Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Ein erster kleiner Er(fahr)ungsbericht ...

Erstellt von joebar, 23.04.2007, 23:50 Uhr · 19 Antworten · 3.056 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    20

    Reden Ein erster kleiner Er(fahr)ungsbericht ...

    #1
    Für einige von euch ist dies vielleicht schon zur Routine geworden. Für mich aber (zum jetzigen Zeitpunkt) ein absolutes Erlebnis!

    Vorgestern, Samstag, 21.04.07 um 09:56 Uhr war es soweit. Ich habe sie abgeholt! Meine erste GS in meinem Leben: 1100 ccm, Baujahr ´94 und 74.388 km auf der Uhr. Überhaupt meine erste BMW. Da stand sie nun: Wuchtig, silbern. Auf die erste Ausfahrt wartend. Wetter: Wolkenloser Himmel, Sonnenschein. Ca. 14°C. Also rauf auf´n Bock und die Fuhre zum ersten Antesten schnellstens Richtung Landstraße dirigieren. Auf dem Weg dorthin erstmal zur Tanke und das Spritfass voll machen. Aber dafür muss ich ja (zum Zahlen) schon wieder absteigen. Nö, will ich aber nicht. Sitz doch erst seit 3 Minuten im neuen Sattel!!! Hilft alles nix, ich muss. Also, Rüssel rein und das gute Stöffchen reingepumpt. Zu diesem Zeitpunkt hätte der Sprit auch 10 € pro Liter kosten können . Von der Tanke runter und ab Richtung Mainz. Treffe mich auf einem Parkplatz mit ´nem Kumpel, um auf die Motorradsegnung nach Eich zu fahren. Wie das aber bei einer Motorradsegnung meistens so ist, gestaltet sich die anschließende Ausfahrt eher als rumgezuckel. Ich weiß: Selbst Schuld.

    Also, lassen wir den Samstag mal Samstag sein. Zeit zum ausgiebigen Testen war nicht. Aber es kommt ja noch der Sonntag. Und den habe ich mir frei gehalten. Nun also voller Vorfreude auf´n Bock und los geht´s. Wieder wolkenloser Himmel. Noch mehr Sonnenschein. 24°C (in den Moppedklamotten gefühlte 48°C!) Sprit ist noch genügend drin (so ungefähr 34 Balken, oder so…) und ich habe haufenweise Zeit!!! Welch Luxus! Habe meiner Familie vor der Abfahrt schon mal vorsichtshalber „Gute-Nacht-und-schlaft-schön“ gewünscht .

    Raus aus´m Ort und ab auf die Landstraße. Erstmal gemütlich cruisen und die GS schön warm fahren. Mitten im nächsten Ort die erste Ampel. Leerlauf rein. Ist auf Anhieb drin. Die Rotphase dauert eine kleine Ewigkeit (ca. 10 Sekunden, gefühlte 2 Stunden). Ich will FAHREN!!! Erster Gang rein. Noch nicht mal ein KLICK ist zu hören. Anfahren, zweiter Gang. Ahhh, jetzt macht´s KLICK. Sitzt auch, usw. bis in den fünften. Getriebeprobleme? (Meine größte Angst!) Bis jetzt Fehlanzeige! Weiter durch´n Ort und anschließend gemütlich über die Landstraße bummeln. Aaaaber, kurz vor dem nächsten Ort kommt das runterschalten: Hinab in den 4.: KLONK! Dann in den dritten: Wieder KLONK! Von 3 in 2 ist akustisch am brutalsten: KA-KLONK! Ahaaa…, da ist sie nun, die bajuwanische Feinmechanik. Gut, das Getriebe ist also vorhanden und wird nicht müde es mir am laufenden Band akustisch zu untermalen. Ist gewöhnungsbedürftig. Hatte vor der Q nur die „Im-Land-der-aufgehenden-Sonne-Getriebe“ gefahren. Allerdings gibt´s die ungewohnten Geräusche nur beim runterschalten.
    Weiter geht´s. Ich fahre einfach frei Schnauze, ohne bestimmtes Ziel.

