Seite 6 von 19 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 182

Ducati steht zum Verkauf

Erstellt von Jonni, 26.04.2017, 22:20 Uhr · 181 Antworten · 18.690 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    5.138

    Standard

    #51
    Aber wie steht sie jetzt da, die Arme! Ganz ohne Job.

    Gruß,
    maxquer

  2. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.240

    Standard

    #52
    Bei uns in der oberfränkischen Provinz gibt es mehr Ducati Händler als mittlerweile BMW Händler. Da sind in den letzten 10 Jahren 3 verschwunden.

    Ducati läuft prächtig und ein Verkauf würde keinen Kunden weniger bringen. Querverweise auf den Thread F900 Chinamotor? Soll ja nach BMW Brille auch keinen Kunden verschrecken.

  3. Registriert seit
    29.02.2016
    Beiträge
    233

    Standard

    #53
    Ich halte es für einen Irrglauben, dass man alles um die Situation von Unternehmen weiß, bevor man einsteigt. Die Verkäufer sind auch nicht dämlich und wissen, wie man Unternehmen schön darstellt und schönrechnet. Alles bekommt man auch nicht offengelegt - muss der Verkäufer auch gar nicht. Ich war schon in den ein oder anderen Unternehmenszukauf involviert hab da schon alles mögliche erlebt, von übertrieben positiver Darstellung der Produkte (die sich auch mit der Marktwahrnehmung gedeckt hat, was aber nichts bringt, wenn die Produkte dem Markt unbekannte Probleme haben!!) bis zur Bilanzmanipulation in Form von Luftbuchungen.
    Die schweren Leichen im Keller wird BMW erst gefunden haben, als es schon zu spät war. Ausserdem war das Risiko gering, verglichen mit BMWs finanziellen Möglichkeiten. Sowas kann man auch nicht einfach rückabwickeln. Selbst, wenn es möglich wäre, würde das die sofortige Insolvenz für das Unternehmen bedeuten und einen viel größeren Schaden verursachen. Wie käme das auch in der Öffentlichkeit an: BMW kauft Husqvarna und macht SOFORT zu. Da war der spätere Ausgang das kleinere Übel.
    BMW wird eine Risikoabwägung betrieben haben und sich angesichts des überschaubaren Risikos dafür entschieden haben. Dummerweise ist das Risiko eben eingetreten, weil die Produktion, Entwicklung und Produkte beschissener als angenommen waren.

    Was man als Kunde von Castiglioni mitbekommt, sind alles leicht behebbare Misstände. Dass sie in der Realität nicht haben behoben werden können, würde ich weniger als BMWs Unfähigkeit (BMW hat schon genügend bewiesen, dass sie wissen, wie man gewinnbringend Motorräder baut), sonder als Beleg für viel tiefergehende, uns Aussenstehenden unbekannten Probleme des Unternehmens sehen. Castiglioni ist kein Depp. Wenn es einfach wäre, hätte er es auch selbst stemmen können.
    Andere vergleichbare Klitschen wie Aprilia hatten diese Probleme nie, weder vor noch nach der Piaggio-Übernahme. Aprilia hatte aber auch technsiche Innovationskraft und über die Roller ein laufendes Tagesgeschäft, was beides Castiglioni fehlte.

    Hätte es geklappt, hätte BMW mit Husqvarna den großen Reibach machen können. Wäre Husqvarna unter BMW zu einem ernstzunehmendem KTM-Konkurrenten geworden, hätte BMW den Einstandspreis locker verzehnfacht. Das wird mit Ducati nicht möglich sein, weil aufgrund der Marktposition, Finanzzahlen und Unternehmensstruktur der Einstandspreis zu hoch ist, um so richtig Knatter zu machen. Ducati ist ein reifes, professionalisiertes Unternehmen, das sicher eine gute Anlage ist. Den Kaufpreis vermehrfachen wird man mit Ducati aber nicht mehr. Das haben die beiden anderen Investoren vor Audi schon getan.

