Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

diverse Fragen zum Einstieg in die BMW Welt

Erstellt von Smee, 27.02.2016, 21:50 Uhr · 18 Antworten · 2.814 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.02.2016
    Beiträge
    34

    Standard diverse Fragen zum Einstieg in die BMW Welt

    #1
    Hallo Zusammen,

    zur Zeit fahre ich noch meine Honda CBR600F und möchte aus Gründen der Bequemlichkeit auf eine GS oder etwas ähnliches umsteigen. Nach etwas Recherche haben sich dann einige Fragen angesammelt, auf die ich hier eine Antwort erhoffe.

    Ich habe öfters gelesen von laut krachenden Schaltvorgängen. Ist bei einer GS auch erhöhte Fusskraft notwendig beim Schalten oder gehen die Gänge leicht rein und es macht halt nur dieses Geräusch ?
    Wo liegen im Vergleich zu einer Varadero die Vorteile einer GS, habe leider keinen direkten Vergleich gefunden.
    Kann man sagen das die 1100 1150 1200 alle ähnlich bequem sind oder kann man das schon sortieren ? Ausgehend von der standard Sitzbank natürlich, oder ist eine andere Sitzbank generell zu empfehlen?
    Sind die kleineren GSen eine echte alternative ? Erstmal soll das neue Moped für den Alltag herhalten, aber langfristig möchte ich auch weite Strecken fahren. Tages- , Wochenend- oder sogar Urlaubstouren.

    Die Gebrauchtmarktpreise sind teilweise echt heftig, wieviel Spielraum ist bei Verhandlungsbasis üblicherweise anzunehmen ? Händler bzw. Privat.

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten und VG

    Alex

  2. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #2
    Hallo Alex,

    wie schon im Willkommensfred empfohlen: Fahr einfach alles ausgiebig Probe; das ist aussagefähiger als hier seitenweise über Pilepalesachen zu diskutieren!
    Die teilweise laut zu schaltenden Getriebe sind eher ein "Privileg" der LC (wassergekühlter Boxer mit Ölbadkupplung), ...aber auch eine Eigenart der hoch drehenden Boxergetriebe. Den 1. Gang einlegen geht übrigens bei den luft-/ölgekühlten Boxer absolut geräuschlos -dank Trockenkupplung; einfach nur zwischen Kupplung ziehen und Gang einlegen eine "Gedenksekunde" warten (bis die Getriebewelle ausrottiert hat) ....
    Hmmm, Unterschied Varadero/GS: Varadero schwerer trotz leichter Kette, durstiger, Fahrwerk "teigiger",....am besten selbst erFAHREN !!
    Auch die Unterschiede zwischen 1100, 1150 und 1200 GS sind größer, als man denkt! Auch hier alles ausprobieren; das Frühjahr steht ja vor der Tür !
    Die verschiedenen Sitzbänke kannst Du ja -bei Bedarf- am besten mal bei Touratech Probe fahren; ist bestimmt ein shop auch in Deiner Nähe!

    So, abba nu färtisch!

    Wünsche Dir viel Spaß und Erfolg beim ausprobieren!

    grüßle

    der Kurze

  3. Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    50

    Standard

    #3
    Hallo

    Ich gehöre auch erst kurz zur Familie, mit Geräuschen muss man sich anfreunden überhaupt dann wenn man zuvor etwas anderes als eine GS LC unter dem Hintern hatte.

    Bei der GS LC ist das Schalten ein schmerzhaftes Gehörtraume wenn man ein Gefühl für Motoren hat.

    Wenn du dann nach einiger Zeit die Geräuschkolisse der GS kennengelernt hast und du weist das sie nicht stirbt, kann es schnell geschehen das dein Gehör schlechter wird und du nur noch das Fahren genießt.

    Ich habe mir eine neue GS LC gekauft ,habe immer noch hin und wieder meine Zweifel aber von Ausfahrt zu Ausfahrt bereue ich meine Entscheidung nicht mehr.

