Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 134

Drohende Streckensperrungen für Motorräder in Tirol

Erstellt von Techniker, 06.12.2017, 19:14 Uhr · 133 Antworten · 6.819 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.385

    Standard

    #11
    Ich wohne an einer von Lärm geplagten Strecke und habe trotzdem kein Verständnis für solche Massnahmen. Der Lärm kommt nicht nur von den Motorrädern, sondern von allen Karren gleichermassen.

  2. Registriert seit
    24.07.2012
    Beiträge
    71

    Standard

    #12
    [QUOTE= Wenn sich die Motorradgegner erst einmal durchsetzen,
    fährst du irgendwann nirgends mehr.[/QUOTE]

    Seh das genauso!
    Wir Mopedfahrer müssen uns dagegen wehren!
    Zuerst das Sellajoch, jetzt Hahntenjoch...was kommt als nächstes!?
    Sollten Nachhaltig denken, den auch unsere Jugend möchte freie Pässe und Straßen!
    Straßensperrung kann nicht die Lösung sein!

    Das alles ist natürlich ein gefundenes Fressen dieser Klimalüge Befürworter!!

  3. Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    2.319

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Techniker Beitrag anzeigen
    Andreas, das ist sehr kurzsichtig gedacht. Wenn sich die Motorradgegner erst einmal durchsetzen,
    fährst du irgendwann nirgends mehr.
    Naja...die Darstellung ist vll ein wenig überzogen...bzw etwas zu ambitioniert nach meinem persönlichen Dafürhalten

    Fakt ist: Wo kein Kläger, da kein Richter

    Fakt ist auch: Ein gewisser Anteil Moppedführender frequentiert sog. Hotspots in - aus Sicht einiger Anwohner - unangemessener Art und Weise (Lautstärke, Geschwindigkeit, 5 am Tag mal den gleichen Berg hoch und wieder runter juckeln usw usf).

    Und nun ?
    Wie soll der regelnde Gesetzgeber damit umgehen - die Situation ignorieren und sich dann von der anderen Interessensgemeinde mit dem Vorwurf des "nichthandels" beschenken lassen ?

    Oder doch lieber etwas drakonischere Strafen aufrufen (Mopped & Lappen ersatzlos konfeszieren) - dann hätten wir gleich nen Grund für die nächste Petition, namentlich:
    "Bitte keine Strafen wie in der Schweiz" oder "freie Fahrt für freie Bürger"

    Vll sollte die Industrie "a'la LKW" nur noch Moppeds mit staatlich verordneten Begrenzer für Geschwindigkeit verbauen dürfen und der Zubehörmarkt für Leistung, Performance & Akustik weiter reguliert werden ?

    Fazit: Das Problem ist nicht der Staat, das Problem sind die depperten unter den Moppedfahrern die das Bild versauen und als Dorfbewohner, der diese Problematik aus erster Hand nachvollziehen kann (aus Sicht des Anwohners ergeben sich da ja auch noch ganz andere Problematiken wie z.B. der Wertverlust vom Grundstück, zu tragende Mehrkosten für Verkehrssicherung etc pp) darf ich Dir sagen das ich als Bewohner an den besagten Strecken bei aller Toleranz wohl auch so manches mal mit geballter Faust in der Hosentasche kopfschüttelnd am Strassenrand stehen würde.

    Insgesamt ein schwieriges Thema - allein der Appell an die Moppedfahrer wird allerdings nicht greifen...das ist - nach meiner Meinung - reines Wunschdenken

    Ich versuche mich proaktiv von solchen "HotSpots" fernzuhalten...

    Gruß
    Andreas

  4. Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    261

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Techniker Beitrag anzeigen
    Wenn sich die Motorradgegner erst einmal durchsetzen,
    fährst du irgendwann nirgends mehr.

    Fairerweise sollte das Wort " Motorrradgegner" gegen das Wort " Motorradgeschädigte" ersetzt werden.

    Und das sind keine Menschen, die morgends wach werden und denken heute habe ich nichts zu tun, da werde
    ich nur so zum Spass den Motorradfahrern irgendwo hintreten.

    Bis es zu einer Streckensperrung kommt, ist es ein langer Weg und bedarf stichhaltiger Argumente.

