Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 78

Drängelnde Autofahrer

Erstellt von f650gs.matthias, 24.04.2011, 10:04 Uhr · 77 Antworten · 7.667 Aufrufe

  1. f650gs.matthias Gast

    Standard Drängelnde Autofahrer

    #1
    Hallo zusammen,

    ich bin seit Ende letzten Jahres stolzer Besitzer einen F650GS (30 Jahre GS). Davor war ich 2 Jahre mit einer Vespa GTS-300 (22 PS) unterwegs. Damals hatte ich auf Landstraßen oft das unschöne Problem, dass Autofahrer mich bei jeder Gelegenheit überholt und bedrängelt haben. Dabei spielte es keine Rolle, ob ich bereits mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit unterwegs war oder nicht. Scheinbar müssen Autofahrer zwanghaft einen vor Ihnen fahrenden Rollerfahrer überholen.

    Wenn ich jetzt mit der 650 GS unterwegs bin geht es mir ähnlich. Da ich mich eher zu den vorsichtigen Motorradfahrern zähle fahre ich auf kurvigen Strecken die ich nicht kenne entsprechende vorsichtig. Auf engen Landstraßen hier im Odenwald bedeutet das, dass ich so mit 70 km/h unterwegs bin. Wenn es wieder geradeaus geht fahre ich auch mal schneller.

    Gerade in engen Kurven mache ich langsam da ich auch mit der maximal möglichen Schräglage nicht vertraut bin und nichts riskieren möchte.

    Es stresst mich jedoch extrem, wenn ich vor einer Kurve beim Bremsen einen Automotor hinter mir aufheulen höre und ein Auto mit knapp 2 Meter Abstand hinter mir herfährt. Wie will der Autofahrer rechtzeitig bremsen wenn ich stürze oder auch vielleicht nur stärker bremsen muss als er es erwartet? Ihm wird in seiner Blechkiste sicher nichts passieren wenn er mich ungebremst überrollt :-(

    Ich kann das einfach nicht verstehen. Da die Straßen hier oft sehr schmal sind gibt es manchmal bis zum nächsten Ort keine Überholmöglichkeit. Einmal bin ich ganz rechts mit Blinker rechts gefahren um dem Nachfolgenden zu zeigen, dass es mich überholen kann. Das endete jedoch darin, dass er mich derart knapp überholte, dass ich fast an den Straßenrand gedrängt wurde.
    Wie kann ich mich in so einer SItuation verhalten? In einem Autoforum habe ich gelesen, dass viele Autofahrer einfach die Scheibenwischanlage einschalten um den “Verfolger” auf Abstand zu halten.

    Ich habe kein Interesse jemanden auszubremsen, zu belehren oder zu provozieren, ich möchte mein Motorrad lediglich so bewegen wie es meine Fähigkeiten zulassen.

    Vielen Dank für Eure Hilfe,

    Matthias

  2. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #2
    Ich kann den Autofahrer schon halbwegs verstehen, wenn jemand doch recht langsam vor einem hergurkt und als Autofahrer kann man nunmal schlechter Überholen.

    Wobei ich auch deine Situation nachvollziehen kann, aber fahr doch einfach nicht in der Mitte der Fahrbahn, sondern relativ weit außen und wenn dich jemand penetriert dann lass ihn vorbei

    Oder fahr einfach etwas schneller

    P.s. so einen Thread kann es auch nur in einem BMW-Forum geben

  3. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von f650gs.matthias Beitrag anzeigen
    Ich habe kein Interesse jemanden auszubremsen, zu belehren oder zu provozieren, ich möchte mein Motorrad lediglich so bewegen wie es meine Fähigkeiten zulassen.
    Guck nicht so oft in den Rückspiegel oder besser : Ignoriere den Verkehrsteilnehmer hinter Dir.
    Mach´ Dein Ding und konzentriere Dich auf Dich selbst, nicht auf Andere.

