Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Ein merkwürdiger Unfall

Erstellt von Uli G., 18.04.2009, 23:43 Uhr · 17 Antworten · 3.847 Aufrufe

  1. marvin59 Gast

    Standard

    #11
    naa...........

    das auf einmal alle speichen brechen und der bremssattel
    aus der befestigung rausreißt ist schon sehr merkwürdig !!
    der fahrer muß min etwas vorher bemerkt haben

    roland

  2. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    693

    Standard

    #12
    Ein ähnlicher Unfall ist mir vor drei Jahren mit einer Cagiva Elefant passiert!
    Vor einer Rechtskurve war das Motorrad plötzlich nicht mehr kontrollierbar
    und ab ging es in die Botanik.
    Meine Begleiterin mit Motorrad hinter mir, erzählte mir hinterher,
    kompletter Überschlag mit dem Motorrad.
    Es ging alles so schnell, ich hatte es kaum mitbekommen!
    Mein Glück war vermutlich, dass sich links von der Strasse ein etwa 150cm
    tiefer Graben befand, der den Überschlag möglich machte und mich auch somit vor noch grösseren Verletzungen oder noch schlimmeren bewahrte!
    Zumindest rechnete meine Begleiterin schon mit dem schlimmsten
    und hatte auch einen entsprechenden Schock, als ich wieder aus dem tiefen Graben krabbelte!
    Was war passiert?
    Ich bin Ganzjahresfahrer, ich habe kein Auto und fahre eben auch des öfteren auf der extrem versalzenen und nassen Autobahn!
    Dieses Salzgemisch arbeitete sich scheinbar über die Speichen ins Felgenbett, wo es seine zerstörerische Arbeit in Angriff nehmen konnte,
    sprich, Korrosion!
    Fazit dadurch!
    Das Felgenbett wurde so in Mitleidenschaft gezogen, dass es mir
    während der Fahrt ein paar Speichen aus dem Felgenbett zog!
    Es war übrigens das Vorderrad und der Schaden am Motorrad
    hielt sich seltsamerweise sehr in Grenzen!
    Da ich aber im Winter eher selten große BMW´s sehe,gehe ich jetzt nicht davon aus, dass es in dem Fall etwas damit zu tun haben könnte!
    Sonnige Grüße
    James

  3. Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    309

    Standard

    #13
    Ich finde, das was Schlonz schreibt ist realistisch.
    Und ich finde auch, dass so etwas hier ins Forum gehört.
    Der im Bericht erwähnte Bremssattel ist sehr wahrscheinlich der Auslöser.
    Wenn der los war und ins Rad fällt, können auf einen Schlag (eine Umdrehung) alle Speichen abreissen. Umgekehrt ist es nicht möglich, nichts am Motorrad kann einen korrekt angeschraubten hinteren Bremssattel losreißen.
    Spätestens hier begründet sich von selbst, warum so ein Beitrag hier rein gehört. Ich habe auch einmal bei einem Kumpel (Selberschrauber) einen losen Bremssattel entdeckt. Durch so einen Bericht erhält man eine Warnung, was dabei alles passieren kann und wie wichtig Schraubenkontrollen und Anzugsmomente sind.

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #14
    da ich auch die Bremsbeläge selber wechsle und dafür natürlich die Bremssättel abschrauben muss, sind das Schrauben, die ich immer wieder mal auf festen Sitz überprüfe. Ich habe keine Lust auf eine solche Aktion

  5. Geronimo Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Wenn wir aber nur noch über bewiesene Tatsachen sprechen wollten, könnten wir das Forum auch zumachen.
    Alles eine Frage des Zusammenhangs, ich habe schon soviel Zeug über solche Unfälle gelesen das es schon erstaunlich ist was sich daraus entwickelt.

    Das behauptete einer das nach einem Wheelie sein Telelever gebrochen sei, damals eine Riesenwelle im BoFo.
    Aus einem Unfall mit einer Triumph wurde ein Materialproblem an deren Hinterradschwingen, zum Schluss stellte sich das alles als heisse Luft heraus. Besonders im Internet bekommen solche Dinge einen unheimlichen Schwung der sich immer weiter steigert, von daher finde ich Spekulationen über Unfallhergänge und deren Ursachen völlig unnütz. Tatsachen helfen da weiter.

    grüße,
    jürgen

  6. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #16
    Hallo !
    Ist denn inzwischen etwas genaueres über den Unfall bekannt geworden ?

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    Hallo !
    Ist denn inzwischen etwas genaueres über den Unfall bekannt geworden ?
    naja, das der TE ja wohl auch nur aus der Presse davon erfahren hatte und wohl keiner am Geschehen direkt dran ist, werden wir das wohl nie erfahren.

    Trotzdem halte ich meine Lösung für wahrscheinlich, habe ich schliesslich schon mehr als ein Mal bei Bekannten erlebt. Also, immer schön auf feste Verbindungen der Bremssättel achten

  8. Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    65

    Standard

    #18
    hi Uli

    der Motorrad Kollege hat wirklich Glück im Unglück gehabt.
    Als "alter" Iserlohner kann ich sagen das auf der Lägertal Strasse schon einige Ihr Leben ausgehaucht haben.
    Aber es ist schon echt geil von Kesbern runter zu fahren, macht wirklich Spass.
    Die Möglichkeit das ein gelöster Bremssattel der noch an der Bremsleitung hängt dir in Windeseile deine Speichen zerschlägt ist reletiv hoch.

    Ich habe den fred gerade erst gelesen und werde mal rumhören was da letztendlich passiert ist. Wenn ich etwas höre stelle ich es hier rein.

    gruss charly


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Suche Unfall F 800 gs
    Von TigerGS im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 08:07
  2. Unfall F 800 GS
    Von Dreiradschlingel im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 09:04
  3. Unfall
    Von pietch1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 17:57
  4. Unfall
    Von Tom123 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 19:38