    Wie das meistens (bei Männern) so ist, muss ja alles unbedingt während dem Fahren ausprobiert werden: Geht die Warnblinkanlage überhaupt? Wo ist noch mal der Schalter für die Zusatzscheinwerfer? Was machen eigentlich die Heizgriffe? Funktionieren die denn überhaupt (Was´n Quatsch das ausgerechnet jetzt auszuprobieren. Wir haben ca. 24°C und: Ich bin am FAHREN)?. Was zeigt denn mein rechts angeflanschtes Mini-Laptop (FID) so alles an?
    Und außerdem: Wo in aller Welt bin ich hier eigentlich???

    Egal. Einfach weiter! So, das erste freie Stück Landstraße. Motor endlich warm gefahren (5 Balken). Was ich schon immer mal wissen wollte: Was machen 1100 ccm und 78 PS, wenn man sie auf einmal loslässt? Also, Hahn auf und... Wusch und weg... Hoppla, das geht aber fix! Hoffentlich bleibt das Vorderrad auf dem Boden!!! (Wo sitzt an der GS eigentlich der Turbo, von dem ich bis heute nichts gehört habe? Und wie viel kostet noch mal ein neuer Hinterreifen?) Wie, 130 km/h auf der Uhr??? Schnell den Hahn wieder zu. Bin ja auf der Landstraße . Gut, konzentrieren wir uns erstmal auf die Kurven. Langsam rantasten, wir wollen ja nicht gleich übermütig werden. Klappt hervorragend. Meine Güte, das wird ja als schräger! Kriegt man bei Kurvenfahrten die Zylinderköpfe wirklich auf den Boden? Meine Q vermittelt mir ein klares „JA“. Ich möchte es aber trotzdem nicht ausprobieren.

    Die ersten 47,3 km sind geschafft. Wir sind mitten in der Pampa. Keine Ahnung, wo?! Irgendwo zwischen Heidesheim und… Tja, wenn ich das wüsste?! Ich gönne uns ein klitzekleines Päuschen (Ich bin noch Raucher ). So, Kippe zu Ende geraucht und weiter geht´s. Aha, da ist es: Das „Autobahn-Schild“. Da die Landstraße für GS-Dragster-Rennen nicht wirklich geeignet ist, mache ich einen kleinen Abstecher auf die A 60. (Keine V-max-Begrenzung !). Wie sieht die Verkehrslage aus? Gut bis sehr gut. Mal gucken, was die GS so bringt: Beschleunigungsspur, bin noch im dritten Gang. O.K. Hahn auf und... kommt er oder kommt er nicht, der berühmt, berüchtigte Gang-Springer??? Nein, er kommt nicht! Ich will ihn auch gar nicht haben. Jetzt wird die Fuhre getrieben: 7.500 Umdr./h, KLACK, vierter Gang. Weiter geht´s! Jetzt will ich es wissen. Wieder 7.500 Umdr./h, KLACK, fünfter. Hahn auf bis zum Anschlag! Meine Herren, die geht vielleicht! Hört die Q denn gar nicht mehr auf zu schieben (Dabei fällt mir wieder die Frage mit dem Hinterreifen ein)? Wozu denn in Urlaub fliegen? Man(n) hat ja die GS! Bei Tacho 200 km/h ist Schluss (so halb Aufrecht). Reicht ja auch! Und das überraschende: Selbst bei dieser Geschwindigkeit bleibt die Q stabil. Wozu in Gottes Namen gibt es Motorräder, die jenseits der 150 PS haben, frage ich mich?! Jetzt weiß ich aber, dass wir „beide“ es „können“, wenn wir denn mal wollen. Brauche ich (und meine Q) aber nicht wirklich. Jetzt soll nicht der Eindruck entstehen, dass ich nur am rumheizen bin. Dann hätte ich mir ´nen Japan-Hechel-Bike gekauft. Diese Prozedur mache ich mit jedem Fahrzeug, dass ich kaufe. Nun der Gegentest: Verzögerungsstreifen. Bremsen. Holla, verzögert die Dicke. Als hätte ich ´nen Wurfanker von der Gepäckbrücke geschmissen. Und den Ausdruck: „Auf-Block-gehen“ kennt man bei BMW anscheinend nicht. Da scheint aber noch Luft beim Ankerwurf zu sein, weil das ABS null Anstalten macht. Also, von der Autobahn wieder runter und weiter Landstraße wuseln. Habe auch mittlerweile die Orientierung wieder einigermaßen gefunden. Zumindest weiß ich, in welchem Bundesland ich mich gerade befinde. Die nächsten 2 ½ Stunden fahren wir zügig, aber dennoch gemütlich durch die Botanik. Eine Kurve nach der anderen, links-rechts-links-kurze Gerade-wieder links, usw. Die Überholvorgänge machen am meisten Spaß! Langsam artet es in Arbeit aus. Aber GEIL!!! Meine „neue“ alte Q vermittelt mir irgendwie einen gelangweilten Eindruck, als ob sie mir sagen will: Wie? Mehr hast Du nicht drauf? Das ist alles? Meine geistige Antwort: „Kommt schon noch, gib mir ein wenig Zeit zum Üben“. Also, immer weiter die Straße entlang. Wusste ja gar nicht, dass es manche dieser Ortschaften überhaupt gibt?!
    Schei...! Wo bin ich denn nun schon wieder???

