Ergebnis 1 bis 7 von 7

Dienstmotorrad

Erstellt von Boxer1904, 02.09.2008, 12:41 Uhr · 6 Antworten · 9.582 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10

    Frage Dienstmotorrad

    #1
    Für die etablierten Kollegen hat dieses Thema sicherlich einen langen Bart.
    Wo verkaufen BMW-Angehörige Ihre Dienstmotorräder? Wie komme ich an ein Motorrad von Werksangehörigen. Wo inserrieren diese
    Glück auf!

  2. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #2
    Hallo und willkommen.
    Ich denke mal, dass jeder BMW Vertragspartner da auf die Datenbanken zurückgreifen kann. Denn neulich, als ich die F 650 von meiner Frau abgeholt hatte, hat der Verkäufer in solch einer Datenbank rumgesurft und mir Angebote füe eine 1200 gemacht.

  3. Registriert seit
    29.06.2008
    Beiträge
    32

    Standard

    #3
    wenn du 6 monate zeit hast bekommst du von mir eine genau so wie du sie willst.

    alternativ gibt es auf der bmw seite einen eigenen gebraucht markt, viele maschinen werden aber auch ganz normal über mobile.de oder so verkauft.

  4. Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    257

    Standard

    #4
    Hab meine auch vom Werksangehörigen, diese stand auf der BMW Homepage unter Gebrauchtmotorräder.

    TM

  5. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #5
    bmw-motorrad.de -> "Gebrauchte Motorräder (vorletzter Menüpunkt in der zweiten Reihe) -> XCHANGE (Link und Logo klein auf der Rechten Seite)

    .... wers sich merken kann... hier der direkt Link:
    http://www.bmw.ams-gmbh.com/gmb/gmb_...Hersteller=BMW


    Filter: Fahrzeugart "Jahresmotorrad"

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #6
    Hi
    Dienstmotorräder werden gar kaum verkauft.
    Wahrscheinlich meinst du "Jahreswagen"
    Werkangehörige kaufen sich ein Mopped (mit etwas Rabatt) und dürfen es (erst) nach 6 Monaten wieder verkaufen.

    Dann gibt es auch Menschen die 6 Monate mit obskuren Kennzeichen herumfahren weil die Kiste eben (noch) auf den WA zugelassen ist.

    Dienstmotorräder sind fast alle in einem Pool. Da kann "man" sich für das Wochenende etc. eines leihen. So eins möchte ich nicht unbedingt kaufen weil ich nicht weiss wer da alles darauf herumgeritten hat ("ist ja nicht meines...")

    Zuweilen gelang(t)en Maschinen aus Hechlingen in den Handel. Die wurden günstig an einen "Berechtigten" abgegeben. Nachdem einige Berechtigte in der Vergangenheit alles was sie bekamen auf- und dann schnell wieder verkauften, ist man etwas restiktiver geworden.
    Zum Einen ist das dann gewerblicher Handel, aber zum Anderen schlimmer noch: Die arg strapazierten Geräte waren noch in der Gewährleistungszeit und dann kamen Käufer an und meinten "rätselhafter Fehler".
    Rätselhaft waren die Fehler nicht, nur war der Gebrauch übermässig. Deshalb wurden sie ja auch günstig abgegeben. Der "Berechtigte" "vergass" häufig zu erwähnen, dass es sich um ein Mopped aus gewerblichem Gebrauch, noch dazu ausschliesslich im Gelände handelt .
    gerd

  7. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi...
    Dann gibt es auch Menschen die 6 Monate mit obskuren Kennzeichen herumfahren weil die Kiste eben (noch) auf den WA zugelassen ist....
    Nana... wer setzt denn da seinen Job aufs Spiel?!? Du meinst sicher Leute die mal für 1-2 Tage die GS zur Probefahrt überlassen bekommen


 

Ähnliche Themen

  1. Dienstmotorrad R 1150 GS Adventure!????
    Von SuffQ im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.08.2005, 17:04