Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 113

Die Wildfalle

Erstellt von RunNRG, 06.05.2016, 13:09 Uhr · 112 Antworten · 11.549 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.037

    Standard

    #51
    Ich hatte auch mal wieder was. . Ein Vogelschwarm, aus den Feldern auffliegend. Einer der Piepmätze (sowas wie Amseln schätze ich) schaffte es nicht mehr abzudrehen und kollidierte mit meinem rechten Spiegel.�� Den hat es dabei um 90 ° verdreht und an der Basisverschraubung gelöst (er schlackert danach). Der Vogel war sicher hin, ich habe aber nicht gleich angehalten.

  2. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.166

    Standard

    #52
    Zerberus,

    ich hätte das Kitz ganz schnell erschlagen. Zumindest irgendeinen
    Stein findet man doch immer.
    Mir ist mal ein Jagdhund vors Auto gelaufen, Aufprall frontal mit circa 60 Km/h.
    Der Hund war danach noch lebendig. Man sah, dass er an seinen inneren Verletzungen
    verenden würde. Auf noch 3 Beinen schleppte er sich an mich, der ich angehalten hatte
    und ausgestiegen war, heran.
    Ich habe ihn mit dem Wagenheber erschlagen.
    Das war vor mehr als 40 Jahren und es verfolgt mich noch heute. Die Entscheidung war
    gleichwohl richtig.

  3. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.206

    Standard

    #53
    Ist bei uns zwar verboten, wir müssen auch den Wildhüter aufbieten um das Tier von seinen
    Qualen zu erlösen, ist mir aber egal, wenn es möglich ist mache ich es selber, unnötiges Leiden
    noch verlängern, nööö....

  4. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.166

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    Ist bei uns zwar verboten, wir müssen auch den Wildhüter aufbieten um das Tier von seinen
    Qualen zu erlösen, ist mir aber egal, wenn es möglich ist mache ich es selber, unnötiges Leiden
    noch verlängern, nööö....
    Ist wohl bei uns auch verboten, Bergler. Ich würde mich in Deutschland auf das
    TierschutzG berufen, wonach man keinem Wirbeltier unnötig Leid zufügen darf
    und deshalb auch nicht unnötig leiden lassen darf.

  5. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #55
    Wie schon erwähnt, hatte ich das Problem mal mit einer Katze. Aber die war auf 2 Füßen schneller und wendiger als ich. Da es mitten in der Stadt war, wäre das sicher ´ne Schlagzeile gewesen. . .

  6. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    597

    Standard

    #56
    Ich hatte eine Rehunfall mit einem Sprinter. Das Tier hat sich beim Anprall wahrscheinlich das Rückgrat gebrochen und versuchte dann, sich mit den Vorderläufen ins Maisfeld zu flüchten. Um es da nicht elend verrecken zu lassen, hab ich auch den Wagenheber benutzt. Nach einem kräftigen Schlag in den Nacken hat es gelegen bis der Jagdpächter kam und der hat dann noch einen Schuss abgegeben.

    Bei einem Vogelschlag auf der Autobahn kurz vor Emden ist mir bei Tempo 180 eine Möwe in den Kühlergrill meiner C-Klasse geraten. Den linken Scheinwerfer aus der Halterung gerissen, die Frontmaske durchschlagen, den Kühler komplett verstopft und der Mercedes-Mechaniker hat 3 Stunden gereinigt, bevor er den Kühler ausgetauscht hat. Schaden war knapp 2.000,--€.