    Nachdem mein innerer Kompass meine Position wieder einigermaßen ermittelt hat, geht´s langsam wieder Richtung Heimat. Aber nicht auf kürzestem Wege, sondern ich nehme eher den längsten Umweg, den ich je nach Hause genommen habe. Mitten im Nachbar-Nachbar-Nachbar…-Ort eine Ampel. Leerlauf rein. Zumindest versuch ich´s. Hmm, will irgendwie nicht auf Anhieb. Die grüne Funzel bleibt aus (manchmal braucht sie auch 5 - 20 Gedenksekunden) aber ´ne 0 steht in meinem Mini-Laptop. Was mir bis jetzt auffällt: Je wärmer meine GS wird, umso mehr „Geräusche“ gibt sie von sich. Da ist auf einmal ein tickern und klickern, welches im kälteren Zustand noch nicht da war.

    Wir „beide“ lassen nun unseren ersten Ritt in Ruhe ausklingen. Jetzt gemütlich nach Hause zu Frau und Kind und Papas neues Lieblingsspielzeug vorstellen. Am Samstag war leider keine Zeit dafür. So, daheim angekommen. Hab´ Kaffeedurst. Nach 192 km ist es doch nicht zu spät geworden. Da steht sie nun, MEINE GS. Wuchtig, silbern. Auf die nächste Ausfahrt wartend. Ich tätschel ihr auf den Tank und sage: „Danke für die GEILE Fahrt! Tschüss meine Dicke! Bis morgen, und übermorgen, und über-übermorgen, und …


    to be continued...


    Mit adrenalingeladenen Grüßen,

    Raimond (alias JoeBar)

  2. Registriert seit
    14.05.2006
    Beiträge
    628

    Standard

    #2
    Glückwunsch zur Kuh
    Besser hätte ich es auch nicht beschreiben können
    Ich wünsch euch beiden noch viele schöne gemeinsamme KM !!!
    Und eine Kuh die keine "Geräusche" von sich gibt ist TOT

    Bis dann Ketzer

    1150 GS

  3. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    64

    Standard

    #3
    Hallo Raimond
    Glüchwunsch zur Q
    Bei deinem Bericht bekommt man sofort Lust sich auf die Q zu schwingen und alles hinter sích zulassen.
    Freu mich auch schon wenn ich meine neue am Freitag abholen darf.

    Wünsch Dir allzeit gute Fahrt.

