Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 64

"Echte biker"

Erstellt von Nordlicht, 15.02.2011, 11:24 Uhr · 63 Antworten · 6.994 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Was bin ich denn jetzt? Meistens muss ich zweimal die Woche tanken....
    Jemand - der immer nur für 5,-- Euro tankt

  2. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    Jemand - der immer nur für 5,-- Euro tankt
    ok, der war gut...

    du denkst so verquert, da komme ich nicht mal drauf!

  3. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    169

    Standard

    #43
    @Rattenfänger: Damit ist alles gesagt!!

    Peter

  4. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    . . dass ich kein Motorradfahrer bin.

    Biker - tut mir leid kann ich niGs mit anfangen.

    Mein Outing ist ja schon etwas länger her - für die Interessierten: Ich bin kein Motorradfahrer . . .

    Es ist schon mehrfach beschrieben und umschrieben worden. Es geht darum mit Herz bei der Sache zu sein. Verabredungen werden eingehalten - egal wie das Wetter wird.

    Authentizität - man bleibt wer man ist - ob mit oder ohne Motorrad.

    Und das Hobby Motorrad fahren hat einen festen Platz im Leben eines "echten" Motorradfahrers. Es macht es nicht für die Nachbarn, nicht für die Kollegen und schon gar nicht für sein Image, auch nicht für Freiheit und Abenteuer - sondern der wahre Motorradfahrer fährt - weil es im Spaß macht.

    Der "echte" Motorradfahrer fährt gerne - mit und ohne genauen Anlass - was nicht heißt, dass er kein Ziel hat.

    Definitiv "muss" ein Motorradurlaub im Jahr gemacht werden. Diverse Wochenend Touren - über Nacht - und unter der Woche muss er auch fahren.

    Er kennt die Technik seines Motorrades und die Grenzen seines Motorrades. Er fragt nicht, ob er mit 3mm Restprofil noch eine Tour von xxxx km machen kann. Er weiß wie lange seine Reifen halten.

    Apropos Reifen - er kann die richtigen Reifen für sein Motorrad alleine auswählen.

    Und er merkt, wenn zu wenig Luft im Reifen ist.

    Er spürt den Unterschied zwischen Super und Super plus.

    Er spürt, wenn er vergessen hat die Stoßdämpfer umzustellen. Er weiß, dass er auch noch eine Dämpfung hat, die es gilt anzupassen.

    Er weiß wie weit er mit seiner Benzin Reserve kommt.

    Apropos "er" - kann natürlich auch eine "Sie" sein.

    Er ist tolerant gegenüber anderen Marken - wobei sein Motorrad natürlich das beste der Welt ist.

    So - und was gefahren wird - ist mir vollkommen egal - ich warte auf jeden *auf den Putz gehauen*

    Glück Auf aus Essen
    Holger

    NochWatt: Ob ich ein echter Motorradfahrer bin? Keine Ahnung! Es ist mir auch egal. Ich bin wie ich bin . . .also bin ich - ich.
    Holger,

    vielen Dank, dass du meinen Beitrag schon geschrieben hast. Besser hätt´ich´s nicht gekonnt. Du hast mir Arbeit gespart.
    Konstatiere: Du bist mir sympathisch.

    ciao
    Eugen

  5. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Born to be ... normal

    #45
    Nicht nur der Holger, (fast) alle sind hier sympathisch. Irgendwie ...

    Überhaupt keine Spur von "schmerbäuchigen Altrockern, die sich an nackten Tussies aufgeilen ...(Zitat Ende)". Möglicherweise gibt's die ja hier nicht ... oder überhaupt nicht ...oder nur in schlechten Filmen (oder noch schlechteren Romanen ... ).
    Platte Klischees ... vermutlich. Wahrscheinlich sind sie aber einfach nur ausgestorben. Naja, nicht wirklich schade. Nur ein bisschen ...

  6. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Nicht nur der Holger, (fast) alle sind hier sympathisch. Irgendwie ...

    Überhaupt keine Spur von "schmerbäuchigen Altrockern, die sich an nackten Tussies aufgeilen ...(Zitat Ende)". Möglicherweise gibt's die ja hier nicht ... oder überhaupt nicht ...oder nur in schlechten Filmen (oder noch schlechteren Romanen ... ).
    Platte Klischees ... vermutlich. Wahrscheinlich sind sie aber einfach nur ausgestorben. Naja, nicht wirklich schade. Nur ein bisschen ...
    Hmmmh - wie kommt es, dass ich zu wissen meine was Du meinst

    Sympathisch zu sein hat seine Vorteile - manchmal - manchmal auch nicht - irgendwie.
    Ausgestorben? Hmmmh . . . in Würde gealtert würde ich sagen.

    . . .oder domestiziert - ich sach` nur VALENTINSTACH - datt is bestimmt ein Schreibfehler - das sollte Veltinstach heißen

  7. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    234

    Standard

    #47
    Was ist ein Biker

    -was ist einer,der sein Motorrad über ALLES liebt

    -sein letztes Hemd dafür gibt

    -dafür auch Notfalls Sterben würde

    -ist das vielleicht ein echter Biker

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Helle Beitrag anzeigen
    -was ist einer,der sein Motorrad über ALLES liebt
    -dafür auch Notfalls Sterben würde
    ein Vollidiot???

  9. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #49
    Für mich sind Biker und Motorradfahrer auf keinen Fall dasselbe. Motorradfahrer kann ich ernst nehmen, Biker nicht. Beides zu definieren versuche ich schon lange
    Vieleicht so: Wer Spass am Motorradfahren hat ist in den meisten Fällen ein Motorradfahrer,völlig unabhängig von Modell,Fahrleistung, Kleidung...und wer außer dem Motorrad kein anderes KFZ hat ist ebenfalls zwangsläufig Motorradfahrer

    Motorradfahrern wird im allgemeinen freundlich und "respektvoll" begegnet(und sind es auch), davon möchten die Biker profitieren. Das Motorrad steht oft länger an der Wurstbude als die Anfahrt gedauert hat.

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von moonrisemaroon Beitrag anzeigen
    Für mich sind Biker und Motorradfahrer auf keinen Fall dasselbe. Motorradfahrer kann ich ernst nehmen, Biker nicht. Beides zu definieren versuche ich schon lange
    Ich halte die Unterscheidung für (mit Verlaub) sprachpäpstlichen Quatsch. Es gibt auch Leute, die sich bei jeder Erwähnung des Wortes "Biker" darin gefallen, mit großem Aplomb darauf hinzuweisen, dass es sich dabei um einen Fahrradfahrer handeln müsse.

    Die deutsche Sprache ist halt in vielen Bereichen unnötig kompliziert, deshalb heißen bei uns Telefone auch Fernsprechapparate und Briefmarken heißen Postwertzeichen. So lange die wichtigste Motorradzeitschrift Großbritannien "Bike" heißt, nicht etwa "Motorbike", so lange die drei marktbeherrschenden Zubehörketten ihre motorradfahrende Kundschaft selbstverständlich mit "Biker" anreden, so lange halte ich es als aufgeklärter Europäer und polyglotter Mensch einfach für witzlos, da irgendwelche Unterschiede hineinzuinterpretieren.

    Ich würde allerdings auf Nachfrage auch nicht sagen "Ich bin ein Biker", sondern "Ich fahre Motorrad"


 
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Biete Sonstiges Biker Garderobe "Duo"
    Von Ratzbatz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 19:22
  3. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  4. "Pinkelmänchen" für andere Biker ?!?!?
    Von eulbot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 22:35
  5. Noch ein "neuer" Biker
    Von dubble-xx im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 16:52