    Die alten Q driver in diesem Forum sind auch sehr hilfreich dabei die Gewöhnungsfase zu überstehen!

    Aber Testfahren ist sicher die beste Grundlage für eine Entscheidung, es ist nicht einfach dem BMW Doc. immer zu Glauben die entspannt zu dir sagen ja das Geräusch wird weniger mit den KM und das ist bei der GS LC so usw.

    Aber meine Südamerikareise werde ich definitiv mit der GS Mühle antreten, danach gibt es ausreichend Erfahrung um eine objektive Aussage treffen zu können die ich natürlich in diesem Forum dokumentieren werde.

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #4
    Das oft bejammerte Krachen wenn ich den ersten Gang bei einer BMW einlege, und ich fahr BMW's zwischen Bj.'71 und '04, entpuppt sich als leichtes Klacken, wenn ich den Ersten bei der Buell reinschiebe. Gerade wenn diese noch Kalt ist, bist du die erste Stunde traumatisiert und schwörst ein besserer Mensch zu werden.

    Ansonsten gilt das Wort der obigen Kollegen. Fahren, Fahren, Fahren. . .

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #5
    Hi
    Probefahren als absolute Hauptdevise wurde bereits erwähnt.
    Eine 1100 käme für mich überhaupt nicht mehr in Frage weil die jüngste immerhin von 2001 ist und, pauschal gesagt, die Getriebe etwas "schadenumflort" sind. Nicht alle, doch um die Diskussion hier zu vermeiden brauchst Dunur etwas in der "Abteilung 1100 zum Schlagwort "Getriebe" zu suchen.
    Mein Favorit wäre eine 1150, doch da gehen die Meinungen auseinander.
    Bei den 1200 würde ich wenn, dann eine Maschine nach 09/2007 bevorzugen weil da der Getriebe/Hinterachsspektakel beendet war.

    Dabei hat das Krachen beim Schalten mit den angesprochenen "Ärgernissen" der Getriebe nichts zu tun. Bei BMW muss man, im Gegensatz zu Honda (ich hatte eine AT) tatsächlich schalten und nicht nur antippen. D.H. Kupplung ziehen und ohne zu Zögern voll durchschalten.
    Die Legende, dass der Erste im Stand nicht reingeht ist bei den Luft(/Öl)kühlern wahr. Grund ist die vollkommen trennende Trockenkupplung und das (wie bei allen Moppeds) unsynchronisierte Getriebe. Steht Zahn auf Zahn (eigentlich Schaltklaue auf Schaltklaue), dann geht der Gang eben nicht rein. Dagegen hilft es die Kupplung sanft kommen zu lassen damit die Primärwelle etwas gedreht wird und schon klappt es problemlos. Wahlweise, und in meinen Augen die bessere Lösung: Das Mopped mit dem Fuss etwas nach vorn oder hinten schieben. Dabei wird die Ausgangswelle gedreht und der Effekt ist der gleiche nur eben ohne die Kupplung zu verschleissen.
    Eine Sekunde zu warten damit Irgendetwas steht ist sinnlos. Rollt das Fahrzeug so steht nix; das Getriebe wird ja über die Hinterachse angetrieben. Steht das Fahrzeug eingekuppelt mit eingelegtem Leerlauf, so drehen Eingangs- und Hauptwelle. Kuppelt man aus, so stehen die beiden Wellen in Sekundenbruchteilen (Video beim Hersteller; 3 Wellen im Getriebe weil die Primäruntersetzung, im Gegensatz zu den meisten anderen Moppeds, nicht im Motorbereich liegt).

    Ölbadkupplungen trennen nicht zu 100% und so dreht sich die Eingangswelle immer leicht mit. Auch bei der LC.