    Gruß Achim

  4. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #4
    Uiuiuiui.............. da ist aber einer schwer verliebt So eine emotionale Hymne auf die erste Ausfahrt habe ich noch nicht gehört. Glückwunsch zur neuen Geliebten und das ihr in Zukunft keinen Streit haben werdet. Kleiner Tipp: Meine hat es beim Tanken am liebsten, wenn man ihr den linken Euter streichelt (............und weg............)

    P.S.: Schreib mal kleiner, deine "laute" Schrift strengt so an ich weiß, ich weiß, warst noch ganz erregt.........


    Grüße aus der Pfalz von dem der dich versteht


    Jo

  5. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #5
    :d:d:d:d:d

  6. Registriert seit
    05.08.2005
    Beiträge
    36

    Standard Q

    #6
    Hallo Joebar,

    das erinnert mich an meine ersten verliebten Wochen.

    Was mit noch mehr Spaß machte, als ich ein Navi ran gemacht habe. Stunden lang in der Pampa rumkurven, nicht wissen wo man ist und dann einfach auf die "RouteHeim-Taste" gedrückt. Schon war man wieder auf dem Heimkurs.
    Wünsch Dir noch viel Spaß mit Deiner Q. Ich habe in auf jeden Fall noch!

    Gruss,
    ascon


  7. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Standard Sehr geile Liebeserklärung

    #7
    moin moin Raimond,

    nun wollte ich kurz bevor es ins Büro geht noch mal schauen ob wieder neue Volksnavis erfudnen wurden, irgendwelche Top Reifen verkauft werden oder ein neuer Fan am Start ist.

    Letzeres war/ist der Fall und ich kann mich nicht erinnern wann es zuletzt eine solche Liebeserklärung geben hat.
    ...hmm, vielleicht mit Leonardo di caprio vorne am Bug der Titanic? Nee, das war nur halb gekonnt.

    Congratulations zur Kuh und zur absolut gelungenen Guten Morgen Story.

    Ich wünsche dir stets einen schönen "rubbeligen" Asphalt unter'm Gummi und noch ganz vieleeeeee Ausritte mit der "dicken"

    Viele Grüsse aus München

    Stefan

  8. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    329

    Standard

    #8
    auf den punkt gebracht!!
    schön............ erfrischend............... danke...............

    schöne grüße aus wien

    Stevie

  9. Anonym3 Gast

    Daumen hoch Die 1. Fahreindrücke

    #9
    Zitat Zitat von joebar
    Ich habe sie abgeholt! Meine erste GS in meinem Leben: 1100 ccm, Baujahr ´94 und 74.388 km auf der Uhr. Überhaupt meine erste BMW. Da stand sie nun: Wuchtig, silbern.
    Hallo Raimond

    ..erinnert mich sehr stark an meine 1. Eindrücke im April 1994...meine 1. Q

    ...du Raimond ich hätte da eine Frage an dich...

    ..wegen der Farbe ..die " First Edition " gab es damals nur in den Farben ..weiß..rot..und schwarz...ist Deine Q umlackiert...und hast du noch den Kunststofftank oder schon den auf Kulanz getauschten Blechtank?...war damals eine Rückrufaktion..und nur weil sich von den Benzindämpfen Blasen unter den Aufklebern gebildet haben...viel Spaß mit der Rarität...von der 1. Serie mit Kunststofftank gab es denke ich keine 2000 Stück

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von sknauffs
    Congratulations zur Kuh und zur absolut gelungenen Guten Morgen Story.
    Dahinter drei fette Ausrufezeichen!!!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1200 GSA TÜ Fahr-Licht ausschalten !!!
    Von michel110 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 09:55
  2. Hey Jungs, ich fahr a LC8 ...
    Von Rebhuhn im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 21:04
  3. Konstant Fahr Ruckeln
    Von Jamukah im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 12:05
  4. Tolles Fahr-Video aus Schottland!
    Von Highlandbiker im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 15:04
  5. Erste Fahr- und Zubehöreindrücke
    Von -scout- im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 14:15