne wo wildwechsel sehr häufig sattfindet, hatte ich bis jetzt das glück einem solchen einschlag zu entgehen, dafür aber auch schon so einige (mit herzstillstand bei mir) am straßenrand stehen sehen.

    ich stelle mir gerade die frage ob vill. der ein oder andere wildunfall nicht hätte vermieden werden können wenn der biker event. anders reagiert hätte. sorry, aber für mich ist das völliger blödsinn wenn ich immer wieder höre man solle den lenker fest und mittig auf das tier drauf halten.

    es ist mir auch klar das wenn so ein vierbeiner plötzlich von der seite aus dem wald springt ich in dieser situation so gut wie keine chance mehr habe.

    ich bin aber der meinung, in dem moment wo ich das reh vor mir sehe, oder es seitlich am straßenrand erkennbar ist, würde ich mit einer vollbremsung, und einem event. ausweichmanöver immer noch die besseren karten haben als mittig drauf zu halten.

    ich sehe das bei so vielen teilnehmern immer wieder und weis auch, das gerade die vollbremsung/ausweichen den meisten bikern sehr große schwierigkeiten bereitet.
    ich kann sicherlich nicht alle gefahren ausmerzen aber bestimmte dinge, wie das richtige bremsen oder zb. die wöchentliche motorradunfälle die im schwarzwald (das immer wieder auf der gegenfahrbahn rumturnen) immer wieder passieren lässt sich durch üben bzw. trainieren größtenteils verhindern.

  4. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    733

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von IamI
    Ser's,

    es gibt eigentlich eine einzige Regel bei Wildtieren vor der Motorhaube/dem Schnabel.

    Nix machen, gerade aus weiterfahren, nach dem Aufprall langsam bremsen und Schaden begutachten.

    Das hilft zumindest das Fahrzeug gerade zu halten und nicht noch eine Störgröße in die fragile Fahrdynamik einzubringen.
    Das mit dem Bremsen könnte sich von selbst erledigen.

    Mich hat es vor 15 Jahren erwischt.

    Bin mit knapp über 180 in ein Reh ( kein Witz auch wenn es übertrieben klingt )
    Hatte das Motorrad meiner Frau umgebaut und wollte eine "Proberunde" am Weg in die Arbeit drehen.
    Auf einer langen Geraden mal ausprobiert ob die auch ordentlich zieht, es war 6 Uhr Morgens und Dämmerung und auf einmal springt ein Reh aus dem Graben in das Motorrad.

    Hatte noch versucht Gas zu geben und gedacht, eventuell fahr ich durch und bleibe am Bock.
    War aber nicht, ich bin über 100 Meter auf der Strasse gerutscht und das Motorrad mehr als das Doppelte.

    Ich hatte glücklicherweise nur Kahnbeinbruch und Prellungen und Schürfwunden ( Leder sein Dank )
    Trotzdem 3 Monate Gips.
    das Reh war fast zerteilt, hing nur mehr an der Wirbelsäule.

    War aber eine uncoole Begegnung, möchte ich nicht wieder haben.

    5 Jahre später hätte es mich fast wieder erwischt.
    Im Aostatal rennt ein Reh den Hügel runter Richtung Strasse, ich denk mir noch, naja, das kreuzt da irgendwo vor mir.
    Es war Kolonnenverkehr und ca 70 kmh.
    Rennt das Reh in Panik wirklich auf die Strasse, springt in einen Van vor mir, wird durch die Luft geschleudert und fliegt in meine Richtung.
    Ich denke mir noch "Nicht schon wieder " und mach eine Vollbremsung.
    Und genau in dem Moment, wo ich den letzten halben meter zum stehen komme schlägt das von oben auf das Vorderrad auf.
    Aber das war es auch schon.

    Für mich hoffentlich mein letztes Wilderlebnis.
    Noch einmal muß ich das definitiv nicht haben.
    Reh und Ähnliches kommt im Idealfall nur mehr auf den Teller, mit Rotkraut und Preiselbeeren

  5. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #15
    Der Bayerische Jagdverband hat vor einigen Jahren einen Praxisversuch durchgeführt. Ein totes Reh wurde realitätsnah über einen Weg gespannt und ein Stuntman mit Protektorenanzug ist auf einer Enduro voll drauf.
    Im Ergebnis war das Reh komplett durch gerissen. Dem Fahrer ist nix passiert.

    ciao
    Eugen

  6. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    3.405

    Standard

    #16
    Wenn man Glück hat fährt man mit dem Motorrad durch ein Reh noch hindurch. Bei einer Kuh braucht man noch viel viel mehr Glück. Bei der Kuh kenne ich niemanden der soviel Glück hatte.

  7. Registriert seit
    30.01.2016
    Beiträge
    864

    Standard

    #17
    Ich hatte schon mal das "Vergnügen" mit einen ausgewachsenen Dachs.
    Das war damals noch mit der R100GS auf einer kleinen Nebenstraße mit ca 80-90 km/h und der Dachs direkt vors Vorderrad ...........
    Bremsen war nicht mehr also versucht das Vorderrad zu entlasten und ......... Einschlag.
    Enduro sei Dank hat das Fahrwerk viel weggeschluckt und ich hab die GS problemlos zum stehen gebracht.
    Dachs tot aber keine Schäden an der Q.
    Ich denke wenn ich voll in die Eisen gegangen wäre hätte es mich garantiert gelegt.

  8. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #18
    Ich schätze, schon bei einem ausgewachsenen Wildschwein geht´s ab über den Lenker. Ein Hirsch wird auch nicht durch reißen.
    Ist im Zweifel aber immer weicher als ein Baum oder der Gegenverkehr.

    ciao
    Eugen

  9. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #19
    Mit dem Motorrad hab ich nur ´n Fasan und ein Eichhörnchen auf der Liste. Mit dem Auto hab ich dagegen schon mal bei 170km/h ein Reh erwischt. Auf der Autobahn. Genauer in einem Autobahndreieck.

    Ich würde auch eher zum Bremsen raten. Volle Lotte. Ob Ausweichen hilft? Die Rehe, die ich bisher immer nur gesehen hab, auch schon mal auf der Straße in einem Rudel stehend. Also da waren es immer kleine Straßen. Wo soll man da hin ausweichen? Kein Platz. . .

  10. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    733

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von EugenGS Beitrag anzeigen
    Der Bayerische Jagdverband hat vor einigen Jahren einen Praxisversuch durchgeführt. Ein totes Reh wurde realitätsnah über einen Weg gespannt und ein Stuntman mit Protektorenanzug ist auf einer Enduro voll drauf.
    Im Ergebnis war das Reh komplett durch gerissen. Dem Fahrer ist nix passiert.

    ciao
    Eugen
    Was ist "realitätsnah"??
    Wenn es schön quer gespannt ist???

    In meinem Fall ist es auf mich zugerannt.
    Und das schau ich mir an wie man da der Länge nach "durchfährt"
    Das war "realitätsnah" !!


 
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  2. Forum für die F650GS?
    Von Tobias im Forum Neu hier?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 21:43
  3. Per Bluetooth die Stimme an's Ohr...
    Von Tobias im Forum Navigation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 01:03
  4. langsam kommt Schwung un die Sache !!
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.04.2004, 00:19
  5. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 09:32