  4. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    2.174

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Ducati läuft prächtig und ein Verkauf würde keinen Kunden weniger bringen. Querverweise auf den Thread F900 Chinamotor? Soll ja nach BMW Brille auch keinen Kunden verschrecken.
    Das kannst du nicht beurteilen, dafür fehlt dir die entsprechende Brille

  5. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.240

    Standard

    #55
    Oh, ich vergaß. Ich fahr aber auch keinen Jaguar, obwohl meine Brille aus einer Kollektion der Marke ist

  6. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.456

    Standard

    #56
    Glaubt denn wirklich jemand, daß es Ducati-Käufer gibt, die nur gekauft haben weil Audi mit drin steckt?

    Oder andersrum: Daß einer weniger kommt, weil Audi Ducati abstößt?

    Die verkaufen sich auch so, die Dinger. Weil sie Klasse sind. Am Spaß mit einer Panigale oder einer Monster R ändert sich durch Audi gar nix, ob Inhaber oder nicht.
    Und die viel gelobte Qualitätskontrolle gab es schon vor der Übernahme, also zieht auch das Argument nicht mehr.

    Wie schonmal gesagt: Ich denke es geht ganz ordentlich weiter. So wie in den letzten Jahren auch.

  7. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    12.197

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Verglichen wurden auch nicht die Firmen sondern eben die Fehlentscheidungen in den deutschen Vorstandsetagen, wenn es um Zukäufe ging.
    Dass Husky das von dir beschriebene Profil hatte, wußte BMW ja vor dem Kauf, denn wenn sie es nicht wußten, sind sie dümmer als ich dachte.

    Genau so ein Beispiel hatten wir hier in der Schweiz mit der SWISSAIR auch mal mit dem Grössenwahnsinnigen Managern,
    die um JEDEN Preis mit ihrer "Hunter Strategie" zu einer der ganz grossen im Flugbusiness werden wollten.
    Man kaufte ohne es gross zu hinterfragen z.B. Sabena in Belgien, notabene eine Gesellschaft die noch nie Geld verdient hatte.

    Wo es hingeführt hat ist ja hinlänglich bekannt, belangt wurde auch hier wieder keiner,
    im Gegenteil sie gingen und Übernahmen die vergoldete Verantwortung

    Swissair hatte in der Flugbranche mal einen Übernamen: Die fliegende Bank !


    Josef

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    29.264

    Standard

    #58
    Man sollte den Verkauf auch nicht so dramatisch sehen. Audi hat Summe X bezahlt, den Laden noch aufgemöbelt und aufgrund der sehr guten Verkaufszahlen erhoffen sie sich viell. ein Geschäft. ist soweit legitim.
    Sie sollten nur schauen, dass jemand mit ein wenig Affinität zum Thema Motorrad den Laden kauft, das wäre schön.

  9. Registriert seit
    17.05.2013
    Beiträge
    569

    Standard

    #59
    Chinesen sind auch im Gespräch...

  10. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    7.481

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ....
    Sie sollten nur schauen, dass jemand mit ein wenig Affinität zum Thema Motorrad den Laden kauft, das wäre schön.
    Vielleicht BMW, die bauen ja nebenher auch Motorräder, die angeblich gar nicht mal so schlecht sein sollen.

    Gruß Thomas


 
Seite 6 von 19 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT R1200GS verkauft, jetzt steht versch. Zubehör zum Verkauf
    Von Dieder im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2015, 21:07
  2. Biete Sonstiges Zum Verkauf steht Top Case
    Von Batista im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.02.2013, 10:31
  3. R 1150 GS Adventure / steht zum Verkauf
    Von Hoofer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.09.2012, 20:05
  4. Wo würdet ihr sowas zum Verkauf anbieten ...?
    Von tequila im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 11:34
  5. R 1150 zum Verkauf
    Von giorgio im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 08:00