    Die LC halte ich für eine relativ schludrig konstruierte "Versuchsträgerbanane" die beim Kunden noch immer reift. Der Lerneffekt bei der 1200 war zu gering.
    gerd

  6. Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    #6
    Hallo, die bequemste GS ist die 1150. Ich habe bisher jedes Modell besessen und jedes motorrad mindestens 45000 km gefahren. Mit der 1150 schwebt man über die Straße. Je neuer das Modell, je härter das Fahrwerk. Ich fahre seit 1976, meine erste bmw war eine 60/6. Mann muß den "Rythmus" des Motorrades kennen lernen, dann lassen sich die Bmw alle ohne klacken, etc. schalten. Japaner lassen sich natürlich schneller und besser schalten. Es ist eine Gewöhnungssache. Meine Frau (Selbstfahererin ) und ich hatten in den letzten 38 Jahren zusammen ca. 25 Motorräder. Das beste Getriebe hatte dabei die Yamaha Bulldog, war präzise und dennoch wie Butter zu schalten.
    Gruß

  7. Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    50

    Standard

    #7
    Ich muss gestehen das ich mich dabei ertappe, eher nicht in den Lehrlauf zu schalten um mir das Einlegen des ersten Ganges zu ersparen.

    Es ist schon etwas rätselhaft das heute noch ein so teures Gerät diese Schalthygiene mit sich bringt.Wie gesagt wenn sie keinen Schaden davon bekommt ist es mir egal!

    Bei meiner LC bemerke ich, das sie wenn sie kalt ist sehr ruhig zu Schalten geht der Geräuschbegel nimmt dann beim Warm werden zu.Wird wohl an der Viskosität des Öles liegen.

    Nimmt dieses massive Dock wie ich es bezeichne würde auch irgendwann einmal ab?

    LG.Tom

  8. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.191

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Aragon29 Beitrag anzeigen
    Nimmt dieses massive Dock wie ich es bezeichne würde auch irgendwann einmal ab?

    LG.Tom
    Mach dir keine Sorgen, dass es verloren geht. Die Honda-Fahrer schrauben sich eine Brülltüte an ihren devoten Vierzylinder, um wahrgenommen zu werden. Der Boxerfahrer hat sein Alleinstellungsmerkmal serienmäßig.

    Gruß - Pendeline

  9. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    277

    Standard

    #9
    Hallo,
    dann will ich auch mal kurz meinen Senf dazu geben. Habe jetzt meine vierte GS (1200er, Mod. 2007, 108.000km), an das Getriebe muß man sich gewöhnen, aber das schaltet sich nicht besser oder schlechter als viele andere auch. Ich denke von GS zu GS hat ich immer was verbessert (siehe VW Golf), sei es Fahrwerk, Bremsen, Motor u.s.w., wobei hier jeder seiner eigene Sichtweise hat. Um in die GS-Welt einzusteigen würde ich vom Preis-Leistungsverhältnis eine 2007 bis 2009 nehmen, die sollten in gutem Zustand und bei entsprechenden Kilometern für 7.500,-- - 9.000,-- zu haben sein. Luftgekühlte ab 2010 sind relativ teuer, da bekommt man dann schon fast eine LC.

    Gruss Georg

  10. Registriert seit
    27.02.2016
    Beiträge
    34

    Standard

    #10
    Vielen Dank für die Antworten.
    Probefahren ist klar, ich hatte gehofft die Auswahl etwas einschränken zu können.
    Wie sind denn eure Erfahrungen mit den Preisverhandlungen ?

    VG

    Alex


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Passen Kofferinnetaschen bis 2012 auch in die BMW-LC-Koffer?
    Von mattes im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.01.2014, 22:39
  2. Der Einstieg in die BMW Welt
    Von pegasus im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2013, 12:57
  3. Katja u. Jens Witte>Von Betra in die weite Welt
    Von enduro43 im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 18:54
  4. passen die HG-Koffertaschen in die BMW-Koffer
    Von gs80guenni im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 11:16
  5. Welche BMW zum Einstieg?
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 08:48