Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

"Echte biker"

Erstellt von Nordlicht, 15.02.2011, 11:24 Uhr · 63 Antworten · 6.991 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #21
    Ich mag den Begriff Biker schon nicht, daher fällt mir da eine Enschätzung schwer.
    Eigentlich gehe ich da mit Friedl, aber ich weiß ja was Du meinst .

    Der echte Biker ist für mich jemand der das lebt.
    Der irgendwie nicht von dem Hobby loskommt.
    Trotz Beruf und Kinder sich seine Motorradwelt gerettet hat.
    Das kann der Wachskottenmensch mit Bart und Jethelm sein, sowie der Sportfahrer im engen Leder sein.
    ... und ja, es kann auch eine Frau sein.

    Für solche Leute ist das Wetter nicht massgeblich, sondern die Zeit die sie für Ihr Hobby abknapsen können.

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #22
    Ich fühl mich auch nicht als Biker. Für mich ist dieser Begriff Teil des Klischees (... der Sonne entgegen...)
    Ich bin Töfffahrer. Aber damit komm ich hier auch nicht wirklich weiter, oder?

  3. Dougal Gast

    Standard

    #23
    Moin!
    Also für mich ist ein echter Motorradfahrer bzw. "Biker" ein Mensch (M/W), der das Motorradfahren, den Umgang mit seiner Maschine und das Wissen um die Fazination dieses Hobbys zu einem Teil seiner persönlichen Lebenseinstellung gemacht hat.
    Ob dies ein RATBIKER ist, der seine Maschine nach seinen Vorstellungen verschönert und damit zu entsprechenden Treffen fährt oder aber der Afrikareisende, der auf seiner XY durch den Kontinent gleitet, der uralfahrende Oldtimerfreund genauso wie Ducatifahrer auf der Jagd nach persönlicher Bestzeit.
    Ein "unechter" Motorradfahrer oder "Biker" ist für mich jemand, der Sonntagnachmittags sein Lätzchen überzieht und dann 3 Km zur Eisdiele fährt, dort mit Showgehabe posiert; der ansonsten keine Ahnung vom Fahren oder der Maschine hat, alles machen läßt weil selbst keine Ahnung und der seine "Bike" nur als Statussymbol nutzt...egal ob Chopper, Renner oder Enduro. Also jemand, der "nur besitzt", der ein Motorrad als Lifestyle-Gegenstand betrachtet wie z.B. eine ROLEX.
    Ist jetzt vielleicht etwas platt formuliert, beschreibt aber meine persönlichen Empfindungen bezüglich der anfangs gestellten Frage.

    Gruß Michael

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Alex Mayer Beitrag anzeigen
    Ein echter Biker oder Motorradfahrer ist - ganz reduziert - jemand, der

    a.) einen Führerschein besitzt, der ihn zum Führen eines motorisierten Kraftrads ohne / mit Leistungsbeschränkung bevollmächtigt, zumindest hier in unserem Land ist das schon wichtig

    b.) ein solches Kraftrad besitzt, sonst ist es ja auch albern, sich als Biker zu bezeichnen (außer man meint Mountainbiker oder sowas )
    Für mich ist ein echter Biker jemand, der ein Motorrad nicht nur besitzt, sondern auch benutzt, und zwar häufig und gern. Ein (etwas trauriger) Kontrast dazu ist jener Motorradbesitzer, der sein Motorrad nicht zum Benutzen gekauft hat, sondern als Eintrittskarte in die Welt der "echten Biker". Solche Leute trifft man manchmal an "Biker-Treffs", wo sie ewig rumhängen in der Hoffnung, mit "echten Bikern" ins Gespräch zu kommen.

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #25
    ich finde auch, dass Motorradfahren so viele Facetten hat, dass ich das für mich nicht definieren kann. Sicher gibt es Leute, die ich motorradfahrerisch mehr respektiere als andere, aber was ein echter Motorradfahrer ist, wage ich nicht zu definieren. Bin ich einer? Keine Ahnung. Zumindest fahre ich jetzt schon seit 34 Jahren zweirädrig motorisiert, habe aber eine ganz eigene Einstellung dazu, was für mich Motorradfahren ausmacht

  6. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Dougal Beitrag anzeigen
    Moin!
    Also für mich ist ein echter Motorradfahrer bzw. "Biker" ein Mensch (M/W), der das Motorradfahren, den Umgang mit seiner Maschine und das Wissen um die Fazination dieses Hobbys zu einem Teil seiner persönlichen Lebenseinstellung gemacht hat.
    Ob dies ein RATBIKER ist, der seine Maschine nach seinen Vorstellungen verschönert und damit zu entsprechenden Treffen fährt oder aber der Afrikareisende, der auf seiner XY durch den Kontinent gleitet, der uralfahrende Oldtimerfreund genauso wie Ducatifahrer auf der Jagd nach persönlicher Bestzeit.
    Ein "unechter" Motorradfahrer oder "Biker" ist für mich jemand, der Sonntagnachmittags sein Lätzchen überzieht und dann 3 Km zur Eisdiele fährt, dort mit Showgehabe posiert; der ansonsten keine Ahnung vom Fahren oder der Maschine hat, alles machen läßt weil selbst keine Ahnung und der seine "Bike" nur als Statussymbol nutzt...egal ob Chopper, Renner oder Enduro. Also jemand, der "nur besitzt", der ein Motorrad als Lifestyle-Gegenstand betrachtet wie z.B. eine ROLEX.
    Ist jetzt vielleicht etwas platt formuliert, beschreibt aber meine persönlichen Empfindungen bezüglich der anfangs gestellten Frage.

    Gruß Michael
    Damit hast du den Unterschied zwischen Motorradfahrern und Motorradbesitzern schön umschrieben.
    Den Begriff ''Biker'' finde ich eh blöde

  7. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    942

    Standard

    #27
    Biker? Ab 50tsd/Jahr. Alles andere sind Weicheier! Jawohl.

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ein echter Biker



    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Motorradbesitzer (Motorradfahrer)






    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    "Biker-Treffs"




    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    mit "echten Bikern"..Gespräch





    ohne Worte.

  9. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    673

    Standard

    #29
    Für mich ist ein "echter Biker" ganz einfach der Motorradfahrer, der jeden Tag bei jeden Wetter mit seinem Motorrad unterwegs ist und es einfach als Gebrauchsgegenstand sieht, was es ja eig auch ist und dabei ist es egal, welche Maschine er fährt, solange er es mit Leidenschaft tut.
    Ich find es einfach lächerlich, dass sich Harley oder Rennmaschinen Fahrer als echte "Biker" bezeichnen, wenns sie bei schönsten Wetter vorm Mopedtreff stehen und bei dem kleinsten Anzeichen von Regen das Weite suchen...
    Das soll nicht heißen, dass ich etwas dagegen hab, wenn jmd das Motorradfahren nur als Hobby sieht, ganz im Gegenteil, sie Kurbeln so ja die Wirtschaft an und sorgen dafür, das es der Motorradindustrie besser geht, aber dann sollen sie sich nicht als etwas besseres darstellen, nur weil sie immer die neusten Maschinen fahren...

    lg ben

  10. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.185

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    ..... der sich an nackten Tussis aufgeilt ......
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Frisch von der Leber weg

    das ist schon die richtige Richtung, allerdings muß es "frisch ZUR Leber HIN" heissen


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Biete Sonstiges Biker Garderobe "Duo"
    Von Ratzbatz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 19:22
  3. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  4. "Pinkelmänchen" für andere Biker ?!?!?
    Von eulbot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 22:35
  5. Noch ein "neuer" Biker
    Von dubble-xx im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 16:52