    Mit dem Mopped bisher Gott sei Dank nur ein Kaninchen. Das wollte wohl durch den Reifen springen und hat sich dafür mein Vorderrad ausgesucht. Es hat einen trockenen Ruck gegeben und das war's. Nach dem Anhalten die Sauerei betrachtet. Auf beiden Krümmern alles voll Blut und Fell (stinkt fürchterlich auf den heißen Rohren) und der Unterfahrschutz sah aus wie eine Schlachtbank. Den Motor hab ich mit dem Hochdruckreiniger sauber bekommen und die Krümmer brauchten eine ganze Dose NevrDull und 2 Samstage Arbeit. Die Felge hat nix abbekommen. Aber beim Wechsel der Bremsklötze bin ich dann noch mal an die Geschichte erinnert worden. Da klebten immer noch Reste von Fell in den Zangen.


    Sturzfreie Saison wünscht

    Chris

  7. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    597

    Standard

    #57
    Doppelpost, keine Ahnung warum???

  8. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    994

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Letzes Jahr hatte ich bei einer Mosel/Hunsrücktour mehrere Rehsichtungen / Strassenquerungen, aber alles weit genug wech.

    Gestern auf dem Rückweg von einer recht großen Runde gabs im Siegerland gegen 17:00 Uhr fast Feindkontakt....knapp 10 Meter vor mir wetzte im Wald ein kleines Reh über die Strasse, aber auch da ging ohne Bremsen und Ausweichen alles gut (war zu kurz, bevor ich reagieren konnte, wars schon vorrüber)

    Hab mir schon überlegt was meine ADV mit einem Reh dieses Kalibers gemacht hätte (10 kg, max. 15) und ob das Moped zu fangen gewesen wäre, wenn man keinen Unsinn macht.

    Eben kam die whattsapp von den Kollegen, die von dort (JH Nähe Schotten) aus unserer gestrigen Runde eine Mehrtagestour gemacht haben.

    Die schöne MV-Agusta hats gerissen...ein Reh vors Möppi gelaufen mit einschlag. Der Fahrer ist zumindest nicht schwer verletzt .

    Hat jemand von Euch schon mal Wildkontakt mit der GS gehabt (ein Kaninchen/Hasen erwischt oder gar größeres?)

    Gruß

    RunNRG
    Ich hab vor 7 Tagen gegen 22Uhr ein Reh am Hinterteil touchiert. Scheiße, war das knapp
    Es stand links, ich beschleunigte gerade hinter einem Bahnübergang und hatte sicher schon 90 Sachen drauf, als ich es stehen sah. Natürlich lief es nach rechts Ich voll in die Eisen und sah mich schon auf der Straße liegen
    Es gab dann einen noch deutlich im Lenker spürbaren Kontakt bei etwa 50km/h. Ich drehte um, holte meine Lampe aus´m Rucksack und leuchtete das Sonnenblumenfeld ab, worin das Reh verschwunden war. Nix zu sehen. Schwein gehabt. Wir beide

  9. Registriert seit
    21.02.2016
    Beiträge
    589

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von judex Beitrag anzeigen
    Zerberus,

    ich hätte das Kitz ganz schnell erschlagen. Zumindest irgendeinen
    Stein findet man doch immer.
    Mir ist mal ein Jagdhund vors Auto gelaufen, Aufprall frontal mit circa 60 Km/h.
    Der Hund war danach noch lebendig. Man sah, dass er an seinen inneren Verletzungen
    verenden würde. Auf noch 3 Beinen schleppte er sich an mich, der ich angehalten hatte
    und ausgestiegen war, heran.
    Ich habe ihn mit dem Wagenheber erschlagen.
    Das war vor mehr als 40 Jahren und es verfolgt mich noch heute. Die Entscheidung war
    gleichwohl richtig.
    Mörder!!

  10. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.136

    Standard

    #60
    Was soll denn der Kommentar?

    Gesendet von meinem SM-T805 mit Tapatalk


 
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  2. Forum für die F650GS?
    Von Tobias im Forum Neu hier?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 21:43
  3. Per Bluetooth die Stimme an's Ohr...
    Von Tobias im Forum Navigation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 01:03
  4. langsam kommt Schwung un die Sache !!
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.04.2004, 00:19
  5. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 09:32