  4. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #4
    Motorradfahrer die den Verkehr behindern sollten besser aufs Mofa umsteigen und den Radweg benutzen, so ist allen geholfen

  5. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #5
    Hallo Matthias!

    Willkommen im Forum, genieße Deine schöne BMW. Ab und zu - wenn man gemütlich unterwegs ist - kann man ruhig mal ein Auto vorbeilassen. Sind die modernen Autos mit Ihren ganzen Fahrassistenten doch inzwischen auch im Kurven sehr schnell. Wenn es Dich zu sehr nervt und zuviele Autos drängeln, suche Dir doch ruhige kleine Straßen, sofern Du nicht beruflich mit Deinem Motorrad (vormals Vespa) fährst. Da kann man prima in seinem Tempo üben. Vielleicht mal ein Fahrsicherheits- und Kurventrainning absolvieren, nur um sicherer zu werden.

    Aber es gibt auch die Unbelehrbaren gestern im Schwarzwald sind wir auch in einer 80er Zone mit immer wieder Wohnhäusrern rechts und links rücksichtsvoll gefahren (nicht getrödelt) und siehe da, die Dorfjugend im gedopten Kleinwagen hinter mir wollte gern ins Hinterrad der HP beißen.
    Stelle mir dann vor, wenn wir so mit lauten 120+ zur Zufriedenheit der Dofjugend an den Häusern vorbei gebrettert wären wie dann ihre Eltern nach Streckensperrung für die Motorräder rufen!

    Grüße!

  6. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #6
    Hallo erstmal,

    ich will Dir nix Böses, ich lese Deinen Beitrag dreimal....hab viel überlegt
    und gebe Dir einen von Herzen kommenden Ratschlag.

    Spare etwas Geld, mache ein Fahrsicherheitstraining, beim ADAC z. B.
    oder im LUK-Drivingcenter, da musst Du halt mal gogglen wo Sicherheits-
    trainings für Motorradanfänger angeboten werden.

    Da lernst Du viel, wirst lockerer und sicherer und gelassener.
    Danach fährst Du besser.

    Spare vielleicht noch etwas Geld, mache dann ein Kurventraining, bei
    diversen Veranstaltern. Motorrad-Action-Team bietet sowas auch an.

    Da lernst Du die SChräglage von deiner 650 zu beurteilen, zu benutzen
    und Spaß zu haben ohne ständig in den Rückspiegel nach blöden
    Autofahrern zu starren.

    Wenn Du jetzt nach halber Saison schon richtig locker und gekonnt
    Motorrad fährst...............ist gut. Freu Dich des Lebens und keiner
    wird mehr hinter Dir drängeln.
    Nicht falsch verstehen: Die Vorschläge machen Dich nicht zum Raser.
    Du fährst besser, mit mehr Können, Du fährst lockerer, sicherer, für
    Dich und für Andere.
    Daraus resultiert auch das Du schneller bist wie die meisten Autofahrer.

    Nicht rasen, nur zügig, mit Genuss, hohem Können, entspannt die
    Fahrphysik eines Motorrades genießen, auf schönen kleinen Odenwälder
    Kreisstraßen.

    Halte ich in Deinem Fall für die beste Investition und Lösung. Du wirst
    glücklicher sein, glaub mir.

  7. f650gs.matthias Gast

    Standard

    #7
    Hallo Quhpilot,
    Hallo Schneckle,

    Danke für Euro Antworten. Das sind gute Vorschläge, in dieser Richtung werde ich mich mal umschauen.

    @ratzfatz
    nutzloser Beitrag, trotz Smily.

    Gruß

    Matthias

  8. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #8
    Die Vorredner haben 100% Recht mit den Vorschlägen eines Sicherheits-Trainings oder mehrerer.
    Wenn Motorradfahren für Dich Stress bedeutet, solltest Du Dein Fahrkönnen durch Üben weiter verbessern. Man muss dieses Können nicht ständig voll auskosten, aber zu wissen was man - und das Moped- alles noch könnte, wenn man denn wollte, das gibt viel Sicherheit.