    Wir können nicht erwarten, wenn sich auf unserer Seite nichts ändert, das dann andere uns weiterhin freundlich gestimmt sind.

    Und viele, die so laut für Petitionen sind und sich beschweren, das sich andere nicht
    genug einsetzen, haben im Grunde nur Angst, das sie in der einen Woche nicht so fahren können,
    wie sie gerne möchten.
    Denen geht es nur ums Eigenwohl.

  5. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.385

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Reiner Beitrag anzeigen
    Fairerweise sollte das Wort " Motorrradgegner" gegen das Wort " Motorradgeschädigte" ersetzt werden.
    Eben genau nicht. Die sind auch ohne Motorräder geschädigt.

  6. Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    223

    Standard

    #16
    da doch immer mehr sich ein "leiseres" Motorrad wünschen, tut sich bei den Nachrüstern vielleicht doch noch etwas.

    Gruß Carlo

  7. Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    261

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Eben genau nicht. Die sind auch ohne Motorräder geschädigt.
    Ich weiß, die anderen sind auch böse...

    Es ist zu einfach, als Verursacher auf andere mit dem Finger zu zeigen.

    Wir haben bei uns im Dorf mal Zahlen verglichen.
    Bei uns ist der Anteil der anderen Bösen knappe 10 %.

  8. Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    162

    Standard

    #18
    Ich muss mich wiederholen:
    Wenn 8 Moppeds an einem vorbeifahren die alle anständig im großen Gang langsam fahren und jedes für sich genommen eigentlich leise ist, dann hört sich das trotzdem für Außenstehende an als ob acht 7,5 Tonner vorbeifahren (Selbstversuch am Feldberg)

    Solange wir das nicht verinnerlichen, das wir es alle sind (wirklich leise Mopped sind aktuell käuflich nicht zu erwerben), weil die Politik unfähig ist und die Industrie alle Schlupflöcher nutzt um die Mehrheit? der Moppedfahrer soundmäßig zufrieden zu stellen, werden wir noch viel mehr Sperrungen sehen.
    An den Hotspots sind es auch nicht die wenigen Bösen und auch nicht der gerne zitierte Laubbläser/Traktor etc. sondern die schiere Masse der Moppeds die eben leider alle zu laut sind.

    Wers nicht wahrhaben will hört sich bitte irgendwo eine Gruppe Moppedfahrer an und anschließend an einem Ferien-WE den PKW-Stau z.B. am Fernpass. Da sind 1000 Autos auf einem Haufen tatsächlich leiser als 5 "leise" Motorräder.

    Gruß
    matze

  9. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.385

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Reiner Beitrag anzeigen
    Ich weiß, die anderen sind auch böse...

    Es ist zu einfach, als Verursacher auf andere mit dem Finger zu zeigen.

    Wir haben bei uns im Dorf mal Zahlen verglichen.
    Bei uns ist der Anteil der anderen Bösen knappe 10 %.
    Es ist zu einfach auf die bösen Motorräder zu zeigen. Nebst dem, dass wie schon gesagt alle Lärm machen, verstopfen in unserem Fall die anderen Bösen zusätzlich noch die Strassen.

  10. Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    261

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Es ist zu einfach auf die bösen Motorräder zu zeigen.
    Es ist auch leider "einfach" ! Es ist eben die unangenehme Wahrheit.


    Nebst dem, dass wie schon gesagt alle Lärm machen, verstopfen in unserem Fall die anderen Bösen zusätzlich noch die Strassen.
    Man muß sich schon eingestehen, wer die hauptsächlichen Lärm-Verursacher auf bestimmten Strecken sind.
    Auf andere zeigen, die sind auch böse, ist arm...
    Wie früher im Kindergarten .


 
Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umweltplaketten für Motorräder in Frankreich
    Von Barmbeker im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.2017, 16:49
  2. Halteverbot auch für Motorräder in Wien !!!!!
    Von Dragon im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.03.2015, 18:29
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 19:31
  4. kennzeichenvergabe für motorräder in nrw
    Von kmueller_gs12 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 20:21
  5. Stellplatz für 2 Motorräder in 42929 Wermelskirchen
    Von MarkusBu im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 14:14