    Ein nicht ganz ernst gemeinter Vorschlag für die Zeit bis zum Erreichen der perfekten Motorradbeherrschung: Mach Dir einen langen blonden Zopf hinten an den Helm. Ich gehe davon aus, dass Dir die Kavaliere der Landstrasse mit den tiefergelgten GTI`s dann respektvoller begenen werden.

  9. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    5.096

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Hallo erstmal,

    ich will Dir nix Böses, ich lese Deinen Beitrag dreimal....hab viel überlegt
    und gebe Dir einen von Herzen kommenden Ratschlag.

    Spare etwas Geld, mache ein Fahrsicherheitstraining, beim ADAC z. B.
    oder im LUK-Drivingcenter, da musst Du halt mal gogglen wo Sicherheits-
    trainings für Motorradanfänger angeboten werden.

    Da lernst Du viel, wirst lockerer und sicherer und gelassener.
    Danach fährst Du besser.

    Spare vielleicht noch etwas Geld, mache dann ein Kurventraining, bei
    diversen Veranstaltern. Motorrad-Action-Team bietet sowas auch an.

    Da lernst Du die SChräglage von deiner 650 zu beurteilen, zu benutzen
    und Spaß zu haben ohne ständig in den Rückspiegel nach blöden
    Autofahrern zu starren.

    Wenn Du jetzt nach halber Saison schon richtig locker und gekonnt
    Motorrad fährst...............ist gut. Freu Dich des Lebens und keiner
    wird mehr hinter Dir drängeln.
    Nicht falsch verstehen: Die Vorschläge machen Dich nicht zum Raser.
    Du fährst besser, mit mehr Können, Du fährst lockerer, sicherer, für
    Dich und für Andere.
    Daraus resultiert auch das Du schneller bist wie die meisten Autofahrer.

    Nicht rasen, nur zügig, mit Genuss, hohem Können, entspannt die
    Fahrphysik eines Motorrades genießen, auf schönen kleinen Odenwälder
    Kreisstraßen.

    Halte ich in Deinem Fall für die beste Investition und Lösung. Du wirst
    glücklicher sein, glaub mir.
    Hi, richtig geile Antwort!

    Lerne, dein Kälbchen kann mehr!!
    Mach ein Training, bringt echt viel!!


  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von f650gs.matthias Beitrag anzeigen
    Einmal bin ich ganz rechts mit Blinker rechts gefahren um dem Nachfolgenden zu zeigen, dass es mich überholen kann. Das endete jedoch darin, dass er mich derart knapp überholte, dass ich fast an den Straßenrand gedrängt wurde.
    Hallo Matthias,
    zu allem anderen wurde schon richtiges gesagt, ich finde nur bei obigem hast du dich falsch verhalten. weit rechts fahren und rechts blinken signalisiert Übervorsichtigkeit, Unbeholfenheit, ja sogar Angst. das ist für Hinterherfahrer das falsche Signal.
    Wenn, dann fahre in der Mitte der Fahrbahn, leicht zu Mitte hin versetzt und scheiß dir nix, was der hinter dir will. Wenn er zu nahe auffährt, dann gib ihm ein Zeichen er soll Abstand halten oder betätige kurz die Bremse und fahr du dein Ding (jeder von uns war mal Anfänger)
    Ein Sicherheitstraining sollte dir helfen sicherer und zügiger zu werden.


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rauchende Autofahrer
    Von Raipa im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 16:52
  2. Nur fuer Autofahrer...
    Von Boxer-lust im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 21:53
  3. Manche Autofahrer sind ...
    Von Peter GS im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 10:55
  4. Saisonbeginn - an alle Autofahrer
    Von 170790 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2010, 14:49
  5. Freundliche Autofahrer...
    Von popeye im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 20:42